DAX+0,11 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+1,52 %

Proven Oil Canada II (Seite 144)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 50.544.926 von Mister-Nice-Guy am 02.09.15 20:22:18Hallo Mister-Nice-Guy,

vielen Dank für die Infos.
Meine Vermutungen wurden somit bestätigt und mir ist zumindest klar, warum das Galba-Pack für 2013 keinen Jahresabschluß vorgelegt hat und auch keine GV stattfand.
Ich werde spätestens morgen online Strafanzeige stellen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.564.012 von Mister-Nice-Guy am 05.09.15 13:37:57Es ist das auch nie das Ziel gewesen, dass Geld der Anleger jemals zurück zu zahlen! Das Ganze Gerüst konnte nicht funktionieren.
12% Ausschüttungen pro Jahr hätte bedeutet, dass POC vom 1. Jahr an massive Gewinne hätte einfahren müssen. Denn Ausschüttungen sind durch Gewinn gedeckt.
Jetzt rechnen Sie doch einmal, wie hoch der Gewinn hätte ungefähr sein müssen, damit 11 oder 14 TSD Anleger (die Zahl variiert ja stark im Internet) jeweils 12% echte Ausschüttungen pro Jahr bekommen würden.
Das ist unmöglich gewesen!
Und die Verkäufe an die POA bzw die Arrow Point wurden wahrscheinlich genutzt, um noch mal ordentlich Kasse zu machen (natürlich nicht für die Anleger), die asiatischen Kleinanleger auszuzahlen und um die Insolvenz herbei zu führen.
Kennen Sie das Gutachten von Sproule aus 2013?
Falls nicht, googeln Sie mal "Alexander Gramatzki Cogi". Das ist das Gutachten, welches auch die WIWO in einem Artikel erwähnt hat.
Wäre für eine Anzeige eventuell auch relevant.
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.566.691 von Dorfkind am 06.09.15 10:36:35
Eine Frage
Wie kann es sein, dass Anleger diesem Deppenagglomerat (oder B...gshaufen) auf der GV überhaupt noch Glauben geschenkt haben? Lese ich richtig, dass ein Großteil der GVen der Rückzahlung der ersten Ausschüttungen zugestimmt haben??
Bedeutet das jetzt, dass ich die 700 Euro tatsächlich "rechtlich" schuldig bin?
Und die oben zitierten Personen mit ihren "Methoden" kommen davon?
Das kann doch nicht sein...
Keine GV hat einer Rückzahlung von Ausschüttungen zugestimmt. Die TOP5-Frage war die, ob die Fondsgesellschaft erhaltene Ausschüttungen als Darlehen nach Kanada an die COGI weiterreichen darf. Um Missverständnissen vorzubeugen, haben dann Geschäftsführung und Anwälte zu Protokoll gebend erklärt, dass eine Zustimmung des TOP 5 rechtlich von der Gesellschaft nicht als Schuldanerkenntnis oder automatische Rückzahlungsverpflichtung gesehen wird oder sich hierauf berufend bei einem Gericht geltend gemacht wird.

Ich antworte POCGeldverbrenner noch weiterführend in einer zusätzlichen Boardmail.
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: Verstoss gegen Punkt 7 der Boardregeln
was ist der Stand der Dinge nach dieser GV , Insulvenz ? Abstimmungsergebnisse , Resultat, alles Futsch wer kann Informationen geben, von POC habe ich bisher nichts erhalten
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.605.034 von Elias20 am 11.09.15 14:23:59
Hier gibt es bei RA Resch eine ganz gute Zusammenfassung:
http://www.resch-rechtsanwaelte.de/anlegerschutz-aktuell/poc-bericht-gv-sept-2015.html

Wer Interesse an meiner persönlichen 5-seitigen Zusammenfassung bitte E-Mail per PN mitteilen.
Mister-Nice-Guy Danke für die schnelle Info über Resch Anwalt
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.556.674 von POC-Pleite am 04.09.15 11:11:41
Zitat von POC-PleiteMal so am Rande halte ich nun auch die aus der Luft gegriffenen und wahrscheinlich gegen bezahlung von POC veröffentlichten Pseudo-Analysen des Appelt als Lug und Betrug erwiesen.


Hm, als er das letzte Mal hier angegriffen wurde hat er innerhalb weniger Tage (oder sogar Stunden?) seinen Senf dazu gegeben, jetzt ist Funkstille. Darf sich jeder seinen Teil dazu denken...
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.607.416 von ArabHP am 11.09.15 19:09:29das hier geschmiert wurde ist wohl jeden klar geworden, was muß das wohl für ein Mensch sein der für 12000 Anleger eine falsche Spur legt um Glauben zu machen alles ist O.K
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben