DAX+0,16 % EUR/USD-0,03 % Gold+0,09 % Öl (Brent)-1,76 %

Rock'n' Roll: alles kommt zurück! (Thema Eurogas) (Seite 5362)


WKN: 891969
0,025
07.12.17
Lang & Schwarz
0,00 %
0,000 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.582.152 von Skylark am 16.05.19 10:21:39
Zitat von Skylark: Diese völlig unsinnige, phrasenhafte und spamartig wiederholte Frage, mit der scheinbar deine Meinung hier zur Norm werden soll, läßt sich sehr leicht beantworten:
EuroGas ist die legitme Eigentümerin der Talk-Lizenz in der Slowakei. Punkt.
Da der Entzug ohne Rechtsgrundlage und somit nie rechtmäßig erfolgte und auch die phrasenhaft wiederholte Behauptung des DMO, EuroGas hätte gegen Auflagen verstoßen vom OG widerlegt wurde, ist der Betrieb der Mine durch Eurotalc/sih illegal.


Diese völlig unsinnige, phrasenhafte und spamartig wiederholte Aussage, mit der scheinbar deine Meinung zu Norm werden soll, lässt sich leicht entgegnen:

Das OGH hat mit Urteil vom 18.02.2011 die Angelegenheit wieder an das DMO zurückgegeben. Das DMO hat auf Grundlage dieses Urteils erneut sich der Sache angenommen und eine erneute Entscheidung gefällt, nämlich am 30.03.2012. Das MMO hat diese Entscheidung dann bestätigt. Gegen diese Entscheide hat Rozmin keine Rechtsmittel ergriffen.

Interessant in dieser Begründung dürfte meines Erachtens durchaus die Beurteilung resp. vermutlich die Feststellung der sein, dass Eurogas (eindrücklich nachvollziehbar in den SEC-Filings) resp. Rozmin ja im Grunde chronisch etwas klamm waren, lediglich etwa eine Stollen von ca. 90 meter gebuddelt haben und sonst in alle den Jahren in denen Rozmin die Lizenz innehatten, nicht wirklich vorwärts kamen. Da kann doch tatsächlich irgendwie der Verdacht aufkommen, dass das ganze lediglich insbesondere für Eurogas doch lediglich eher ein "Spekulations-Objekt" war, was dann wiederum nicht wirklich als "Investition" betrachtet werden könnte und man somit durchaus das "öffentliche Interesse" am Talk höher gewichten könnte als die Partikular- resp. Eigenintressen von Eurogas was wiederum den Entzug der Lizenz rechtfertigen könnte.

Deshalb: Eurogas soll doch einfach endlich dieses ICSID Verfahren erneut in die Wege leiten wie seit einiger Zeit angekündigt. Dann wird man ja sehen wie das ICSID Schiedsgericht den Sachverhalt beurteilt. Vorausgesetzt natürlich die ICSID Klage kommt und man überwindet die Hürde der Zuständigkeit...


Gruss
elvis-lebt
26 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.582.880 von elvis-lebt am 16.05.19 12:10:34Das ist hier das Problem:

Die Antwort(en) der Deputys sind schon vorhersehbar.

Warum können die "Kenner" der Materie nicht mal seriös den Sachverhalt diskutieren.

Wünsche ich mir jedenfalls.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.582.880 von elvis-lebt am 16.05.19 12:10:34
Öffentliches Interesse nicht mit Parteiinteressen verwechseln!
"Öffentl. Interesse" am Talk höhergewichten als die Firmeninteressen von Eugs?
Wenn hier von "öffentl. Interessen" fabuliert wird, ist dies mE eine Beleidigung des slowakischen Volkes!
Es war doch wohl so, dass hier in erster Linie Parteiinteressen eine Rolle spielten, mit dem nötigen Schmierstoff von Bestechungdsgeldern........
Sieht man sich den "Output" der Mine an, den sackweise Verkauf des Talks, im Gegansatz zu dem im Werbefilmchen versprochenen Output von ca. 100000t/Jahr, werden die Interessen der slow. Öffentlichkeit ein weiteres Mal mit Füßen getreten.
Die Hoffnungen der strukturschwachen Region wurden zudem nicht mal ansatzweise erfüllt.......
18 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.582.880 von elvis-lebt am 16.05.19 12:10:34Wäre schön, wenn hier Rechtsstaatlichkeit und die Entscheidung des Obersten Gerichts der Slowakei zur Norm werden würde und nicht das wertlose Geschwurbel der Vertretung der Gegenseite, die nicht einmal den Anstand hatte, die letzten Rechtsmittel im CH7-Verfahren auszunutzen...

Nochmal:
Das OG hat EuroGas in seinem Urteil bestätigt, dass keine Auflagen und Gesetze durch EuroGas verletzt wurden, s.u.
Nachdem die Vorinstanzen mehrfach den Entscheidungen des OG nicht nachkamen, war es für EuroGas klar, dass vor einem offensichtlich korrupten Gericht kein Recht zu bekommen ist. Die wiederholte Missachtung der OG-Urteile durch die Vorinstanzen sollen also EuroGas zum Vorwurf gemacht werden? Die Vorinstanz weigert sich rechtswidrig, den OG-Urteilen nachzukommen und aus diesem Rechtsbruch soll ein Vorwurf gegen EuroGas konstruiert werden? Nettes Spielchen, aber völlig sinnlos.
Wurde das jetzt verstanden? Das DMO erklärt, EuroGas hätte gegen Auflagen, Gesetze oder die Phantasien des DMO bzw. der sih verstoßen, das OG jedoch sagt genau das Gegenteil.

Nicht vergessen: Es gibt noch eine zweite Schiene, die Klage gegen die sih in den US.
Soll der Saubermann doch mal erklären, weshalb dieser "befreundete Unternehmer" Engel Mondo Minerals die Lizenz Wochen vor dem illegalen Entzug anbietet und wie die dann wirklich bei ihm gelandet ist... Wird sicher ein lustiger Auftritt.


2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.583.108 von Beren am 16.05.19 12:34:43Nun, wen man sich den "output" von Eurogas resp. ihren immer so toll seit über 20 Jahren angekündigten Wahnsinnsprojekten anschaut, dann ist das Resultat etwas ziemlich ernüchternd. Es gab nämlich keine "Output" bei Eurogas - vom "output" an Aktien sowie der Ankündigung von irgendwelchen Wahnsinnsprojekten mal abgesehen.

Eurogas hat in all den Jahren noch nicht mal ein winziges Krümelchen von irgendwas verkauft welches in irgendeiner Form produziert resp. tatsächlich gefördert wurde (Aktien wie immer ausgeschlossen). Hat Eurogas überhaupt je ein einziges Projekt jemals in Produktion gebracht und so Einkünfte resp. Umsätze erzielt?!? Du kannst ja gerne mal die SEC-Files diesbezüglich konsultieren.

Und wie war das noch mit der in 2012 aus dem Hut gezauberten Eurogas Silver & Gold Inc. resp. dieser ja absolut fantastischen Mine die bereits ab Juli 2012 jeden Monat Ertäge von USD 4'000'000 hätte in die Kasse spülen sollen?! https://eurogasag.ch/beteiligungen/silver-cascade-projekt/

Für mich ist solches Gebahren und auch dieser doch eher sehr kümmerliche Erfolgsausweis eine Beleidigung für die Aktionäre.

Gruss
elvis-lebt
17 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.583.740 von elvis-lebt am 16.05.19 14:05:10Hier und in der "Republic" geht es um den illegalen Entzug der Lizenz.
Was soll also diese Ablenkung?
Schau dir den "Output" von Eurotalc an. Bis auf einige Paletten unseres gestohlenen Talks gibt es seit über 10 Jahren das: Nix. Schön daran ist jedoch, dass die auch noch in die US vertickt wurden...
Nochmal zum Urteil, auch wenn dir das nicht paßt.
Klarer kann man es nicht mehr formulieren: Zum Zeitpunkt des Entzugs gab es keine Rechtsgrundlage für diesen. Daher ist die nachgeschobene Begründung der Vorinstanz witzlos, da diese sich auf eine rechtliche Situation bezieht, die zum Zeitpunkt des Entzugs eben nicht galt.
15 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.583.706 von Skylark am 16.05.19 13:58:57Stell doch mal den Schlussteil dieses Urteils ein. Also da wo z.B. steht, dass die Angelegenheit wieder an die Verwaltungsbehörde zurückverwiesen wird, damit diese neu entscheidet unter Einbezugnahme des OGH Urteils und diesen Entscheid entsprechend begründen.

Was ja im übrigen genau das ist was die Verwaltungsbehörde ja gemacht hat, mit ihrer Entscheidung samt ausführlichem Bericht vom 30.03.2012.

Gruss
elvis-lebt
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.583.740 von elvis-lebt am 16.05.19 14:05:10Also gibst du mir ja in allem recht, da sofort wieder ein Ablenkungsmanöver gefahren und auf Eugs umgebogen wird.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.583.770 von Skylark am 16.05.19 14:14:24Du darfst es ruhig mir überlassen, zu was ich schreibe.
Und du hast wohl auch nicht zu bestimmen "um was es hier geht". In diesem Forum kann und darf jeder zum Thema Eurogas schreiben was er will unter Einhaltung der Board-Regeln.

Und ausserdem ist es ja gar keine Ablenkung. Es wird hier ja immer germe erzählt das Eurotalc nichts produziert, die Mine stillsteht, Eurotalc nur Verluste schreibt etc. etc.

Das finde ich natürlich äusserst interessant.

Denn dass Aktionäre monieren, dass Drittfirmen nicht produzieren und z.B. nur Verluste schreiben entbehrt doch nicht einer gewissen Ironie.

Schliesslich ist es nun mal bislang eine nachvollziehbare und wohl unbestrittene Tatsache, dass Eurogas seit über 20 Jahren weder jemals etwas produziert oder gefördert hat, selber im Grunde ja nur Verluste produziert hat, müsste den Eurogas Aktionär im Grunde doch mehr interessieren und das wäre durchaus auch ein Grund sich zu beschweren. Denn schliesslich hat er ja Aktien von Eurogas und ist somit vor Allem an den "Gewinnen" und "aktiver, operativer Geschäftstätigkeit" von Eurogas interessiert und warum dies bei Eurogas wohl noch nie stattgefunden hat und zwar über 20 Jahre...

Gruss
elvis-lebt
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.583.778 von elvis-lebt am 16.05.19 14:15:54Natürlich wird die Sache an die Vorinstanz zurückverwiesen.
Natürlich mit der Auflage, eine rechtswidrige Entscheidung zu korrigieren.
Frag jetzt bitte nicht - auch kurti nicht -, wo das stünde...
Schaut euch dazu die Prozessordnungen der Slowakei an und evtl. holt ihr euch Auskünfte von dritter Seite über die Funktionsweise von Gerichten in Rechtsstaaten ein. Stichwort: Bindungswirkung - für den Fall, dass ihr wirklich keine Ahnung habt.

Ohne gültige Rechtsgrundlage ist die fehlerhafte Entscheidung rückgängig zu machen.
Nicht übersehen: kurz vor dem illegalen Entzug hat das DMO EuroGas noch bestätigt, dass alles korrekt ist. Einige Wochen später entzieht dieses DMO ohne Vorwarnung und Rücksprache die Lizenz mit der gegenteiligen Behauptung. Und alles über Baffi als ausführendes Organ... Sehr witzig für einen selbsternannten Rechtsstaat. Läuft so nicht. Bin gespannt, was Baffi in den US aussagen wird, mit dem wertlosen Geschwurbel der Anwälte kommt dort niemand mehr weit. Mit dem Engelchen im Genick sowieso wohl nur in U-Haft - zwecks Aufklärung...
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben