DAX+0,49 % EUR/USD+0,18 % Gold+0,12 % Öl (Brent)+1,96 %

Rettet Deutschland! Rettet die Welt! (Seite 59)



Begriffe und/oder Benutzer

 

imho: Es muss offen und transparent über Verbesserungsmöglichkeiten nachgedacht werden
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Empfehlung-fu…

imho: Vermutlich wird es schon dieses Jahrhundert sehr gefährliche Experimente geben.
http://www.heise.de/forum/heise-online/Allgemein/Ohne-Bezug/…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Ausserirdisch…

imho: Na aber Hallo! Wie viel offensichtlicher muss denn noch werden? Unfassbar.
http://www.heise.de/forum/heise-online/Meinungen-zu-heise-on…


„Ungelöstes Rätsel MH 17“: ... http://de.sputniknews.com/gesellschaft/20180829322136029-kat…

Was Putin Targeted for Mid-Air Assassination? http://consortiumnews.com/2014/08/08/was-putin-targeted-for-…

Vorabdruck. Der Abschuss der malaysischen Linienmaschine mit der Flugnummer »MH 17« im Juli 2014 über der Ostukraine wirft noch immer Fragen auf ... http://www.jungewelt.de/artikel/338813.ukraine-krise-ungel%C…

MH17-Absturz: Telefonat ukrainischer Militärs beweist Verwicklung ukrainischer Armee
http://de.sputniknews.com/panorama/20180917322343992-russlan…

‘Very important evidence': MH17 missile's serial numbers vital to investigation – analysts to RT
http://www.rt.com/news/438679-mh17-important-evidence-invest…
http://www.rt.com/news/438596-mh17-downing-russian-briefing/

Russisches Verteidigungsamt präsentiert neue Beweise zum MH-17 Absturz in Ukraine ... die abgefangenen Funkübertragungen ukrainischer Militärs auf die Verantwortung der ukrainischen Seite für die Katastrophe zeigen. ... http://de.sputniknews.com/panorama/20180917322339562-absturz…

Und wie paßt das zum ukrainischen Kampfflugzeug? War die ukrainische „Buk”-Rakete nur dazu gedacht, um sie den Separatisten anzulasten? (imho)

Whistleblower: U.S. Satellite Images Show Ukrainian Troops Shooting Down MH17
http://www.globalresearch.ca/whistleblower-u-s-satellite-ima…
http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP10814_2407… (PDF, 109.902 Bytes)
imho: Verblüffende Lösung: die Spaltung der Elite. Das ist eigentlich supereinfach.
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Die-Eliteange…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Die-Eliteange…

imho: Was ist die Lösung? Verbrechensbekämpfung, Aufklärung, Systemverbesserung und ..
http://www.heise.de/forum/heise-online/Allgemein/Ohne-Bezug/…

imho: ... Ein effizienterer Staat, der jährlich Hunderte Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung ausgeben kann, kann einen Staat überholen, der jährlich Hunderte Milliarden Euro verschwendet. China und Russland werden das wohl schon kapiert haben und das sollte dem Westen vielleicht mal zu denken geben: wann haben ein viel effizienters China und Russland den Westen überholt? Deutschland muss unbedingt effizienter werden, ... http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/IAC-2…

imho: Und was ist mit dem Rohstoffabbau und der Umweltverschmutzung auf der Erde?
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/IAC-2…

imho: Dafür müssen Algorithmen, Wissensbasis und Gesetze/Regeln der KI öffentlich sein
http://www.heise.de/forum/Technology-Review/News-Kommentare/…

imho: Für eine starke KI wichtige Informationen sollen möglichst öffentlich sein, ...
http://www.heise.de/forum/Technology-Review/News-Kommentare/…

Sammeln USA Bioproben russischer Bürger? Moskau spricht von Gefahr für Sicherheit ... Das russische Militär hat am Donnerstag schwere Vorwürfe gegen die USA erhoben: Es wird vermutet, dass Washington derzeit an seinem Biowaffen-Potenzial aktiv arbeitet. ... Das Ganze füge sich in das US-Konzept eines „kontaktlosen Krieges“ ein. Die USA verletzten damit zudem die Biowaffenkonvention. ... http://de.sputniknews.com/politik/20181004322531120-usa-biow…

... „Die untypische Dynamik der Erweiterung des Areals der Überträger zwingt uns, auf die Information von Igor Giorgadse über die Entwicklung von technischen Beförderungsmitteln und den Einsatz biologischer Waffen durch die Amerikaner aufmerksam zu werden“, sagte Kirillow. ... „In der Beschreibung zum Patent steht geschrieben, dass mit Hilfe dieser Einrichtung die Truppen des Gegners ohne Risiko für die US-Militärs vernichtet oder kampfunfähig gemacht werden können. Derartige Entwicklungen korrelieren nicht mit den internationalen Verpflichtungen Washingtons über das Verbot der biologischen und Giftwaffen“, ergänzte Kirillow. ... http://de.sputniknews.com/panorama/20181004322531049-drohnen…

Anscheinend wird das überaus brisante Thema von den deutschen Medien verschwiegen - es soll ermittelt werden! Was sagen die Bundesregierung und die EU dazu? (imho)
Idlib: Erdogans Spielräume und die Geduld Russlands
http://www.heise.de/tp/features/Idlib-Erdogans-Spielraeume-u…

Also ich vermute mal, dass
- die Türkei ein Kurdistan verhindern und dazu alle benachbarten Kurdengebiete am liebsten in die Türkei eingliedern will,
- die USA Syrien und den Iran zerstören und mit einem kapitalistischen Marionettenregime versehen wollen,
- Israel möglichst ganz Syrien in Israel umwandeln will,
ggf. auch mit Atomwaffeneinsatz gegen den Iran und vermutlich hat Israel wenigstens auch Chemiewaffen, vielleicht auch Biowaffen, ebenso die USA.

Der Grund, warum das noch nicht einfach so passiert ist, sind ein zu starkes Russland und China, die Gefahr eines WW3, den die USA nicht so leicht/sicher gewinnen können. Wenn es die Mächte des Bösen zu bunt treiben, dann ist die ABC-WW3-Apokalypse allemal eine Lösung und zwar in der Hoffnung, dass Allah existiert. Der Iran soll das nicht forcieren, denn ein offensichtlich schuldiger Iran könnte ggf. ohne Auslösung eines WW3 angegriffen werden - der Iran darf daher Israel nicht angreifen. Siehe auch
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Raketenangrif…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Syrien-Erneut…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Hin-und-Her-u…

Natürlich ist ein ABC-WW3 unerwünscht, also wird taktiert, also muss auch Russland klug vorgehen.

Die Türkei sind gefährlich, weil stolz und überheblich. Die USA sind gefährlich, weil sie sich einen großen Krieg in Eurasien wünschen, auch mit Atomwaffen, auch zur Vernichtung der Gläubigen. Israel ist gefährlich, weil es vom Bösen unterwandert ist und einige im großen Spiel problemlos große Zerstörungen in Israel hinnehmen würden, weil sie wissen, dass Israel außer im WW3 (den sie zu vermeiden hoffen) nicht nuklear zerbombt wird - alle iranischen Raketen auf Israel würden einige in Israel problemlos hinnehmen, wenn sie dafür den Iran mit Atomwaffen zerstören/erobern und Syrien annektieren könnten.

Die Mächte des Bösen haben Angst vor einem einigen guten Eurasien und Frieden, denn dann können Russland, China, Iran, usw. schnell aufholen, während ein kleines Israel und die überschuldeten/maroden USA erstmal doof dastehen. Ich rechne damit, dass vielleicht ab ca. 2021 noch ein großer Angriff auf Syrien nach einer False Flag Provokation erfolgen wird. Die Ziele der bösen Mächte sind dabei die Eroberung Syriens (angeblich für Frieden und Demokratie, hahahahahha) und die Zerstörung des Iran, sowie eine Installation von bösen Marionettenregierungen in Syrien und Iran. Das ist natürlich zu verhindern und wenn Syrien absehbar angegriffen wird, dann greift der Iran besser nicht Israel an, wenn er keine Atombomben im eigenen Land explodieren sehen will, wenn er nicht von Ungläubigen erobert werden will.

Die Strategie der guten Mächte ist es also, einen Krieg zu verhindern und zur Not kann man dazu den Status quo so gut es geht halten. Wenn Syrien unter einem falschen Vorwand militärisch erobert werden sollte (ich hoffe, dass das per Wunder ausbleibt), dann muss man die Lage analysieren, was man noch tun kann und eies sage ich euch: bevor die Mächte des Bösen gewinnen wird die Apokalypse in Form des WW3 kommen aber ich rechne damit, dass der WW3 ausbleiben wird. Wenn es die USA zu bunt treiben, wenn sie offensichtlich die Welt sabotieren, dann kann das irgendwann auch ein Grund für den 3. Weltrkeig sein.

Die Lösung für die USA ist Plan B: Rückzug auf USA/Kanada, Fortschritt und Weltraumeroberung. Siehe auch
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/US-Kongress-w…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Pentagon-Nach…
http://www.heise.de/forum/heise-online/Allgemein/Ohne-Bezug/…
und im Zuge dessen können die USA anfangs und parallel noch einen Krieg zwischen Israel und Iran forcieren wollen - das ist drin, wenn die USA deutlich genug für Frieden und gegen einen Weltkrieg sind, wenn sie so Russland und China von einer Einmischung abhalten können. Wenn die USA aber Russland und China weiter gefährlich bedrängen, dann wird es zum WW3 kommen - es ist ein Wunder, dass es noch nicht gekracht hat.

Die Probleme bei Idlib ergeben sich vor allem durch die USA, die keinen schnellen Frieden in der Region wollen und dazu auch Terroristen direkt oder indirekt unterstützen. Die Türkei ist nur ein Spielball zwischen den Stühlen - die Türkei muss kuschen, wenn Russland oder USA klare Grenzen aufzeigen - aber die Türkei ist auch der Schlüssel im Spiel um Idlib.

Russland kann versuchen, die Türkei für eine friedliche Lösung zu gewinnen aber dazu kann Russland schwerlich mit Sanktionen drohen, weil das dem Image Russlands schaden würde. Bleibt also nur noch ein kleines Geschenk für die Türkei und das ist naheliegenderweise etwas syrisches Land im gegenzug für eine umfassende Friedenslösung und ebenso soll Israel auch die Gloanhöhen bekommen. Syrien kann im Verhandlungspoker Geld verlangen aber muss mit einem Deal ohne Geld rechnen: Land gegen Frieden. Siehe auch
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Idlib-Der-let…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Friedensplane…

Das Problem sind die USA, die keine gute Lösung wollen aber Israel und die USA können in Hoffnung auf einen späteren Überraschungsangriff auf Syrien erstmal der friedlichen Lösung zustimmen. Das ist ein wichtiger Aspekt, denn die heimliche Machthaber wollen viel mehr als die Golanhöhen - letztendlich geht es um die Weltherrschaft. Die Türkei kann nur noch Zustimmen, wenn sich Russland und USA geeinigt haben.

Für eine gute Lösung braucht es aber auch ein hübsches Gesamtbild zur Gesichtswahrung aber das ist machbar:

- Israel bekommt im Rahmen eines Friedensvertrages die Golanhöhen.

- Iran/Hisbollah müssen aus Syrien militärisch abziehen, wenn auch die NATO aus Syrien abgezogen ist.

- Der Iran kann eventuell noch auf weitreichende Abgriffsraketen, die vom Iran aus Israel erreichen könnten, verzichten - das ist ein sehr nettes Angebot, gut für's iranische Ansehen in der Welt und problemlos machbar, denn der Iran darf Israel sowieso nicht angreifen.

- Die Türkei bekommt ein bisschen Land in der Nähe von Idlib aber möglichst ohne Idlib - entscheiden kann da eine Volksabstimmung, ob die Region lieber in Syrien bleiben oder zur Türkei gehören will. Die Türkei kriegt mit dem Land auch alle dortigen Terroristen (die aus Syrien dorthin abziehen) aber das macht nix, die verteilen sich dann weltweit - so ist das halt, da muss man eben für eine wirksame Verbrechensbekämpfung und mehr Sicherheit sorgen. Die Türkei muss dafür aus Syrien und dem Irak (militärisch) abziehen und die Terroristenunterstützung einstellen. Es ist natürlich auch ein Trick (bzw. kluger Schachzug), dass die Türkei irgendwas bei Idlib kriegen und Afrin aufgeben müssen aber die Türkei kann nix dagegen machen, wenn sich alle anderen einig sind. Die Türkei müssen nur irgendwo syrisches Land kriegen, wo es Syrien nicht so weh tut - das kann auch ein Stück weit weg von Idlib sein.

Man kann sehr viel mit Propaganda erreichen, indem endlich mal klar gemacht wird, dass die Terroristen Satan und den Mächten des Bösen dienen, damit den Islam diskreditieren und die Höllenstrafe riskieren ... währen sie andererseits friedlich und legal viel mehr für den Islam erreichen könnten. Siehe auch
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Erneuter-Aufs…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/IS-Frauen-aus…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Wie-hat-sich-…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Deutscher-Isl…
Dass da so viel Schweigen herrscht, liegt einfach daran, dass zu viele Medien und Intellektuelle eben keinen erfolgreichen guten Islam wollen aber das kann ja besser werden. Der iran kann mit einer guten Friedensinitiative viel gewinnen, auch Saudi Arabien verbessern und zum Freund machen. Siehe auch
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Pakistan-Imra…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Anschlag-in-K…
(alles imho) (http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Idlib-Erdogan…)
Gleich vier verschiedene Teams von amerikanischen Biologen arbeiten an der Entwicklung eines genetisch modifizierten Virus, das die DNA von Pflanzen, mit denen es in Kontakt kommt, verändern könnte. Europäische Forscher vermuten, dass die Amerikaner an einer neuen biologischen Waffe arbeiten. ... http://de.sputniknews.com/zeitungen/20181009322577235-biowaf…

Insect Allies: Das Pentagon scheint biologische Waffen zu entwickeln
http://www.heise.de/tp/features/Insect-Allies-Das-Pentagon-s…

Unter dem Namen „Insect Allies“ erforscht das US-Verteidigungsministerium, wie man mit Hilfe von Insekten Pflanzenviren transportieren kann. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts in Plön sowie der Universitäten Freiburg und Montpellier warnen, dass ein solches System relativ leicht manipuliert und als biologische Waffe eingesetzt werden kann. ... Biologische Kriegsforschung? ... Verstoß gegen internationales Abkommen? ... http://de.sputniknews.com/wissen/20181113322941992-forscher-…

imho: Des Wahnsinns fette Beute oder der denkbare Nutzen des CO2-Irrsinns - guckst du.
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Niederlande-z…

imho: Zerschlagung, Aufteilung und Gleichmacherei sind nicht die Lösung, sondern ...
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Missi…

imho: Die optimale Geheimdienstkontrolle ist eine gute staatliche Kontrollbehörde ...
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Studi…
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Studi…

imho: Transparente, umfassende, staatliche/unabhängige, gute Untersuchung gewünscht.
http://www.heise.de/forum/Technology-Review/News-Kommentare/…
imho: Lösung: wirksame Verbrechensbekämpfung, legale Entmachtung schlechter Menschen.
http://www.heise.de/forum/heise-online/Allgemein/Ohne-Bezug/…

imho: Ein paar Gedanken zu Migration + Ist eine endzeitliche Polarisation denkbar?
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Umfrage-750-M…

imho: Netter Gedanke aber das Ziel ist ein guter KI-Staat, es gibt nur die eine Lösung
http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Missi…

imho: Lösung für Frieden und Besserung: (legale) Entmachtung schlechter Menschen ...
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Weihnachten-F…

imho: Die Lösung sind menschenwürdige Bevölkerungskontrolle und idealer Sozialismus.
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Unser-taeglic…

imho: Einfach eine gute Vorratsdatenspeicherung gesetzlich anordnen und gut is.
http://www.heise.de/forum/heise-online/Allgemein/Ohne-Bezug/…
http://www.heise.de/forum/heise-online/Allgemein/Ohne-Bezug/…
imho: Auf der Erde braucht es eine menschenwürdige Bevölkerungskontrolle
http://www.politik-sind-wir.net/showthread.php/53269-Auf-der…
http://www.politik-sind-wir.net/showthread.php/53269-Auf-der…

imho: Nur eine weitere rote Pille http://www.politik-sind-wir.net/showthread.php/53269-Auf-der…

imho: Rettet Deutschland! Rettet die EU! Rettet die Welt!
http://www.politik-sind-wir.net/showthread.php/53259-Erweite…

... Insektensterben bedroht die Menschheit http://de.sputniknews.com/wissen/20190212323924331-weltunter…

Siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Earth-Oversho… und http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Hawki… und http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Klimaforschun… und http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Es-findet-ein…. (imho)

"... „Es ist der Dunkelraum der Herrschenden, die Parallel-Regierung, die permanente Regierung. Diese operiert langfristig orientiert und völlig unabhängig vom Wählerwillen oder von Wahlergebnissen. Diese Parallel-Regierung interessiert sich nicht für Demokratie. Ihre wesentlichen Akteure sind die Reichen und die Superreichen und deren Exekutiv-Ausschüsse nicht gewählter Gremien, wie sie etwa in der Nato, im CFR oder der EU-Kommission zu finden sind.“ ...

... Kennzeichnend für den „Tiefen Staat“ seien „geheime und klandestine Ausschüsse, Direktorien, Senate, staatliche Geheimtreffen wie die Bilderberger und ähnliches. Ferner zählen dazu Fraktionen in den Geheimdiensten, die Kriegs-Bürokratie, die Waffen- und Sicherheits-Industrie, die Finanzministerien und die Konzernwirtschaft, die sich ohnehin jedem demokratischen Zugriff entziehen.“ ..." http://de.sputniknews.com/panorama/20190301324146827-deep-st…

imho: Es gibt (vermutlich) eine uralte böse satanische Weltverschwörung
http://www.heise.de/forum/Technology-Review/News-Kommentare/…
http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Hitlers-Torte…
Revolutionäre Idee zur weltweiten Abrüstung: interkontinentale Angriffs-Parität

1. Der aktuelle Anlaß:

"Schon konkrete Pläne? Trump will Atom-Deal mit China und Russland – Medien"
http://de.sputniknews.com/politik/20190426324798640-trump-wi…

Problem dabei: Russland und China werden jeweils näherungsweise Parität mit den USA fordern aber die USA wollen insgeheim eine quasi doppelte Überlegenheit über China und Russland zusammen - das macht quasi eine Diskrepanz um Faktor 4.

2. Schon nicht schlecht:

Die Frage ist also, was realistischerweise bei der Abrüstung geht und das ist z.B. ein Verzicht auf gefährliche Weltraumrüstung (insbesondere Atomwaffen im Orbit wären problematisch).

Eine Lösung kann sein, dass die USA zwar mehr Militärmacht als China und Russland einzeln haben dürfen aber zum Ausgleich nach objektiven Kriterien gute Staaten Atomwaffen unter internationaler Kontrolle (jeder Staat hat die Verfügungsgewalt über seine Atomwaffen aber alle Atomwaffen werden international live überwacht, sodass jede Einsatzvorbereitung umgehend auffallen muss) haben dürfen. Das ist eine gute und realistische Lösung, denn so können die USA stärkste Militärmacht bleiben aber nichts gegen die ganze Welt ausrichten. Die USA sollten sich damit anfreunden können, denn so kriegen sie immerhin eine Vorzugsstellung. Siehe auch gute Staaten sollen Atombomben besitzen dürfen.

3. Die friedensnobelpreisverdächtige, revolutionäre Superidee:

Die USA fordern eine Angriffs-Parität (Parität beim interkontinentalen Angriffspotential) zwischen den Kontinenten, aktuell erstmal zwischen USA und Eurasien.

Dazu müssen die USA aus der NATO aussteigen (macht nix, die USA können sowieso nicht längerfristig mit der EU auf ihrer Seite rechnen und siehe auch Wenn die USA zu Plan B wechseln, dann ist auch ein US-Aussti…). Der NATO-Ausstieg der USA ist ein Riesenbonus dieser Idee.

Zwar würde das langfristig eine starke Aufrüstmöglichkeit derzeit sehr schwacher Kontinente bedeuten aber bis Afrika (Südamerika, usw.) zum globalen Machtfaktor aufrüstet, kann einige Zeit vergehen. Praktischerweise wird im Rahmen des Abrüstungdeals zwischen Nordamerika und Südamerika unterschieden, Mexiko wird zu Mittelamerika gezählt.

Das mit der Parität zwischen den Kontinenten ist ein relativ logisches und sehr starkes Argument, sodass Eurasien im Rahmen dessen sehr viel stärker als die USA abrüsten muss. Ein Bonus (unter der Voraussetzung, dass ein Weltkrieg ausbleibt) ist, dass Eurasien so bei der Rüstung Geld spart und das woanders investieren kann.

Das halte ich für einen möglichen und akzeptablen Deal unter der Bedingung, dass die USA ihre illegalen Aktionen und den US-Imperialismus aufgeben. Die eurasische Abrüstung kann zeitlich gestreckt werden (in der Zeit müssen die USA sich gut benehmen) und es kann vor allem um stärkere, weitreichendere Waffen gehen, d.h. Kleinwaffen (auch Sprenggeschosse z.B. unter 50 mm, MANPADS, ATMs geringerer Reichweite, usw.) und kleine Kampfroboter müssen davon ausgenommen sein, weil das flächengroße Eurasien ja auch sein Gebiet militärisch beherrschen muss.

Lokale Luftabwehr, Antischiffsraketen kurzer Reichweite, usw. sind quasi reine Verteidigung, die muss erlaubt sein aber große/weitreichende Atomraketen, Kriegsschiffe, U-Boote, Bomber und Kampfjets können unter die Parität fallen. Es geht also nur um Waffen, die den anderen Kontinent in gefährlichem Umfang erreichen könnten (also auch um biologische und chemische Waffen).

So können die USA quasi Angriffsparität gegenüber Eurasien erreichen und das ist viel mehr, als Donald Trump mit seinem derzeitigen Atom-Deal zu hoffen kann. Ausländische Militärbasen sind dabei zu berücksichtigen - die USA müssen dann quasi alle Militärbasen in Eurasien aufgeben, sofern sie nicht mit z.B. russischen Basen auf Kuba verrechnet werden können (oder die USA z.B. russische, chinesische und iranische Militärbasen in den USA zulassen wollen) aber so sparen die USA Geld. Das mit den Militärbasen mag die USA ärgern aber man mache sich nur mal klar, was Angriffs-Parität zwischen den USA und ganz Eurasien den USA wert sein sollte.

Da kann es noch viel Streit um einen akzeptablen Algorithmus zur Bewertung der interkontinentalen militärischen Angriffsstärke geben aber die grundlegende Idee sollte funktionieren: Abrüstung bei weitreichenden Angriffswaffen aber lokale Verteidigung (auch stärkere Luftabwehr wie z.B. S-500 Prometei, bzw. fällt nicht unter die Angriffsparität, weil die ja nicht den anderen Kontinent erreichen kann) bleibt erlaubt.

Ein weiterer Aspekt kann sein, dass Atomwaffen nur im eigenen Land und dne eigenen Küstengewessern versteckt werden dürfen aber in internationalen Gewässern präzise bekannt sein müssen: U-Boote und Schiffe mit Atomwaffen müssen ihre Position hinreichend genau angeben, wenigstens dem Hauptgegener und dem UN-Sicherheitsrat. Das kann auch für schwere Antischiffswaffen gelten - Details muss man halt aushandeln.

Zwar verlieren die USA dann ihre Überlegenheit in Gewässern nahe Eurasien aber man bedenke die immensen Vorteile für die USA: keine russischen Atom-U-Boote in Nähe der USA und vor allem eine fast fantastische Angriffsparität zu ganz Eurasien - das ist etwas, was die USA sonst nicht erreichen können.

Parallel kann es Maßnahmen für den Weltfrieden und gesicherten Handel geben, wonach insbesondere schwächere Staaten nicht problematisch sanktioniert werden dürfen, auch nicht indirekt mit Zöllen. Schutzzölle bleiben erlaubt aber es muss sichergestellt sein, dass Staaten darunter nicht unziemlich/ungerecht leiden.

Man denke nur mal an die geradezu extreme Abrüstung von Russland, die dabei gefordert ist. Ein Ausgleich ist, dass diverse lokale Verteidigungswaffen nicht eingerechnet werden aber trotzdem: der Gedanke ist erstmal schockierend, dass die ganze EU, Russland, China, Indien, Iran, Saudi-Arabien, usw. zusammen nicht mehr interkontinentales Angirffspotential als die USA haben dürfen.

Trotzdem, das kann funktionieren und zwar wegen dem riesigen beiderseitigen Vorteil:
- die USA gewinnen unverhofte Angriffsparität gegen ganz Eurasien,
- Eurasien und die Welt erhält dafür eine bessere USA, die von Kriegen und vielen ausländischen US-Militärstützpunkten absehen müssen.

Des Weiteren kann das trotz der dann (im Vergleich der Einzelstaaten) militärisch stärksten USA funktionieren, nämlich wenn genug Staaten ein paar Atomwaffen haben und die USA so nicht auf einen erfolgreichen Erstschlag hoffen können.

Ein maßgeblicher Sicherheitsbonus ist, dass leichtere Verteidigungswaffen nicht unter die interkontinentale Angriffs-Parität fallen und es so jeweils ein stärkeres Verteidigungspotential als Angriffspotential gibt, was große Kriege verhindern hilft.

Die Details muss man sich noch überlegen aber ich denke: das hat Potential. Das ist vielleicht das entscheidende Puzzlestück und der Schlußstein zur Realisierung von Plan B (Rückzug der USA, Konzentration auf Fortschritt und Weltraumeroberung, siehe auch Die große Chance und Wann kommt der Big Deal? und Lösung dazu). (alles imho)
imho: durchaus vielversprechend http://www.politik-sind-wir.net/showthread.php/53784-Revolut…

"USA haben keine Strategie im Umgang mit China – Ex-Verteidigungsminister"
http://de.sputniknews.com/politik/20190511324943134-usa-kein…

Es gibt u.a. folgende Möglichkeiten:
a) Die USA werden hinreichend gut (z.B. mindestens wie Russland), es gibt eine gute Weltordnung.
b) Es gibt eine gute Weltordnung, die USA verzichten auf Krieg und arbeiten an Fortschritt/Weltraumeroberung (Plan B).
c) Die USA verfolgen Plan A (WW3, weltweites NWO-Regime) und die Menschheit verliert selbst im Gutfall (USA verlieren) Jahrtausende.

Vermutlich wird's (b) und um den USA einen dauerhaften Rückzug auf die USA zu ermöglichen, kann es einen Pakt geben, wonach USA/Kanada bezüglich des gegenseitigen Angriffspotentials ungefähr so stark wie ganz Eurasien sein müssen, was für die USA offensichtlich ein guter Deal ist, denn die USA können schwerlich einen Rüstungswettlauf gegen ganz Eurasien gewinnen. Siehe auch http://www.politik-sind-wir.net/showthread.php/53784-Revolut…. (alles imho)

... Ihm zufolge verfolgt China eine Initiative unter dem Titel „Made in China 2025“, die darauf abzielt, Subventionen für chinesische Unternehmen bereitzustellen, damit diese in zehn High-Tech-Bereichen, darunter Robotik und KI, eine beherrschende Stellung einnehmen können. ... http://de.sputniknews.com/politik/20190511324943134-usa-kein…

Die US-Strategie kann Plan B sein: gute Weltordnung (siehe auch http://www.heise.de/forum/heise-online/Allgemein/Ohne-Bezug/…) für Frieden, Welthandel und mit genug nationaler Selbstbestimmung. Es gibt einen Deal mit Eurasien für interkontinentale Angriffs-Parität und die USA können sich mit Kanada voll auf Fortschritt konzentrieren. Zwar können auch eurasische Staaten und sogar Afrika mit der Zeit aufholen aber die USA stehen derzeit nicht so schlecht da (z.B. bei der Computertechnik) - mit einem Rüstungswettlauf gegen Eurasien würde es für die USA nicht besser.

Ein weltweiter Wettlauf um KI, SF-Technik und Weltraumeroberung ist nicht so schlimm, wenn es eine gute Weltordnung gibt und zur Kolonialisierung bereite Staaten/Regionen ein fernes Sonnensystem exklusiv für sich bekommen und da können die USA sogar die erste Wahl kriegen - man muss ggf. nur warten, bis genug akzeptable Sonnensysteme auch für Russland, EU, China, usw. gefunden sind. Zwar gibt es dann das Risiko, dass die USA zum Abschied die Erde nuken (siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/US-Komplexita… und http://www.heise.de/forum/heise-online/Allgemein/Ohne-Bezug/…) aber so hat man erstmal vermutlich ca. 200 Jahre gewonnen (siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Roboter-Mal-w…).

Die USA müssen sich nur noch was schlaues überlegen, um gegenüber Eurasien schneller in Sachen Fortschritt/Entwicklung zu sein. Das ist schwierig aber vielleicht glauben ja die USA an die Überlegenheit des Kapitalismus - ich bin nämlich für den idealen Sozialismus, siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Russland-bald… und Thread: Schönes neues Deutschland. Eurasien wird vielleicht durch ein paar Konflikte gebremst (viele Kulturen, Sprachen, Religionen), während die USA eher eine Sprache und eine Religion/Kultur haben können. Das liegt halt an den USA - die USA müssen eben zeigen, was sie wert sind.

Der Clou: im Notfall können die USA immer noch ehrlich gut und ein Staat unter vielen sein - mit Kanada sind die USA der größte Flächenstaat, während z.B. China durchaus noch zerfallen kann. Vielleicht werden die USA nicht zur weit überlegenen Supermacht aber eine Spitzenposition sollte theoretisch machbar sein. Die USA haben mit Donald Trump den perfekten Präsidenten dazu - die USA müssen Donald Trump nur mal helfen, anstatt im Hinternisse in den Weg zu legen. Auch eine zweite Amtszeit kann für Donald Trump drin sein - dann dürfte er altersbedingt automatisch keine so gute Figur mehr machen und es bleibt genug Zeit, um einen neuen Präsident zu installieren (vorzubereiten).

Noch eine Idee: radikal verkürzte Patentlaufzeiten, z.B. auf ca. 5 Jahre und eine internationale staatliche Kommission für Patente und Urheberrechte, wo jeder diese Werke günstig nutzen kann und die Einnahmen zu 50% an die Urheber ausgezahlt werden und die anderen 50% für die Verbesserung der Welt investiert werden. Siehe auch http://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/US-Pa…. So können die USA zeitnah von chinesischen Patenten profitieren und die Verkürzung der Patentlaufzeiten kann mit internationaler Einigkeit auch rückwirkend erfolgen.

Eurasien setzt vielleicht eher auf Open Source und muss bei Zusammenarbeit transparenter sein, sodass die USA auch was mitkriegen, während die USA mehr auf Geheimhaltung setzen können (gute Zusammenarbeit ist besser). Zumindest die EU streitet vielleicht eher, während die uSA leichter durchregieren können. Wenn die USA alles richtig machen, können sie ziemlich schnell voran kommen.

Die Lösung für das Handelsdefizit sind Schutzzölle und ein paar internationale Gesetze, z.B. für einheitliche Mindestbesteuerung (bei nationalen Freiheiten im Inneren) und gegen die ungerechte Unterdrückung von Staaten, z.B. gegen Wucher (unangemessen überhöhte Preise), ungerechte Sanktionen, usw. Die Lösung sind internationale Regeln, wonach Schutzzölle (usw.) nicht nennenswert gegen schwächere Staaten gerichtet sein dürfen aber sonst sind Schutzzölle ziemlich frei, denn ein Land muss für seine Selbstversorgungsfähigkeit sorgen und sein Handelsdefizit begrenzen dürfen. Eine einfache Regel kann sein, dass in einem Bereich beliebige Schutzzölle erlaubt sind, bis ein Land dort einen bestimmten Anteil (z.B. mindestens 50%) Selbstversorgung erreicht hat. Schutzzölle sind genial, denn die bringen dem Staat Geld und reduzieren den Konsum - man muss nur auf eine bezahlbare Grundversorgung und noch hinreichend fairen Handel achten aber gerade Schutzzölle können helfen, die Lage schwächerer Länder zu verbessern. Das Problem ist der Freihandelsterror durch stärkere Staaten, die gezielte Ausbeutung schwächerer Staaten. Das sollte allen klar sein. Was es braucht, sind ein paar internationale Regeln dafür, auch Mindeststeuern. (alles imho)
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben