checkAd

Hornbach Baumarkt AG (Seite 73)

eröffnet am 23.11.10 19:37:50 von
neuester Beitrag 11.06.21 16:01:34 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 73
  • 76

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
28.11.12 09:16:55
HORNBACH-Baumarkt-AG senkt Prognose

Bornheim bei Landau, 27. November 2012.
Der Vorstand der HORNBACH-Baumarkt-AG hat die Umsatz- und Ertragsprognose
für das laufende Geschäftsjahr 2012/2013 (1. März 2012 bis 28. Februar
2013) wegen der ungünstigen konjunkturellen Rahmenbedingungen in Europa
aktualisiert. So wird nunmehr erwartet, dass der Konzernumsatz im
Gesamtjahr 2012/2013 auf dem Vorjahresniveau von 3,0 Mrd. Euro liegen wird.
Zuvor war die Zielmarke ein Umsatzwachstum im unteren einstelligen
Prozentbereich.

Begründet wird die vorsichtigere Einschätzung des weiteren
Geschäftsverlaufs mit der Konsumeintrübung im zweiten Halbjahr 2012/2013.
Wegen der schwächeren Umsatzentwicklung wird auch die Ertragsprognose für
den HORNBACH-Baumarkt-AG Konzern angepasst. Hiernach erwartet der Vorstand,
dass das Betriebsergebnis (EBIT) im Geschäftsjahr 2012/2013 das Niveau des
Rekordjahres 2011/2012 in Höhe von 128 Mio. Euro unterschreiten wird.

Weitere Details werden mit der Bekanntgabe des Zwischenberichts zum
Dreivierteljahr 2012/2013 am 21. Dezember 2012 veröffentlicht
(www.hornbach-gruppe.de).
Avatar
12.11.12 20:14:33
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.813.590 von R-BgO am 12.11.12 13:00:16Wer die Anleihe hat, sollte die schnell für 105% verscherbeln... :)

http://www.onvista.de/anleihen/snapshot.html?ID_INSTRUMENT=1…
Avatar
12.11.12 13:00:16
HORNBACH-Baumarkt-AG:
Vorstand beabsichtigt vorzeitige Rückzahlung der Unternehmensanleihe

Bornheim, 12. November 2012. Der Vorstand der Hornbach-Baumarkt-AG
beabsichtigt, die Unternehmensanleihe (ISIN: XS0205954778, WKN: A0C4RP) mit
einer ursprünglich vereinbarten Laufzeit bis 15. November 2014 vorzeitig
zurückzuzahlen. Ab dem 15. November 2012 beträgt der Rückkaufkurs gemäß den
vertraglich vereinbarten Kündigungsoptionen 100,00%. Der vorzeitige
Rückkauf unterliegt einer Kündigungsfrist von 30 bis 60 Tagen.

Der Rückzahlungsbetrag zum Nennwert in Höhe von 250 Mio. Euro soll
vorbehaltlich der Zustimmung des Aufsichtsrats durch die Begebung einer
neuen langfristigen Anleihe refinanziert werden. Der genaue
Kündigungszeitpunkt wird in den nächsten Monaten in Abhängigkeit vom
Kapitalmarktumfeld in Zusammenhang mit der Begebung der neuen Anleihe
festgelegt. Der Vorstand behält sich vor, im Falle eines ungünstigen
Kapitalmarktumfelds gegebenenfalls von der beabsichtigten Kündigung Abstand
zu nehmen.

Durch die Umschuldung soll die Kapitalsstruktur langfristig zu günstigeren
Konditionen gestärkt werden. Die Mittel dienen der Finanzierung der
weiteren Expansion. Insbesondere soll Liquidität zur flexiblen Ausnutzung
von Wachstumsschancen bereitgehalten werden.
1 Antwort
Avatar
03.09.12 20:07:36
Wär hätte das gewußt??

Deutsche geben 586 Euro pro Jahr im Baumarkt aus. Jeder Deutsche gibt durchschnittlich 5413 Euro pro Jahr fürs Einkaufen aus. Mit 2164 Euro ganz oben auf dem Zettel: Lebensmittel, alkoholische Getränke und Zigaretten, belegt eine Studie der GfK (Gesellschaft für Konsumforschung). Insgesamt 586 Euro lassen die Deutschen jährlich im Baumarkt, Kleidung folgt erst auf Platz 3 mit 468 Euro. Für Bücher und Schreibwaren wird mit 226 Euro immer noch mehr ausgegeben als für Unterhaltungselektronik und elektronische Medien (194 Euro). Uhren und Schmuck fallen mit 57 Euro kaum ins Gewicht. Auch für Telekommunikation sitzt das Geld nicht so locker (33 Euro). Am wenigsten geben die Deutschen für Baby- und Kinderartikel aus – im Schnitt lediglich 12 Euro pro Jahr. :)
Avatar
15.08.12 22:01:09
Avatar
05.07.12 19:45:40
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.339.527 von MdBJuppZupp am 30.06.12 22:04:28Hi,

bin von der HV zurück, es war ganz gut, nur ein klein wenig warm :) Er gab Rolladen oder wahlweise Schweinefilet und Spätzle mit leckerer Sauce und gemischtes Gemüse und Klopse. Dazu ein Salatbuffet und zum Abschluss Dessert. Alles im allem, die Naturaldividende war nicht schlecht :laugh: . Anschließend waren wir noch im C&A in Landau und haben die Dividende vershopt. Von der HV habe ich sonst leder nicht viel mitbekommen, da ich noch bis zur Mittagspause arbeiten war und in der Festhalle noch ein paar Bekannte getroffen habe. Da haben wir uns verquatscht und konnten den Rednern nicht zuhören :laugh: Aber wie auch immer, ich habe das dicke Buch (den Geschäftbericht) mitgenommen und der ließt sich nicht schlecht. Ich bleibe investiert!

Sonnige Grüße
Jupp
Avatar
30.06.12 22:04:28
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.337.737 von Syrtakihans am 29.06.12 22:03:47Ich werde am 5.7. in Landau sein. Die Karten habe ich schon. Lecker Mittagessen.
1 Antwort
Avatar
29.06.12 22:03:47
Q1-Zahlen: Angesichts von zwei Verkaufstagen weniger ggü. Vj. und der miesen Witterung im April kein Grund zur Klage.

EBIT in Mio. EUR:

Q1 2011 67,2
Q2 2011 65,0
Q3 2011 22,1
Q4 2011 -25,9

Q1 2012 62,3

Für das lfd. GJ rechne ich mit einem EBIT von knapp 130 Mio. EUR und einem EPS von 2,45 EUR. HV ist nächste Woche am 05.07.
2 Antworten
Avatar
03.06.12 21:42:58
In Q4 sollten sie Weihnachtsbäume verkaufen... :laugh:
Noch ein Monat bis zur HV :)
Avatar
03.06.12 19:47:41
EBIT in Mio. EUR:

Q1 2010 49,6
Q2 2010 67,9
Q3 2010 18,0
Q4 2010 -16,4

Q1 2011 67,2
Q2 2011 65,0
Q3 2011 22,1
Q4 2011 -25,9

Q4-Zahlen liegen unter meinen Erwartungen. Ich rechnete bisher mit einem EPS für 2011 von mehr als 2,50 EUR - erreicht wurden nur 2,43 EUR.

Die Aussage aus dem letzten GB "Daher gehen wir bereits im Geschäftsjahr 2012/2013 davon aus, dass das EBIT deutlich überproportional zum geplanten Umsatzanstieg wachsen wird." wurde fallen gelassen bzw. auf das Folgejahr verschoben.

Jetzt heißt es: "Wir rechnen damit, dass das Betriebsergebnis (EBIT) im Konzern der HORNBACHBaumarkt-AG im laufenden Geschäftsjahr (2012/2013) – im Wesentlichen bedingt durch eine leicht niedrigere Handelsspanne sowie höhere Verwaltungskosten und Voreröffnungskosten – auf dem Niveau des Geschäftsjahres 2011/2012 (128 Mio. €) liegen wird. Wir nehmen bewusst in Kauf, dass die geplanten Aufwendungen für Innovationsprojekte und eine noch schlagkräftigere Organisation unsere Ertragsentwicklung vorübergehend belasten. Wir sind aber überzeugt, dass die Weiterentwicklung der inneren Stärken in den Folgejahren zu einem beschleunigten Umsatz- und nachhaltigen Ergebniswachstum beitragen wird. So erwarten wir ab dem Geschäftsjahr 2013/2014 ein spürbar höheres Ertragsniveau."
  • 1
  • 73
  • 76
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Hornbach Baumarkt AG