Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,29 % EUR/USD-0,09 % Gold-0,06 % Öl (Brent)0,00 %

K+S - der Vereinigungsthread - Die letzten 30 Beiträge


K+S
ISIN: DE000KSAG888 | WKN: KSAG88
12,825
11.10.19
Xetra
+3,14 %
+0,390 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.684.054 von Analyser-ON am 13.10.19 18:09:41Die Marge hilft Dir hier m.E. Nicht weiter, da diese sich durch die Produktionsanpassung negativ verändert. Die Frage ist am Ende, welcher Umsatz K+S durch die Lappen geht (Marktpreis oder bestehen längerfristige Verträge mit höheren Preisen) und wie flexibel die Kostenstruktur ist. Wenn die Kosten alle fix wären, würde die Reduzierung des Umsatzes voll auf das EBITDA durchschlagen. Das ist aber eher unwahrscheinlich. Ich gehe davon aus, dass sich das Management hier eine Sicherheit eingebaut hat. Ich halte es auch nicht für unmöglich, dass mit dem Q3-Bericht noch eine Prognosebestätigung - wenn auch am unteren Rand des relativ großen Fensters - kommt.
K+S | 12,83 €
Hallo Leute,

Ich habe die Meldung seitens K&S über die Reduzierung der Kaliproduktion einmal Revue passieren lassen und komme mit dem Ergebnis nicht klar. Vielleicht kann mich jemand einmal in dieser Angelegenheit unterstützen.
Meldung von K&S:
Reduktion der Produktionsmenge um bis zu 300.000 t
Auswirkung auf das EBITDA bis zu -80 Mio. €

Meine Hochrechnung:
300.000 t bei einem Kalipreis von ca. 280 € / t ergibt maximal -84 Mio. € Umsatz
Bei einer EBITDA Marge von etwas > 18% (Grundlage sind die Zahlen aus dem GJ 2018) ergibt sich doch rechnerisch eine EBITDA-Auswirkung von ca. Minus 15 Mio. €.
Es kann ja wohl nicht sein, dass das Umsatzminus voll in das EBITDA durchschlägt!?
Oder liege ich da völlig daneben?
Vielen Dank im Voraus für eine Resonanz.
K+S | 12,83 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
was für ein lächerlicher Anstieg wieder bei dem DAX, ist und bleibt so lange eine Ranzbude bis der Vorstand zum Teufel gejagt ist.
K+S | 12,57 €
Heute Test der 12 Euro Marke - ich wette es wird halten und wir werden im Plus schließen!
Am 10. Nov. kommen Quartalszahlen. Man sollte sich im Vorfeld positionieren - es ist wenig Luft nach unten, dafür sehr viel Potenzialnach oben. Das Chance-Risiko-Verhältnis war noch nie so gut!!!👍😀
K+S | 12,02 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.646.151 von Hingucker3 am 08.10.19 14:06:31Raus aus der grünen Klapse (früher: Bundesrepublik), Werke stilllegen, Salzsparte verkaufen und Eigenhandel mit Aktien betreiben. Ach so... und vorher natürlich den 40 Euro + Vorstand auf eine Sondermülldeponie.
K+S | 12,20 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.626.480 von kingder am 04.10.19 16:42:26
500 bis 700 Millionen für die Salzabwässer-Entsorgung in der Grube Springen
Die jetzt anstelle der Oberweserpipeline ventilierte Entsorgungslösung für die Salzabwässer von K+S aus dem Werra-Revier wird mit 500 bis 700 Millionen Euro veranschlagt. Kein Wunder, dass eine solche Sachlage kein Kurstreiber ist.

Abgesehen davon ist überhaupt nicht klar, ob diese "Lösung" sicherheitlich zu vertreten ist. Das auch wegen der Durchschlägigkeit zur benachbarten und tiefer liegenden Grube Merkers und der ebenfalls tiefer liegenden Sondermülldeponie Herfa-Neurode in der Grube Heringen.

Fazit: das Thema Entsorgung ist bei der Einbewertung dieser Aktie weiter mit einem dicken Fragezeichen zu versehen.

https://osthessen-news.de/n11626272/thueringer-ministerprasi…
K+S | 12,16 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.637.955 von Agio am 07.10.19 15:03:07
Zitat von Agio: luschich............:laugh:

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/500-beitraege/11…


Gab noch einen Split.
K+S | 12,26 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.628.901 von HFfresser am 04.10.19 23:00:14luschich............:laugh:

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/500-beitraege/11…
K+S | 12,23 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.627.368 von aufschwungost am 04.10.19 18:39:07Selbstverständlich, wenn Ostern und Pfingsten am selben Tag fallen.
K+S | 12,26 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Der Laden ist halt einfach platt, da hilft nix mehr, ausser dass die endlich von der Bildfläche verschwinden.
K+S | 12,18 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Mit jeder guten News (heute Kaufempfehlung+Entsorgungslösung im Osten) geht das Ding weiter in die Grütze, das verstehe wer will.
K+S | 12,10 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.624.368 von aufschwungost am 04.10.19 12:48:28Das die Aktionäre auf der HV 2018 AR/Vorstand die Entlastung erteilt habe erschließt sich mir nicht; ich habe aber auch nicht die Engelsgeduld der Aktionäre der DB verstanden. Das Verständnis in den Staaten ist das schon etwas rauer, was K+S gut täte.

Das der AR den Vertrag verlängert hat ist m.E. dem Umstand geschuldet, dass sich kein qualifizierter Manager- durch diesen desolaten und von Funktionären durchzogen Laden - seinen guten Ruf zerstören lassen will. Folglich wird auch in Zukunft nur drittklassiges Management weiter wurschteln. Bis zum finalen Ende. Ich habe es wiederholt gepostet: Coop, NH und Co. lassen grüßen....

Sinnvolle strategische Entscheidungen werden auch weiterhin verhindert werden. Es ist immer das gleiche Muster; einschl. dem finalem Schrei nach dem Staat.

"verteilung der wertschöpfung in 2018 (gb, s. 42):

mitarbeiter 84 % (= + 7 %)
kreditgeber 8 %
k+s selbst 3 %
aktionäre 3 % (= - 2 %)"

Quelle: https://www.ariva.de/forum/k-s-wird-unterschaetzt-494807?pag…

P.S.: Wen es interessiert sollte sich einmal den Kursverlauf bei dem letzten "Arbeitgeber" von Dr. Lohr als CFO und Arbeitsdirektor ansehen. Auch damals war er gegen eine Fusion/Übernahmen. Interessant der Verlauf nach seinem Wechsel... Die Geschichte ....
K+S | 12,10 €
Der Vorstand hat jegliches Vertrauen verspielt, man sollte den sofort fristlos kündigen.
K+S | 12,09 €
Und genau darum ist unklar wie ein AR so einer Losertruppe Vertragsverlängerungen ausgesprochen hat.
Was prüft der AR überhaupt? Die Speisekarte der AR-Sitzungen oder was?
K+S | 12,10 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.620.966 von aufschwungost am 03.10.19 20:33:24Also mit dem Terminus "Betrüger" würde ich gaaanz vorsichtig sein.

War es nicht der Vorstand, der uns 2015 erklärt hat, 2020 ein EBITDA von 1,6 Mrd zu erzielen.
War es nicht der Verstand, der eine Fragebogenaktion gestartet hat, auf der schließlich nur eine Hand voll Privatanleger geantwortet haben, das Ergebnis aber dennoch als die "überwiegende Mehrheit" der Privatanleger verkauft hat!
Und war es nicht der Vorstand, der nachdem die Offerte von Potash et acta gelegt wurde, das EBITDA für 2020 flugs einkassiert hat.

Und war es nicht der Vorstand, der auf der HV im Mai 2018 keine Probleme in Bethune sah und nur wenige Wochen später signifikante Probleme einräumen musste. Probleme die auch 2019, also nach rd. 2 Jahren noch immer nicht gelöst sind.
Und war es nicht der Vorstand der noch auf der HV 2018 das Jahresziel bestätigt hat und bereits wenige Wochen später das Ergebnis zurücknehmen musste. (Übrigens 2019 läuft ja ähnlich - gell)

Und war es nicht der Vorstand der 2015 K+S mit deutlich mehr als 41 Euro bewerten wollte?
Und war es nicht dieser Vorstand der nur rd. 2 Jahre später einen Sanierungsbedarf ausgemacht hat, der so umfangreich und notwendig ist, das man dafür 14 Jahre (!!!) veranschlagen muss.

Also, wenn SIE sich erdreisten und von Betrügern sprechen, frage ich mich schon wen SIE damit eigentlich meinen!

P.S.: Falls SIE es verdrängt haben, K+S notiert auf einem 14 (!) Jahrestief. Die nicht so gut aufgestellte PeerGroup (diese Aussage stammt übrigens auch von diesem Vorstand) konnte 2018 punkten, während dieser Vorstand bei seinen Zielen wie immer nur zurück rudern musste.
K+S | 12,11 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.622.736 von kingder am 04.10.19 09:22:09ähäm - wie bitte?
Du kommst doch aus demselben Hause!
"Drecksbude" etc,. usw.
Wo ist denn da der Unterschied zu den besagten Schreiberlingen?
Okay - die Wortwahl - ansonsten jedoch ... :keks:
K+S | 12,19 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.620.966 von aufschwungost am 03.10.19 20:33:24Diese bezahlten Schmierfinken gibt es immer, leider scheinen die Taschengeldzocker da immer noch drauf zu hören.
K+S | 12,30 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
nnah: nein

früher gab es hier mal einen bestimmten "Schreiberling" bei W:O der hat die K+S IMMER mies gemacht. Den hat man schon länger nicht mehr gesehen und der wurde offensichtlich von diesem Betrügerverein abgelöst:

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11788257-k-s-akti…
K+S | 12,32 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.615.224 von aufschwungost am 02.10.19 19:04:11Bist du ein frustrierter Ossi??
K+S | 12,32 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.613.755 von Megainvestor am 02.10.19 14:14:25
Zitat von Megainvestor: Ich bin hier schon länger investiert. Was denkt ihr zu der Aktie auf dem jetzigen Niveau?


Kurze Antwort: 💩💣
K+S | 12,34 €
Das gefällt wohl den Verantwortlichen nicht so sehr, dass ich von Sxxbude spreche; mir gefällt die Performance dieser Loserbanden auch nicht, dennoch werden die nicht "wegmoderiert" und wurschteln mit meiner sauer verdienten Kohle einfach weiter bis nix mehr da ist.

Mal einen Countdown zur Einstelligkeit und dann 20 Jahreslow aufmachen!

Ich sage von jetzt ab maximal 42 Tage.

Wenn der VS nochmal 41+ in den Mund nimmt verklage ich den :)
K+S | 12,34 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.613.755 von Megainvestor am 02.10.19 14:14:25
Zitat von Megainvestor: Ich bin hier schon länger investiert. Was denkt ihr zu der Aktie auf dem jetzigen Niveau?


Das dies der ultimative Test dafür ist, ob irgendjemand auf dieser Welt den Laden haben will. Die Salzsparte kann anschließend verkauft, und die deutschen Werke können stillgelegt werden (Kanada kann reduziert weiterproduzieren). Bei einem Angebot von 17 Euro ist der Laden weg - über den Aktienmarkt bekommt man mit etwas Geduld eine Mehrheit noch günstiger.

Falls in den nächsten Wochen nichts passiert, will K+S niemand.

Bemerkenswert ist, dass K+S trotz dem Einbruch auf 12, einem Dax von seinerzeit deutlich über 12000 und einem Abbau der Shortquote (ab Di) keine nennenswerte Gegenbewegung über 13 gemacht hat. Jetzt kommt noch ein schwacher Gesamtmarkt dazu.

Fazit: K+S irgendwo zwischen 11 und 13 zocken (oder auf Übernahme spekulieren).
K+S | 12,34 €
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: bitte das Threadthema beachten, bleiben Sie bitte sachlich
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.613.755 von Megainvestor am 02.10.19 14:14:25Nix, ausser das die Aktie zu 150% unterbewertet ist.
K+S | 12,47 €
Ich bin hier schon länger investiert. Was denkt ihr zu der Aktie auf dem jetzigen Niveau?
K+S | 12,49 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.605.931 von MrsNeu am 01.10.19 13:55:03
Zitat von MrsNeu: ... Sie müssen sich bei K+S einmal mehr abgewöhnen die Schuld immer nur bei anderen zu suchen. ...

Gibt es noch mehr, was ich muss? Ihre Verbitterung in allen Ehren, aber ich empfehle Ihnen das Lesen des Beitrages #35070. Die internen Probleme sind (Jahre) alter Käse und werden mit bzw. von dem aktuellen Management nicht gelöst werden. Die dürften die meisten Leser hier inzwischen ausreichend zur Kenntnis genommen haben. Viel spannender ist es daher, wo die Reise hin geht. Und da sind die Grünen die nächste große Baustelle. Das kann man erkennen oder halt auch nicht ...
K+S | 12,90 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.603.213 von shuntifumi am 01.10.19 09:19:06Fällt Ihnen was auf?!

"Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet die K+S Gruppe, dass der Umsatz spürbar und das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) deutlich über den Werten des Vorjahres liegen wird. Bei den Kali- und Magnesiumprodukten wird sich die Steigerung der Produktionsmenge im kanadischen Bethune positiv niederschlagen. Auch im Werk Werra wird die Produktion, durch den Wegfall abwasserbedingter Unterbrechungen, wieder steigen – was ebenfalls zur weiteren Ergebnissteigerung beiträgt."
15.03.2018 http://www.k-plus-s.com/de/news/presseinformationen/2018/pre…

"K+S bestätigt deutliche Verbesserung des EBITDA für das Geschäftsjahr 2018, verfehlt aber die aktuelle Markterwartung"
09.08.2018 http://www.k-plus-s.com/de/news/adhoc/adhoc-180809.html

"Ergebnis durch Produktionseinschränkungen in Deutschland weiterhin unter Druck (...)
Ausblick für 2018 bestätigt: EBITDA zwischen 660 und 740 Mio. € erwartet (2017: 577 Mio. €); Markterwartung jedoch verfehlt"
14.08.2018 http://www.k-plus-s.com/de/news/presseinformationen/2018/pre…

"Vor allem in Kanada gibt es wohl mit der neuen Mine Probleme. Fünf Jahre werkelte der Konzern an dem Legacy Projekt, um es im Mai 2017 als Kaliwerk Bethune zu eröffnen. Vor ziemlich genau einem Jahr wurden dann die ersten Tonnen Kali aus dem Werk gefördert. Nun aber scheint die Qualität aus Bethune nicht zu stimmen"

19.06.2018 https://www.plusvisionen.de/19_06_2018/ks-aktie-das-kanadisc…

"Produktionsunterbrechung nun auch am Standort Hattorf"
11.09.2018 http://www.k-plus-s.com/de/news/presseinformationen/2018/pre…

"Ausblick Geschäftsjahr 2018 angepasst: EBITDA im Wesentlichen witterungsbedingt zwischen 570 und 630 Mio. € erwartet"
15.11.2018 http://www.k-plus-s.com/de/news/presseinformationen/2018/pre…

"Ungeachtet dessen arbeiten wir weiter (Anmerkung: immer noch, ohne eine finale Lösung zu haben)
konsequent daran, im kanadischen Werk Bethune die laufenden Maßnahmen zur Erhöhung der Produktqualität umzusetzen und die operative Exzellenz an den deutschen Standorten zu stärken“, so Hergenröther weiter."
23.09.2019 http://www.k-plus-s.com/de/news/presseinformationen/2019/pre…

Was hat das nun mit dem Grünen zu tun?! Das sind hausgemachte Probleme und Ausdruck von katastrophalem Management-Versagen und hat nichts mit dem Punktegewinn der Grünen zu tun. Sie müssen sich bei K+S einmal mehr abgewöhnen die Schuld immer nur bei anderen zu suchen. Der Fisch stinkt vom Kopf !!!!
123.09.2019 (!!!)
K+S | 12,87 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.603.213 von shuntifumi am 01.10.19 09:19:06
Zitat von shuntifumi:
Zitat von Oppelia: … Kursverlauf von K+S sehr sehr seltsam die letzten Wochen und Monate war ...

Nehmen wir mal ein Beispiel. Das letzte Hoch springt mich am 13.05.2018 an. Da sah es wie folgt aus:

13.05.2018
K+S = 24,33 Euro
Grüne = 13 %

Schauen wir mal aktuell:

01.10.2019
K+S = 12,78 Euro (-47 %)
Grüne = 23 % (+ 77 %)

Fällt dir was auf? ;)


...ich denke nicht, dass dies einen Einfluss hat. Wenn ja, dann müsste man ja jetzt kaufen, denn der Kurs wird anziehen und der Wert der Grünen fallen!😂
K+S | 12,80 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.601.896 von Oppelia am 01.10.19 00:08:53
Zitat von Oppelia: … Kursverlauf von K+S sehr sehr seltsam die letzten Wochen und Monate war ...

Nehmen wir mal ein Beispiel. Das letzte Hoch springt mich am 13.05.2018 an. Da sah es wie folgt aus:

13.05.2018
K+S = 24,33 Euro
Grüne = 13 %

Schauen wir mal aktuell:

01.10.2019
K+S = 12,78 Euro (-47 %)
Grüne = 23 % (+ 77 %)

Fällt dir was auf? ;)
K+S | 12,69 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.601.683 von wohinistmeinGeld am 30.09.19 23:02:09Was verzapfen Sie denn für einen Schwachsinn. Versuchen Sie einmal darüber nachzudenken, wovon sich Anleger bei ihrem Anlageverhalten leiten lassen:

Nicht erst seit Greta ist bekannt, dass die Produktionskosten Energie und Transport stetig steigen werden, ebenso wie die K+S spezifischen Entsorgungskosten in Deutschland. Das Deutschland, was die Lohnkosten betrifft, nicht gerade zu den Niedrigpreisländern zählt, dürfte sich auch bis nach Kassel herumgesprochen haben. Genauso wie die Tatsache, dass sich die Förderung immer weiter vom Schacht entfernt.

Sich in diesem Szenarium auf Canada zu fokussieren ist schon höchst fragwürdig. Insbesondere wenn man bedenkt, dass Canada gemessen am Konzern-Absatz in der Endausbauphase c.p. nur 1/3 beisteuern wird. Damit diese Rechnung aufgeht, sprich Canada die deutschen Standorte subventionieren kann, muss der VK wieder dauerhaft schwindelnde Höhen erreichen; was angesichts des weggebrochenen Kartells mehr als unrealistisch ist. Ich habe bereits vor Jahren gepostet, warum sollen die Wettbewerber zu Gunsten von Canada ihre Produktion drosseln?!

Und überhaupt Canada. Bis dato sind die Qualitätsprobleme nicht final gelöst und werden wie wir lernen mussten auch 2019 noch nicht gelöst sein. Ebenso wie die Entsorgungsproblematik in Deutschland noch nicht optimal gelöst ist, was so viel bedeutet wie, K+S ist in Deutschland immer noch wetterabhängig.

Mit anderen Worten das Geschäftsmodell K+S ist abhängig vom Wetter und von der Hoffnung, dass die Preise wieder deutlich steigen. Steigende Preise sind aber nur bei einer gemeinsamen Produktionsdisziplin möglich; aber auch nur dann, wenn sich die Rahmenbedingungen auf der Käuferseite nicht signifikant ändern werden. Nur die haben in den letzten Jahren ebenfalls ihre Konsequenz aus den Preiseexzessen vor 10 Jahren gezogen.

Wie ein Vorstand und Aufsichtsrat allein vor diesem Hintergrund Verhandlungen ablehnen konnte, sei es Kooperationsverhandlungen oder die besagte Potash Offerte, welche gemessen an dem Kurs der letzten zwei Jahren vor der Potash Anfrage immerhin einen Aufschlag von rd. 50 % beinhaltete hat erschließt sich nicht nur mir nicht.

War zu Beginn die Vermutung, durch Äußerungen wie „wir wissen das wir liefern müssen und werden das auch tun“, etc…, dass Management hat strategisch etwas in der Hinterhand, so hat die Realität dies ad absurdum geführt. Da war nichts und da ist nichts, außer heißer Luft mit welcher die Aktionäre geblendet werden. Und was 2015 vermeintlich geklappt hat, hat man nun bis ins Jahr 2030 ff. fortgeschrieben.

Wer sich dann darüber wundert, dass der Markt K+S entsprechend abstraft, glaubt wahrscheinlich auch ein Zitronenfalter faltet Zitronen.

Und um es noch einmal in aller Deutlichkeit zu schreiben, nicht die HFs, nicht die Aktionäre bestimmen die Kursrichtung; einzig das Management und deren strategische und operative Performance ist relevant für den Kurs. Die HFs und die Aktionäre folgen lediglich der Geschäftspolitik und bauen darauf ihre Entscheidung auf. Das hat auch etwas mit Vertrauen zu tun. Und genau dieses hat der Vorstand den letzten Jahren am Markt verloren. Nicht von ungefähr kommt es regelmäßig bei negativen Meldungen zu überzogenen Reaktionen.

Die Tatsache, dass der Aufsichtsrat bis dato nicht die notwendigen Konsequenzen gezogen hat, verschärft die Situation.

Wie immer meine pers. Meinung
K+S | 12,69 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben