Rock'n' Roll: alles kommt zurück! (Thema Eurogas) (Seite 5512)

eröffnet am 03.05.11 19:58:21 von
neuester Beitrag 04.12.20 22:36:07 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
30.08.19 12:13:25
Beitrag Nr. 55.111 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.377.323 von Skylark am 30.08.19 11:11:30
Zitat von Skylark: Die eurotalc ist ohne die Lizenz hoffnungslos überschuldet, Allerwerteste, und befindet sich im Zustand der Konkursverschleppung.
Das sind Fakten,..


Das, Allerwertestes sind mitnichten Fakten.

Das sind Unterstellungen deinerseits - die jedoch fleissig sozusagen täglich wiederholst. Dadurch werden deine Unterstellungen aber nicht automatishch zu Fakten.

Hast du dich eigentlich auch schon mal mit den Abschlüssen von Eurogas auseinandergesetzt?

Da könnte man durchaus auch auf den Gedanken von "Konkursverschleppung" kommen. Lies dir einfach mal die Revisionsbericht durch. Damit holt man nun wirklich keine Medallien... und ist maximal unterste Kreisklasse...

Eurogas ist unterkapitalisiert, hat lediglich wertlose Vermögenswerte und hat Ausstände die nicht beglichen worden sind, so dass es durchaus auch zu "Verlustscheinen" kommen kann oder unter Umständen sogar zu "Konkursandrohung". Das Allerwertestes sind Fakten...

Hol dir als Aktionär doch einfach mal den Betreibungsauszug von Eurogas AG, da hat es übrigens tatsächlich eine durchaus interessante Leiche im "Keller"...

Ach ja, kann man sich als Aktionär hier https://www.moneyhouse.ch/de/company/eurogas-ag-11932144201/… oder auch direkt hier beschaffen https://www.stadt-zuerich.ch/portal/de/index/politik_u_recht…

Ist also eine durchaus öffentliche zugängliche Information für Aktionäre der Eurogas AG...

Gruss
elvis-lebt
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.08.19 12:56:46
Beitrag Nr. 55.112 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.377.833 von elvis-lebt am 30.08.19 12:13:25Die Überschuldung der eurotalc ist ein Fakt, da der peinliche Pleiteladen die Lizenz zum Abbau des Bodenschatzes nicht besitzt, während deine Phantasien bezüglich EuroGas eben nur Phantasien sind.

Wenn du meinst, EuroGas wäre überschuldet, befände sich im Zustand des Konkurses, dann scheint deine "Expertenmeinung" sich mit der von BDO ganz und gar nicht zu decken.
Das wird im Zweifel wohl doch an deiner *Inkompetenz* liegen, denke ich, und nicht an der von BDO.
"Konkursandrohung", eieiei, Allerwerteste, braucht's wieder eine Gläubigerliste, oder geht das in der "schönen Schweiz" auch einfach mal so im Vorbeigehen, anonym, ohne Bezug zum Unternehmen, also aus Lust und Laune? Würde mich im Heidi-Land nicht wirklich wundern. Scheitert allerdings an den geprüften Bilanzen der EuroGas.

Ich gehe mal forsch davon aus, dass BDO als schweizer Unternehmen nicht korrupt ist, wie ich das für diverse Unternehmen dieser Art in der "Republic" befürchte.
Wer prüft denn die Bilanzen der eurotalc in der "Republic" und wieso bemängeln die Prüfer dort nicht, dass die fehlende Lizenz die Vermögenswerte nicht rechtfertigt? Schon seltsam, oder?
Bzw. gar nicht seltsam, sondern logisch?

Hätte die Pleiteklitsche eurotalc die Lizenz, wäre es kein Problem, den Talk in Vollproduktion zu fördern und zu vermarkten. In der Realität ist es nunmal so, dass die nicht umgesetzten OG-Urteile die Lizenzerteilung an den Saubermann als illegal brandmarken. Somit ist die Lizenz offiziell(!) nach dem Urteil des OG eben nicht bei der eurotalc. Ganz egal, was DMO, MMO und sonstige Labertaschen, die die Urteile ignorieren, erzählen.
So schwer zu verstehen ist das nicht, außer man ist vom "Glanz des Saubermanns" blind geworden.

Wie wäre es denn, wenn die "Aktionärsschützer" der eurotalc-GL die Arbeit abnehmen und die GL schlicht mal in der "Republic" anzeigen würden? Die GL wäre zwar seit Jahren verpflichtet, Insolvenz anzumelden, tut das jedoch nicht freiwillig, wie's scheint.
Konkursverschleppung ist nach europäischen Standards strafbar.
Ich weiß, die Schweiz gehört nicht zu dem Laden...:rolleyes:

Noch ein Tipp: die aufgeblähte Bilanz der eurotalc bläht auch die der sih auf.
Auch hier ergibt sich das simple Problem der Bilanzfälschung.
Avatar
30.08.19 12:58:05
Beitrag Nr. 55.113 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.377.833 von elvis-lebt am 30.08.19 12:13:25Betreibungsauszug: Da hat sich die Kurt ja voll in Unkosten gestürzt (siehe Gebührenordnung), wahrscheinlich übersteigen die Gebühren den Wert ihrer Taschengeldverdunsterposi um einiges.
Aber was tut man nicht alles als die einzig wahre Aktionärsschützerin....;)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.08.19 13:26:59
Beitrag Nr. 55.114 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.378.232 von Beren am 30.08.19 12:58:05Und anonym geht das auch nicht.
Da hat sich die Allerwerteste hoffentlich nicht in die Nesseln gesetzt... ;)
Wie weist denn die Allerwerteste (A1) ihr "glaubhaftes, wirtschaftliches Interesse" nach mit einer angeblichen Spaßposi, also als Aktionärin? Die A2 (Frau elvis) hat ja nicht einmal Aktien der EuroGas.
Tja, Heidi-Land ist ein lustiges Land.
Sollte ein Depotauszug nicht ausreichen, wäre ich auf die angeblichen Nachweise, die eingereicht wurden, gespannt.



https://www.stadt-zuerich.ch/portal/de/index/politik_u_recht…

Auskunft über eine Person oder Firma
Voraussetzungen zur Einsicht in das Betreibungsregister nach Artikel 8a SchKG:

Ihr Interesse muss glaubhaft sein, d. h. Ihr wirtschaftliches Interesse an einer Betreibungsauskunft ist uns durch Belege (zweiseitige Verträge, Schuldanerkennung, unterschriebener Bestellschein, Vollmacht) nachzuweisen

Das Einsichtsrecht erlischt fünf Jahre nach Abschluss allfälliger Verfahren

Am Schalter erhalten Sie folgende mündliche Auskunft:

Betreibungen: ja / nein (Anzahl, Gesamtbetrag)
Pfändungen: ja / nein (Anzahl, Gesamtbetrag)
Verlustscheine: ja / nein (Anzahl, Gesamtbetrag)
Ausführlichere Auskünfte nur schriftlich

Die schriftliche Anfrage muss enthalten:

Name, Vorname, Adresse der Auskunft stellenden sowie der angefragten Person
Glaubhafter Interessennachweis über die angefragte Person (siehe unten)
Wenn Sie eine Auskunft über sich selber verlangen: siehe Erläuterungen oben
Glaubhafter Interessennachweis
(Rechtsprechung Bezirksgericht Zürich / Obergericht Kanton Zürich)

Glaubhaft im Sinne von Artikel 8a SchKG ist, wenn Sie Ihr gegenwärtiges, besonderes, nicht nur allgemeines Interesse gestützt auf Urkunden genügend nachweisen.
Unterbreiten Sie schriftliche, von den Vertragsparteien unterschriebene Unterlagen (Kreditgesuch, Vertrag, Lieferschein usw.), an Sie gerichtete Schreiben der Gegenseite oder sonstige Belege, woraus ersichtlich ist, dass Geschäftsbeziehungen und ein Rechtsverhältnis bestehen. Eine einseitige Parteibehauptung, Anfragen auf Grund eines Telefongesprächs, Ausdrucke von Bildschirmen oder elektronischen Nachrichten, reichen nicht.
Bevollmächtigte und beauftragte Auskunftsuchende haben die Vollmacht sowie den Auftrag der Anfrage sowie den Interessennachweis beizulegen
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.08.19 15:25:53
Beitrag Nr. 55.115 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.377.833 von elvis-lebt am 30.08.19 12:13:25Allerwerteste, könntest du bitte den interessierten Aktionären das genaue Procedere schildern, wie sie ohne Geschäftsbeziehung und(!) Rechtsverhältnis an spezielle Informationen über Publikumsgesellschaften herankommen?!
Verweist das Amt sie nicht einfach auf die Veröffentlichungen des Unternehmens?
Wäre sonst wohl ein sehr seltsamer Vorgang, sogar im Heidi-Land.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.08.19 15:31:57
Beitrag Nr. 55.116 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.378.496 von Skylark am 30.08.19 13:26:59
Zitat von Skylark: Sollte ein Depotauszug nicht ausreichen, wäre ich auf die angeblichen Nachweise, die eingereicht wurden, gespannt.


Ein Depotauszug reicht vollkommen.

Es gab ja Aktionäre die sich einen solchen Auszug persönlich beim Betreibungsamt 1, Gessnerallee 50, 8001 Zürich vor der GV abgeholt haben.

Übrigens, man ist auch Aktionär der Firma wenn man z.B. nur 1 oder 10 Aktien hält...

Gruss
elvis-lebt
Avatar
30.08.19 15:35:49
Beitrag Nr. 55.117 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.379.531 von Skylark am 30.08.19 15:25:53
Zitat von Skylark: Allerwerteste, könntest du bitte den interessierten Aktionären das genaue Procedere schildern, wie sie ohne Geschäftsbeziehung und(!) Rechtsverhältnis an spezielle Informationen über Publikumsgesellschaften herankommen?!
Verweist das Amt sie nicht einfach auf die Veröffentlichungen des Unternehmens?
Wäre sonst wohl ein sehr seltsamer Vorgang, sogar im Heidi-Land.


Mit diesem Posting stellst du deine Inkompetenz nun fürwahr vollumfänglich zur Show...

Ach ja, als Aktionär hast du durchaus ein "Rechtsverhältnis" mit der Firma...

Gruss
elvis-lebt
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.08.19 15:56:18
Beitrag Nr. 55.118 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.379.591 von elvis-lebt am 30.08.19 15:35:49Ich halte mich einfach an das, was man unter deinem Link findet.
Wie aktuell sind denn deine bzw. eure Auskünfte zum Stand der Dinge? Ist das Stand 2019?
Avatar
30.08.19 16:03:34
Beitrag Nr. 55.119 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.379.591 von elvis-lebt am 30.08.19 15:35:49Ihr suggeriert doch, EuroGas hätte beim Betreibungsamt "eine Leiche im Keller".
Ist vielleicht keine mehr da?
Von wann ist also eure Info über Betreibugen?
Avatar
30.08.19 16:29:36
Beitrag Nr. 55.120 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.377.833 von elvis-lebt am 30.08.19 12:13:25Welches Helfershelferlein hat dir denn den Auszug "organisiert", da du ja keine Aktionärin bist?
Von wegen "Leiche" : Ross und Reiter nennen oder Klappe halten oder bei Verleumdung Anzeige erhalten....
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Rock'n' Roll: alles kommt zurück! (Thema Eurogas)