Air France-KLM - 2012 einsteigen ? (Seite 21)

eröffnet am 02.01.12 23:59:06 von
neuester Beitrag 09.11.20 15:51:48 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
30.10.20 11:35:31
Beitrag Nr. 201 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.144.137 von faultcode am 21.09.20 14:59:07
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13094074-air-fran…

...
To weather the crisis and cope with the new reality, Air France-KLM Group is accelerating its transformation plans and presented a substantial restructuring plan around the competitiveness and sustainability pillars. Negotiations with the trade unions have resulted in several agreements in Air France and KLM. To better align the fleet with the lower passenger demand, Air France-KLM Group has accelerated the phase-out of the Airbus 380, Airbus 340, Boeing 747, Canadair Jet and Embraer 145 aircraft.

These decisions will bring forward cost savings and efficiency gains due to operating fewer aircraft types. The Group does not anticipate to return to the pre-crisis levels of global demand before several years and the short-term recovery expected has been delayed with the resurgence of Covid-19 end of summer.

KLM business model is still both valid and valuable but needs to be reshaped to the new reality. KLM will be smaller, cheaper, more frugal, more agile and more sustainable. Operating costs will structurally being reduced in 2021 and beyond, with 750 million euros benefits in 2021 coming from labour, fleet, procurements and fuel costs decrease.

KLM's restructuring plan calls for a reduction of 5,000 FTEs end of 2020. The plan submitted to Dutch Government early October complies with state aid conditions. Air France will enlarge and accelerate its restructuring plan to build a post-crisis successful model on several pillars to restructure the French domestic, optimize external spendings, transform support functions, adapt the opeartions to the new activity, modernize the fleet and regain commercial success.

This will bring 800 million euros structural benefits by 2021 and 1.2 billion euros in total by 2022. Air France’s restructuring plan calls for a reduction of 4,000 FTEs end of 2020 and a total of 8,500 FTEs by 2022. The plan submitted to French Government complies with state aid conditions. The long term partial activity establishement is under discussion with representative unions.

...


AIR France - KLM | 2,744 €
3 Antworten
Avatar
01.11.20 14:29:27
Beitrag Nr. 202 ()
https://www.google.de/amp/s/beta.ctvnews.ca/national/busines… Morgen wird es saftig weiter runter gehen. Wir werden vermutlich bald die 2€ erreichen. Ich bleibe jetzt drin bis zum bitteren Ende. Am Ende des Tages müssen die Gewerkschaften vom hohen Ross absteigen, ansonsten sind die Jobs nämlich komplett weg. Als KLM würde ich massiv mit der Kündigung der Piloten drohen. Es geht nicht, dass wieder nur diese aufbegehren, jeder Servicemitarbeiter die bittere Pille aber schlucken muss. Die Pandemie betrifft das gesamte Unternehmen. Nur wenn jetzt gespart wird, gibt es eine Überlebenschance. Ansonsten wars das.

Und wenn sie nicht bald mit der KE um die Ecke kommen, sind wir bei 1,50€ und dann lohnt es sich auch nicht mehr. Also jetzt mal Gas geben, und zwar richtig!!!
AIR France - KLM | 2,795 €
Avatar
02.11.20 14:33:07
Beitrag Nr. 203 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.547.316 von faultcode am 30.10.20 11:35:31
https://www.msn.com/en-us/money/news/british-air-parent-repo…
AIR France - KLM | 2,995 €
2 Antworten
Avatar
02.11.20 14:52:26
Beitrag Nr. 204 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.570.246 von faultcode am 02.11.20 14:33:072.11.
Niederländische Regierung droht mit Stopp der Staatshilfen für Air France-KLM...
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/lohnkuerzungen-im-…

...
Grund ist die Weigerung der Pilotengewerkschaft, langfristigen Lohnkürzungen zuzustimmen. "Das ist sehr enttäuschend und riskant", sagte Finanzminister Wopke Hoekstra in Den Haag. Die Gewerkschaft und KLM wollten am Sonntag erneut über die Krise beraten.

Die Regierung will der durch die Corona-Pandemie in Finanznot geratene Fluggesellschaft mit einem Hilfspaket von insgesamt 3,4 Milliarden Euro beispringen. Finanzminister Hoekstra koppelte die Hilfen jedoch an drastische Sparmaßnahmen bei KLM. Während die Gewerkschaften des Kabinen- und Bodenpersonals am Samstag Lohnkürzungen bis 2025 zugestimmt hatten, lehnte die Pilotengewerkschaft dies ab.

Die Corona-Pandemie hat KLM schwer getroffen. Das Unternehmen hat bereits eine Milliarde Euro an Unterstützung erhalten und kann nach eigenen Angaben ohne die restlichen Milliarden-Kredite nicht überleben. Dabei sind 30 000 Arbeitsplätze in Gefahr. "KLM befindet sich in der schlimmsten Krise ihrer 101-jährigen Geschichte", sagte KLM-Chef Pieter Elbers und rief die Pilotengeschwerschaft auf, die Bedingungen zu akzeptieren. "Es ist kein Luxus, sondern Notwendigkeit, dass wir diese Kredite bekommen."



___
=> wenn das nichts wird, wollen die Niederlande mMn den KLM-Teil wieder "zuückhaben". Alleine natürlich.
AIR France - KLM | 3,011 €
1 Antwort
Avatar
09.11.20 15:51:48
Beitrag Nr. 205 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.570.438 von faultcode am 02.11.20 14:52:26ich räume nun meine Restposition iSv sell the news (Pfizer-BioNTech coronavirus vaccine candidate) und auch Tax Selling, bevor hier die große Refinanzierung kommt zu Lasten der Altaktionäre
AIR France - KLM | 3,995 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Air France-KLM - 2012 einsteigen ?