LION E-Mobility AG - Zukunftsbranche (Seite 421)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.860.630 von Daerber am 13.02.19 10:18:12
Zitat von Daerber: Auftragsbestand und Umsatz sind allerdings wenig aussagekräftig, wenn es so kommt wie Wimmer und Meyer sich das vorstellen.


Natürlich sind Auftragsbestand und Umsatz aussagekräftig. Wonach willst Du denn ein Unternehmen bewerten? Wer am Ende die Umsätze abarbeitet (Lohnfertiger etc.) spielt eine untergeordnete Rolle.

Man kann es ganz einfach auf dem Punkt bringen:

Lion behauptet, ihre Technologie bei BMS und der Light-Battery sei führend und würde sich durchsetzen. Das ist die Geschichte seit dem IPO in 2011. Dazu wird immer erzählt, dass es grosses Interesse aus der Industrie gäbe. Die Überlegenheit der Technologie zu den Wettbewerbern wurde im übrigen nie von einem unabhängigen Dritten bestätigt.

Die Aktionäre, die engagiert sind, haben mehr oder weniger Mayer, Wimmer & Co. diese Geschichte abgekauft.

Aber irgendwann müsste sich doch diese Überlegenheit auch in konkreten Geschäften widerspiegeln? Oder zumindest mal von jemanden bestätigt werden? Oder seht Ihr das anders?
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.860.705 von ZuercherGnom am 13.02.19 10:29:49Nö, sehe ich genauso. Die Arbeit wird sich auszahlen, davon bin ich überzeugt.

Zitat von ZuercherGnom: Natürlich sind Auftragsbestand und Umsatz aussagekräftig. Wonach willst Du denn ein Unternehmen bewerten? Wer am Ende die Umsätze abarbeitet (Lohnfertiger etc.) spielt eine untergeordnete Rolle.


An den erwartbaren Gewinnen.

Wenn Lion bspw. 12,5Mio Euro für eine Lizenz für 5000 Batterien à 500kWh bekäme, wäre das Umsatz-Gewinn-Verhältnis ein ganz anderes, als bei Akasol.

Man steht ja offenbar in Verhandlungen mit einem Tier 1. Wenn es da um Lizenzen geht, wird man schonmal viel geringere Produktionskosten in den Büchern stehen haben.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.860.705 von ZuercherGnom am 13.02.19 10:29:49
Zitat von ZuercherGnom: Die Aktionäre, die engagiert sind, haben mehr oder weniger Mayer, Wimmer & Co. diese Geschichte abgekauft.
Hier die Aktionäre die DieGechichte tatsächlich machen und nicht nur darüber schreiben : imaginär in % ausgedrückt :

Gründer & Mitarbeiter : 36%
Stratetic Seed Investors : 11%
Institutionelle Investoren : 15%


… und hier die Aktionäre im > Free Float = 38% > die denken und sich wünschen : dass das mit der Light-Battery klappt … im Sinne einer effektiv + intelligent-machbaren Reinigung der Luft die DieMenschen zum atmen brauchen …
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.860.966 von Daerber am 13.02.19 10:58:47
Zitat von Daerber: Man steht ja offenbar in Verhandlungen mit einem Tier 1. Wenn es da um Lizenzen geht, wird man schonmal viel geringere Produktionskosten in den Büchern stehen haben.



Lion schreibt nicht von Verhandlungen mit einem Tier1 sondern von "Gesprächen".
Aber wenn aus dem Dauergespräch (seit 2011 redet man nach eigenen Aussagen mit Industriegrössen) nicht irgendwann ein wirtschaftlicher Vertrag wird, dann ist es nutzlos. Oder siehst Du das anders?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.860.486 von ZuercherGnom am 13.02.19 09:54:57
Zitat von ZuercherGnom:
Zitat von Tschonko: Na, dann leg mal vor:
Welche Ergebnisse würdest du von Lion in den nächsten neun Monaten als Erfolg, welche als Misserfolg werten?

Grüße



1. Unabhängiger Bestätigung der Leistungsdaten und Zertifizierung der Light-Battery (steht seit September 2018 aus)
2. Verbindlicher Kooperationspartner für die Industrialisierung, der eigenes Geld in die Industrialisierung investiert (MoU mit Hörmann ist unverbindlich, seit September 2018 gibt es keine Konkretisierung)
3. Serienaufträge und technische Entwicklungspartnerschaften mit Industriegrössen

All das wird von Tobias Mayer und Walter Wimmer schon seit dem Börsengang in 2012 angekündigt. Damals ging es um das BMS heute um die Light Battery. Ergebnisse gibt es keine. Der Umsatz ist mit 1 Mio. Euro kaum sichtbar.

Von daher wäre es auch schon ein Erfolg wenn es nach dem Ausscheiden von Daniel Quinger Neuerungen im Management des Unternehmens geben würde.

Viel Zeit bleibt nicht, denn der Abstand der Wettbewerber vergrössert sich immer weiter. Sie haben enorm viel Kapital und positionieren sich als Tier1-Supplier.

Beispiel Akasol: Market Cap ca. 200 Mio. Euro, Cash auf dem Konto 100 Mio. Euro, keine Schulden, Auftragsbestand von über 2 Mrd. Euro. Zulieferer von Daimler und Volvo mit Serienaufträgen.

Lion hat aktuell eine Market Cap von 31 Mio. Euro, Cash dürfte maximal 1 Mio. Euro betragen. Das heisst der Equity Value ohne Cash ohne Schulden von Akasol ist gerade einmal nur gut 3 mal so hoch wie der von Lion.
Lion müsste um diese Bewertung zu rechtfertigen einen Auftragsbestand von 700 Mio. Euro haben und dieses Jahr 30 Mio. Euro Umsatz machen. Und Akasol ist nur ein Beispiel von vielen.



Gut gemacht,
das hab ich gespeichert ZuercherGnom 13.2.19

Den Vergleich mit Alkasol hätte mazaltov als grotesk bezeichnet, nehme ich an.

Na, dann schauen wir mal hoffnungs/voll/leer in das, was kommen mag.

Grüße
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.861.065 von ZuercherGnom am 13.02.19 11:08:10DieDummheit jedes Menschen ist „frei“ in dem Sinne : dass DieDummheit frei = ungebunden - Reales mit Irrealem - vermengen kann : ohne : sich gleichzeitig fragen zu müssen : ob sich aus einer solchen Gemengelage etwas Real-Sinnvolles auch tatsächlich entwickeln lässt …

… übersetzt auf das LION-Produkt < Light-Akku-Batterie > heißt das : wenn diese sich nicht im Kapitalistischen-Markt etablieren lässt : ja dann : hat DieDummheit > wieder einmal mehr > gewonnen …
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.858.746 von ZuercherGnom am 13.02.19 06:17:07
Liebe Moderatoren
Zitat von ZuercherGnom: Welche Ergebnisse würdet Ihr von Lion in den nächsten drei Monaten als Erfolg, welche als Misserfolg werten? Meine damit Zahlen für 2018, Meldung strategischer Kooperationen, Updates zur Light-Battery etc.

Das Management meint ja, dass es viele Gespräche gäbe, die bald gemeldet werden müssten.

Hoffentlich dann mit Unternehmen, die keine Nullnummern wie Kreisel oder Fox sind.



Liebe Moderatoren,

hier hat sich MONATELANG einiges angestaut und weil dem so ist, hätte ich gerne mal eine klare Ansage von einem Moderator in der Öffentlichkeit, also hier im Forum, wie es hier weiter gehen soll.

Niemand will hier sinnlos Zeit verballern.

Hier versuchen die Foristen ZuercherGnom und mazaltov dem Forum monatelang mit spamartiger Dauerflutung und unfassbar vielen Wiederholungen die Meinung aufzuzwängen. Es sind aber nicht nur diese Dauerwiederholung, sondern dabei auch quasi tägliche weitere klare Verstösse gegen die Forumsregeln. Wie oft darf jmd verstossen, ohne daß es nachhaltige Konsequenzen hat?

ZuercherGnom behauptet heute (siehe obiges posting), Kreisel oder Fox sind Nullnummern. Abgesehen davon, daß es eine Dauerwiederholung ist, er kennzeichnet das nicht als seine persönliche Meinung, er schreibt es auch nicht im Konjunktiv, sondern stellt es als feststehenden Fakt dar. Oder um es mal in der Sprache der Forumsregeln zu sagen: "unbelegte kursrelevante Tatsachenbehauptungen"

Kreisel oder Fox könnten in naher oder ferner Zukunft eine gewisse Rolle spielen, dazu kann jeder seine eigene spekulative Meinung bilden. Den Austausch gab es dazu in zig postings, natürlich war dieser Austausch auch oft genug kontrovers und das ist auch gut so. Seit Wochen wird hierzu aber nichts Neues gesagt. Kann nicht sein, daß jmd. der offensichtlich noch viel viel mehr Zeit und Energie aufwenden kann als alle anderen hier, dem Forum seine persönliche Meinung aufzwängt und das dann auch noch als Fakt darstellt.

Ein einzelnes Vergehen wäre normalerweise nicht der Rede wert, hier handelt es sich aber um einen notorischen Wiederholungstäter. Irgendwas wird moderiert wird und direkt danach passiert alles in genau der gleichen Form, Tag für Tag, wochenlang, monatelang.

Nicht nur ich bin völlig überzeugt davon, daß es sich bei ZuercherGnom und mazaltov um ein und dieselbe Person handelt. Kann ich nicht beweisen, aber die Indizien sind schon sehr gewaltig. Wäre aber normalerweise völlig unerheblich, denn natürlich kann man notorischen Wiederholungstätern auch mit einer lebenslänglichen Sperre beikommen, um dem Spuk ein für alle mal zu beenden.

Ich stelle das hier ins Forum, weil es hinter den Kulissen gewaltig brodelt, ich bekomme mehrere Boardmails. Sehr offensichtlich wollen einige hier wissen, wie es weitergeht. Natürlich werde ich mich in Zukunft nicht im Forum an die Moderatoren wenden, das hier ist eine klare Ausnahme. Ich hoffe aber, ich habe gut genug begründen können, warum ich mich einmalig so verhalte.

Vielen Dank für Ihre Antwort und einen schönen Tag.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.861.950 von halbgott am 13.02.19 12:45:32
Zitat von halbgott: Ich hoffe aber, ich habe gut genug begründen können, warum ich mich einmalig so verhalte.


Die Hoffnung trügt.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ich kann mit diesen Kommentaren der Zwei leben, weil ja auch begründete Kritik dabei ist. Außerdem haben die meisten hier ihren eigenen Kopf und können mit der Chance Risiko Situation umgehen.Ich sehe die Zwei und ihre Aktivitäten eher als Kontraindikator. Kann falsch sein.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.862.106 von jungster am 13.02.19 13:02:38Souveräne Einstellung. Sehr schön.

Halbgott wünscht sich immer mal wieder "widerspruchsfreie Threads" zu seinen Werten.
Bei Ariva führte das in der Vergangenheit immer wieder dazu, dass er "Andersdenkende" dementsprechend ausgesperrt hat (das geht dort). Da ich selbst davon betroffen war, weiß ich, wovon ich rede und könnte es auch jederzeit belegen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben