DAX-0,21 % EUR/USD+0,46 % Gold+0,47 % Öl (Brent)-0,42 %

Rock'n' Roll: alles kommt zurück! (Thema Eurogas) (Seite 5408)


WKN: 891969
0,025
07.12.17
Lang & Schwarz
0,00 %
0,000 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.783.865 von Raxll am 11.06.19 22:08:00
@R–M. ehrliche Meinung– Die wahren Gründe der Verl./Delisting's sind nicht mit der Talk-Sache zu rechtfertigen
Werter @Raxll, besten dank für Ihren Feedback. Sei erlaubt Sie daran zu erinnern.
Dies ist offenes Diskussions-Forum bei der jeder seine eigene Meinung etc. einbringen kann. (im Rahmen der Forumsregeln) Diese muss auch nicht von allen geteilt werden und man kann durchaus auch mal verkehrt liegen.

Sachlich und nüchtern betrachtet ist meine rein persönliche Meinung/Einschätzung/Analyse, dass die wahren Gründe der Verluste/Delisting's etc. nichts mit der Talk-Sache zu tun haben.
Hier wurde ja den Aktionären, schon vor vielen Jahren die *Kontrolle* über Ihre eigene Kohle unfreiwillig entzogen.
Dieser leidige Sachverhalt hat nun wohl kaum etwas mit den sog. Talk-Kriegern / SLÖsi-Allianz etc. zu tun.

Hatte mir erlaubt meine Einschätzungen dazu, hier ausführlich zu begründen. siehe Link Seite 4675:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1165916-46741-46…

Diese Meinung schliesst jedoch nicht aus, dass man genauso die Ferkeleien der Talk-Krieger ebenfalls *scharf verurteilt*.
Dass man es begrüsst, dass alle Verantwortlichen (inkl. sämtlichen Unterstützern) konsequent zur Rechenschaft gezogen werden. (Auch wenn Sie hier notorisch versuchen, wahrheits und tatsachenwiderig mir etwas anders zu unterstellen.) Gr
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.794.740 von kurtxx am 13.06.19 07:59:54
Zitat von kurtxx: Werter @Andisa99, mit Verlaub Listing / Handel / Fusion usw. lässt sich immer so leicht dahinplaudern.

Leider ist es dann mit der Umsetzung wohl nicht ganz so leicht? Gr


Werte Ku,
ich möchte Ihnen ja nicht ja nicht widersprechen, aber zu einem kompetenten mitdiskutieren gehört das beantworten von Fragen andere Usern!
Sie gehen diese Fragen aus dem Weg und stellen einfach Gegenfragen!
Die stillen mitlesenden aufgeweckten User haben das schon festgestellt.

Warum sollte ein listing in diesem Jahrzehnt nicht mehr stattfinden, können Sie das etwas genauer erläutern, notfalls kann ja jetzt ihre aufgeweckte Kollegin Fr Elvis das Wort übernehmen!

Nun denn, Bühne frei :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.794.740 von kurtxx am 13.06.19 07:59:54Ich bin auch der Ansicht, dass ein Listing in den verbleibenden 6, 5 Monaten kaum möglich ist. Ist halt nicht mehr viel Zeit bis zum neuen Jahrzehnt.
@R– pekuniäre. Schwindsucht – da wiedersprechen Sie ja massiv dem EuroGas Inc. CEO - Wer hat nun Recht?
Werter @Raxll, Sie meinten hier kürzlich: Auszug:
".... EuroGas unter pekuniärer Schwindsucht und daher auf jeden Euro angewiesen ist,....*

Demgenüber steht die Aussage des EuroGas Inc. CEO's im Tombstone-Verfahren?

Tombstone-Verf., File DOC 96, eideststattliche Erklärung des EuroGas Inc. CEO Hr. W.R.: Auszug:
*EuroGas hat im Laufe der Jahre beträchtliche Summen in Tombstone investiert, und unsere Fähigkeit, Mittel für Tombstone aufzubringen, wurde nie in Frage gestellt. Wie das Gericht aus dem Beweisstück "B" ersehen kann, das Tombstone an seine Motion anhängt, hat EuroGas in den letzten 7 Jahren über 15 Millionen US-Dollar gesammelt. Das Exponat "B" zeigt, dass EuroGas im gesamten Jahr 2014 und vom 12. Juni bis zum 12. Juni über 9.313.000 Euro gesammelt hat.
Am 29. September 2014, nur wenige Monate vor der Unterzeichnung des Verlängerungsvertrages, wurden 7.843.000 Euro eingenommen. Im Durchschnitt des Jahres 2014 lag der Wert eines US-Dollars bei etwa 0,78 Euro. Das bedeutet, dass EuroGas in US-Dollar in den wenigen Monaten vor dem Verlängerungsabkommen vom November 2014 mehr als 10 Millionen US-Dollar eingebracht hat.*


Klingt nicht wirklich nach dem wie Sie es beschreiben haben; pekuniärer Schwindsucht und auf jeden Euro angewiesen?

Was stimmt nun? Wer hat Recht? Sie oder der EuroGas Inc. CEO? Gr
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.794.827 von kurtxx am 13.06.19 08:11:19"Die wahren Gründe der Verl./Delisting's sind nicht mit der Talk-Sache zu rechtfertigen"

Allerwerteste, die extremen Verluste und die faktische Überschuldung der eurotalc haben wohl deiner werten Meinung nach ebenfalls nichts mit den "Ferkeleien" der "Talk-Krieger" zu tun, oder?
Oder doch? Hier wird den Anteilseignern und vor allem den Banken bzw. deren Kunden massiv seit vielen Jahren "ihre Kohle" entzogen. Fällt dir das etwa nicht auf, oder ist das in der Schweiz alles ganz normal (Kohle entziehen, Konkursverschleppung...)?? Babsi kennt das?

Was das Listing angeht, solltest du deiner "blühenden Phantasie" evtl. ein paar Möglichkeiten entlocken, die dir momentan anscheinend nicht einfallen wollen..., ok?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.791.452 von Andisa99 am 12.06.19 18:32:27"Ja, DAS *Schlupfloch* No.1 wurde bereits mit *Verjährung* angepriesen. :laugh:"

Klappt nicht, das haben die bestimmt schon gemerkt, falls nicht:
Solange die Ziele von kriminellen Handlungen noch nicht erreicht sind, ist die Tat noch nicht vollendet ist, somit verjährt auch nichts, weil die Tat ja noch in vollem Gange ist...

In unserem Falle würden z.B. die OG-Urteile die Vollendung der Tat für alle Zeit verhindern, außerdem kommen tagtäglich frische Taten hinzu (wenn Du weißt, was ich meine...). Läuft es auf die Bildung einer kriminellen Vereinigung hinaus, dann trifft das auch die kleineren Delikte, die zur Verwirklichung der Ziele der KV beitragen hätten sollen...
Ich werde nur den Eindruck nicht los, dass auch in Österreich Kriminelle eher geschützt werden, anstatt verfolgt. In der korrupten "Republic" sowieso, da gehört das wohl zu den "rechtsstaatlichen Prinzipien" (noch).
Die EU hat anscheinend ebenfalls mehr Interesse daran, gewisse Mißstände zu tolerieren und zu pflegen.

Nunja, bleibt zum Glück noch der Weg über die US, die hat ihre Rechtsauffassung ja bereits klargemacht und braucht auf die Interessen der Zwergstaaten Slowakei, Österreich und Schweiz keine Rücksicht zu nehmen :laugh:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.795.241 von Skylark am 13.06.19 08:59:07
Zitat von Skylark: "Ja, DAS *Schlupfloch* No.1 wurde bereits mit *Verjährung* angepriesen. :laugh:"

Klappt nicht, das haben die bestimmt schon gemerkt, falls nicht:
Solange die Ziele von kriminellen Handlungen noch nicht erreicht sind, ist die Tat noch nicht vollendet ist, somit verjährt auch nichts, weil die Tat ja noch in vollem Gange ist...

In unserem Falle würden z.B. die OG-Urteile die Vollendung der Tat für alle Zeit verhindern, außerdem kommen tagtäglich frische Taten hinzu (wenn Du weißt, was ich meine...). Läuft es auf die Bildung einer kriminellen Vereinigung hinaus, dann trifft das auch die kleineren Delikte, die zur Verwirklichung der Ziele der KV beitragen hätten sollen...
Ich werde nur den Eindruck nicht los, dass auch in Österreich Kriminelle eher geschützt werden, anstatt verfolgt. In der korrupten "Republic" sowieso, da gehört das wohl zu den "rechtsstaatlichen Prinzipien" (noch).
Die EU hat anscheinend ebenfalls mehr Interesse daran, gewisse Mißstände zu tolerieren und zu pflegen.

Nunja, bleibt zum Glück noch der Weg über die US, die hat ihre Rechtsauffassung ja bereits klargemacht und braucht auf die Interessen der Zwergstaaten Slowakei, Österreich und Schweiz keine Rücksicht zu nehmen :laugh:


Nunja, bleibt zum Glück noch der Weg über die US, die hat ihre Rechtsauffassung ja bereits klargemacht und braucht auf die Interessen der Zwergstaaten Slowakei, Österreich und Schweiz keine Rücksicht zu nehmen.

Traurig, aber wahr! Die U.S. sind "the last chance".

Die involvierten "Damen & Herren" der europäischen Politik (incl. der Kanzlerin) und Banken tun einfach..... nicht's. Kassieren dabei aber weiterhin ihr Salär, tun hierbei ganz wichtig und das täglich. Die Rechtstaatlichkeit interessiert nicht.

Daher komme ich nochmals auf den Fall "Big Manni, Flowtex" zurück. Diese mit den "Talk-Sachen" eins zu eins vergleichbare "Sauereien & Peinlichkeiten" gab's schon mal - incl. Mammutprozeß, Aburteilungen und Suspendierungen. Alles nachzulesen z.B. im Wikipedia.

Wäre da nicht der einzige, hartnäckige und zähe Kriminalbeamte gewesen, der sogar entgegen der "politischen Anweisung von Oben" weiter gemacht hat, diese ... wären alle davon gekommen.

Deshalb wünsche ich uns ehrlichen Aktionären, dass W.R. durchhält, und diese ...mit Unterstützung der U.S.-Justiz zur Strecke bringt. ALLE!!!

Verjährt ist da auch nix, aber rein gar nix. Also macht euch keine Hoffnungen, werte Damen.:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.794.881 von kurtxx am 13.06.19 08:18:03"Was stimmt nun? Wer hat Recht? Sie oder der EuroGas Inc. CEO?"

Tja, Allerwerteste, wer liegt richtig, wer falsch?
Grundsätzlich: Ist dir schon aufgefallen, dass man sich mit Argumenten sehr, sehr viel leichter tut, wenn man sich ganz einfach auf geltendes Recht und Gesetz beziehen kann und sich nicht auf die Durchsetzung von praktizietem Unrecht verlassen muss?
Nur so als Hinweis für dein besseres Verständnis der gegenwärtigen Situation...
Nochmal die kleine Frage: Wer ist schuld am desolaten, faktisch überschuldeten Zustand der eurotalc?
WR? Wir, die "krächzenden Vögel"? Eine "Zeckenplage"?
Oder ganz einfach und schlicht die sog. "Talk-Krieger", die sich den ganzen Mist selbst eingebrockt haben?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.794.740 von kurtxx am 13.06.19 07:59:54Allerwerteste Kurtxx: Warum interessiert SIE als Nicht-Aktionär so sehr ein Listing? SIE machen ja richtig Druck!!!

Wollen Sie - evtl. zusammen mit den Slowaken - Großaktionär werden, billig einsteigen, "heimlich" aufkaufen und somit an den zu zahlenden Strafzahlungen profitieren?

Nach dem Motto "Schütt-Aus-Hohl-Zurück"? Das wäre ja mal richtig clever! Aber, daraus wird nix. Deshalb wird vermutlich erst gelistet, wenn der Kurs richtig hoch stehen kann. Damit bleibt auch dieser Notausgang für "Gauner und Betrüger" geschlossen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.794.740 von kurtxx am 13.06.19 07:59:54"Listing für dieses Jahrzehnt wohl rein terminlich gelaufen"

Allerwerteste, wie kommst du auf diese seltsame Idee?
Ist dir nicht aufgefallen, dass der Fusions-Partner bereits gelistet ist?

Gelegentlich beschleicht mich der Verdacht, dass dir manche Dinge aus der Realität schlicht "durch die Lappen gehen"...
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben