wallstreet:online
42,10EUR | 0,00 EUR | 0,00 %
DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-1,19 %

Timburgs Langfristdepot 2012-2022 (Seite 3905)



Begriffe und/oder Benutzer

 

zu den Defensiven: Gegessen, etc. wird immer. Ja, das schon. Aber auch immer billiger. Discount vor Marken. Notwendiges vor Luxus. Gegooglet wird immer. Die digitalen Infratrukturwerte, auch MS zB sind die neuen Defensiven, nur ohne Divi.

Nickelwerte steigen stark, nachdem Nickel neben Silber und Platin den Abwärtstrend geknackt hat. Bleiben noch die Agrarrohstoffe, die bald kommen sollten, Kupfer, sowie irgendwann mal Öl.
Dow Jones | 26.296,00 PKT
Hallo zusammen,

hier mal eine kurze eine Aktienanalyse bzw. ein Vergleich Dabei handelt es sich um zwei Unternehmen aus dem Bereich Lebensmittelzusätze. In Zeiten wo nachhaltigere, bewusstere Ernährung und deren Herstellung mehr an Bedeutung gewinnt sicherlich interessant

Koninklijke DSM N.V.
DSM wurde bereits 1902 als Bergbauunternehmen gegründet. Seitdem durchlief das Unternehmen mehrere grundlegende Wandlungen, wobei ich nur auf die letzte näher eingehen werde.

Beim Blick in diverse Finanzportale fällt nämlich auf, das sowohl der Umsatz wie auch der Gewinn die letzten Jahre stark schwankte. Ich habe mal versucht diesen Umstand zu ergründen.
Der Geschäftsbericht 2008 zeigt dabei folgende Hauptschwerpunkte:
-Nutrition
-Pharma
-Performance Materials
-Polymer Intermediates
-Base Chemicals and Materials
-Other activities

Die Sparte Nutrion trug hierbei knapp 1/4 zum Umsatz aber mehr als 1/2 zum EBIT bei.

Noch gravierender ist das Jahr 2009, also nach der Finanzkrise
Der Umsatz brach in den meisten Geschäftsbereichen ein, nur die Sparte Nutrion konnte seinen Umsatz steigern und zog alleine den Konzern in die Gewinnzone.

In den folgenden Jahren hat sich dann DSM von einigen Gechäftsbereichen wie Pharma, Polymere und Base Chiemicals komplett verabscheidet und sich nur noch auf Nutrion und Performance Materials konzentriert. Dies geschah auch durch Zukäufe wie die Biocare Copenhagen im Jahr 2017.
Dabei stieg der Umsatz von 2008 bis 2018 bei Nution von 2710 Mio. auf 6137 Mio. und bei Performance Materials von 2297 Mio. auf 2913 Mio.
Während der Gesamtumsatz auf den Weg dorthin jedoch stark schwankte.

DSM hat sich also in den letzten 10 Jahren von einem Chemiemischkonzern in einen Life-Science Konzern mit Schwerpunkt Nutrion gewandelt. Dabei eine Vielzahl von innovativen Produkten die u.a. eine CO2-Reduzierung bewirken sollen entwickelt. (z.b. spezielle Futtermittel für Kühe oder Hühner)

DSM hat sich bereits rechtzeitig einer nachhaltigen, verantwortungsbewussten Agenda verschrieben, was ein Auszug aus dem Geschäftsbericht von 2015 zeigt:

„The year 2015 may one day be regarded as a pivotal year in human history. The Sustainable Development Goals and the climate deal struck at COP21 in Paris make clear that humanity really means business with the global agenda.
It is also clear that businesses have a crucial role to play in creating the impact needed at scale to tackle these challenges. Companies have unrivalled skills and competences to address the challenges and at the same time open and develop profitable markets for their products and solutions.“


Christian Hansen
Christian Hansen wurde bereits 1874 gegründet und begann unmittelbar mit der Produktion von Kulturen für Käse, Joghurt oder saure Sahne.

Christian Hansen konnte den Umsatz von 2006 bis 2018 jedes Jahr steigern, im Schnitt um ca. 8%. Noch beeindruckender ist das Wachstum des EBIT von ca. 17% jährlich und auch der FCF wurde von 2006 bis 2018 von 34 Mio. DK auf nun das 200 Mio. DK gesteigert.
Vor allem die Finanzkrise 08/09 ist scheinbar spurlos an dem Unternehmen vorübergegangen, da auch hier Umatz und EBIT gesteigert werden konnten.
Schwerpunkt bei Hansen sind eben Zusätze und Hilfsprodukte für die Lebensmittelindustrie die wie folgt aufgeteilt werden
-Food Cultures & Enzymes 59% (34% EBIT-Marge)
-Health & Nutrition 21% (31% EBIT-Marge)
-Natural Colors 20% (12% EBIT-Marge)

Der Kurs korrigierte vor kurzen relativ heftig. Grund war eine angekündigte Abschwächung des Wachstums um ca. 2%-Punkte, was bei einem Wert mit einem KGV von 40 gleich mal zu deutlichen Rücksetzern führt. Langfristig sollte die Wachstumsstory jedoch intakt sein.
Christian Hansen kennen wohl die wenigsten Menschen und es kennt wohl nicht mal jeder Aktionär das Unternehmen. Aber 1 Milliarde Menschen konsumieren täglich Produkte die Zutaten von Chr. Hansen enthalten. Alleine heraus sieht man welche Bedeutung mittlerweile Lebensmittelzusätze haben.
Chr. Hansen wurde dazu 2019 von Corporate Knights zum nachhaltigsten Unternehmen der Welt ausgezeichnet. Die Bedeutung kann jeder selbst beurteilen (mir selber ist die Rangliste ein wenig schleicherhaft)
https://www.corporateknights.com/reports/2019-global-100/201…

Wettbewerb:
Einige nichtbörsennotierte Unternehmen wie Lallemand, aber auch die börsennotierten Novozymes, ADM und DuPont

Fazit:
Innovative, gesündere Produkte sowie die umwelt- und resourcenschonende Produktion von Lebensmitteln werden einer der Megatrends des 21. Jhd von den beide Unternehmen profitieren sollten.

Die günstigere Bewertung spricht derzeit für DSM und sollte sie der Markt nicht mehr als Chemiefirma sondern als Hersteller von hochwertigen, konjunturunabhängigen Produkten für die Lebensmittelindustrie sehen spricht nichts gegen eine KGV-Ausweitung.

Chr. Hansen hingegen musste sich nicht erst langwierig zum jetztigen Konzern transferieren, sondern hat sich eigentlich schon seit Gründung dem jetzigen Geschäftsbereich verschrieben und hat dadurch evtl. einen Wissens- und Erfahrungsvorteil der eine höhere Bewertung gerechtfertigt.
Dazu spricht die deutlich höhere EBIT-Marge für einen gewissen Moat und damit eine höhere Bewertung.
Dow Jones | 26.302,00 PKT
Dow Jones | 26.294,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.389.455 von freddy1989 am 02.09.19 01:06:13Kerry group ist va Dairy
Dow Jones | 26.292,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.390.778 von anyway am 02.09.19 10:38:17Anyway
Cobalt ja aber ...
sei sehr vorsichtig denn du hast ja das Preischart gesehen
Cobalt ist politisch unter Druck respektive es werden Lösungen ohne Co gesucht. Diese sind möglich und dann ist der Ganze schöne Forecast weg.
Aber ohne Ni gehts nicht energieverdichtete Batteriezellen herzustellen.
Bei Co kommt dann eben auch schnell eine ethisch moralische Frage des Investments auf.
Grüsse gast
Dow Jones | 26.286,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.391.375 von gast77 am 02.09.19 11:47:11Nein Kerry Group ist in erster Linie Taste & Nutrition (80-90%). Nicht zu verwechseln mit Kerry Gold.
Dow Jones | 26.362,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.391.894 von Larry.Livingston am 02.09.19 12:45:08Danke für die Richtigstellung da hab ich was mit group und gold vertauscht
Dow Jones | 26.326,00 PKT
@Timburg,

>> frag ich mich schon auch, wie Du es nur schaffst, mich quasi mit "Zuckerbrot und Peitsche" zurück in die Manege zu treiben ??? :yawn: <<
Daran sind wie Du liest nicht wenige andere mit weniger Worten beteiligt.
– Fühl' Dich nun aber bitte nicht wieder gleich verpflichtet, hier ungeachtet Deiner Beanspruchung im real life die Zuschauer tagtäglich zu begeistern. ;)

>> manchmal mach ich mir das Leben auch selber zu schwer weil ich alles einfach viel zu persönlich nehme - aber so bin ich nun mal. <<
Irgendwo hat jeder so seine persönlichen Empfindlichkeiten. Solange man in der Lage ist, die dann+wann oder auch mal nötigenfalls zu reflektieren ... – :yawn:

---
ad ipo Teamviewer

>> Ich finde Permira will hier mit der Bewertung gleich an die äusserste Grenze gehn. :rolleyes: <<
Finde ich auch, ist indes das gute Recht bzw. der Geschäftszweck von Venturekapitalisten bei deren exits.
[Dass man nicht gleich alles exekutieren will, ist angesichts der in D ziemlich begrenzten IPO-Marktaufnahmefähigkeit plausibel]

Dank billigen Geldes historisch exzeptionelle KUVe von 15-20 sind für »top« SaaS ITs inzwischen ja gang+gäbe – von daher sind die kolportierten 4-5 Mrd nicht aus der Welt, wenn T. denn »top» ist ...
> Die operative Bruttomarge soll dabei über der Schwelle von 50 Prozent liegen - das ist selbst für die an hohe Margen gewöhnte Branche ein sehr guter Wert. <
... nö. Sehr gut sind da 80+ %.
> hoch profitabel <
-ist also was anderes – bspw. Fabasoft; btw mit einem KUV von schnöden 5.
Etwas Besonderes im ERP addon sector bietet T. überdies nicht an.

---
ad nutrition

Die Transformation der Koninklijke DSM weg von der organischen hin zur Biochemie war mir in dieser fortgeschrittenen Ausprägung noch nicht präsent, :rolleyes:

An der Bemühung um hehre ökologische Ziele kommt derweil ja kein Unternehmen mehr dran vorbei; ist trotz großkapitalistischer Themenaffinität über den Tag hinaus wohl kaum mehr ein besonders hervorzuhebenes Kurs-Pro, sondern indiziert bei einem produzierenden Unternehmen gemeinhin eher zusätzliche Investitionen mehr oder weniger auf Kosten der Bilanzqualität bzw. -entwicklung.

K.DSM hat 2015 für einen quality midcap bescheidene operative Ziele for the middle run formuliert, die man dann leicht schlagen konnte.
Was das Produktuniversum angeht, schaut dasjenige von core peer Chr. Hansen unter'm Strich eindeutig weniger nach »commodity« aus [btw dito das vom breiter adressendiversifizierten co-peer Novozymes wie auch das der ABT-Sparte]. Aber man turnt auf vielen Feldern, so dass man wohl eine strategische Angebotsverbesserungsoption annehmen darf, was Mr.M. offensichtlich gerade macht; sehr positiv jedenfalls die Kurssteigerung trotz lt. markets.ft.com gewisser Deinstitutionalisierung im 1.Hj.19, bei wie erstaunlicherweise auch bei Chr. Hansen insgesamt sehr geringer Hochinstitutionalisierung, aber vs. Chr. Hansen bereits reichlich Analysten [26 insges. leicht bullish vs. 12 leicht bearish].

Deren, vs. Chr. Hansen klar bessere, Bilanz ist wie deren jüngere Entwicklung überdurchschnittlich gut mit qualitativ hochwertigem EK bei ~2x goodwill-Überdeckung dessen.
Imho noch nicht zu teuer, aber in ihrem, mittelfr. recht volatilen, major uptrend akt. schon ziemlich oben, was die Überlegung nahelegt, zuzuwarten worüber dann vlt. aber auch A-peer Chr. Hansen wieder kaufenswert wäre.
Vlt. sollte K.DSM für eine Bewertungspromotion über einen spinoff ihrer akt. noch gut wachsenden Plastiksparte nachdenken.
– War bislang einer meiner ziemlich vielen Werte im periphery ranked specialty chemistry tableau. Werde nun ins core ranked nutrition tableau verschieben, wo sich hinter peer leader Chr. Hansen als mehr oder weniger reine nutritionals akt. noch Biogaia, Probi, Treatt, USNA, AAK AB und Glanbia tummeln.

Wer ad essential nutrition weitere/andere Anlagegedanken hat => heraus damit.

---
>> Bei den ganzen Diskussionen hier fehlt mir manchmal die Diskussion über das Tagesgeschäft << [@ungierig]
:rolleyes:
Es stünde im Gegensatz zu dem, was ich und andere hier im Sinne des roten Fadens hier – langfristige Vorsorge mit Dividenden-Orientierung – propagier(t)en = das tägliche Markt- und Aktienhandelsgeschrei weitestgehend ausblenden. Es würde sich darüber sicher auch die Zusammensetzung der Mitstreiterschaft ändern und dann vlt. auch der 'Zusammenhalt' leiden.
Und das »Risiko« würde steigen, dass sich darüber dann doch über Gebühr Politik einmischt, wo diese ja v.a. »dank« TWTR-Fan Trump zunehmend das Tagesgeschäft hin+her bewegt.

---
ad https://junge-investoren.de/

+++ Viel Glück! +++ auch an dieser Stelle den Schöpfern denen auch meine Stimme zuteil wurde.
Dow Jones | 26.280,00 PKT
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.393.511 von investival am 02.09.19 17:10:30will ja auch keine Day-Trader nach hier locken:)
geht eher um das Handling des Depots, Timburg ist bekennender "Durchzieher", aber andere steuern doch auch Käufe und Verkäufe nach Marktlage und darüber lese ich gerne:eek:
Dow Jones | 26.200,00 PKT
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.393.775 von ungierig am 02.09.19 17:50:09Oh, sry @ungierig; da hatte ich Dich falsch verstanden – ahnte es aber schon; es hätte nach meinem Andernacher Eindruck nicht zu Dir gepasst, ;)

Wer sich da aus dem Fenster lehnen will, sicher kein Problem.
Wobei man, abseits ggf. näher bekannter Mitstreiter(strategien/-prämissen), bloßen Transaktionsankündigungen ohne 2-3 handfestere Beweggründe nicht allzu viel abgewinnen kann falls man das dann überhaupt versuchen sollte; imho.
Dow Jones | 26.200,00 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben