DAX+0,27 % EUR/USD-0,14 % Gold+0,10 % Öl (Brent)-0,26 %

SEB Immoinvest, sell out nutzen! (Seite 652)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 55.521.525 von for4zim am 14.08.17 16:26:47
Zitat von for4zimVerlängerte Angebotsdauer ist 6.9.2017. Die kann ggf. erneut verlängert werden. Wie schnell dann die Anteile tatsächlich bezahlt werden, liegt an dem Bieter. Sofern der Bieter nicht zwischendurch pleite geht, dann sind die Anteile im Besitz des Bieters, ohne dass dieser sie bezahlen kann. Die Bank übernimmt keine Verantwortung dafür, dass die angebotenen Anteile auch tatsächlich bezahlt werden oder in welcher Frist das erfolgt.

Möglicherweise relevante Meinung: http://csrealwerte.de/sie-sind-wieder-da/

Früher schon diskutiert: https://www.wertpapier-forum.de/topic/44529-seb-immoinvest-%…

Mich wundert es, eine so wichtige Frage zu stellen, nachdem man bereits das Angebot angenommen hat. Machen kann man doch dann nichts mehr, falls einem das Angebot danach nicht mehr gefällt.


Mir ist zudem ein Rätsel, warum man das Angebot annimmt, obwohl man über die Börse offiziell und v.a. auch schneller einen besseren Verkaufserlös erhält.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.524.600 von Tradehub am 15.08.17 08:28:20
Zitat von Tradehub....Mir ist zudem ein Rätsel, warum man das Angebot annimmt, obwohl man über die Börse offiziell und v.a. auch schneller einen besseren Verkaufserlös erhält.


Ja, der Fond lässt sich problemlos über verschiedene Börsen handeln, siehe z.B. hier:
http://www.finanzen.net/fonds/seb_immoinvest_boersenplaetze
Die erneut vorgenommene Senkung des Anteilspreises begründet die Savills Fund Management GmbH unter “NEWS“ auf ihrer Website <http://www.savillsim-publikumsfonds.de/de/startseite-fondsfinder/seb-immoinvest-p/news-und-fondsdaten/> wie folgt:

ANTEILPREISREDUZIERUNG AM 22. AUGUST 2017

Der Anteilpreis des SEB ImmoInvest sinkt am Veröffentlichungstag 22. August 2017 um EUR 0,03 von EUR 12,08 auf EUR 12,05.
Grund für die Änderung ist im Wesentlichen die Folgebewertung der deutschen Liegenschaft in Frankfurt am Main, Lurgiallee 3.
Die aus einem Rechenzentrum und einem Bürotrakt bestehende Liegenschaft ist an einen einzelnen Nutzer vermietet, dessen Mietvertrag nur noch eine kurze Restlaufzeit aufweist. Aufgrund der gegebenen Marktsituation für derartige Spezialimmobilien gestaltet sich die Vermietung schwierig. Der Gutachter hat dies durch Abzug von Umbaukosten reflektiert.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.579.597 von ConcernedInvestor am 23.08.17 01:04:35
Anteilsreduzierung
Es ist verrückt, überall ist von einem Immobilienboom zu hören und die Preis schießen förmlich in die Höhe und einzig und allein in unserem SEB-Immoinvest folgt eine Abwertung der anderen.
Man könnte fast annehmen, die Objekte in diesem Fond wurden speziell mit dem Ziel: "Schrottimmobilien" den Anteilseignern unterzujubeln, erworben.
Ich verstehe nicht, warum die Bafin bei diesen Machenschaften wegschaut. Die hat doch so eine Art Kontrollfunktion auf dem Finanzmarkt.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.579.732 von Perlenfischerin am 23.08.17 06:37:22
Nun ja
solche Vergleiche hinken. Man sollte davon ausgehen, dass wieder einmal die momentan offenen offenen Fonds komplett überbewertet sind. Es entwickeln sich also wieder Blasen. Erst wenn es, wie jetzt beim SEB zum Abverkauf kommt, müssen die Zahlen der Bücher Bestand zeigen. Werden sie aber nicht. Es ist eben viel zu viel Geld im Markt, das irgendwo hin muss. Da redet man sich die Welt eben schön.

Man sollte auch mal angucken, wer denn so in den SEB investiert hatte. Sollte es die geringste Möglichkeit geben, gerichtlich gegen das SEB Management oder den Folgen vorzugehen, dann wär das sicherlich bereits geschehen.

Zu der Zeit in der Schäuble zum ersten Mal Finanzminister war, sagte er, alle diese offenen Immofonds müssten um etwa 30 % abwerten, um realistisch darzustehen. Das wird sicherlich auch für die meisten Immobilien heute gelten.
SEB Immoinvest Fondsstruktur zum 31.07.2017
Zum 31.07.2017 auf der Website von Savills Fund Management GmbH für den SEB Immoinvest unter "NEWS und Fondsdaten" veröffentlichter Fondsstrukturbericht <http://www.savillsim-publikumsfonds.de/de/startseite-fondsfinder/seb-immoinvest-p/news-und-fondsdaten/>:

Fondsstruktur (Stand: 31.07.2017)
Mio. EUR in %
Immobilienvermögen 1) 835,8 59,2
Bruttoliquidität 494,6 35,1
Sonstige Verbindlichkeiten 80,3 5,7
Fondsvermögen 1.410,6 100,0

Portfoliostruktur (Stand: 31.07.2017)
Fondsobjekte 2) 29
Anlagestreuung 8 Länder
Vermietungsquote (Nettomiete) 83,23 %
Leverage-Quote 0,0 %
Immobilieninvestitionsgrad 76,9 % Ø
Aug. 16 – Juli 17 53,9 % Min. – 88,3 % Max.
Monatsstichtag 59,3 %

(Stand: 31.07.2017)
Nutzungsarten (Basis: Jahresnettomietsoll)
Büro 76.6 %
Handel / Gastronomie 13.1 %
Kfz 3.9 %
Andere 3.7 %
Industrie (Lager, Hallen) 2.7 %

(Stand: 31.07.2017)
Länderstreuung 2)
Italien 35.0 %
USA 32.6 %
Deutschland 26.5 %
Polen 3.6 %
Frankreich 2.3 %
Niederlande 0.0 %
Japan 0.0 %
Singapur 0.0 %

(Stand: 31.07.2017)
Top 5 Immobilien (Basis: Verkehrswert)
1. Rom, Via Laurentina 449/Via del Serafico 49-61
2. Hagen, Friedrich-Ebert-Platz 1-3
3. Wayne, 725 - 965 Chesterbrook Blvd.
4. Wayne, 600 - 701 Lee Road
5. Harrison, 100 Manhattanville Road

1) Dies entspricht der Summe aus den Verkehrswerten der direkt gehaltenen Immobilien und dem Wert der Beteiligungen.
2) inklusive der im Bau befindlichen Immobilien und Wirtschaftseinheiten ohne Immobilien
Nachdem die Kapitalanlagegesellschaft Savills Fund Management GmbH das Verwaltungsrecht gekündigt hat, befindet sich das Sondervermögen SEB ImmoInvest seit dem 07. Mai 2012 in Liquidation. Mit Ablauf der Kündigungsfrist am 30. April 2017 ging das treuhänderisch für die Anleger gehaltene Eigentum an den Vermögensgegenständen des Sondervermögens per Gesetz auf CACEIS Bank S.A., Germany Branch über.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.651.406 von ConcernedInvestor am 01.09.17 22:42:03Hallo,
ich habe selber noch Anteile, die ich gerne verkaufen würde. Leider kann ich wegen Beratungsfehler und Kick- Back Rechtsprechnung nicht gegen die Santander - ehemals SEB - vorgehen, da de rKauf 2004 war und ich erst nach Ablauf von 10 Jahren davon erfahren hatte.
Kann ich diese Anteile einfach über die jeweiligen Börsen:
http://www.finanzen.net/fonds/seb_immoinvest_boersenplaetze
verkaufen?
Da der Börsenkurs bei derzeit 9,33 € und er NAV 17,20 € steht, macht es eventuell Sinn diese Anteile dennoch zu halten ?
Gibt es eine Information bis wann dieser Fonds tatsächlich endgültig abgewickelt sein muss und wie der tatsächliche mögliche Wert sich derzeit darstellt ?

Danke auch für Links zum selber lesen, wäre ich dankbar.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.664.148 von Ro12fav4bandit am 04.09.17 17:13:33Der NAV steht bei 12,04 €. Das restliche Immoportfolio ist nicht unproblematisch. Auflösungshorizont ( bis der letzte Rest ausgezahlt ist ) m.E. 6-9 Jahre, wobei Grossteil in den nächsten 2-3 Jahren fliessen dürfte.
Sehr gute Analysen tw. unter http://oifonds.xobor.de/

nanu

disclaimer: habe den Grossteil meines Bestands bei 9,20 € verkauft.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.664.283 von nanunana am 04.09.17 17:29:51danke

Sehr gute
ADVERTISEMENT
Analysen tw. unter http://oifonds.xobor.de/

bekomme damit sportartikel ^^- war nicht so der plan
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.667.565 von Ro12fav4bandit am 05.09.17 09:15:37...dann gib mal nur oifonds.xobor.de ohne "http" ein...

nanu
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben