DAX+1,89 % EUR/USD+0,02 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Rock'n' Roll: alles kommt zurück! (Thema Eurogas) (Seite 5270)


WKN: 891969
0,025
07.12.17
Lang & Schwarz
0,00 %
0,000 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.833.617 von Raxll am 09.02.19 20:55:09
@Raxll – Leider etwas hilfloser Feedback – Ch7-Verf. für EuroGas - Ausser hohen Spesen nichts gewesen
Werter @Raxll, keine plausible Antwort ist hier auch eine Antwort.

Wenn die sachlichen Argumentationen ausgehen, muss mal wieder *blühender Unsinn* herhalten. (Gegenseite etwas ausloten)
Vielleicht hat man das Vergnügen, in 3, 6 oder 12 Monaten dass konkrete Ergebnis des angeblichen Nutzens zu erörtern. Gr
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.833.617 von Raxll am 09.02.19 20:55:09
Fundiertes mitdiskutieren – Nur zur Info für interessierte Forums-Leser – Auszug Agreement
Zur Info für interessierte Forums-Leser/Aktionäre. Auszüge aus der Vereinbarung die nun ja *umgesetzt* wird. z.B:

- Zur Hinterlegung findet man unter Punkt 3 etwas:

*3. Verzicht bei der Ausführung. Unmittelbar nach der Ausführung wird EuroGas an den Treuhänder *S150.000,00* überwiesen. Der Treuhänder wird die Gelder einzahlen, vorbehaltlich der Rückzahlung,..... *

Aus Exhibit A:
- Die Zahlungsmodalitäten sind unter Punkt 6 zu finden:

*6. Zusätzliche Überweisung an den Treuhänder. Nach Eingang des Genehmigungsbeschlusses zahlt EuroGas dem Treuhänder einen zusätzlichen Betrag in Höhe von (a) S100.000,00 oder (b) den Betrag, der für die Zahlung der Verwaltungsansprüche des Nachlasses erforderlich ist, einschließlich der vom Gericht festgelegten Treuhandkommission, zuzüglich 175.000 USD für die Verteilung an die Gläubiger. Für den Fall, dass der Betrag nach Option (b) festgesetzt werden soll, hat der Treuhänder eine Schätzung der Verwaltungsansprüche zum Zeitpunkt der Fälligkeit der Zahlung vorzulegen, und EuroGas wird diesen Betrag vorbehaltlich einer Anpassung auf der Grundlage der vom Gericht zum Zeitpunkt einer endgültigen Verteilung genehmigten tatsächlichen Beträge zahlen.*

- Die Verpflichtung zur Übernahme der weiteren Verbindlichkeiten findet man unter Punkt 8:

*8. EuroGas erkennt an, dass es für alle Schulden des Schuldners haftet, einschließlich aller Vorwettbewerbsforderungen, die im Konkursfall nicht bezahlt oder anderweitig erfüllt wurden.* ....

Deutsch-Übersetzung ohne Gewähr mit www.deepl.com - Quelle: Ch7-Verfahren DOC 288, PACER
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.854.438 von kurtxx am 12.02.19 17:20:38Uiuiui....das sind ja 425000 Dollar.....wer soll denn die bezahlen können/wollen bei EuroGas.
Die "Firmenkasse" ist leer. Rauball?? Kann ich mir nicht im geringsten vorstellen.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.854.669 von Powerjogger am 12.02.19 17:42:16Ah...Moment.....ich habe die zündende Idee: Private Placement (PP).----und die Kohle ist garantiert weg----
PP gabs doch schon mal. Was wurde denn damals draus.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.854.336 von kurtxx am 12.02.19 17:12:10Dann erklär doch mal den "Idioten" (alle außer Schweizer nach deiner Lesart?!), was sich die "Republic" von CH7 versprochen hat, das sie bis zum Erbrechen durchziehen wollte...!
Der Schaden der "Republic" ist der entgangene, erhoffte Vorteil und dieser ist gleichzeitig der realisierte Vorteil für EuroGas: Die E1 mit dem Talk-Asset ist nicht in die Hände der Kriminellen gefallen und die E1 wird die Vögel vor das ICSID zerren, auch wenn dir das nicht paßt oder du das nicht raffst...

Zum Agreement: dieses würde ohne die verbindliche Bereitstellung der vereinbarten Summen nicht existieren. Daher kannst du dir deine Verunsicherungsmasche gerne wieder in deine leere Tobleroneschachtel stecken. Grützi!
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.854.336 von kurtxx am 12.02.19 17:12:10@Ku. – Unsinnig ist wiederholtes Verdrehen; Probleme produzieren die keine sind. *Realitätsverweigung bei aufgeweckten Usern*

Wert@Ku. u. Pow., - Wo ist den euer Problem? Nehmt einfach zur Kts., EUG wird dem Agreement selbstverständlich nachkommen und damit hat es sich!
Und, werte Ku., da Sie ja aufgeweckt sind, realisieren sie doch endlich, dass einzig das Spiel der SR/Wopfing Clique, Motto *Ene, mene, muh – und raus bist du! * von Anbeginn ein falsches Spiel war, - und nicht wie erwartet lief. Denn EUG ist auch nach Jahren weder raus, noch hat EUG fertig! EUG spielt noch immer mit, - und ist auf dem besten Wege, dieses Spiel zu gewinnen.
Also hören Sie damit auf, die Urteile im CH7 Verfahren nach Gutdünken zu *frisieren*, wie Sie das schon bei den OG-Urteilen probiert hatten. Ihre *Zahlenspielereien* führen doch zu nix! Ihre *freundliche Gesinnung* glaubt Ihnen doch sowieso keiner mehr!

All das ist für die SR und Wopfing und scheinbar auch für Sie und Ihre Aficionados natürlich ärgerlich. Besonders, ob der Erkenntnis, dass Sie sich über Jahre vergeblich die Zähne an EUG ausbeißen. Nur, leider haben Sie sich das selber zuzuschreiben. Schließlich hat Sie ja niemand zu diesem *Freundschaftsdienst* gezwungen, nicht wahr, werte Ku.?

Ach ja, - Die SR hat zwar in den US kein Bein auf den Boden gebracht und ordentlich Prügel bezogen, aber „das Ding“ ist, entgegen Ihrer geschätzten Auffassung, noch nicht gelaufen! Es ist erst vorbei, wenn diese gierige, verlogene Brut zur Verantwortung gezogen, zur Kasse gebeten wurde, EUG Zahltag hat, und wir Aktionäre, unsere Kohle zurückbekommen haben!

Tipp: Lassen Sie ´s einfach sein. Ihr *Engagement* hier in für die Katz´ Es hat nicht gezündet und es wird auch nicht zünden!

...wie die *ideen“ dieses Fortunadingsbums- Fans noch nie gezündet haben.

Gr.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.854.669 von Powerjogger am 12.02.19 17:42:16
Zitat von Powerjogger: Uiuiui....das sind ja 425000 Dollar.....wer soll denn die bezahlen können/wollen bei EuroGas.
Die "Firmenkasse" ist leer. Rauball?? Kann ich mir nicht im geringsten vorstellen.


Natürlich wird EuroGas zahlen! Wer denn sonst? Hätte WR allerdings damals seine Kohle in dieses Fortunadingsbums in Köln, dieses Fass ohne Boden versenkt, wie damals Jean Löring,
Löring verbittert und allein zu Haus: Fortuna Köln war sein Schicksal https://www.welt.de/print-welt/article366282/Loering-verbitt…
wäre heute ebenfalls nix mehr da und die Ganoven, denen du wahrscheinlich die Daumen drückst, hätten leichtes Spiel gehabt – EUG hätte schon lange fertig!

Tja, zum Glück hat WR den Braten noch rechtzeitig gerochen!

Das kommt uns nun zugute!

Tipp: Der Jean hat abgeschlossen. Tu ´s auch! Für deinen Seelenfrieden.

Gr.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.854.438 von kurtxx am 12.02.19 17:20:38"Fundiertes Mitdiskutieren"??
Allerwerteste, hast du dir eigentlich schon Gedanken gemacht, was das Wort "Settlement" bedeuten könnte? Etwa "Vergleich"?!
Falls deine Fähigkeiren dies zulassen, würdest du bitte die "Vollidioten" (also alles außer Schweizer?) darüber aufklären, dass über die 250.000 nichts weiter zu leisten ist und diese Summe längst hinterlegt wurde?! Ich weiß, das passt dir überhaupt nicht ins Konzept, aber du willst hier doch keine Lügen verbreiten, oder?
Also, Schwizi, hoppi!
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.856.190 von Raxll am 12.02.19 19:50:17
@Raxll – Im Sinne Shareholder-Value – Gelder wohl besser in Zukunfts-Projekte / Listing / Steuern investiert?
Werter @Raxll, nur nebenbei was bezwecken Sie mit Ihren permanenten *wahrheits-und tatsachenwidrigen* Unterstellungen?
Meine Wenigkeit hegt doch absolut *keine Sympathien*, weder für die SL-Verantwortlichen noch mit diesen SIH-Leuten usw.
Und wenn EuroGas aus der Entwicklung Vorteile und Nutzen ziehen kann, ist dass sehr zu begrüssen. Ohne wenn und aber.

Ich bleibe dabei, bis heute ist die Ch7-Vereinbarung für EuroGas eine teure Angelegenheit, ohne erkennbaren Nutzen.

Ein aktiver, vermeintlich immer etwas besser Informierter User aus der hardcore EuroGas-Fankurve schrieb kürzlich:
*Die E1 ist auch ohne CH7 klageberechtigt" Ergo: Ausser hohen Spesen, nichts gewesen.

Am Ende des Tages zählt, was unter dem Strich bleibt. Ähnlich wie beim Tombstone-Urteil.

Ungeachtet wann die US$ 250'000.00 + x (eigene Anwaltskosten) oder beim Tb-Urteil die ca. US$ 190'000.00 (Anwaltskosten Gegner) bezahlt wurden, gäbe es doch im Sinne der Aktionäre zukunftsorientiertere Investments. Gr
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.860.519 von kurtxx am 13.02.19 10:00:20Und ich bleibe dabei.......In 1 Jahr, in 2 Jahren, in 3 Jahren......in 10 Jahren.....keine Mine / keine Entschädigung für EuroGas.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben