checkAd

Lenzing - Weltmarktführer (Seite 123)

eröffnet am 16.12.10 21:41:02 von
neuester Beitrag 11.05.21 08:36:51 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
18.03.21 18:59:11
Beitrag Nr. 1.221 ()
Bin schon gespannt ob diese Marke hält 🤔

LG
IC
Lenzing | 99,80 €
Avatar
20.03.21 08:59:28
Beitrag Nr. 1.222 ()
VKI klagt Hygiene Austria wegen Irreführung bei China-Masken
19.03.2021, 11:38:00

Im Auftrag des Sozialministeriums Klage beim Handelsgericht Wien - Gericht soll Klärung zu "Made in Austria"-Bezeichnung vornehmen
Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) geht im Auftrag des Sozialministeriums mit einer Klage gegen die nach Ansicht der Verbraucherschützer irreführende Bewerbung von FFP2-Masken der Hygiene Austria als "Made in Austria" vor. Das Handelsgericht Wien soll klären, ob zugekaufte Masken aus China als "Made in Austria" vertrieben werden dürfen. Hygiene Austria hatte die Maskenproduktion teilweise nach China ausgelagert, aber mit der Herstellung in Österreich beworben.

Konsumentinnen und Konsumenten müssen sich in allen Bereichen auf Kennzeichnungen verlassen können, betont Konsumentenschutz- und Sozialminister Rudolf Anschober (Grüne) am Freitag in einer Aussendung. "Sie sollten sich auch beim Kauf von Covid-Schutzprodukten darauf verlassen können, dass das, was die Werbung verspricht, auch tatsächlich eingehalten wird." Der VKI gehe >>>https://www.wienerborse.at/news/apa-news-detail/?apa=1001630…
*********************************************

https://www.wienerborse.at/news/apa-news-detail/?apa=1001635…
***********************************************

Hygiene Austria - Massive Vorwürfe von Informanten auf Puls4
19.03.2021, 19:29:00

Nur 15 Prozent der Masken aus österreichische Produktion - Eigene Halle für zugekaufte Masken - Verletzungen wurden als Unfall daheim ausgegeben - Mitarbeiter erhielten Geld nicht
Ein anonymisierter Informant erhebt auf Puls4 Vorwürfe gegen die Maskenproduktion von Hygiene Austria. Mitarbeiter hätten ihren Lohn nicht erhalten, nach Verletzungen an Maschinen sei der Unfallort als "zu Hause" angegeben worden und in einer eigenen Halle seien Masken aus China gelegen und dann gemeinsam mit der Eigenproduktion in Kartons verpackt worden, sagte der Informant. Hygiene Austria will laut dem Sender "zu diesem Zeitpunkt keine weiteren Presse-Statements abgeben".

Der Informant, ein ehemaliger Mitarbeiter, sprach davon, dass nur 15 Prozent der Masken von Hygiene Austria selber stammten, der Rest aus China. Die hygienischen Bedingungen seien mangelhaft gewesen. Handschuhe und Haarnetze seien nur getragen worden, wenn die Presse oder Politiker anwesend waren, auch Coronatests habe es nicht gegeben. In einer eigenen Halle hätten 40 Mitarbeiter völlig abgetrennt Masken umetikettiert. Das Umetikettieren dementiert Hygiene-Austria-Chef Tino Wieser in einem schon früher aufgenommenen Interview mit dem Sender, er spricht von Lohnfertigung im Auftrag des Unternehmens.

Wichtig sei gewesen, dass die Maschinen 24 Stunden am Tag laufen, dafür habe es sehr >>>https://www.wienerborse.at/news/apa-news-detail/?apa=1001659…
Lenzing | 99,30 €
Avatar
21.03.21 08:11:42
Beitrag Nr. 1.223 ()
Ich hab bissi gedanken gemacht( machen lassen;) ich glaube die Korrektur hat schon früh bei Fib 114% eingesetzt.
Wenn das nicht Coronabedingt durch irgendwelche negativ Schlagzeilen verursacht war, würde ich es als „normale“ Korrektur einstufen. Wobei ich vermute die Korrektur geht noch weiter zumindest nach den Moving Average convergence Divergence MACD Linien. Ich denke bei ca. 90 dreht der Kurs dann wieder.
Lenzing | 99,30 €
1 Antwort
Avatar
21.03.21 09:42:10
Beitrag Nr. 1.224 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.542.323 von lyta am 21.03.21 08:11:42Charttechnisch könnte es auch bis runter auf 75 gehen...dort ist dann eine größere Unterstützung.



Quelle:https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/LENZING-AG-6814951/…

Zitat von lyta: Ich hab bissi gedanken gemacht( machen lassen;) ich glaube die Korrektur hat schon früh bei Fib 114% eingesetzt.
Wenn das nicht Coronabedingt durch irgendwelche negativ Schlagzeilen verursacht war, würde ich es als „normale“ Korrektur einstufen. Wobei ich vermute die Korrektur geht noch weiter zumindest nach den Moving Average convergence Divergence MACD Linien. Ich denke bei ca. 90 dreht der Kurs dann wieder.
Lenzing | 99,30 €
Avatar
21.03.21 11:42:08
Beitrag Nr. 1.225 ()
mal den teufel net an die wand:(
Lenzing | 99,30 €
Avatar
23.03.21 12:49:00
Beitrag Nr. 1.226 ()
Hygiene Austria beharrt auf Rechtmäßigkeit ihrer Arbeit
22.03.2021, 17:55:00

Geschäftsführung: "Es gab niemals den Versuch einer Bereicherung oder Umgehung"
Die Hygiene Austria, ein Joint Venture zwischen Lenzing und Palmers zur Erzeugung von Masken in Österreich, beharrt darauf, dass ihre Tätigkeit rechtmäßig war. "Es gab keine Schwarzarbeit, es gab niemals unzumutbare Arbeitsbedingungen, alle von Hygiene Austria ausgelieferten Masken haben bestätigte und dokumentierte Top-Qualität. Es gibt keine unrechtmäßigen Finanztransaktionen, es gab niemals den Versuch einer Bereicherung oder Umgehung", so die Geschäftsführung am Montag.

Das Unternehmen ist massiv unter Druck, da zwar die Masken als "Made in Austria" beworben wurden, ein Teil davon aber in China zugekauft wurde. Zum Anteil der chinesischen Masken macht das Unternehmen keine genauen Angaben und schreibt nur von einer "im Vergleich geringen Stückzahl". Außerdem haben sich einige Dutzend ehemalige Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an die Arbeiterkammer gewandt und fehlende Lohnzahlungen geltend gemacht. Dafür sieht Hygiene Austria die engagierten Leiharbeitsfirmen verantwortlich. Man habe 20 bis 30 Euro pro Stunde und Mitarbeiter an die Leiharbeitsfirmen gezahlt. Anonym in Medien auftretende ehemalige Mitarbeiter warfen der Hygiene Austria auch mangelnde Sauberkeit in der Produktion und vertuschte Arbeitsunfälle vor.

"Alle Vorgänge wurden mit der gebotenen kaufmännischen Sorgfaltspflicht und unter Einhaltung der gesetzlichen >>>https://www.wienerborse.at/news/apa-news-detail/?apa=1001798…
https://hygiene-austria.at/pages/transparenzoffensive
Lenzing | 106,00 €
Avatar
24.03.21 07:41:51
Beitrag Nr. 1.227 ()
Es gibt immer recht und es gibt Moral. Einige Nachhaltigkeitsfonds aus Österreich sind jedenfalls schon beim Aussteigen. Als Aktionär würde ich ein Köpferollen auf hoher Ebene begrüssen, denn entweder hat man seine Leute nicht im Griff oder es ist einem einfach egal.
Lenzing | 104,70 €
Avatar
24.03.21 13:32:18
Beitrag Nr. 1.228 ()
Hygiene Austria - Palmers zahlt Geld zurück, Hygiene Austria nicht
23.03.2021, 18:21:00

Arbeiterkammer intervenierte - AK-Konsumentenschützerin: Auch Hygiene Austria aufgefordert, eine kundenfreundliche Lösung anzubieten
Im Skandal um aus China importierte Masken zahlt der Modekonzern Palmers Kunden ihr Geld für gekaufte FFP2-Masken von Hygiene Austria zurück, berichtete Help.ORF.at am Dienstag. Palmers hatte Hygiene Austria gemeinsam mit dem Faserkonzern Lenzing gegründet. Kunden, die die Masken direkt im Onlineshop von Hygiene Austria gekauft haben, haben allerdings weiterhin das Nachsehen. Laut Arbeiterkammer verweigert Hygiene Austria nach wie vor die Rücknahme der Masken.

Wer seine Masken direkt bei Palmers in einer Filiale oder im Palmers-Onlineshop gekauft hat, und sie nach Bekanntwerden der Tatsache, dass zum Teil in China produziert wurde, nun nicht mehr verwenden möchte, könne diese zurückgeben und bekomme sein Geld erstattet, gab die Arbeiterkammer (AK) Wien gegenüber der Konsumentenschutzredaktion des ORF bekannt. Zuvor hatte Palmers die Rücknahme der Masken verweigert, mit der Begründung das 30-tägige Umtauschrecht sei bereits abgelaufen. Im Dezember kosteten die Masken noch 4,99 Euro pro Stück, aktuell sind es auf palmers-shop.com 2,99 Euro.

"Nach unserer Intervention hat der Palmers-Kundendienst zugesichert, dass auf Wunsch das Geld erstattet wird. Diese kundenfreundliche Regelung begrüßen wird," so Gabriele Zgubic, Leiterin der Abteilung Konsumentenschutz der Arbeiterkammer (AK) Wien. "Die Hygiene Austria, mit der die AK noch in Verhandlungen steht, ist ebenso aufgefordert, eine kundenfreundliche Lösung für betroffene KonsumentInnen anzubieten."

Auch viele Supermärkte haben bereits Geld für Masken von Hygiene Austria erstattet. Die Handelsketten hatten die FFP2-Masken nach Bekanntwerden des Imports aus China aus den Regalen genommen. Die Hygiene Austria hat sowohl auf der Homepage als auch beim Verkauf die Masken mit "Made in Austria" beworben. Palmers Partner Lenzing wusste nach eigenen Angaben nichts von den in China zugekauften Masken. Gegen Hygiene Austria wird wegen schweren gewerbsmäßigen Betrugs und Schwarzarbeit ermittelt.>>>>https://www.wienerborse.at/news/apa-news-detail/?apa=1001891…
Lenzing | 105,80 €
Avatar
24.03.21 21:35:15
Beitrag Nr. 1.229 ()
Also wenn Lenzing diese Hygiene Austria nicht bald loswird, dann verursachen die noch mehr Imageschaden.

LG
IC
Lenzing | 103,60 €
Avatar
31.03.21 09:13:23
Beitrag Nr. 1.230 ()
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/eans-adhoc-lenzing…

..... Es handelt sich bei der Transaktion um den gemeinsamen Ankauf von

2.000 Stk. Aktien im Gesamtwert von EUR ca. 212.800 durch Stefan Doboczky,

Vorsitzender des Vorstandes der Lenzing AG, und seine Ehegattin, Klaudia

Doboczky.........
Lenzing | 109,60 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Lenzing - Weltmarktführer