DAX+0,21 % EUR/USD+0,19 % Gold+0,30 % Öl (Brent)+0,09 %

Aurubis - Kupfer das rote Gold


ISIN: XC0009656965 | Symbol: HG
2,664
$
02:11:21
COMEX
+1,49 %
+0,039 USD

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

moin moin

hiermit vollziehe ich den wechsel von "norddeutsche affenerie" zu "aurubis" auch hier im WO forum.


die alten "norddeutsche affenerie" beiträge findet ihr hier im Thread: NORDDEUTSCHE AFFINERIE AG
nicht so schön, de gestrige Meldung.
Rutschen wir doch noch auf € 36,00? Im alten Thread hatte das ja jemand angedeutet.
Die Instis werden sich jetzt ärgern.
Langfrsitig sollte es jedoch wieder hoch gehen. Kupfer ist gefragt wie noch nie.
moinsen

ja ist ärgerlich, aber ich werde aurubis "halten".


01.02.2011 08:39
Aurubis rutscht operativ in die Verlustzone
Hamburg (BoerseGo.de) - Die Kupferhütte Aurubis ist im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2010/2011 wegen Sondereffekten operativ in die roten Zahlen gerutscht. Das operative Ergebnis (nach Definition des Unternehmens) sank gegenüber dem Vorjahresquartal von plus 47 Millionen Euro auf minus 21 Millionen Euro, wie Aurubis am Montagabend mitteilte. Das Ergebnis vor Steuern betrug 135 Millionen Euro.

Eine Belastung von rund 10 Millionen Euro für das Ergebnis aus operativer Tätigkeit ergab sich durch einen zweiwöchigen Schaden am Schwebeschmelzofen in Hamburg.

Weitere Sondereffekte belasteten das operative Ergebnis mit rund 50 Millionen Euro. Dabei spielte laut Unternehmen vor allem eine Rolle, dass eingehende und ausgehende Metalle, für die eine Preisvereinbarung erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgt, zu Bilanzierungszwecken mit Stichtagskursen bewertet werden. Diese Effekte in Verbindung mit hohen Mengen und deutlichen Metallpreissteigerungen seien die wesentlichen Ursachen der weiteren Ergebnisbelastung, so das Unternehmen. Bei endgültiger Abrechnung der preislich nicht fixierten Geschäfte und Mengennormalisierung sollen sich diese Ergebnisbelastungen wieder aufheben.

Das Unternehmen rechnet für das Gesamtjahr weiterhin mit einer Verbesserung der Ertragslage gegenüber dem Vorjahr. Der vollständige Bericht zum ersten Quartal des Geschäftsjahres 2010/11 wird am 9. Februar 2011 veröffentlicht.

(© BörseGo AG 2011 - Autor: Oliver Baron, Redakteur)


© 2011 BörseGo
wichtig erscheint mir dieser Satz:
Bei endgültiger Abrechnung der preislich nicht fixierten Geschäfte und Mengennormalisierung sollen sich diese Ergebnisbelastungen wieder aufheben.;)
Für mich als Laien ergeben sich da eine Menge Fragen.

1) Wie sieht denn das ebitda aus, wenn nicht Aurubis' eigene, sondern eine allgemein anerkannte Definition zugrundegelegt wird?

2) Was die "Sonderbelastung" von 50Mio angeht, ist die Bilanzierung nach Stichtagskursen für Aurubis wirklich ein Ausnahmefall?

3) Mal vorausgesetzt, dass erst Metall ge- und dann verkauft wird, müßte die Bilanzierung nach Stichtagskursen bei steigenden Preisen nicht eher zu einen Gewinn als einem Verlust führen?

4) Und was bedeutet "Mengennormalisierung"? Ist die verkaufte Menge derzeit zu niedrig oder zu hoch?

@Raymond_James: Ich hoffe, ich durfte hier einmal auf deinen vor einiger Zeit geposteten Chart zurückgreifen.

Vielleicht war es ein Fehler, aber ich habe mich vorhin völlig verärgert und enttäuscht von meinem Aurubisbestand verabschiedet - und zwar aus folgenden Gründen:

1. Schon vor einiger Zeit die KE bzw. Wandelanleihe von Salzgitter auf ihren Aurubisanteil
2. Hier im Chart sehr gut zu sehen ... die Bullenfalle (siehe Höchstkurs) - kurz vor der KE
3. Dann hieß es aus Händlerkreisen *ähem* , der Ausgabepreis würde wohl bei 43 Euro liegen. Kurz darauf wurde bekannt, dass die KE bei 41,50 über die Bühne geht ...
4. Seitdem hat sich der Kurs von der KE nicht mehr erholt ...
5. Der Chartverlauf spricht für sich. Salzgitter hat nicht an der KE teilgenommen, ist damit unter die Schwelle von 25% gefallen und könnte natürlich seinen Anteil weiter reduzieren ...
6. Gestern Abend dann der Hammer mit der Gewinnwarnung - mit aus meiner Sicht nicht abschätzbaren Risiken für die nähere Zukunft

Sorry, aber schlechter kann man wohl kaum noch mit normalen und institutionellen Anlegern umgehen! Der Vertrauensverlust dürfte sehr groß sein, und ich bin ja mal gespannt, wie die Ausländer, insbesondere die Amerikaner reagieren werden ...

Ohne Obligo!
moinsen

@buffi123
der verkauf "vorhin" war in der tat ein fehler.

ich bin heute etwas schreibfaul, daher nur eine kurze bemerkung:

als ich hier vor tagen wegen der KE rumgemault habe, haben mich alle unverständlich angesehen, jetzt ist es aber zu spät noch weiter auf diesem "......." rum zu reiten.
auch sind einige die bei aurubis drin sind wohl der meinung man kann hier schnelle zocks machen ohne zu wissen was aurubis bewegen muss um umsatz zu generieren. (vielleicht hilft da eine "werksführung")

fact:
wer nervös ist, hätte bei bekanntgabe des unfalls sofort aussteigen müssen
wer die negativen kurswellen nicht erträgt hätte am morgen der KE "gehen müssen", ich habe da auch eine 1/2 stunde drüber nachgedacht und bin geblieben. wenn wir auf meinen einstandskurs von 32 € fallen werde ich nachkaufen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.959.925 von realtoaster am 01.02.11 12:15:26Hallo realtoaster,
auch ich sehe aktuell keinen Grund mich von Aurubis zu trennen.
Anfang März 2011 gibt es eine Dividende von 1,00 €.

Gruß
Marloh
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.960.142 von Marloh am 01.02.11 12:44:29Das Momentum der Aktie ist wirklich negativ. Positiv kann aber das Vorsteuerergebnis hervorgehoben werden. Die Bewertung der Kupferbestände wird sich im nächsten Quartal wieder ausgleichen, dann wird es zur Ergebnisüberraschung kommen. Solange...durchhalten und auf einen sinnvollen Zukauf von Aurubis hoffen.
 Diskussion durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben