DAX-1,15 % EUR/USD-0,43 % Gold-0,70 % Öl (Brent)-0,31 %

AXA Immoselect mit Kurspotential! (Seite 91)


ISIN: DE0009846451 | WKN: 984645 | Symbol: IWMM
0,771
12:41:58
Hamburg
0,00 %
0,000 EUR
Handeln Sie jetzt den Fonds AXA Immoselect ohne Ausgabeaufschlag! jetzt Informieren

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 55.391.719 von Nobby23 am 25.07.17 19:39:30was unverschämt ist sollte man auch so nennen können, ja!.. und was Forumspush ist sollte man auch so nennen dürfen (z.B "ich erwarte 16 Euro Ausschüttung beim TMW Weltfonds") , ohne dass sich jemand die Mühe macht, einen Fake-Account unter "wsm" und mit meinen geänderten(!) Texten zu erstellen! Und hier die Smilies dazu: :cry::laugh::laugh::laugh:
Der AXA steht bei mir bei diesen aktuellen Kursen von 2,80-2,90 kurz vor Verkauf..
Die zu erwartenden Restrendite wird nun nach meiner Einschätzung einfach zu gering; das Risiko das EKZ in Italien doch markant unter Buchwert zu verkaufen, ist gegeben.. Sonst wäre es meiner Ansicht schon verkauft worden.
Um die 4-5% p.a. bekomme ich zur Zeit auch wieder im Pharma- oder sogar fast schon im Lebensmittelsector alleine mit den Dividenden. Mit Aussicht auf zusätzlich steigende Kurse.
Streuung bleibt angesagt!

an die OI-Community allgemein: heute hat sich ein Troll bei Nachbarforum xobor eingenistet, dessen Account unter "wsm" erstellt wurde und geänderte(!) Texte von mir postet! Ich denke, er soll mich verunglimpfen und ich vermute dahinter eine kleine Racheaktion auf meine Kritik hier am xobor Forumsbetreiber , der hier nicht mehr antworten darf, da er gesperrt wurde. "wsm" bin nicht ich NICHT!! Wenn diese Trollaktionen nicht spätestens morgen gelöscht wird, kann sich jeder denken seinen Teil dazu denken...
Beim AXA Immoselect erfolgte mit Datum 14.3.2018 eine Substanzausschüttung von 0,60 Pro Anteil. Seltsamerweise wurde Kapitalertragssteuer von dieser Rückzahlung des in Auflösung befindlichen Immofonds erhoben. Frühere Substanzausschüttungen, wie am 26.7.2017 oder 21.12.2016 waren steuerfrei. Hat jemand ähnliches zu berichten?

Meine Bank verweigert sogar eine Prüfung der Angelegenheit. Erwäge einen Wechsel der Bank.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.370.469 von nickelich am 23.03.18 16:03:33Die einbehaltene Steuer wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit (großartige "Wertzuwächse" sind wohl nicht mehr zu erwarten) Anfang 2019 zurückerstattet.

Hier wird der Sachverhalt (Änderung Investmentsteuergesetz) erläutert:

http://www.axa-immoselect.de/images/pdf/AXA%20Immoslect%2020…
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.372.671 von Mister_Shake am 23.03.18 19:06:17Vielen Dank für die Information
http://www.axa-immoselect.de/images/pdf/AXA%20Immoslect%2020…

Ich zitiere aus dem verlinktem Schreiben der AXA:
"Bei der Ausschüttung handelt es sich um eine reine Kapitalrückzahlung"
... das hätte nach altem Recht steuerfrei erfolgen müssen.

Aber dann:
"Die Ausschüttung unterliegt, nachdem am 01.01. 2018 das neue Investmentsteuergesetz in Kraft getreten ist, bei den Anlegern als sogenannter Investmentertrag grundsätzlich einem Kapitalertragsteuerabzug in Höhe von 25%... "
Das hatte eben im alten Steuerblatt der AXA anders gelautet.

Die Gebäude sind alle verhökert, es bleibt der Cashbestand von ca 72 Mio., was nun einem NAV von 0,91 entspricht. Bei einem Börsenkurs von 0,77 B könnte noch ein Einstieg lohnen, wenn der Abzug der Kapitalertragssteuer nicht wäre.

Bei einer Kapitalrückzahlung der Anleihe von Smart Solutions/Symphatex (Rückzahlung nur 10% des Nennwerts, kein Kupon) erlebte ich eine ähnliche Ungereimtheit bei einer anderen Bank.
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben