DAX-0,01 % EUR/USD-0,35 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,52 %

Timburgs Langfristdepot 2012-2022 (Seite 3820)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.013.885 von Rugier am 12.07.19 16:24:14Und dann kommt Libra und plättet die Opera-Strukturen wie
einst Google Chrome den Opera Browser. Auszuschließen ist
dieses Szenario definitiv nicht.
Dow Jones | 27.332,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.018.886 von holgi-w am 13.07.19 12:54:38Keine Sorge, Holgi
hab`s auch nicht so verstanden; immer gut wenn man auch gegenteilige Meinungen hört. Aber letztendlich geh ich bei so kleinen Summen gerne auch mal etwas Risiko ein. Auf jeden Fall - man darf nicht nur den Browser sehn; hab ja geschrieben dass mich die Aussichten im Bereich mobile payment ziemlich fasziniert haben. Opera hat immerhin 350 Mill. Nutzer (egal wieviel Prozente das in der einen oder anderen Statistik ausmacht). Investieren verstärkt in Afrika - wo ja im allgemeinen die Chinesen auf dem Vormarsch sind. Dann ist der Hauptaktionär ebenfalls Chinese, die VC-Geber aus letzter Finanzierungsrunde OPay ebenfalls Chinesen - es ist durchaus also möglich dass Opera sich dort (in Afrika) etabliert. Wobei ich da nicht Haus und Hof drauf wetten würde - aber eine Rate war`s mir allemal wert. Ist ja auch kein Start-up welches auf Jahre Geld verbrennt - gibt ja schon Gewinne und wenn KGV für nächstes Jahr mit 20 wirklich erreicht wird, dann ist die Aktie auf keinen Fall überteuert. Mal schaun.
Dow Jones | 27.332,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.018.130 von clearasil am 13.07.19 10:15:01allgemeiner information overload

OK, werd mich in Zukunft etwas zurückhalten mit meinen ausschweifenden Postings :D (zumindestens die nächsten 2 Wochen) :p
Dow Jones | 27.332,00 PKT
Opera ist ein Schoaß gegen Libra. Libra ist ein multinationales Netzwerk mit Konzernen, die unverzichtbar sind. Juristisch kaum zu packen. Mastercard, Vodafone, etc. alle die in den alten Kolonien Feldversuche gemacht hatten sind dabei.

Das ist ein Krieg China gegen den Westen um Afrika. Wobei Indien und China bei Libra nicht dabei sein dürfen.
Und es wird der Tod der Banken. ich zahle per Paypal direkt mit meinem Geschäftspartner mit einer Kryptowährung. Wer braucht die Banken dann?
Mal sehen was die Banken dagegen tun werden. Denn die stecken NICHT mit dem Staat unter einer Decke!
Libracoins werden nur geschaffen wenn eine andere Währung in den Topf kommt und lösen sich auf wenn es wieder in eine externe Währung gewandelt wird. Ideal für Afrikaner mit ihren Kackwährungen.

Libra wird teilgesichert mit staatlichen Währungen hoher Güte, sprich Währungstopf und Anleihen, vielleicht mal Gold???
Und an dieser Absicherung sitzt der Staat, bzw. noch eine unabhängige Notenbank, die man aber wegen MMT unter Staatskontrolle stellen wird. Also könnte man hieraus eine Staatskryptowährung mit privater Verwaltung wie bei der Fed machen. Staat, Libra, Konzerne. Mehr braucht es nicht. Der Staat kontrolliert die Inflation dann und man kann auch easy ein Sozialpunktesystem installieren. Geil oder?

Schöne neue Welt. Aktien der 26 Unternehmen, bzw es sind auch NGO dabei.

BTW Tafelgeschäfte mit Gold sollen auf 2000 Euro begrenzt werden, wer noch Bedarf hat.

Codi, deine Wut: schau mal Energy Fuels an! Meine Wut!
Dow Jones | 27.332,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.019.492 von prallhans am 13.07.19 15:12:07Staat, Libra, Konzerne. Mehr braucht es nicht.

also wenn es wirklich soweit kommt dann hab ich (und andere übrigens auch) größere Probleme als meine 1k-Position Opera........
Dow Jones | 27.332,00 PKT
...kommt halt drauf an, ob die Banken es mal schaffen sich zu wehren und eine eigene Kryptowährung aufzuziehen. JPM hat ja nachdem er BTC zum grössten Betrug ever erklärt hatte unlängst dann doch den JpM Coin angekündigt.
Dow Jones | 27.332,00 PKT
a bissi mehr overload. :D

mein liebling talking - fear&greed trader:

https://seekingalpha.com/article/4274783-s-and-p-500-weekly-…

S&P 500 Weekly Update: Same Bull Market Story - New Market Highs And No One Believes

+++

Summary

It appears many investors have bought into the wrong-footed bearish analysis.

The consensus has the market's risk/reward slanted to the downside and that view has been wrong for months now.

Investors incorrectly focus on trade, the Fed, and interest rates. Overanalyzing and preparing for these events has been a mistake.

New highs this week for the S&P, Dow 30, and the Nasdaq Composite as the bull market surprises many.

+++

This month marks the longest economic expansion in U.S. history, surpassing the previous record holder, which was March 1991-March 2001. As many economists have noted, this expansion has been a laggard. Industrial production is up 25.8% since June 2009 through May of this year. That represents only a third of the record post-WWII increase of 75% from February 1961 to December 1969 and well short of the 32% average increase during the previous 11 expansions.

Yardeni Research notes:

"From the second quarter of 2009 through the first quarter of this year the 25% increase in real GDP is the second weakest 10 year performance compared to the previous six 10 year period that started with expansions."

While the economists have fallen over themselves to predict a recession in every year since 2014, my view on this current expansion remains the same. There has been no boom, and because of that fact the economy has not set itself up for a bust. A point I have made many times in numerous articles. An interesting fact belies the consensus view of this expansion. We have seen a 65% increase in real capital spending, beating two of the previous 10-year periods and this simply destroys the narrative promoted by the naysayers that capital spending in this cycle has been the worst ever.

+++

Sentiment

The S&P 500 and Dow have made new all-time highs, but sentiment remains subdued. AAII's weekly sentiment survey showed 33.6% of those surveyed are bullish, up 0.5% from last week. This is in the lower range of sentiment readings given the new highs in the market. Bespoke Investment Group notes:

"At this level, bullish sentiment is in the 15th percentile of times that the S&P 500 has reached a new all-time high in the past week. Additionally, the current reading is still below the historical average for bullish sentiment as it has been for nine straight weeks now. That is the longest such streak since the 12-week streak ending May 17th of last year."

Week after week bullish sentiment remains below norms. Fund flows show money leaving stocks at record rates.

Lipper Research:

"The past 4 weeks have now seen -$23.4b outflow from equity mutual funds and ETFs the past 4 weeks. That includes a massive -$19.8b last week. So far this year, a net outflow of -$97.8b."

The graphic above shows how equity fund flows are now at levels that are points where rallies take place. The Twitter post below adds more confirmation that while the stock market is making a new high, market participants are leaving the market.

+++

Amazon (NASDAQ:AMZN) confirms plans to train 100,000 workers in new skills. The company pledged to upskill 100,000 of its employees across the United States, dedicating over $700M to provide people across its corporate offices, tech hubs, fulfillment centers, retail stores, and transportation network with access to training programs that will help them move into more highly skilled roles within or outside of Amazon.

Those that continue to bring up the dastardly deeds that these companies are accused of might want to focus on the ENTIRE picture. The self-proclaimed experts might also want to move on with the "targeting" of the wealthy. After all it is these wealthy entrepreneurs that put these positive plans in motion.

+++



+++


Individual Stocks and Sectors

Credit Suisse:

"Growth stocks prosper with a dovish Fed. Growth has outperformed 80% of the time in the six and 12 months following an initial Fed rate cut, shares. It notes the P/E ratio of growth vs. value stocks is 0.8 standard deviations above its norm, with the absolute P/E of U.S. growth stocks at 27 vs. 45-60 seen at the end of most bull markets. Meanwhile, the value side of the equity market has rarely been so disrupted. Price momentum is extreme, but historically, growth as a style has continued to outperform from current levels 85% of the time."

wünsche ein schönes WE cbär
Dow Jones | 27.332,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.996.356 von tumle am 10.07.19 16:14:55
Zitat von tumle: Hallo und guten Tag,
ad clearasil: Dein "Zehnjahresangebot" liest und hört sich gut an; für mich beruhigend, dass ich mit 8 Werten dabei bin.....MA und PYPL erst seit Winter 19 (Über-den-steigenden-Kurs-Sprung), NVO auch seit Frühjahr im Depot, NVS, CHD, Nestle, KO und PG alte Depotbewohner.
Interessant, dass du deine großen Werte mit kleinen Nebenwerten drapierst, dabei auch (noch) Idorsia, ein Minichen
Solche Minis möchte ich mir auf der Zeitachse, aber auch grundsätzlich, nicht zumuten, "Chinesisch" bist du aber

auch nicht unterwegs oder nur bezogen auf das 10jahresdepot?

ad Investival, habe auch mit Aufmerksamkeit das Ehrhardt-Interview verfolgt, für die Sichtweise dieses Experten nehme ich mir gerne die notwendige Zeit. ERwähnenswert fand ich auch, dass in der 10,000 Euro Anlageempfehlung von mission money der Langweiler CNR auftauchte, bei 10% Wachstum eine Netto-Marge von annäherend 30%. Ich habe UNP im Depot seit 3-4 Jahren, Kursverdoppelung, ähnl. Wachstum und Nettomarge, etw. höhere Verschuldung als CNR: vermutlich auch weiterhin beide aussichtsreich.......
Viel Grüße Tumle

– Die China-Aversion bei »uns Gewinnerbranchen-Abkömmlingen« liegt an der pontiös erfahrenen Makro-Indoktrination dort, :yawn: :laugh: ... ;)
Also, man muss für outperformance in der Tat nicht überall mittanzen wollen, und das Parkett sollte besser wohl auch international turnierbewährt sein; so jedenfalls auch meine Parkettansicht.

cBär's IT-Hang zu services statt software teile ich so nicht, wiewohl ich nicht ausschließe, dass AMZN bis 2029 operativ auch über ihre aktuelle Bewertung hinaus liefert und GOOG noch einen einigermaßen margenerhaltenden transition point welcher Art auch immer weg vom m.M.n. nicht krisenresistenten bzw. nachhaltigen datenausweidungsbasierten advertising hinbekommt. [– In Sachen cloud wird bzw. würde das vs. MSFT + AMZN + ADBE + SAP + CRM wohl nur noch schwer = teuer (anorganisch) auf Margenkosten zu schaffen sein]
– Aber er schrieb ja 'vielleicht, *g* ...

Ich sehe es folgerichtig positiv, da auf mehr als 1 Fuß abzustellen und GOOG wäre bei den services mit einer Bewertung deutlicher unter der von MSFT in Richtung AAPL wohl auch bei mir dabei. Auch bin ich bei ihm, was die Segmentschwerpunkte, den prinzipiellen large|small-Mix und auch die Einzelwerte als potenzielle 10y outperformer angeht auch wenn ich da natürlich Alternativen in die Waagschale werfen könnte/würde.

– Und; ja: Auch die hier vor längerer Zeit ja mal sezierten 2 top railroadies Can.Nat.Railway+UNP könnten auch die nächsten 10y Mr.M. outperformen. Ich würde so eine Agenda überdies noch ergänzen mit fortschrittrelevanten deep moat midcaps wie ANSS, Sartorius Stedim, Novozymes u.a.

---
>> Problem ist dass die meisten deutschen Anlager sehr skeptisch sogar gegenüber Asien, geschweige Afrika sind. << [@Timburg]
Das ist weniger ein 'Problem' denn gut begründet.

Ich finde es einfach schwer, da die in Einzelfällen die nicht selten nur vermeintlichen besseren Chancen vs. der latenten unternehmensexternen Zusatzrisiken in positiver Richtung abzuwägen.
So man sich aber mit dem NBIM mit cashflow ohne Ende, ;) gemein macht, kann einem das ziemlich schnurz sein, solange diese Zusatzrisiken im Gesamtportfoliokontext mehr oder weniger untergehen. [Wobei aber auch der NBIM seine speziellen Anlageprämissen hat bzw. aus politischer und/oder moralisch-ethischer Räson haben muss]

@Timburg,
in der Tat hättest also diesen monokeligen SLP shortseller vor 1y aushalten können, wo Du fast allen möglichen sonstigen Risiken doch recht entspannt entgegen siehst bzw. das mit Deiner risikobewussten NBIM-Anlagestrategie kannst.
Aber es ist bei microcaps ja nie ganz auszuschließen, dass sie durch sowas nachhaltig(er) aus der (Kurs-)Bahn geraten, zumal damals ja auch noch der CEO-Wechsel weg vom founder zu »verdauen« war. [Hatte daraufhin in Richtung 21er neckline bzw. hernach -Widerstand ja selbst trotz ungebrochener Unternehmensüberzeugtheit peu a peu ein weiteres ~1/5 verkauft]
Und wenn man in aller Herren Länder ohnehin alle naselang Alternativen auftut, *g* ... ;)
Was die Lieferung selbst angeht: Erfreulich, aber angesichts der erreichten Bewertung nüchtern gesehen auch nicht umwerfend.
– Somit also kein Grund, groß zu hadern.

---
>> @ Investival... naja, ganz so schlimm sind meine Exoten nun auch nicht. [@Grumbler]
Das habe ich auch nicht geschrieben, ;)

Wenn man Regionen und/oder Branchen für sich nicht zuletzt aus Konzentrationsgründen im doppelten Sinne wie aber auch Erfahrungsgründen ausschließt, heißt das nicht, dass man nicht auch dort keine weißen Schafe finden kann, die den ausgemachten grundsätzlichen Zusatzrisiken trotzen können.

Ich habe so eine Strategie bis vor nunmehr 12 Jahren eine gute Zeit lang durchaus auch nicht erfolglos verfolgt, mich im Zuge der Kredit(derivate)krise dann umorientiert, was mir immerhin Bank- und Versorger-Pleiten sowie hochvolatiles Zykliker-Hin+Her ersparte. – Ja; der Tencent-30-bagger seither ist mir darüber vlt., und wohl auch nicht als einziger xx-bagger, entgangen. Aber mich kratzt da weitmehr, damals Nemetschek nicht wieder aufgegriffen zu haben; sowas will ich künftig unbedingt vermeiden. Und es ist nicht so, dass ich mich über nun 2 lockere 10-bagger nebst ein paar anrückenden Kandidaten seither zu beklagen hätte.

Seitdem verlasse ich mich da zugunsten einer zu erwartenden niedrigeren aber sichereren Rendite investiv lieber auf Unternehmen aus rechtsicheren Ländern und auch weniger zyklischen Branchen, die in diesen Märkten quasi von Berufs wegen fulltime präsent sind; Nestlé, NKE und Unilever bspw.

---
>> SBUX ... 1.000% << [Zahlenspiel]
Und das ungezockt in jüngeren Jahren ... => :cool: – ich ziehe den virtuellen Hut!
Bei mir dauerte es mehr als x Jahre länger, und mit einer vollen Anfangsposition habe ich das bislang nur 1x und das auch nur mit Unterbrechung (kpl. Rückkauf zu einem höheren Kurs) geschafft [=> Nemetschek].

– SBUX ist übrigens auch so ein Unternehmen mit sehr umsatzfrühem beakeven. Leider habe ich darauf früher nicht bewusst geachtet geschweige denn danach gesucht. Und da kann man dann durchaus auch mal über seine Branchenprämissen hinweg sehen.
Dow Jones | 27.332,00 PKT
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.019.936 von investival am 13.07.19 17:50:15 auch wenn ich da natürlich Alternativen in die Waagschale werfen könnte/würde.


könnte auch noch 30 weitere werte nennen - dann sind wir beim ultrasicheren breit-band-portfolio.

sind hier ja alle in der diskussion - was man meiden sollte, wurde ja auch hinreichend diskutiert - ist eben ein bewusstwerdungsprozess.

das meiden ist wahrscheinlich sogar wichtiger, wie das was nehmen von den guten.

zu China - ist nicht ergebnis einer indoktrination, sondern ein betrachten der chinesischen wirklichkeiten, was mich davon abstand nehmen lässt.

ausserdem - danke für deine Einbringung zu AYX drüben :) - würde ich in erweiterte 20 aufnehmen, und werde das auch tun.
Dow Jones | 27.332,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.020.029 von clearasil am 13.07.19 18:19:48
Zitat von clearasil: auch wenn ich da natürlich Alternativen in die Waagschale werfen könnte/würde.


könnte auch noch 30 weitere werte nennen - dann sind wir beim ultrasicheren breit-band-portfolio.

sind hier ja alle in der diskussion - was man meiden sollte, wurde ja auch hinreichend diskutiert - ist eben ein bewusstwerdungsprozess.

das meiden ist wahrscheinlich sogar wichtiger, wie das was nehmen von den guten.

zu China - ist nicht ergebnis einer indoktrination, sondern ein betrachten der chinesischen wirklichkeiten, was mich davon abstand nehmen lässt.

ausserdem - danke für deine Einbringung zu AYX drüben :) - würde ich in erweiterte 20 aufnehmen, und werde das auch tun.

Hast recht.
– Ich sage dann mal statt ergänzen einfach mal ersetzen mit ANSS + Sartorius-Stedim + Novozymes + Can.Nat.Railway.
Was zu ersetzen wäre, überlasse ich aber nun anderen, *g* ... ;)

>> das meiden ist wahrscheinlich sogar wichtiger, wie das was nehmen von den guten. <<
Dow Jones | 27.332,00 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben