DAX+0,59 % EUR/USD+0,28 % Gold+0,12 % Öl (Brent)+0,55 %

Timburgs Langfristdepot 2012-2022 (Seite 3263)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ich weiss nicht, ob irgendjemand das Lahmbeim GSK noch im Depot hat (ich nie), Montag koennte etwas Leben in den Kurs kommen.

GlaxoSmithKline PLC
GSK board considers break-up of group
https://www.ft.com/content/0013f5ae-7877-11e8-bc55-50daf11b7…
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.257.617 von Timburg am 20.07.18 06:56:39Guten Abend allerseits!

Dormakaba sieht schon sehr interessant aus. Aber momentan legen etliche schweizerische
Werte eine kleine Verschnaufpause ein: Bossard, IVS Hartmann, LEM, Schweiter Technologies
und noch einige interessante Unternehmen mehr.

Ich denke, momentan eilt es mit einem Einstieg nicht allzu sehr. Viele Werte müssen doch erst
einmal ein bissl ausatmen, meiner Meinung nach.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.253.822 von Timburg am 19.07.18 16:46:19
Zitat von Timburg: so kleine Nebenwerte haben anscheinend ein Eigenleben welches ich nicht immer kapiere


Die kleinen Werte entwickeln sich kurzfristig wohl hauptsaechlich in Anhaengigkeit vom kleinen Orderbuch und mittel- bis langfristig trotzdem gemaess der fundamentalen Entwicklung. Trump Tweets haben offenbar wenig Einfluss, sofern sie nicht direkt betroffenen Sektoren angehoeren. Meine Nebenwerte mit dem aktuell hoechsten Gewicht sind Groupe Guillin (556 Mio Marktkap.) und Bilendi (43 Mio). Beide wachsen gut und haben solide Bilanzen. Solche Aktien koennen bei entsprechender Erfahrung und Gelassenheit auch einen entspannenden Einfluss haben, egal wie die Kursentwicklung kurzfristig verlaeuft.
In der Schweiz gibt es viele interessante und stocksolide Unternehmen im Small- und Midcap-Bereich:

- Agta Record
- Belimo
- Carlo Gavazzi
- Conzzeta
- EMS Chemie
- Forbo
- Temenos


Die Schweiz ist in vielerlei Hinsicht ein wahres Paradies.
Schönen guten Morgen in die Runde,

und wieder eine kurzweilige Woche vorbei wobei es auch übers Wochenende nicht gerade ruhig wird. Aber zumindestens die Börsen haben geschlossen und können die letzten Twittertiraden von unserem "Freund" Trump verarbeiten. Abseits unseres "Mainstreams" lese ich aber auch "drüben" immer mehr kritische Artikel zu seinen Rundumschlägen und Drohgebärden. Ob wohl wirklich alles so toll für die Amis ist wie er (bzw. seine Anhänger) dies immer darstellen ??

http://www.4-traders.com/news/Amazon-Toyota-Alcoa-and-others…

Na ja, hab ja immer gesagt dass mein Horizont länger als seine Amtszeit ist, und bin mir ziemlich sicher: ohne ihn hätten wir schon längst eine Überhitzungsgefahr an den Börsen. Kann auch nicht schaden wenn einer die Handbremse anzieht.

@Linkshaender
kann mich erinnern dass sich Investival etwas kritisch, aber nicht gänzlich abgeneigt zu Dormakaba geäußert hat. Letztendlich ist aber ja auch alles abhängig vom Einstiegskurs, und der ist die letzten Monate ja wesentlich günstiger geworden. Denke mal man kann/darf die ruhig mal weiterverfolgen.

@Matador
tja, die alte GSK.........wäre eine schöne Entschädigung für die, welche die letzten mageren Jahre ausgehalten haben. Rein zufällig hab ich mir gerade letzte Woche mal wieder Vodafone angeschaut und muss sagen: seit meinem Verkauf vor einem Jahr ziemlich wenig verpasst. Sind auch nochmal 15-20% zurückgekommen. Bleiben aber auch lose unter Beobachtung. Vielleicht muss ich ja irgendwann einen meiner Telcos aus dem einen oder anderen Grund austauschen.

@Felix
hab ja weniger Bedenken vs. Öl&Gas-Sektor allgemein. Und wenn KMI tatsächlich Richtung 5-7% DR geht schau ich schon mal genauer hin. ;) Also danke für den Hinweis.

Aber wenn wir schon im Sektor sind; wird bestimmt neben Adi und Francesco auch noch einige andere interessieren. Romgaz hatte Donnerstag/Freitag ja leicht nachgegeben, weil der Finanzminister eine Obergrenze für den Gaspreis ins Gespräch gebracht hat. Freitag Nachmittag schon die berühmte Rolle zurück

http://www.ziare.com/preturi/pret-gaze/teodorovici-a-retras-…

wobei Romgaz nicht nur vom reinen Gaspreis, sondern von mehreren anderen Komponenten lebt. (Einlagerung, Transport, Verteilung usw.). Allein bei der Einlagerung (strategische Reserven) hat man einen Anteil von über 90% vom Markt. Und abgesehen davon, Romgaz hat auch schon die Jahre zuvor sehr gut verdient als der Preis noch niedriger war. Ist ja erst seit der Liberalisierung sprunghaft angestiegen.

Fazit: bleibt eine gute Halteposition, gibt im Moment mit Sicherheit riskantere Anlagen als diese 10-13% DR.

@Vidar
na, waren wir wieder in der Karibik ?? Schon lange nichts von Dir gehört. ;) Hast aber paar interessante Nebenwerte mitgebracht, von denen ich einige natürlich schon kannte (EMS, Temenos..), andere sind mir aber total unbekannt. Werd ich mal in einer ruhigen Minute anschauen.

Schönen Samstag allerseits
Timburg
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
@Felix
hab ja weniger Bedenken vs. Öl&Gas-Sektor allgemein. Und wenn KMI tatsächlich Richtung 5-7% DR geht schau ich schon mal genauer hin. ;) Also danke für den Hinweis.

Etwas was ich mir in Ruhe und in Gänze erst am Wochenende anschauen kann. Bin aktuell nur mit einem I-Phone unterwegs ; Schmunzeln erlaubt ?

:):kiss:;)
Hab mich schon gewundert dass gestern der gesamte Bereich Holz/Papier so unter Druck war (bei mir UPM, Navigator-Portucel - aber auch eine Svenska Cellulosa u.a.). Der "Übeltäter" war wohl Stora Enso:

https://www.esmmagazine.com/stora-enso-shares-fall-paper-mak…

OK, der Sektor insgesamt ist in letzter Zeit sehr gut gelaufen, da sind die Erwartungen recht hoch. Mal schaun was UPM nächste Woche meldet.


Google hat die EU-Strafe ja ziemlich gut weggesteckt (bzw. mal schaun was im Endeffekt nach dem Einspruch davon übrig bleibt). Sehe gerade dass die an großen Neuerungen arbeiten. Fuchsia wird dann bestimmt auch irgendwann ins Visier der Kartellwächter kommen. ;)

http://www.manager-magazin.de/digitales/it/google-fuchsia-ko…
JNJ hat den Kursanstieg vom Tag der Quartalsergebnisse bis auf etwa einen Dollar wieder verloren. Ich schaue auf diese Aktie seit Monaten wie auf keine zweite aus den USA und überlege, hier bald noch einen grossen Schluck aus der Pulle "for the long term" zu nehmen. Ich war schon kurz vor den Zahlen fast soweit, der Zeitpunkt erschien mir dann aber etwas leichtsinnig. die
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Schönen guten Abend in die Runde. Ich wollte mal wissen ob sich jemand schonmal mit dem Thema p2p auseinander gesetzt hat, oder ob sowas vllt sogar anwendet.
Wollte mich mal morgen in das Thema einlesen da es ja hier eine sehr hohe Rendite geben kann.
Ich bin über jeden Tipp froh.

Schönes Wochenende und liebe Grüße
Waterdiver
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.270.124 von Waterdiver am 21.07.18 18:27:35
p2p
Was meinst Du genau damit? Auszug aus Wikipedia:

P2P steht als Abkürzung für:

Pay-to-Play, Bezahlkonzept für Onlinespiele
Peer-to-Peer, die Kommunikation unter Gleichen, bezogen auf ein Rechnernetz
Person-to-Person, Mobile-Payment unter Privatpersonen
Phenyl-2-Propanon, siehe Phenylaceton
Point-to-Point, eine Direktverbindung
Procure-to-Pay, die Prozesskette von der Beschaffung zur Zahlung in der Betriebswirtschaftslehre


oder P2P-Kredite wie hier beschrieben:

https://www.finanzgefluester.de/was-ist-p2p/

vmtl, da hier von Top-Renditen geschrieben wird. Wenn ja: selbst Kredite vergeben oder Beteiligung an einer Plattform wie LendinClub oder LendingTree?

Grüße
Linkshänder
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Diskussion durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben