Francotyp-Postalia -- Kurz vor dem Breakout (Seite 173)

eröffnet am 06.01.11 12:54:06 von
neuester Beitrag 27.02.21 07:56:55 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
11.01.21 22:43:08
Beitrag Nr. 1.721 ()
Ist aber schon phänomenal, wie diese Aktie rockt, seit es dem AR “gelungen” ist, seine Vorstandswünsche durchzusetzen, nicht? 🤭
Francotyp-Postalia Holding | 3,110 €
Avatar
24.02.21 07:08:31
Beitrag Nr. 1.722 ()
Bei dem was da jetzt ans Tageslicht kommt muss der alte Vorstand nun bis aufs letzte Hemd verklagt werden. ;)
Profitabilität durch Einmaleffekte im Geschäftsjahr 2020 belastet

Prognose zu Umsatz und Free Cashflow bestätigt
Einmaleffekte belasten EBITDA 2020
Restrukturierungsprozess eingeleitet, um FP zu verschlanken und das Wachstum der digitalen Lösungen zu beschleunigen
2021 wird ein Jahr der Transformation

Berlin, 23. Februar 2021 - Im Rahmen der Erstellung des Konzernabschlusses 2020 der Francotyp-Postalia Holding AG (ISIN DE000FPH9000) zeigt sich, dass die Prognose für Umsatz und Free Cashflow bestätigt wird. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) hätte operativ ebenso die Erwartungen von 24 bis 28 Mio. Euro erreicht, wird jedoch von Einmaleffekten negativ beeinflusst.

Diese Einmaleffekte stehen im Zusammenhang mit der Fokussierung auf profitables Wachstum und einer Verschlankung der Unternehmensstruktur. So sind Aufwendungen für Restrukturierungsmaßnahmen in Höhe von ca. 9 Mio. Euro im Konzernabschluss 2020 zu berücksichtigen. Weiterhin ist eine Überarbeitung des ERP/CRM-Projekts erforderlich, wodurch Ausbuchungen von immateriellen Vermögenswerten in Höhe von ca. 7 Mio. Euro notwendig sind. Daher wird ein operatives EBITDA von ca. 23 bis 24 Mio. Euro vor Einmaleffekten erwartet und ein EBITDA von 7 bis 8 Mio. Euro voraussichtlich berichtet werden.

Zusätzlich werden Wertminderungen auf immaterielle und sonstige Vermögenswerte in Höhe ca. 2 Mio. Euro erwartet, die sich auf das Ergebnis vor Zinsen und Steuern auswirken werden.

"Wir schauen fokussiert nach vorne und schaffen 2021 die Voraussetzungen, um ein nachhaltiges und profitables Wachstum für das Unternehmen zu erreichen.", sagt Carsten Lind, Vorsitzender des Vorstands. Vor allem bei den digitalen Lösungen will Carsten Lind die Weichen für künftiges Wachstum stellen.

Für das laufende Jahr 2021 rechnet der Vorstand Corona-bedingt mit einem leicht rückläufigen Umsatz im Kerngeschäft Frankieren. Die Restrukturierungsaufwendungen sind notwendig, um perspektivisch die Profitabilität zu erhöhen. Das Ziel sind jährliche Kosteneinsparungen von über 10 Mio. Euro ab 2022/2023. Erste Ergebnisbeiträge werden bereits in 2021 erwartet und so zu einer nachhaltigen Verbesserung der Profitabilität (EBITDA) beitragen.

Eine Guidance zu Umsatz, zum EBITDA und zum Free Cashflow für das Geschäftsjahr 2021 erfolgt im Rahmen der Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2020 am 29. April 2021.


Für Investor Relations Presseanfragen wenden Sie sich bitte an:
Anna Lehmann
Francotyp-Postalia Holding | 3,215 €
Avatar
24.02.21 07:15:03
Beitrag Nr. 1.723 ()
Bin ja eher der Langfristanleger in Nebenwerten.

Beobachte deshalb nicht wenige dieser Werte, auch eine Francotyp....

Blieb aber beim Beobachten, bisher.

Nun wieder "Murks" gemeldet, ein Saustall......
Francotyp-Postalia Holding | 3,215 €
1 Antwort
Avatar
24.02.21 08:23:15
Beitrag Nr. 1.724 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.168.848 von Kampfkater1969 am 24.02.21 07:15:03Die Mutter aller „Einmaleffekte“

und jährlich grüßt der Sonderfaktor.....

Jodelbude
Francotyp-Postalia Holding | 3,150 €
Avatar
24.02.21 09:52:50
Beitrag Nr. 1.725 ()
Ständige "Sonderkosten" eine Kern-DNA hier? ;-)
Francotyp-Postalia Holding | 3,160 €
Avatar
24.02.21 11:05:02
Beitrag Nr. 1.726 ()
naja, als neuer Vorstand würde ich auch mit dem Besen ordentlich werkeln und vielleicht etwas mehr als notwendig aus der Bude rauskehren. Kann ich ja alles dem alten Vorstand in die Schuhe schieben und in das neue Jahr "clean" starten und (aufgrund der getätigten Sonderabschreibungen) mit weniger Abschreibungen auf die niedrigeren Asstes schneller einen Gewinnsprung zeigen!
Francotyp-Postalia Holding | 3,140 €
Avatar
27.02.21 07:56:55
Beitrag Nr. 1.727 ()
De-Mail vor der Versenkung?

VV Dt. Telecom spricht von "Totem Gaul".

https://www.spiegel.de/netzwelt/web/timotheus-hoettges-telek…
Francotyp-Postalia Holding | 3,200 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Francotyp-Postalia -- Kurz vor dem Breakout