DAX+1,27 % EUR/USD0,00 % Gold-0,04 % Öl (Brent)-0,60 %

Gran Colombia Gold - Die letzten 30 Beiträge


WKN: A2DQSF | Symbol: GCM
3,435
15.10.19
Tradegate
-1,72 %
-0,060 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.700.344 von Matthias740 am 15.10.19 23:55:26naja, er wird heir nur recht bekommen wenn Gold auf 1000$ fällt denke ich:) ... denn unter normalen Umständen ist Segovia Cashcow und bleibt es auch auf absehbare Zeit... eigentl ist es nur eine Frage wie HOCH der Profit ausfällt je nach Goldpreis... daher mache ich mir wenig Sorgen um GCM
Gran Colombia Gold | 4,970 C$
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.698.781 von JamesMcFly am 15.10.19 20:19:22....wie erbärmlich bist du eigentlich.....Du würdest dich freuen wenn die hier Investierten Verluste machen....ehrlich....wie verkorkst muss dein Leben sein....tust mir richtig Leid......Fakt ist trotzdem, die meisten hier sind doch richtig im Plus da Sie nicht auf dich gehört haben wie du bei 3$ getönt hast es geht abwärts
Gran Colombia Gold | 4,970 C$
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.699.774 von JamesMcFly am 15.10.19 22:13:58alles möglich bei diesen minern ..fundamental eher nicht weil Segovia mit niedrigen Kosten für sehr guten Cashflow sorgt , selbst beo Gold 1200-1300$ ... bei einem KGV von 3-4 sehe ich nun nicht unbedingt den Abgrund vor den Füssen zumal sich die Bilanz Quartal zu Quartal verbessert.... nun, 1000 mal gepostet ;)
Gran Colombia Gold | 3,435 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.699.726 von German2 am 15.10.19 22:05:34Ja, bisher gut gehalten,daher noch viel Abwärtspotential :D
Gran Colombia Gold | 4,980 C$
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.699.429 von German2 am 15.10.19 21:32:58zumindest hält sich GCM als andere Werte in dem Sektor... damit kann man erstmal gut leben ... wenn gold dreht sind mer wieder vorn dabei
Gran Colombia Gold | 4,960 C$
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.699.378 von German2 am 15.10.19 21:27:03da wirdt einer ein paarhundert Stück unlimitiert ins BID und de rKurs fällt gleich mal um 10 cent ... reichlich sinnlos ...

nun ja, bald gibts Zahlen ;)
Gran Colombia Gold | 4,960 C$
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.698.943 von mjp584 am 15.10.19 20:35:05ja, sonderlich aussagekräftig sind die kurse derzeit eh nicht..der Markt hat Angst vor grösserer Goldkorrektur und die Goldminer fallenteilweise mit Kleinstverkäufen ... Fundamentaldaten hin oder her... in ein paar Quartalen ist GCM beim Schuldenstand der Notes schon bei ca 50 mio angelangt.. Ende oktober is man bereits bei 68 MIO USD .. dabei steigt der Cashbestand immer weiter da Segovia aus allen Rohren feuert.. früher oder später wird das der Markt auch honorieren müssen ...

..am liebstewn waeren mir wie gesagt ein paar gute Segovia-Bohrdaten ... mittelfristig (2020/2021) Überführung eines Grossteils der Inferred in measured u indicated ... so das man ca 1,5-2 Mio Unzen abbaubares material ausweist.. das sollte mit einem 80000 meter Bohrprogramm durchaus möglich sein... dann ist der Markt auch das Problem der geringen Minenlaufzeit los ... das ist alles nur duirch Infill-drilling möglich .. Erweiterungsbohrungen sind da noch gar nicht mit drin... auch da darf man noch auf einiges gefasst sein....
Gran Colombia Gold | 4,970 C$
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Das Auf und Ab derzeit hat doch nichts mit GCM selbst zu tun Der 3 Jahreschart sagt alles über die Entwicklung und wie die Arbeit bei GCM bewertet wird...
Gran Colombia Gold | 5,020 C$
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.698.781 von JamesMcFly am 15.10.19 20:19:22es ist sicherlich nicht wertlos , aber das Potential ist bei GOLD 1300$ sicherlich begrenzt.. deswegen wird es ja auch ausgelagert... das Risikoprofil des Projekts verbessert sich wenn die Capex erstmal abbezahlt ist...dann kann das Projekt mit AISC um die 900$ jahrelang Profite generieren.

Angemommen die mine läuft einmal und wir bekommen einen goldhype auf ca 2000$ dann werden auch die Caldas-Aktien entsprechend steigen und GCM kann direkt den Gewinn abschöpfen mit einer Deinvestition... abgesehen davon ist das Projekt noch nicht ausexploriert.....


p.s. der Kurs erholt sich plötzlich in Kanada.. gutes Zeichen
Gran Colombia Gold | 5,010 C$
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.698.550 von German2 am 15.10.19 19:55:38Bei den Grades und Underground sollte jedem klar sein, dass das Projekt eigetnlich kein Sinn macht.

Das Projekt ist mehr oder weniger wertlos. Und wenn man Risiko auslagert, lagert man auch Potential aus. Nur Risiko auslagern und trotzdem im vollem Umfang davon zu profitieren ist nicht möglich, aber das scheinen viele nicht zu verstehen :)

Der Kurs geht zurecht weiter runter.

Fly
Gran Colombia Gold | 4,980 C$
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.697.071 von startvestor am 15.10.19 17:12:50na, das kann ich nun nicht unbedingt bestätigen ....trifft meist auf Explorer zu die unseriös arbeiten , aber nicht bei gestandenen Produzenten ... zumal die Begründung hier schon geliefert wird ..hin wie her, die PEA ist nicht der Oberknaller und es war gut marmato Zone Baja auszugleidern..so hält man sich das Risiko vom Lein .. übrigensd´fimnde ich Zone Alto mit den fast 2 Mio unzen recht interessant..diese gehört ja weiterhin 100% GCM..falls das geibet wirklich irgendwann mal konsolidiert wird und die Illegaler Miner ins Boot geholt werden dann könnte das noch interessant werden.

..nun, da derzeit mal wieder Goldknüppeln angesagt ist macht es kaum Sinn sich ernsthaft über Kursambitionen zu unterhalten... der Markt ist mal wieder grottig....

..wir sind uns hier sicherlich einig.. GCM werden erstmal nur gute operative Zahlen und eventuelle gute Bohrergebnisse Segovia kursmässig bewegen....
Gran Colombia Gold | 4,870 C$
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.696.999 von German2 am 15.10.19 17:06:26Ja, so denken die Privatanleger immer. :D Nach meiner Erfahrung liefert eine PEA immer die besten Werte und danach wirds immer schlechter. Aber ich will keinen erschrecken, alles super. :D
Gran Colombia Gold | 4,920 C$
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.696.723 von startvestor am 15.10.19 16:45:16angenommen 50 mio Einsparung CAPEX durch Nutzung der einglagerten Pampa Verde-Anlage macht es schon Sinn ... dazu kommt einiges Kapital aus der laufenden Mine so dass man weniger Kapital aufnehmen muss... sagen wir mal CAPEX 200 Mio USD ..30 mio davon aus Cashflow Marmato (laufende Operation) ,,, so brächte man nur nuch ca 170 Mio USD finanzieren und das würde den NPV um einiges attraktiver machen ... die AISC gehen sowiso in Ordnung ... insgesamt ist es gut das man ausgegliedert hat und das Risiko nicht in der Bilanz hat.... weise Entscheidung...
Gran Colombia Gold | 4,920 C$
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.694.986 von German2 am 15.10.19 13:52:11Capex Deep: 269 Mio. USD, FCF (aus dem Mining!): 448 Mio. (1300 USD/oz), NPV5: 207 Mio.

Muss man rechnen, was das bei 1500 USD bringt, bei 1300 würde das keinen Sinn machen. Bei 1,6 Moz Prod. von Depp wären 200 USD/oz Unterschied dann 320 Mio., also FCF (aus dem Mining) ca. 750 Mio. und NPV5 mal ganz grob vermutet um die 350 Mio. Ist immer noch nicht berauschend.
Gran Colombia Gold | 4,960 C$
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
-interessant die Entwicklung der grade und des Cut-offs ...

-PEA ist auch recht interessant...12 Mio Entwicklungskosten um die AISC runterzubekommen in 2020 udn 2021 ...Production auf Marmato steigt über 40000 Unzen p.a. ... danach wird die lower Zone entwickelt.. Capex ist recht hoch und das ist auch der Grund warum man ausgliedert ... läuft die mine aber erstmal dann wird sie sher profitabel sein. Ich pertsönlich bin ganz froh das GCM die Marmato-.Schulden nicht in die eigene Bilanz nehmen will.


..LoM total cash cost of US$799 per ounce and an average LoM AISC of US$882 per ounce. The initial capital cost, to be incurred between 2020 and 2022, required for the Deep Zone mining operation is estimated to total US$269 million. At an expected long-term gold price of $1,300 per ounce, total LoM undiscounted after-tax free cash flow from mining operations amounts to US$448 million. At a 5% discount rate, the net present value of the total LoM after-tax free cash flow amounts US$207 million. Before financing, the project has a 20% internal rate of return and payback by 2026....

...In the PEA, the Upper Zone is envisioned to produce 5.5 million tonnes of mineralized material, primarily from the vein system, over a 16-year life with an average LoM head grade of 3.8 g/t resulting in total gold production of 0.6 million ounces, or about 27% of total gold production from both the Upper and Deep Zones. This will be accomplished through the immediate implementation of an optimized mine plan, including the strict control of dilution and mine recovery, that will see annual production increase from the current approximately 25,000 ounces/year to a range between 35,000 and 40,000 ounces/year starting in 2020.

To accomplish the optimized mine plan, the Company will need to invest approximately US$12 million over the next two years in mine development and equipment. As a result of the implementation of the optimized mine plan, the PEA also envisions an approximately 25% reduction in total cash costs per ounce to a LoM average of $803 per ounce and a LoM AISC averaging US$872 per ounce of gold produced from the Upper Zone.....


Depp-Zone:
...A new 4,000 tpd plant facility using gravity concentration and cyanidation of the gravity tailing will be constructed to process material from the Deep Zone. In the PFS stage of the project, the Company will evaluate the potential to reduce capital costs by incorporating suitable elements into this new plant from the Pampa Verde processing plant currently in storage. In addition, a new “dry stack” tailings storage facility will be constructed to receive approximately 55% of the total LoM tailings from the plant. The other 45% of tailings will go back underground in cemented paste backfill into the mine.


...man kann die Capex teilweise mit der laufenden Productiondecken und sicherlich neuen Notes welche Caldas aufnehmen wird. Capex kann reduziert werden in dem man eingelagertes Eqwuipement verwendet (Pampa-Verde Plant) ... somit wird die Pre-feasibility sehr interessant werden.... die AISC überzeugen auf en ersten Blick..ich hätte eher mit 1000$/tonne gerechnet.. unter 900$ ist phantastisch....
Gran Colombia Gold | 3,380 €
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
http://www.grancolombiagold.com/news-and-investors/press-rel…

Gran Colombia Gold Announces Updated Mineral Resource Estimate and Preliminary Economic Assessment for Its Marmato Project

TORONTO, Oct. 15, 2019 (GLOBE NEWSWIRE) -- Gran Colombia Gold Corp. (TSX: GCM; OTCQX: TPRFF) announced today that it has completed an updated Mineral Resource estimate for its Marmato Project prepared in accordance with the Canadian Institute of Mining Metallurgy and Petroleum (“CIM”) Definition Standards incorporated by reference in National Instrument 43-101 (“NI 43-101”) with an effective date of July 31, 2019. Gran Colombia also announced today that SRK Consulting (U.S.), Inc. (“SRK”) has completed preliminary results of a Preliminary Economic Assessment (“PEA”) for the Marmato Project, focused on the Zona Baja mining operations, effective July 31, 2019, and is currently finalizing the technical report to be filed on SEDAR and the Company’s website by the end of November 2019.

Precious Metal Production Profile (ozs/year)
Existing Upper Zone Mining Operation


Serafino Iacono, Executive Chairman of Gran Colombia, commenting on the preliminary results of the Marmato technical study, said, “We are very pleased to have reached the point at which we can see a path forward to significantly expand production from our Marmato Project and, through the recently announced spin out, create value for our shareholders while protecting our capital structure and balance sheet. The PEA charts a course whereby the immediate implementation of an optimized mine plan in the upper existing mine at Marmato, much like we did a few years ago at Segovia, will increase production and free cash flow starting in 2020. Concurrently, we will commence the development and construction activities in the new Deep Zone, which should come on stream in 2023, further increasing total gold production which reaches more than 150,000 ounces annually from 2024 through 2027 and then averages more than 100,000 ounces annually over the next nine years of operation. We expect to complete the transaction with Bluenose and the equity private placement in December and we are proceeding with the prefeasibility study to be finalized by mid-2020.”

On October 7, 2019, Gran Colombia announced that it had entered into a letter of intent with Bluenose Gold Corp. (TSX-V: BN.H) (“Bluenose”) in respect of the proposed acquisition by Bluenose of certain mining assets (the “Mining Assets”) at the Company’s Marmato Project located in the Department of Caldas, Colombia. The Mining Assets principally comprise the existing producing underground gold mine, including the right to mine in the lower portion of the Echandia license area, the existing 1,200 tonnes per day (“tpd”) processing plant and the area encompassing the Deep Zone mineralization, all located within the mining license area referred to as Zona Baja. Gran Colombia will retain its existing ownership of the mining licenses in the areas known as Zona Alta and Echandia.

Mineral Resource Estimate (“MRE”) Update Effective July 31, 2019

The table below summarizes the updated MRE effective as of July 31, 2019 (the “2019 MRE”) for each of Zona Alta and Zona Baja at Marmato:

Gold Silver
Tonnes Grade Ounces Grade Ounces
(kt) (g/t) (koz) (g/t) (koz)
Zona Alta
Measured 0.6 5.6 109 33.2 648
Indicated 5.7 4.1 752 30.3 5,588
Measured and Indicated 6.3 4.2 860 30.6 6,236
Inferred Mineral 7.9 4.2 1,074 32.6 8,326
Zona Baja
Measured 2.1 4.9 325 23.2 1,543
Indicated 15.2 3.5 1,714 11.6 5,672
Measured and Indicated 17.3 3.7 2,039 13.0 7,214
Inferred Mineral 44.9 2.3 3,312 3.7 5,293
Highlights of July 31, 2019 MRE

Total Measured Resources in Zona Baja of 2.1 million tonnes at a grade of 4.9 g/t totalling 0.3 million ounces of gold are limited to vein material within the current levels being mined by Gran Colombia.
Total Indicated Resources in Zona Baja of 15.2 million tonnes at a grade of 3.5 g/t totalling 1.7 million ounces of gold have been delineated primarily between Levels 16 and 21 in the existing mine, including areas in the lower portion of the Echandia license accessible from the current mining operation, and includes 0.5 million ounces of gold in the new Deep Zone, reflecting the exploration drilling completed to the end of July 2019.
Total Inferred Resources in Zona Baja of 44.9 million tonnes at a grade of 2.3 g/t totalling 3.3 million ounces of gold have been delineated primarily in the Deep Zone and will be the subject of further drilling to upgrade Inferred to Indicated Resources for the prefeasibility study (“PFS”) expected to be completed by mid-2020.
The 2019 MRE incorporates an additional 12,765 channel samples since the last MRE in 2017 (the “2017 MRE”) as part of the ongoing validation and capture of historical sampling and current grade control practices. In addition, there has been an increase in the drilling database of 152 additional holes since the 2017 MRE, which is split between 35 exploration holes (16,076 m) and 117 mine holes (9,172 m) inclusive of grade control sampling.
The 2019 MRE reflects a reduction in material from the porphyry domain as gold cut-off grades used to report the porphyry domain increased from 1.2 g/t in the 2017 MRE to 1.9 g/t in the 2019 MRE, which is in line with the current cut-off grades used for the veins within the same areas.
Additional Deep Zone mineralization has been defined in the 2019 MRE as a result of infill drilling.
The Deep Zone is continuous along strike for approximately 500 m and has a confirmed down dip extent that reaches up to 800 m with a thickness that varies between 35 m and 150 m. The Deep Zone remains open at depth and to the east.
The following table provides further detail regarding the Mineral Resource estimate for gold in the Marmato Project as of July 31, 2019:

Deposit Type Measured Indicated Measured & Indicated Inferred
Tonnes
(kt) Grade
(g/t) Au Metal
(koz) Tonnes
(kt) Grade
(g/t) Au Metal
(koz) Tonnes
(kt) Grade
(g/t) Au Metal
(koz) Tonnes
(kt) Grade
(g/t) Au Metal
(koz)
Zona Alta (3) Veins 0.6 5.6 109 3.6 4.6 542 4.2 4.8 650 5.3 4.1 688
Porphyry 2.1 3.1 210 2.1 3.1 210 2.7 4.5 386
Total 0.6 5.6 108 5.7 4.1 752 6.3 4.2 860 7.9 4.2 1,074
Zona Baja (4) Veins 2.1 4.9 325 7.2 4.5 1,037 9.2 4.6 1,362 3.3 4.4 466
Porphyry 1.6 2.7 140 1.6 2.7 140 0.3 3.1 34
Subtotal 2.1 4.9 325 8.8 4.2 1,177 10.8 4.3 1,502 3.6 4.2 500
Deep Zone 6.4 2.6 537 6.4 2.6 537 41.2 2.1 2,812
Total 2.1 4.9 325 15.2 3.5 1,714 17.3 3.7 2,039 44.9 2.3 3,312
Total 2.7 5.0 433 21.0 3.7 2,466 23.6 3.8 2,899 52.9 2.6 4,386


1) Mineral resources are not mineral reserves and do not have demonstrated economic viability.
2) All figures are rounded to reflect relative accuracy of the estimate. All composites have been capped where appropriate.
3) Zona Alta includes mineral resources from the Echandia license above 1,340 masl.
4) Zona Baja includes mineral resources from the Echandia license below 1,340 masl and above 1,025 masl and are accessible from the current mining operation.
5) Vein and Porphyry mineral resources are reported at a cut-off grade of 1.9 g/t. Cut-off grades have been based on a price of US$1,500 per ounce of gold, suitable benchmarked technical and economic parameters and gold recoveries of 95% for underground resources, without considering revenues from other metal.
6) Deep Zone mineral resources are reported at a cut-off grade of 1.3 g/t. Cut-off grades have been based on a price of US$1,500 per ounce of gold, suitable benchmarked technical and economic parameters and gold recoveries of 95% for underground resources, without considering revenues from other metal within a limiting pit shell. The Deep Zone includes mineral resources an elevation of 1,025 masl.
Qualified Person

Ben Parsons, Principal Consultant (Resource Geology) with SRK prepared the Marmato Mineral Resource estimate according to CIM Definition Standards and will be supported by a NI 43-101 independent report which will be published and filed on the Company’s website and SEDAR profile within 45 days. Mr. Parsons is a Qualified Person as defined by NI 43-101. The NI 43-101 independent report will include detailed information on the key assumptions, parameters and methods used to estimate the mineral resources.

Marmato PEA and Life-of-Mine (“LoM”) Plan

A mining study and schedule was prepared by both SRK’s and the Company’s technical professionals to create a LoM production schedule for the Mining Assets at Marmato. The Marmato mine in Zona Baja will ultimately comprise two distinct operations, the existing Upper Zone operation and a new Deep Zone operation which sits directly below the Upper Zone vein system. The Zona Baja contract was awarded to the Company’s wholly-owned subsidiary, Gran Colombia Gold Marmato S.A.S. (formerly Mineros Nacionales S.A.S.) in October 1991 and is valid for 30 years until October 2021. In October 2017, the Company commenced the process to renew the contract for another 30-year term, which is progressing well and is expected to be completed in 2020.

The PEA LoM production schedule foresees a total of 26.4 million tonnes of mineralized material being processed over a 19-year mine life resulting in a total of 2.2 million ounces of gold produced at an average LoM total cash cost of US$799 per ounce and an average LoM AISC of US$882 per ounce. The initial capital cost, to be incurred between 2020 and 2022, required for the Deep Zone mining operation is estimated to total US$269 million. At an expected long-term gold price of $1,300 per ounce, total LoM undiscounted after-tax free cash flow from mining operations amounts to US$448 million. At a 5% discount rate, the net present value of the total LoM after-tax free cash flow amounts US$207 million. Before financing, the project has a 20% internal rate of return and payback by 2026.

The annual production profile over the LoM in the PEA from both the Upper and Deep Zones is shown in the chart below:
https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/84fd1d5c…

The Upper Zone is the existing operating gold and silver mine that extends from 1,350 m elevation down to 1,025 m elevation. The Upper Zone extends approximately 300 m vertically and approximately 900 m along the vein structure. The mine has been developed with level accesses proceeding horizontally from the main portal as the surface to horizontal cross cuts to provide access to the veins. There are currently six production levels, the highest being Level 16 and the lowest being Level 21. The mine uses the conventional cut and fill stope mining technique that supplies approximately 1,000 tpd of material to a 1,200 tpd capacity mill which uses a Merrill-Crowe process to produce gold/silver dore bars.

In the PEA, the Upper Zone is envisioned to produce 5.5 million tonnes of mineralized material, primarily from the vein system, over a 16-year life with an average LoM head grade of 3.8 g/t resulting in total gold production of 0.6 million ounces, or about 27% of total gold production from both the Upper and Deep Zones. This will be accomplished through the immediate implementation of an optimized mine plan, including the strict control of dilution and mine recovery, that will see annual production increase from the current approximately 25,000 ounces/year to a range between 35,000 and 40,000 ounces/year starting in 2020.

To accomplish the optimized mine plan, the Company will need to invest approximately US$12 million over the next two years in mine development and equipment. As a result of the implementation of the optimized mine plan, the PEA also envisions an approximately 25% reduction in total cash costs per ounce to a LoM average of $803 per ounce and a LoM AISC averaging US$872 per ounce of gold produced from the Upper Zone.

Deep Zone Mining Operation

The Deep Zone area is currently in the exploration phase and has not been developed. Mineralization is located approximately 600 to 1,200 m below surface (530 masl to 1,015 masl) and can be mined using an underground longhole stoping method. The stopes will be 10 m wide and stope length will vary based on mineralization grade. A spacing of 25 m between levels will be used. The deposit will be mined in blocks where mining within a block occurs from bottom to top with the use of paste backfill. Sill pillars are left in situ between bocks. The backfill will have sufficient strength to allow for mining adjacent to filled stopes. The mine will be accessed by a decline drift with mineralization transported from stopes to surface by underground trucks. Internal intake and exhaust raises will be developed using raisebore machines and air will flow into dedicated intake and exhaust ventilation drifts to surface. A new 4,000 tpd plant facility using gravity concentration and cyanidation of the gravity tailing will be constructed to process material from the Deep Zone. In the PFS stage of the project, the Company will evaluate the potential to reduce capital costs by incorporating suitable elements into this new plant from the Pampa Verde processing plant currently in storage. In addition, a new “dry stack” tailings storage facility will be constructed to receive approximately 55% of the total LoM tailings from the plant. The other 45% of tailings will go back underground in cemented paste backfill into the mine.

In the PEA, the Deep Zone is envisioned to produce 20.8 million tonnes of mineralized material over a 16-year life commencing in 2023 with an average LoM head grade of 2.5 g/t resulting in total gold production of 1.6 million ounces, or about 73% of total gold production from both the Upper and Deep Zones.

The initial investment to be incurred in 2020 through 2022 totals approximately US$269 million comprising development of the Deep Zone (including the main decline drift and ventilation raises), mining and other equipment, construction of the new processing plant and the tailings storage facility. The PEA estimates the LOM total cash costs and AISC in the Deep Zone will average US$797 per ounce and US$885 per ounce, respectively.

Qualified Person

Fernando Rodrigues, BS Mining, MBA, MAusIMM, MMSAQP Practice Leader/Principal Consultant (Mining Engineer) with SRK, prepared the PEA according to CIM Definition Standards and will be supported by a NI 43-101 independent report which will be published and filed on the Company’s website and SEDAR profile within 45 days. Mr. Rodrigues is a Qualified Person as defined by NI 43-101. The NI 43-101 independent report will include detailed information on the key assumptions, parameters and methods used to estimate the mineable reserve.
Gran Colombia Gold | 3,380 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.690.444 von mjp584 am 14.10.19 21:42:15Ja absolut richtig..
Das Unternehmen trennt sich so von Risiken die bei der Stemmung einer neuen Mine entstehen und profitiert trotzdem teilweise vom Erfolg wenn alles gut läuft...
Richtig fein das Ganze
Gran Colombia Gold | 5,070 C$
Wenn ich mir mal die Entwicklung des EV anschaue ist das schon echt der Wahnsinn. Obwohl sich der Kurs die letzten drei Jahre mehr als verdreifacht hat, ist das EV gleich geblieben bzw. sogar noch gefallen...
Ende 2019 könnte das EV bei ca.150 Mio USD stehen.
(MK 200Mio USD + Schulden 75Mio USD) - (Cash ca. 75 Mio + Beteiligungen ca.55 Mio USD) =145Mio USD.
2017 hatten wir noch 170Mio USD....das ist echt krass und verdammt positiv...
Wenn der Kurs jetzt wieder auf 1 Dollar wie in 2017 zurückfallen würde hätte das Unternehmen ein EV von 0USD.
Wenn das EV jetzt bei 150Mio USD bleibt müsste der Kurs ständig steigen um dies zu halten und bei einem POG von 1500 USD sogar ziemlich schnell. Alleine in Q3/19 hat man dss EV um ca. 17Mio USD gesenkt...auf das Jahr hochgerechnet sind das 68Mio USD oder 1,30 USD Kurssteigerung...ncht schlecht.
Gran Colombia Gold | 3,495 €
Guter Post eines Users auf Stockhouse...

I e-mailed Serafino on Saturday and as usual he responded almost immediately . As usual , with this being such a big share price trashing deal , nobody else has contacted him . People prefer to put their faith in conspiracy theories .
It was a long e-mail and I won`t share my personal business with people on a public board . But to sum things up , he said " I`m damned if I do and damned if I don`t " . This is a small company going ahead with an emormous project . GCM would never have the money on their own and keep control of the company Quote " we have $35 million in cash reserves that would be immediately gone , we would have to equity finance $250 million and bury present shareholders , we would have to take on $200 million of bank debt and put up all our assets as security . Any missteps and the banks would own Segovia . "
Bluenose was chosen because the principals are already involved with GCM and will be buying into the financing . The people there are " solid " and have experience in financing deals . The management at Gran Colombia already have plenty on their plate without taking on a really big project . Frank Guistra is a minor player in Bluenose and will be diluted right out of the picture .
There is no other way forward without ransoming the company . This way GCM keeps control and has none of the liabilty .
Right now Serafino is in Europe working on the finances with European investors . He is also raising money for the Gran Colombia Foundation which along with his own million dollar contribution is building a high school in Colombia .
Anybody who doesn`t think this is the best of the gold companies should really move on .
Read more at https://stockhouse.com/companies/bullboard?symbol=t.gcm&post…
Gran Colombia Gold | 5,070 C$
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.684.177 von startvestor am 13.10.19 18:53:44eigentlich wollte man ja einen Open Pit betriben und exploriert ja Marmato Deep erst seit einer Weile.. daher kannst du recht haben das dieser Teil der ausgegliedert wird eher einen geringen Wert in der Bilanz ausmacht...
Gran Colombia Gold | 5,070 C$
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.684.141 von German2 am 13.10.19 18:47:47Es gibt keine Zuschreibung, in der Bilanz stehen und bleiben die entstandenen Kosten. Ich vermute ja, dass Marmato bzw. die Teile davon, die verkauft werden, eher gering in den E&E Projekten drinhängt, aber dazu müsste man viele ältere Berichte wälzen, jetzt ists halt zusammengefasst.

Ist m.E. auch nicht so wichtig, der James will euch halt nur auf Trapp halten. :D
Gran Colombia Gold | 5,070 C$
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.683.949 von startvestor am 13.10.19 17:22:07ich konnt es nicht finden... es ist da unter anderem Segovia gesondert aufgeführt und eben E&E Projekte ..da ist marmato mit drin 2110 mio USD E de 2018 ... unter Umständen sind da alle anderen Projekte din die in Entwicklung sind..

die Frage ist wie hoch der eigentliche Anteil von Marmato Deep ist.. denn Zone Alta hehält man ja, Zancudo uswusw ..

Frage 2 ist was passiert bilanziell wenn eine PEA oder Pre-feasibility studie einen gesteigerten Wert (NPV) als den Wert in der Bilanz ausspuckt.. schreibnt man dann Wert zu? ich denke nicht zwingend.. viele explorer haben trotz abgeschlossner Studien einen recht gerringen wert in der Bilanz für die Projekte
Gran Colombia Gold | 5,070 C$
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.683.586 von German2 am 13.10.19 14:54:56Mit was steht denn Marmato konkret in der Bilanz? Könnte doch mal wer die Berichte durchforsten? Bzgl. der steuerlichen Auswirkung wäre ich vorsichtig, das ist viel komplizierter als ihr denkt.
Gran Colombia Gold | 5,070 C$
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Marmato , Venezuela usw werden in der bilanz unter E&E projects aufgeführet ..211 Mio USD Ende 2018 ... angenommen Marmato-PEA spuckt einen NPV von 300 mio USD .. ..GCM hält aber weiterhin übner 50% an marmato über Caldas .. somit dürfte da überhaupt kein grossartiger Bilanzverlust enttstehen ... warten wir einfach mal ab und schauen was die PEA im November hervorbringt ;)
Gran Colombia Gold | 3,460 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.678.716 von JamesMcFly am 12.10.19 00:11:22was den Verlust in der Bilanz angeht , warte erstmal ab .. die Assets die rausgehen musst du aufwiegen mit den Kursen der jeweiligen Unternhemen die gehalten werden ... also Aktienanzahl Western Atlas, Sanfspring, Caldas x Kurswerte ... wird mans ehen was letztlich bei rauskommt ... eine Einmalabschreibung und das wars , nicht cashrelevant ... dazu behält man Zone Alta u Enchantia.... wichtiger ist der Cashflow und Schuldenabbau .. das interessiert den matrkt, nicht irgendwelche bilanztechnischen Verluste
Gran Colombia Gold | 3,460 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.683.125 von mjp584 am 13.10.19 12:21:17richtig..Caldas betriebt Marmato Deep-Zone .... die Zone Alta verbleibt bei GCM ..eine open-pit mine wirds erstmal nicht geben ...


...zu dem Verlust in Q4.. natürlich macht man das aus steuerlichen Gründen...GCM muss viele Millionen Segovia -Profit dann nicht versteuern und das Ersparte ist schon wieder ein Teilö der Capex für marmato... der Deal ist clever .... steigen dann später die Aktien der Beteiligungen (Toroparu (Sandspruing) ,Venezuela (Westen Atlas) u Marmato (Caldas) wird GCM stark profitieren ... ebentuell sinf sogar Übernahmen drin und GCM macht dick kasse...


viele verstehen die Deals einfach nicvht, dabei sind sie doch gar nicht soooo kompliziert...
Gran Colombia Gold | 3,460 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.683.008 von subwave0 am 13.10.19 11:45:21Ich glaube nicht, dass GCM einem Deal für 7-8$ zustimmen würde und denke und hoffe, dass eine Übernahme noch etwas entfernt ist, zumal die Übernahmen im Goldsektor wieder deutlich nachgelassen haben. Noch traut dem Anstieg eben noch keiner so richtig...
Bei Marmato wird ja genau deswegen eine Untergrundmine entwickelt und ausgebaut, um genau diese Konflikte zu umgehen. Das hat die letzten Jahre ja auch sehr gut funktioniert, als man dann Abstand von einem riesigen Tagebau genommen hat. Caldas wird da abbauen, wo die illegalen Miner nicht hinkommen. Die dürfen weiter oben buddeln und ihren Lebensunterhalt verdienen, wie sie es die letzten Jahunderte getan haben. Aber selbst hierzu gibt es mittlerweile eine Alternative, wie bei Segovia eindrucksvoll gezeigt wird. Wenn es bei Marmato auch gelingen sollte die illegalen Miner nach und nach in den Konzern zu integrieren, dann wird irgendwann ja vielleicht auch wieder mal ein Tagebau ein Thema.
Gran Colombia Gold | 3,460 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
McDumm hat doch nur einen Post auf stockhouse gelesen, aber halt mal wieder nicht ganz verstanden. Wer wills ihm verdenken? Ist ja schließlich in einer fremden Sprache geschrieben...
Geht der Marmato Deal durch, wovon auszugehen ist, dann wird im 4. Quartal ein hoher Verlust ausgewiesen, welcher aber natürlich nur buchhaltungstechnische Auswirkungen hat, sprich "non cash". Einige oberflächliche Leser werden dann vermutlich panisch und völlig überrascht verkaufen. Nun gut, wenn sollen sie doch. Ich freue mich dann über eine vermutlich recht hohe Steuererstattung.
Der Freitag war für den gesamten Minensektor sicherlich nicht erfreulich und trader können sicherlich darauf spekulieren, dass wir die Unterkante des 3jährigen Aufwärtstrends anlaufen. So bei um die 4 C$. Das wäre meiner Ansicht nach alles im Rahmen. So lange der Aufwärtstrends intakt bleibt, alles kein Problem und weniger von GCM, als vom Goldpreis abhängig. Hier scheiden sich ja momentan die Geister, ob wir nochmal unter das 2016er Tief fallen, was sicherlich das Aus für 80% der Miner bedeuten würde, oder ob es sich lediglich um eine normale Korrektur in einem neuen Bullenmarkt handelt, welcher uns nochmals auf das Ausbruchniveau und dann zu neuen Hochs führen wird. Wird werden es wie immer hinterher wissen.
Ich würde mich wundern, wenn ich meinen Einstiegskurs nochmal sehen würde, aber falls doch, dann hoffe ich die Eier zu haben, nochmals ordentlich aufzustocken. Selbst im worst case bei Gold dürfte GCM zu den Überlebenden zählen und bei der aktuellen Entwicklung von GCM gibt es für mich keinen Grund zu verkaufen. Verlust machen kann ich hier hin wie her nicht mehr.
Warum hier viele gegen den Marmato Deal wettern, kann ich auch nicht verstehen. Es wurde exakt das gemacht, was im Vorfeld kommuniziert wurde. Und wie sich ein Investor darüber beschweren kann, dass seine Anteile nicht verwässert werden, ist mir ein Rätsel. Das man für alles einen Preis bezahlt ist doch logisch, aber immer alles sofort zu einer Management Verschwörungstheorie zu machen, dass ist einfach nur lächerlich. Aber klar, für einfache Menschen gibt es eben auch immer einfache Lösungen...
Ich sehe momentan keinen Grund, warum GCM bei, angenommen langfristig steigenden Goldpreis, in 3 bis 5 Jahren nicht eine Milliardenbewertung aufweisen sollte. Sollten sich die Zahlen und Entwicklung ändern, dann muss man eben seine Position angleichen. Momentan spricht für ich aber nichts gegen eine mittel bis langfristig gute Entwicklung.
Gran Colombia Gold | 3,460 €
Ich denke der Plan bei GCM ist folgender. Die Firma wird für eine Übernahme hübsch gemacht. Der Ausbau von Marmato ist zwar bei diesem Goldpreis ein interessantes Projekt, man wird jedoch mit viel Gegenwind beim Ausbau von den einheimischen "Kleinmineros" zu rechnen haben, ob das friedlich abläuft ist die Frage. Die Beteiligung daran sowie Venezuela werden an die GCM-Aktionäre ausgeschüttet.

Der interessante Teil Segovia und Toroparu, da denke ich wird Ross Beaty mit Equinox zuschlagen, die wollen in Südamerika ihre Produktion um 400-500 tsd Oz ehöhen bis 2023....das ginge mit beiden Projekten ganz gut. Giustra ist da auch mit im Spel. Also ich vermute GCM wird bis spätestens Frühjahr für um die 7-8 Cdn vom Markt genommen.
Gran Colombia Gold | 3,460 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
JamesMcFly

Statt wieder nur Nonsens hier zu schreiben, beantworten Sie die Frage, die Ihnen gestellt wurde. Sind Sie dazu nicht in der Lage? Desweiteren gehören Abschreibungen dazu. Hier wird man es noch konkret sehe. Sollen wir jetzt wegen einer Abschreibung, auf dem günstigen Niveau die Aktie deswegen verkaufen? Sie haben es bis heute nicht kapiert. Wir haben eine höhere Inflation als ausgewiesen. Wir haben faktisch dicke Minuszinsen nach der Berechnungsmethode von 1980! Offiziell nur minimal im Plus die Zinsen in den USA. Dazu kommt Quantitative Easing das jetzt wieder gestartet wird und niedrigere Zinsen. Vor allem ist die Wirtschaft, auf der Welt, derzeit überall relativ schwach. Auch die US Konsumenten, werden das noch mit einer Verzögerung feststellen. In diesem Umfeld wird Gold volatil bleiben und in Schwankungen sich nach oben bewegen. Die Goldminen werden schon noch nachziehen, sobald die Investoren merken das es keine Eintagsfliege ist. Sie werden es noch sehen, aber bleiben Sie ruhig Short. Sie werden sich noch gehörig die Finger verbrennen. Auch kurzweilige Korrekturen werden diese Situation nicht grundlegend ändern. Man sieht ja leider dass, das ganze Gelddrucken nicht nachhaltig war. Die Schulden sind immens gestiegen. Die Geldmenge ist stark gestiegen. Nur die Produktivität ist nicht im gleichen Schritt mitgezogen. Das bedeutet, das wertlose gedruckte Fiatgeld, schwimmt überall auf der Welt noch herum und die Supperreichen und die großen globalisierten Firmen, haben sich die Taschen damit vollgestopft. Diese subjekte kaufen alles auf weltweit. Vor allem Land und Wasserrechte. Auch das wird sich noch rächen. Die Zeit wird es zeigen.
Gran Colombia Gold | 5,070 C$


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben