DAX-0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold-0,26 % Öl (Brent)-2,35 %

Rock'n' Roll: alles kommt zurück! (Thema Eurogas) (Seite 5200)


WKN: 891969
0,025
07.12.17
Lang & Schwarz
0,00 %
0,000 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.392.109 von explorerfuzzi2 am 07.12.18 20:05:48Apropos "naiv", die Freundin der Schlosherren zu Wopfing meinte neulich, die Banken wären so unbeteiligt wie der Bäcker ums Eck... Naja. Wenn die jetzt ziemlich zeitnah auf die glorreiche Idee kommen, der Saubermann hätte sie hinters Licht geführt, kündigen die ihm von jetzt auf gleich die Kredite und wollen ihr Geld zurück. Allerspätestens mit der Klage in den US (oder schon vorher in Wien) wird das wohl passieren müssen, wenn sie mit Beweisen konfrontiert werden.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.392.544 von Skylark am 07.12.18 20:58:54Achja, fast vergessen:
Da es sich um die Hausbanken der sih handelt, ist weiterer, extremer(!) Ärger vorprogrammiert.
Wenn die sich aus der Affäre ziehen wollen - und davon ist auszugehen - distanzieren die sich komplett.
Könnte schon losgehen, wenn dem Saubermann nachgewiesen wird, dass er sich mittels Fake-Forderungen den Rozmin-Anteil ergaunert hat. Dazu noch Bilanzfälschung und Steuerhinterziehung...
Schwer vorstellbar, dass die Banken abwarten, bis jemand "rechtsgültig verurteilt ist". Das Risiko, noch recht lange einen möglichen Verbrecher zu unterstützen, gehen die kaum ein.
Insofern: Frohes Fest - für die EuroGas-Aktionäre!
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.385.716 von kurtxx am 07.12.18 08:24:14
Zitat von kurtxx: Werte @ Kurtxx , dass die sog. EuroGas-Gegner Fehler begehen ist ja sehr zu wünschen und erfreulich. Es ist auch sehr zu hoffen, dass diese *Rohrkrepierer* möglichst bald zugunsten von EuroGas und seinen Aktionären genutzt werden können.

Diese Rohrkrepierer die Gottseidank jetzt als Bumerang frontal auf die Gegner zurück kommen, und das Ende der SIH sein, ist das Endergebnis der jahrelangen, kriminellen Vereinigung,mMn !

Hier wurde jahrelang mit (Dauer)Lügen vom Saubermann Robbery, Fake Rechnungen vom Ofti, Babsi, Trolls, Slowakei Talc-Lizenzvergabe an 2Mann Buchalterfirma, Korruption, Schmiergeldzahlungen, gegen EuroGas gearbeitet!
Und unsere beiden Schweizer Spezialistinnen „Spezialgebiet EuroGas“ verschließen komplett die Augen und können keine Fehler finden:D

Jetzt wird mit der kriminellen Allianz abgerechnet, mMn :)

Nun denn. Gr
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.393.846 von Wienbesucher am 08.12.18 06:54:38
@Wienb. - Die SIH-Sache dient EuroGas seit Jahren zur Ablenkung, Vertuschung der eigenen Misswirtschaft
Werter @Wienbesucher, dass alle Verantwortlichen die etwas zu Lasten von EuroGas verbockt haben, konsequent zur Rechenschaft gezogen werden, ist doch zweifelsfrei sehr zu *begrüssen* und zu unterstützen. Ohne wenn und aber.

Das massgebliche Ereignis liegt mittlerweile 13 Jahre zurück und seit 7 Jahren wird mit Klage lediglich gedroht. Dass da bei Ankündigungen von EuroGas die Glaubwürdigkeit etwas gelitten hat, da darf sich EuroGas wirklich nicht wundern.

Fazit: Die ganze SIH-Sache dient EuroGas doch seit Jahren lediglich der Ablenkung und der Vertuschung von der eigenen Misswirtschaft, Versäumnissen usw.
Auch hat doch diese SIH-Sache nichts mit den wahren Gründen der Zwangs-Delistings wie den Verlusten zu tun.


Ich bin jedoch der tiefen Überzeugung die meisten resp. die etwas aufgeweckteren Forumsleser / Aktionäre hier, haben dies schon längst *erkannt* und *durchschaut*. Gr
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.394.026 von kurtxx am 08.12.18 08:34:36"Ich bin jedoch der tiefen Überzeugung die meisten resp. die etwas aufgeweckteren Forumsleser / Aktionäre hier, haben dies schon längst *erkannt* und *durchschaut*"

Bist du auf "Idiotenfang"?
Hatte ich schon erwähnt, dass ich die (nichtexistenten) EuroGas-Gegner für Vollidioten halte?
Was hat die Schlos-Razzia an Erkenntnissen gebracht, gibt's schon was?
@Kurtxx – Ihre Überzeugung trügt nicht! Die meisten Forumsleser haben Sie und das Ziel Ihres Wirkens hier erkannt!

Durch stetiges Wiederholen ihrer rein persönlichen Ansichten von den Machenschaften derer, die uns nach wie vor schaden ablenken; die Aktionäre vs. EuroGas aufbringen!

Z. B. Ihre letzte Headline:

...Rohrkrepierer die leider massgeblich zum Schaden der Aktionären geführt haben, hat bis jetzt EuroGas zu verbuchen.

...Ihrer Ansicht nach, werte Kurtxx, Ihrer Ansicht nach! Aber Sie meinen ja maßgeblich. Nun, aufgeweckt wie sie sind, lasten Sie dem zufolge also nicht alles EuroGas an. Nun, wäre nett und vor allem überaus wertschoepfend, wenn Sie dem interessierten Forumsleser darlegen würden, was und vor allem wer, außer EuroGas, denn sonst zum zum Schaden der Aktionäre *irgendwie* beigetragen hat? Da Sie schon seit Jahren eine konsequente Verfolgung und Bestrafung fordern, sollten sie doch wissen für was und für wen! Nennen Sie einfach Ross und Reiter und schon ist der Schweizer Käse gegessen – sozusagen.
Kleine Hilfestellung hat der User Wienbesucher ja schon gegeben. Am Besten, sie fangen damit an.

Nun denn..

Übrigens, Sie müssen sich nicht wünschen , dass EuroGas-Gegner Fehler begehen, wobei Sie natürlich wissen, dass Ihnen das hier keiner mehr abnimmt. Fehler, die dermaßen gravierend sind, dass es für Wopfing kein Entrinnen mehr gibt, sind *leider*schon zutage getreten. Und sie können versichert sein, EuroGas wird sie zu nutzen wissen. Nicht zum Wohle `“gleichgesinnter Hetzer“, sondern für uns geduldigen/ungeduldigen und kritischen Aktionäre. Auch ohne Ihr „freundliches Zutun“, da können sie versichert sein!
Trotzdem darf man gespannt sein, was „Radio Wopfing“ noch so an äußerst interessanten Details vermeldet...

Ach ja, Ihre Feststellung - Verlorenes Tombstone-Verfahren (zu Vertagsbruch verurteilt und zur Zahlung von US$ 192´000.00 verdonnert) ist leider einmal mehr doch etwas verdreht dargebracht. War ja auch Ihre Absicht.

Abgesehen davon, dass EuroGas nicht zu, sondern wegen Vetragsbruchs *verurteilt* wurde, es handelte sich um eine Klage auf Schadenersatz vs EuroGas, in der das ehrenwerte Gericht dem Kläger (Tombstone) 1 US$ (EINEN US Dollar) als gerechten Ersatz/Ausgleich für den der Tombstone Expl. entstandenen Schaden zusprach. Das kann man wohl kaum als *verdonnert* bezeichnen.
Aber da ja jeder eine eigene Meinung....

Die Multimilliarden-Klage vs die SIH wird kommen. Sollte das zuständige US Court Schmid zu einer Zahlung von, mal angenommen, 1 Mrd. US$ verurteilen, das wäre verdonnert, - und das verdiente Ende dieser SIH! In Ihrer Übertreibung, - das Ende des Universums!
Da darf man gespannt sein, ob sie das entsprechend kommentieren, wenn es soweit ist.:laugh:

Gratis Tipp zum 2. Advents-WE: Mühen sie sich mit Ihrem einseitigen Ankreiden nicht so ab. Es ist eh für die Katz´! Bleiben sie einfach locker!

Schoenen Tag
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.394.176 von Raxll am 08.12.18 09:13:40
@Raxll – Stimmt, wegen Vertragsbruch - Zahlung von US$ 192'000.00
Werter @Raxll, stimmt es muss heissen *wegen* und nicht zu Vertragsbruch.
Auch ist es selbstverständlich sehr erfreulich, dass EuroGas keinen Schadenersatz zahlen muss.

Bei EuroGas hat man es ja Dicke, da kann man die *US$ 192'000.00* wohl locker aus der *Porto-Kasse* bezahlen.

Wäre aber empfehlenswert wenn man die Zahlung fristgerecht leistet und dieses Mal nicht mit einem ungedeckten Check.
Sonst droht auch da, einmal mehr Ungemach. Gr
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.394.668 von kurtxx am 08.12.18 11:13:52
is ja krass,
schaut man nach einen halben Jahr mal wieder rein, dreht sich das Karussell immer noch mit den gleichen Phrasen. Einzig Brown hat einen Euro bekommen;)

Ja wenn das mal kein Erfolg ist, dann weiß ich auch nicht. Da kann er sein Büro sicherlich noch ein paar Monde von bezahlen. Dass Eurogas die Auslagen für die Prozesskosten übernimmt, sehe ich dann auch als großzügige Geste. Warum muss man darauf so rumhacken. Sollte die Staatskasse wohl zahlen??

Also kriegt euch mal wieder ein. Das ist zwar kein Pappenstiel, wird Eurogas aber sicherlich nicht vom rechten Weg abbringen, oder gar komplett aus der Bahn hauen.

Da kommen noch viel größere Dinge. War einfach mal zum warm werden:D

Übrigens allen die nicht im Schnee stecken bleiben, viel Spaß auf der Versammlung. Grüßt mir WR und seine Mitstreiter!
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.394.668 von kurtxx am 08.12.18 11:13:52
0,3% sind krachende Niederlage für Tombstone
Zitat von kurtxx: Werter @Raxll, stimmt es muss heissen *wegen* und nicht zu Vertragsbruch.
Auch ist es selbstverständlich sehr erfreulich, dass EuroGas keinen Schadenersatz zahlen muss.

Bei EuroGas hat man es ja Dicke, da kann man die *US$ 192'000.00* wohl locker aus der *Porto-Kasse* bezahlen.

Wäre aber empfehlenswert wenn man die Zahlung fristgerecht leistet und dieses Mal nicht mit einem ungedeckten Check.
Sonst droht auch da, einmal mehr Ungemach. Gr



Naja, aus ihren leichtfertig eingestellten 192 Mio ist ja dann doch nichts geworden.:laugh:

Und das Urteil lautet auf 1$ Schadenersatz und nicht auf 192000$ !

Sie versuchen hier immer Schadenersatz und Gerichtskosten zusammenzumengen, wahrscheinlich, dass es nach "mehr" aussieht...

Aber nimmt man die kessen 56.000000Mio$, die dieser AB, wahrscheinlich auf Vorschlag der glorreichen SK-Anwälte, forderte, kommen selbst bei Einrechnung der Gerichtskosten nur ca. 0,3 Prozent der eingeforderten Summe heraus.

Ich würde das mal als krachende Niederlage von Tombstone bezeichnen!
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben