DAX+0,10 % EUR/USD+0,21 % Gold+0,20 % Öl (Brent)-0,82 %

Pferdewetten nach Kapitalschnitt! wie geht es weiter ? - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 57.755.827 von Fel216 am 14.05.18 17:08:23Dividende ausgezahlt. War jemand auf der HV anwesend?
Hallo allerseits,

ja Q1 Zahlen sahen in der Tat stark aus, Pferdewetten scheint ja echt eine ganz gute Cash Cow zu sein.. wie hoch ist denn das Risiko, dass da die Ergebnisse aufgrund von hohen Sonder-Auszahlungen vollkommen vermiest werden? Ist es einfach Glück, dass dies in den letzten Quartalen nicht mehr vorgekommen ist?

In den USA wurde heute übrigends die Sportwette (inkl PFerdewette!!) wieder erlaubt. Ist/war unsere PWAG mal in den USA aktiv? Kann man das Pferdewetten Angebot/Plattform schnell in die USA leveragen?
Ich habe nur gesehen, dass die großen Wettanbieter wie William Hill etc. heute alle gut zugelegt haben.

Hier ein Artikel zum Thema auf Reuters:
https://de.reuters.com/article/mrkte-sportwetten-idDEL5N1SL60R

New York/Washington, 14. Mai (Reuters) - Die Aktien von Spielkasinos und Wettbüros in den USA haben am Montag nach dem “Ja” des Obersten Gerichtshofes zu Sportwetten kräftig zugelegt. Die Aktien von Caesars Entertainment und Boyd Gaming stiegen um sieben und beinahe fünf Prozent auf 12,75 und 36,67 Dollar. MGM Resorts legten zeitweise 3,5 Prozent auf 32,90 Dollar zu. Die Aktien von Empire Resorts und Scientific Game stiegen um mehr als zehn Prozent.

Der Supreme Court in Washington hatte zuvor mit der Mehrheit von sechs zu drei Stimmen dem Bundesstaat New Jersey Recht gegeben, der solche Wetten 2014 in seinen Kasinos oder an Pferdrennbahnen erlaubt hatte. Damit wird seit 1992 geltendes Bundesrecht hinfällig, das in den meisten Bundesstaaten Sportwetten verbot.

Das Urteil ist vor allem eine Niederlage für die großen amerikanischen Sportligen. Der Markt für Sportwetten wird auf mehrere Milliarden Dollar geschätzt. Sie könnten künftig in vielen Bundesstaaten und nicht nur in Nevada mit seiner Kasino-Metropole Las Vegas legal sein.

Die Sportwetten-Legalisierung in New Jersey, die der frühere republikanischen Gouverneur Chris Christie vorangetrieben hatte, war von der Football-Liga, von Major League Baseball und der National Basketball Association, der Hockey-Liga und den College Sportverbund infrage gestellt worden. Sie hatten ihren Widerstand mit möglichen Absprachen und Schiebereien begründet. (Reporter: Lawrence Hurley, bearbeitet von Andrea Lentz; redigiert von Scot W. Stevenson Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.717.553 von tomschneider123 am 08.05.18 14:39:57Dazu muss auch mal gesagt werden, das die angesprochene Social Media Werbung (Facebook, Instagram) echt ein Witz ist. Das was da versucht wird hat vielleicht mal vor 5 Jahren funktioniert und wird zu keiner CPA (Anmeldung) oder Image Gewinn führen - fact of the Day oder irgendwelche lustigen videos - man merkt das das Management nix mit Facebook oder social media zu tun hat ;) Hoffe das macht der Praktikant da und nicht irgendeine teure Marketing Agentur - Wert ist es nix...
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.717.109 von Nicole411 am 08.05.18 13:40:37Zahlen sehen in der Tat gut aus.

Bin überrascht von den starken Zahlen aus dem pferdewetten Geschäft für Q1. Wenn man die Lasten von Sportwetten.de abzieht wurde hier knapp 1.5m € in Q1 verdient. Im Pferdewettenmarkt ist Q1 eigentlich das schwächste aller Quartale.

Hut ab, in dem Markt weiter zu wachsen.

Zu Sportwetten.de wird leider nicht viel erzählt. Nur das man aktuell höhere CPA kosten hat als der Rest der Branche was zu erwarten war. Naja leider wurde ein Affiliateprogramm noch nicht geschaffen und auch die Mobile Version von Sportwetten.de ist noch nicht da (aber angekündigt). Würde mich freuen wenn der CEO von PWAG auch Zahlen für Sportwetten.de bekanntgeben würde, auch wenn diese aktuell nicht so doll sind, kann man so das Wachstum und die Effektivität besser einschätzen. Aber da wollen Sie sich wohl nicht in die Karten schauen lassen. Mit Traffic Analysen von Sportwetten.de kann man dies aber schon filtern. Leider nicht die Cross-selling effektiv. Das wäre auch mal schön eine Quote dort zu sehen ende des Jahres.
Zahlen sehen gut aus :)

pferdewetten.de AG: pferdewetten.de AG startet mit hohem Tempo in das Geschäftsjahr 2018 - Wetteinsätze mehr als verdoppelt
(MEHR UNTER NEWS zu lesen)
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.706.780 von Fel216 am 07.05.18 09:26:36Hatte ich schon.

Da wurde auf ein zeitnahes Update verwiesen und "das man das Problem kenne". Das Problem liegt wohl in der Plattformentscheidung. Cashpoint - bzw Gauselmann macht dies alles zum ersten mal und hat UI/UX responsibilities, glaube leider PWAG kann da nix machen. Sind also auf die angewiesen was ziemlich bescheiden ist wenn man bedenkt das es kein Update seit 6-7 Monaten gab - nicht mal eine mobile version und das bei average 60% Zugriffen bei Sportwettenanbietern. Ziemlich frustrierend..
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.696.732 von tomschneider123 am 04.05.18 16:28:49
Hi Tom,

schreib doch mal den IR / CEO an und teil Ihm deine Meinung mit.. ist doch eine sehr legitime Anmerkung...

mal gespannt was Sie morgen zu Sportwetten sagen und wie die Aktie reagiert.

Gruß,
Fel
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.691.320 von tomschneider123 am 04.05.18 03:57:59Ist das eigentlich ein Joke das die www.sportwetten.de Seite immer noch nicht responsive und die mobile Version einfach nur eine voll Katastrophe. Start vor 7 Monaten und kein Major UI/UX update?! Wodran programmieren die da eigentlich?
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.604.575 von Fel216 am 23.04.18 10:10:4608.05.2018
Ergebnis 1.Quartal

bin da mal gespannt - Pferde sollen wohl gut laufen. Sportwetten Neukundenaquise wäre mal interessant zu sehen :)
Hallo allerseits,

die Konsolidierung der Branche setzt sich weiter fort:

Stars Group, the company behind PokerStars, has agreed to acquire Sky Betting & Gaming in a cash and stock transaction valued at $4.7bn, creating the world’s largest publicly listed online gaming company.

http://www.londonstockexchange.com/exchange/news/alliance-news/detail/1524461468688421800.html

Grüße,
Fel
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.570.093 von tomschneider123 am 18.04.18 09:04:05
Hi Tom (Kaulitz?),

wie gehts Heidi?

Danke für deine sehr informative Analyse im vorletzten Post. Du bist ja gut drin im Thema!
Schön, dass sich die Aktie wieder so gut erholt hat, das entspannt etwas. Jetzt mal sehen was man auf Pferde und Sport Seite bringen kann.

Wir dürfen gespannt bleiben und Daumen drücken!

Grüße,
Fel
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.535.127 von charty2 am 13.04.18 11:11:41Die Frage ist eher, warum sind Sie so gefallen. Pferdegeschäft entwickelt sich prächtig und hoffen wir mal das die Sportwetten nachziehen können. Bin gespannt auf erste Zahlen von Neuanmeldungen von Sportwetten.de die Domain www.sw.de gehört auch PWAG - starke domain :D
Was gab's da für Kraftfutter? Warum galoppieren die Pferde die letzten Tage so?
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.447.698 von Fel216 am 03.04.18 10:37:08Was soll PWAG den sonst mit dem Geld machen? Das Pferdeprodukt ist schon nah am optimum. Klar könnte man Seite mal wieder erneuern und mehr in UI/UX für mobile stecken, aber ich glaube das treibt den Umsatz/Gewinn nicht mehr viel da PWAG mit RACEBETS ziemlich alleine in Deutschland unterwegs ist. Racebets hat aktuell andere Probleme - Betsson kämpft um Profitabilität und streicht viel Budget.

Wachstum ist also aktuell top!

Das Problem sehe ich auch eher beim Management, man muss halt jetzt sehen was für Marketing Maßnahmen unternommen werden und wie die Conversions sind.

Ich hatte in einem Beitrag zuvor mal ein wenig hochgerechnet was da grob für Kosten pro Kunde aufgerufen werden in der Branchen

"Man sagt das ein Sportwettenkunde ca. 350-400e Wert ist. Die kosten pro Neukunden betragen ca. 100e. Leider heutzutage schon mehr aber nehmen wir mal 100e Wenn wir 500 aktive Kunden haben machen wir bei 400e einen jährlichen Umsatz von 200.000e davon müssen wir natürlich noch die Kosten für die Plattform (Cashpoint) abziehen. Diese werden bei ca. 20% liegen - 40.000e. Marketing (100e pro Kunde) bei 50.000e also haben wir noch 110 000e übrig bei 500 reinen Neukunden + die Chance das Sie auch auf Pferdewetten setzen. "

-> Rechnung ist ein sehr optimistisch da ein Kunde eher einen 1-3 Jahreszyklus hat und nicht sein Geld direkt im ersten Jahr verliert.

Nehmen wir mal Kosten von 150€ für einen Neukunden. Bei einem 2 Millionen Euro Budget sollten knapp 13.000 Neukunden geworben werden für die Sportwetten. Das sollten wir im Hinterkopf behalten wenn wir am Ende des Jahres die Neukunden Statistiken sehen.

Denke der Schlüssel liegt einfach im Cross-Selling von den PWAG Kunden. Wie viele Kunden können von Pferdewetten auf Sportwetten übertragen werden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.374.498 von MaggedeGagge am 23.03.18 22:33:59
Hallo allerseits,

hier ist ja mal etwas mehr Aktivität, traumhaft!

Wenn ich mir allerdings die Guidance für 2018 anschaue wird mir doch etwas flau zu mute.. wir erwarten jetzt also ein "ausgegelichenes EBIT" nach 2.24m in 2017. Das bedeutet, dass locker über 2m in Marketing für Sportwetten geschüttet werden - nach Investitionen i.H.v. 200k in 2017 klingt das für mich nicht so weit von harakiri entfernt?

Immerhin wird ganz solides Umsatzwachstum i.H.v. 21% angepeilt (in der mid-point der guidance, also 10.5m), was allerdings auch schwächer ist als die 31.7% die in 2017 erzielt wurden.

Ich sehe Eure oben genannten positiven Punkte, versuche hier aber das Risiko einzuschätzen, dass das ganze nicht läuft (oder eben die Frage: Wie gut ist das Management?). Die gesamten Erträge aus der Pferdewette in die hart umkämpfte Sportwette stecken - ich hoffe die haben da gewisse Milestones die sie erreichen wollen und dass sie die Marketininvestitionen bei nicht erreichen dieser Milestones reduzieren.

Wird sicher ein sehr spannendes Jahr, hoffen wir mal dass sich die Aktie zumindest auf 12-13e erholt.

Hat einer von Euch seit den Zahlen noch etwas über PWAG gelesen bzw mit dem Management / IR gesprochen?

Grüße,
Fel
pferdewetten.de AG: pferdewetten.de übertrifft EBIT-Prognose für 2017 leicht

http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/pferdewettende-pferdewettende-uebertrifft-ebitprognose-fuer-leicht/?newsID=1062855
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.374.498 von MaggedeGagge am 23.03.18 22:33:59Oh doch klar bietet das Cashpoint an. Auch eine viel bessere mobile Version. Ihr Plattform Produkt ist einfach nur schlecht bzw neu...

Weiß nicht ob das die beste Entscheidung war - Versuchskaninchen zu spielen bei einem neuen Anbieter für keine besseren Konditionen. Lets see, hoffe cashpoint hat ordentlich developer power dahinter.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.374.543 von MaggedeGagge am 23.03.18 22:43:22Jetzt mal die Kirche im Dorf lassen. Die Dividende ist beim aktuellen Kurs 1-2% also nicht so wichtig. Hab den Kurs lieber über 15 als das Sie mit 1% Dividende zahlen ;)

Wenn du mit einem Kurs von 9-10€ zufrieden bist, ist alles gut ;), Das repräsentiert ungefähr das Pferdegeschäft.

Sportwetten muss noch viel geschehen damit erste Kunden geworben werden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.374.498 von MaggedeGagge am 23.03.18 22:33:59Ich finde es momentan besser sich noch mehr auf das Pferdewettengeschäft zu fokussieren.
Das teil rentiert und generiert Umsatz...

Im Prinzip kommt jedes Jahr mehr in die Kasse und als Sahnehäubchen nebenbei lässig noch kurz ein bisschen Sportwetten 😎

Und Apropo Aktienkurs.... 9-10 Euro passt... Dividende schon zwri mal nicht mitgerechnet 🍸

Bin zufrieden damit....

Wobei ich brauch mal wieder ein neues Spielzeug 😁
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.373.256 von tomschneider123 am 23.03.18 19:57:48Alles klar...

Sportwetten ist sehr umkämpft und es ist sehr schwierig neue Kunden zu gewinnen.

Die Strategie ist, so habe ich es interpretiert, nebenbei die Marke Sportwetten.de mit einem kleinen Teil des Gewinns von Pferdewetten zu pushen.
Gem. Hofer in zwei Jahren erste schwarze Null und kein minus bei Sportwetten.

Responsive usw... da müsste Cashpoint etwas bieten. Kann sein das diese das momentan auch nicht anbieten.

Eventuell könnte man einen Mitbewerber kaufen und so "günstig" an die Kunden kommen. Myb*hust*

Ich finde es persöhnlich besser langsam und günstig als schnell und teuer und so viel Pulver sind 10 Mio auch nicht.

Gruss
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.371.828 von MaggedeGagge am 23.03.18 17:51:28Ja bin ich auch deiner Meinung :)

Nur ich sehe halt immer ein Problem wenn das Management kein Plan hat Geld auszugeben. Oft ist Geld gar nicht das Problem wenn man eine Skalierung findet ;) und das muss klar gefunden werden hier. Einen Kunden werben muss einfach günstiger sein als die Marketing Aufwendungen. Für mich wird hier einfach zu wenig probiert. Wie gesagt die Ansgar Brinkmann Spots + die Facebook Werbung die schalten ist Niveau von vor 5-6 Jahren, da wird man keine ordentlichen Conversions erzielen können. Affiliate Programm ist noch nicht da :(, killt auch wieder Conversions etc.

Geht nicht um Harakiri, geht mehr um eine Langzeit Strategie die man als Aktionär sehen will wie Sportwetten Kunden geworben und gehalten werden sollen. Da kommt nicht viel... Wie gesagt, Geld sollte kein Problem sein wenn man den richtigen Kanal gefunden hat wo man skalieren kann? Oder sollen wir auf gut gluck künden irgendwie ansprechen? ;)

+ die Plattform ist jetzt knapp 4-5 Monate live - immer noch nicht responsive?!?!?! SEO Killer + conversion killer und mobile version ist ne 2/10 - da sind private Blog Seiten besser. Hoffe da kommt mal ein major UI/UX update damit man auch spaß beim wetten bzw anmelden hat ;) .
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.370.670 von tomschneider123 am 23.03.18 16:18:49Schon richtig.
Steht aber absolut im Verhältniss zu den eingesetzten Mitteln.
CEO Hofer sagt ja selber "kein Harakiri"
d.h. auch Kosten im Griff und dementsprechende "Präsenz" mit den benutzen Euros :).
Seit nicht so ungeduldig - dat Ding läuft.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.361.961 von MaggedeGagge am 22.03.18 22:44:37Gebe dir bei allen Punkten Recht.

Bin auch langfristig investiert und glaube daran nur...

Das Problem seh ich beim Management. In einem dynamischen Markt wie Sportwetten/Casino braucht es gutes Marketing. Das ist quasi das einzigste Asset das Sie haben - Marketing.

Und wenn man sich jetzt die Spots von Ansgar Brinkmann anschaut für Sportwetten.de wird einem schlecht. 300 views davon wahrscheinlich die Hälfte vom PWAG Team. Hoffe das wird besser. Da die anderen einfach Hochglanz Marketing betreiben ist es schwer da mit trash anzukommen. 10 Mio auf dem Konto und dann Ansgar Brinkmann mit Füßen auf den Tisch irgendwas in die Kamera jaulen.

Aber jetzt mit Eishockey sponsoring und Volleyball gehts ja voran.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.356.945 von Fel216 am 22.03.18 16:19:07Klar ein sinkender Kurs macht keine freude.
Bei dem Kurs um die 9Euro war aber vor längerer Zeit auch die Fantasie bzgl. Sportwetten gross und da ging der Kurs auf +- 18Euro.
Denke langfristig... die investitionen "müssen" gemacht werden.

Lizenzen sind da
Dividende
Sportwetten läuft
Bekanntheit steigt
Vorstand Aufsichtsrat top
Domain top
Sportwetten.de bei Google ca. Rang 10 steigend
Grosse Liquidität
Pferdewetten Cash Cow
Keine Regulatorische probleme
Keine überteuerte Software (mybet)
etc...

Meine Meinung für diese Aktie ist äusserst Positiv und hat sich seit 2010 nicht geändert 😎.
Nennt mir konkrete gründe falls ich falsch liege 😉 oder negative Punkte.

Gruss
Ups heute -11% unter 10€.. miese sache. Gesamtmarkt ist schwer aber -10% ? Bitter

Kann man nur hoffen, dass die Zahlen und der Ausblick nächste Woche gut wird. Aber in dem Umfeld aktuell lässt sich selbst damit nicht zuviel rausreißen.

Grüße,
Fel
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.291.112 von tomschneider123 am 15.03.18 18:23:59vielleicht ging es gestern runter weil bet at hop 6% eingebüsst hat. Aber ist einfach nicht vergleichbar mit BAH - die Kämpfen gerade mit reugaltosichen Problemen in Polen und Österreich aber nur wegen CASINO Geschäft. Es wird klar drauf hingewiesen das Sportwetten und Lotterien im Internet in diesen Ländern erlaubt sind solang man seine steuern zahlt ;). Also dürfte das PWAG eigentlich nicht tangieren.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.289.744 von Fel216 am 15.03.18 16:36:36ist doch alles easy. Pferdewetten bringen an die 3-4 Millionen Gewinn pro Jahr und die werden reinvestiert in Sportwetten - das man nicht morgen den Neukundenrekord knackt ist doch klar. Aber alleine das Pferdewetten Geschäft spiegelt den aktuellen Wert von PWAG da (knapp 10 Millionen Festgeld auf dem Konto)!. Sportwetten sind Gott sei dank operativ nicht mit grossen Kosten verbunden, Marketing ist halt der Knackpunkt.

Würde aber auch lieber Herrn Hofer mehr Risiko eingehen sehen. Mit 10 Millionen auf dem Konto kann man schon mehr mit machen besonders wenn der Markt ist relativ dynamisch und aggressiv.
Puh die Aktie merkt von dem gut laufenden Geschäft aber gar nichts.

Mich erschrickt die Aussage des Mgmt ein bisschen ehrlich gesagt. Wenn hier über die nächsten Jahre weder positive operative Gewinne (z.b. EBITDA) geschweige denn Netto Gewinne ausgewiesen werden, bekommt die Aktie heftig einen auf die Rübe - schließlich geht es an der Börse nicht nur um Umsatzwachstum...

Puh also 100% überzeugt mich die ganze story noch nicht. Euch?
Scheint operativ gut auszusehen.

Bernecker von heute

PFERDEWETTEN.DE (WKN: A1K 040; 11,70 €)

- geht der Plan auf, steht der Kurs in zwei Jahren über 20 €. Mit den hohen Cashflows aus dem Pferdewettengeschäft, wo man in Deutschland die Nummer zwei ist, baut man derzeit das Sportwettengeschäft auf. Wie uns CEO Hofer in einem Interview darlegte, liegt man operativ im Pferdewettengeschäft über Plan. 2018 und 2019 wird man unter dem Strich jedoch eine schwarze Null fahren. Jeder verdiente Euro wird dafür verwendet, das Sportwettengeschäft zusammen mit Cashpoint, einer Gauselmann-Tochter, aufzubauen. Ab 2020/21 könnte dann ein operativer Gewinn um 5 bis 6 Mio. € für den Gesamtkonzern stehen. Börsenwert aber nur 50 Mio. €. Nähere Details folgen in den nächsten Wochen.
https://youtu.be/6NPWt1GdRjE

Sportwetten.de offizieller Sponsor der deutsche Eishockey Nationalmanschaft 😎


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben