DAX-0,48 % EUR/USD-0,35 % Gold+0,26 % Öl (Brent)-1,13 %

Timburgs Langfristdepot 2012-2022 (Seite 4042)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Schönen guten Morgen @all,
tja lieber Adi - das waren gestern eindeutig 5 Punkte zu wenig die nach Bayern gingen......:cry: Speziell für den FCA müsste man die Spielzeit auf 80 Minuten begrenzen; ist schon System dass wir immer in den letzten Minuten die Tore kassieren. Aber wahrscheinlich werden wir auch 2027 - bei Tilgung des Libanon-Bonds - regelmässig in den Abstiegskampf verwickelt sein.

@Codiman
Glückwunsch zum November - scheint ja richtig gut zu laufen. Natürlich fiebere ich schon seit 1-2 Jahren bei Deiner TEVA mit - ehrlich gesagt hätte ich mit so einer Position schon längst einen Infarkt gehabt. :laugh: Bin ja im allgemeinen kein großer Freund von Vola; und auch wenn die sich in der heutigen Zeit nicht ganz vermeiden lässt, dann reduziere ich solche Positionen - hab ich ja sogar bei TTD gemacht. Drück Dir auf jeden Fall die Daumen.

@Thorben
bei der relativen Performance bin ich mir zwar nicht ganz sicher (mal schaun am 31.12.) - aber bei den absoluten Zahlen war es natürlich ein Spitzenjahr. 10% bei 170k Depotwert sind immer noch viel mehr als 25% bei 10k Depot. Demzufolge geh ich (mental) auch so langsam von der Strategie "Depotaufbau" hin zur Einstellung "Depotverwaltung". Und mische dementsprechend auch mehr träge Werte dazu, welche ein schönes Einkommen generieren. Übrigens - hab das ja oft zu hören bekommen und es betrifft nicht nur mich, sondern uns alle hier: ja, war ja auch kein Kunststück, in diesen letzten Jahren ein Depot aufzubauen - der Markt war ja ständig nur am Steigen.

Nun, wenn das im Nachhinein betrachtet so easy gewesen ist - dann frag ich mich warum nicht jeder Finanzakteur sich heute so richtig freuen kann ?? Man musste sich nämlich schon seit 5-6 Jahren regelrecht zusammenreißen, um trotz "zu-teuer-Warnungen" weiterhin in den Markt zu investieren. Ich schau manchmal auf die Performance vom Dirk-Müller-Fonds (immerhin ein Profi) und sehe, dass man auch wesentlich schlechter als wir (alle hier) abschneiden konnte. Und er wird bestimmt nicht der einzige in dieser Lage sein. Wichtig ist also m.M. nach, dass man eine positive Grundhaltung zum Markt bzw. zum Leben allgemein hat - und da bin ich schon bissle stolz, dass wir hier gemeinsam diesen Optimismus aufrecht erhalten haben. :)

btw - sehe Ihr beide seid auf einem guten Weg, Euch einen guten Ruf mit Euren Analysen zu machen. Irgendwann haben wir dann mit Leuten wie Euch so richtige Prominenz hier im Thread. :cool:

@Die GmbH
danke für die Blumen :yawn: - kann es manchmal noch immer nicht fassen, was sich in diesem NBIM zusammengebraut hat. Hatte 2012 ja praktisch Null Reserven oder Rücklagen............ist auf jeden Fall ein beruhigendes Gefühl welches ich bzw. wir beide so richtig genießen können. Verfolge natürlich Eure Diskussionen im Optionen-Thread da ich in der Rente - neben Dividenden zählen - bestimmt die Zeit und die Muße haben werde, um nebenbei auch bissle in die Richtung zu machen.

@Baam
eins hast mir aber auch heute noch voraus: die Seychellen-Flagge. :cool:

Spaß beiseite - ich werde ja nicht müde hier zu erinnern: wenn man mit 51 Jahren mit dem Depotaufbau anfängt, muss man einfach auch mal etwas "exzentrischer" investieren um überhaupt in der kurzer Zeit auf einen grünen Zweig zu kommen. Zumal ich ja auch noch etwas früher - und mit den entsprechenden Abschlägen - in Rente gehen möchte. Hat aber bisher gut geklappt - ich denke man spürt in jedem Posting, dass ich mit der Entwicklung sehr zufrieden bin.


So, jetzt mal zum Markt. Hatte die letzten Tage ja eher weniger Zeit, um die Nachrichten wie gewohnt zu verfolgen. Aber die Stimmung scheint ja nach wie vor verhalten positiv zu sein. Keine Euphorie, aber auch keine Panik. Sehe gerade dass mein Depotstand am 31.10. bei 161,8k war und aktuell 168,5 angezeigt werden - abzgl. dem Monatskauf war die Entwicklung also recht zufriedenstellend. Kann aber nicht ewig so weitergehn, darum bleib ich da recht vorsichtig.

E.ON am Freitag etwas freundlich nach den Zahlen. Wo ich natürlich genauer hinschaue ist die Dividende - denke mal dass die 0,46€ in den nächsten Jahren noch leicht ausbaufähig werden - keine schlechte Wahl im Moment. Danke nochmals an LRS fürs "Erinnern" bzw. "Klingeln". :)

https://www.mydividends.de/news/e-on-erhoeht-prognose-und-be…


BMW - keine Sorge, Provinzler. Hab die nicht vergessen und werde jetzt täglich durch Jennys MINI daran erinnert. Sind für diesen Monat ganz vorne auf der WL, da ja wieder was für die Divi-Statistik getan wird. Der Sektor ist ja nach wie vor nicht besonders beliebt und kommt auch nicht aus den negativen Schlagzeilen; aber eine Monatsrate ist mir das Risiko schon wert. Und es gibt ja auch positiv klingende News:

https://industriemagazin.at/a/bmw-baut-eine-fabrik-fuer-elek…

Siemens die ewige Baustelle. Kämpfen an allen Fronten mit Fusionen, Abspaltungen usw. Mal schaun was letztendlich rauskommt; jetzt freu ich mich erstmal auf einen guten Auftakt in den Dividendensaison 2020. :lick:

https://www.wiwo.de/unternehmen/industrie/zugsparte-siemens-…

@Cleara
diesen Monat interessieren mich Tech-Werte für Neukauf zwar weniger - aber nächstes Jahr muss ich ja auch paarmal den Kaufknopf drücken. Bei Payment werden hier ja generell eher VISA, Paypal, Mastercard und auch mal Wirecard erwähnt. Hab da mal 2 eher unbekannte Werte gefunden und da würde mich mal Deine bzw. Eure Meinung interessieren:

Edenred
https://www.finanzen.net/schaetzungen/edenred_sa

Evertec
https://www.finanzen.net/schaetzungen/evertec

Find ich beide interessant, mit schönem Wachstum und relativ nicht überteuert. OK, bei Evertec hat mich zusätzlich deren Heimatflagge fasziniert - soll für andere aber nicht im Vordergrund stehn. Mal schaun ob die noch jemand interessant findet.

Schönen Sonntag noch
Timburg" target="_blank" rel="nofollow">https://www.wiwo.de/unternehmen/industrie/zugsparte-siemens-…

@Cleara
diesen Monat interessieren mich Tech-Werte für Neukauf zwar weniger - aber nächstes Jahr muss ich ja auch paarmal den Kaufknopf drücken. Bei Payment werden hier ja generell eher VISA, Paypal, Mastercard und auch mal Wirecard erwähnt. Hab da mal 2 eher unbekannte Werte gefunden und da würde mich mal Deine bzw. Eure Meinung interessieren:

Edenred
https://www.finanzen.net/schaetzungen/edenred_sa

Evertec
https://www.finanzen.net/schaetzungen/evertec

Find ich beide interessant, mit schönem Wachstum und relativ nicht überteuert. OK, bei Evertec hat mich zusätzlich deren Heimatflagge fasziniert - soll für andere aber nicht im Vordergrund stehn. Mal schaun ob die noch jemand interessant findet.

Schönen Sonntag noch
Timburg
Dow Jones | 28.070,00 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.051.069 von Timburg am 01.12.19 07:44:56hab mich schon gewundert warum das Posting soooooo lange geworden ist - sorry, hab da einen Link anscheinend falsch eingebettet. :( kann aber auch einem Profi mal passieren :laugh:
Dow Jones | 28.070,00 PKT
REPEAT
Schönen guten Morgen @all,

tja lieber Adi - das waren gestern eindeutig 5 Punkte zu wenig die nach Bayern gingen......:cry: Speziell für den FCA müsste man die Spielzeit auf 80 Minuten begrenzen; ist schon System dass wir immer in den letzten Minuten die Tore kassieren. Aber wahrscheinlich werden wir auch 2027 - bei Tilgung des Libanon-Bonds - regelmässig in den Abstiegskampf verwickelt sein.

@Codiman
Glückwunsch zum November - scheint ja richtig gut zu laufen. Natürlich fiebere ich schon seit 1-2 Jahren bei Deiner TEVA mit - ehrlich gesagt hätte ich mit so einer Position schon längst einen Infarkt gehabt. :laugh: Bin ja im allgemeinen kein großer Freund von Vola; und auch wenn die sich in der heutigen Zeit nicht ganz vermeiden lässt, dann reduziere ich solche Positionen - hab ich ja sogar bei TTD gemacht. Drück Dir auf jeden Fall die Daumen.

@Thorben
bei der relativen Performance bin ich mir zwar nicht ganz sicher (mal schaun am 31.12.) - aber bei den absoluten Zahlen war es natürlich ein Spitzenjahr. 10% bei 170k Depotwert sind immer noch viel mehr als 25% bei 10k Depot. Demzufolge geh ich (mental) auch so langsam von der Strategie "Depotaufbau" hin zur Einstellung "Depotverwaltung". Und mische dementsprechend auch mehr träge Werte dazu, welche ein schönes Einkommen generieren. Übrigens - hab das ja oft zu hören bekommen und es betrifft nicht nur mich, sondern uns alle hier: ja, war ja auch kein Kunststück, in diesen letzten Jahren ein Depot aufzubauen - der Markt war ja ständig nur am Steigen.

Nun, wenn das im Nachhinein betrachtet so easy gewesen ist - dann frag ich mich warum nicht jeder Finanzakteur sich heute so richtig freuen kann ?? Man musste sich nämlich schon seit 5-6 Jahren regelrecht zusammenreißen, um trotz "zu-teuer-Warnungen" weiterhin in den Makrt zu investieren. Ich schau manchmal auf die Performance vom Dirk-Müller-Fonds (immerhin ein Profi) und sehe, dass man auch wesentlich schlechter als wir (alle hier) abschneiden konnte. Und er wird bestimmt nicht der einzige in dieser Lage sein. Wichtig ist also m.M. nach, dass man eine positive Grundhaltung zum Markt bzw. zum Leben allgemein hat - und da bin ich schon bissle stolz, dass wir hier gemeinsam diesen Optimismus aufrecht erhalten haben. :)

btw - sehe Ihr beide seid auf einem guten Weg, Euch einen guten Ruf mit Euren Analysen zu machen. Irgendwann haben wir dann mit Leuten wie Euch so richtige Prominenz hier im Thread. :cool:

@Die GmbH
danke für die Blumen :yawn: - kann es manchmal noch immer nicht fassen, was sich in diesem NBIM zusammengebraut hat. Hatte 2012 ja praktisch Null Reserven oder Rücklagen............ist auf jeden Fall ein beruhigendes Gefühl welches ich bzw. wir so richtig genießen können. Verfolge natürlich Eure Diskussionen im Optionen-Thread da ich in der Rente - neben Dividenden zählen - bestimmt die Zeit und die Muße haben werde, um nebenbei auch bissle in die Richtung zu machen.

@Baam
eins hast mir aber auch heute noch voraus: die Seychellen-Flagge. :cool:

Spaß beiseite - ich werde ja nicht müde hier zu erinnern: wenn man mit 51 Jahren mit dem Depotaufbau anfängt, muss man einfach auch mal etwas "exzentrischer" investieren um überhaupt in dos kurzer Zeit auf einen grünen Zweig zu kommen. Zumal ich ja auch noch etwas früher - und mit den entsprechenden Abschlägen - in Rente gehen möchte. Hat aber bisher gut geklappt - ich denke man spürt in jedem Posting, dass ich mit der Entwicklung sehr zufrieden bin.


So, jetzt mal zum Markt. Hatte die letzten Tage ja eher weniger Zeit, um die Nachrichten wie gewohnt zu verfolgen. Aber die Stimmung scheint ja nach wie vor verhalten positiv zu sein. Keine Euphorie, aber auch keine Panik. Sehe gerade dass mein Depotstand am 31.10. bei 161,8k war und aktuell 168,5 angezeigt werden - abzgl. dem Monatskauf war die Entwicklung also recht zufriedenstellend. Kann aber nicht ewig so weitergehn, darum bleib ich da recht vorsichtig.

E.ON am Freitag etwas freundlich nach den Zahlen. Wo ich natürlich genauer hinschaue ist die Dividende - denke mal dass die 0,46€ in den nächsten Jahren noch leicht ausbaufähig werden - keine schlechte Wahl im Moment. Danke nochmals an LRS fürs "Erinnern" bzw. "Klingeln". :)

https://www.mydividends.de/news/e-on-erhoeht-prognose-und-be…


BMW - keine Sorge, Provinzler. Hab die nicht vergessen und werde jetzt täglich durch Jennys MINI daran erinnert. Sind für diesen Monat ganz vorne auf der WL, da ja wieder was für die Divi-Statistik getan wird. Der Sektor ist ja nach wie vor nicht besonders beliebt und kommt auch nicht aus den negativen Schlagzeilen; aber eine Monatsrate ist mir das Risiko schon wert. Und es gibt ja auch positiv klingende News:

https://industriemagazin.at/a/bmw-baut-eine-fabrik-fuer-elek…

Siemens die ewige Baustelle. Kämpfen an allen Fronten mit Fusionen, Abspaltungen usw. Mal schaun was letztendlich rauskommt; jetzt freu ich mich erstmal auf einen guten Auftakt in den Dividendensaison 2020. :lick:

https://www.wiwo.de/unternehmen/industrie/zugsparte-siemens-…

@Cleara
diesen Monat interessieren mich Tech-Werte für Neukauf zwar weniger - aber nächstes Jahr muss ich ja auch paarmal den Kaufknopf drücken. Bei Payment werden hier ja generell eher VISA, Paypal, Mastercard und auch mal Wirecard erwähnt. Hab da mal 2 eher Unbekannte Wrete gefunden und da würde mich mal Deine bzw. Eure Meinung interessieren:

Edenred
https://www.finanzen.net/schaetzungen/edenred_sa

Evertec
https://www.finanzen.net/schaetzungen/evertec

Find ich beide interessant, mit schönem Wachstum und relativ nicht überteuert. OK, bei Evertec hat mich zusätzlich deren Heimatflagge fasziniert - soll für andere aber nicht im Vordergrund stehn. Mal schaun ob die noch jemand interessant findet.

Schönen Sonntag noch
Timburg




PS: schaut doch gleich besser aus, oder ????
Dow Jones | 28.070,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Interessanter Artikel zum niederländischen AEX-Index. Beruhigend natürlich, dass alle 3 Schwergewichte - ASML, Unilever & Shell - in meinem kleinen Fonds vertreten sind. Interessant auch die Ausführungen zur Abspaltung ASML-Philips - sehe da gewisse Parallelen zu Siemens welche ja auch diesen Weg gehn:

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/finanzmarkt/boerse-amst…

Bin auf jeden Fall jetzt froh, endlich ASML dazugenommen zu haben. Ist ja immer wahnsinnig schwer, solche "teure" Aktien beim ATH zu kaufen. Mal schaun ob ich belohnt werde.

@Rugier
interessante Lektüre (und kostenlos) finde ich auch sehr häufig bei den Fools. Wobei die anspruchsvolleren Artikeln eher in den USA als in der deutschsprachigen Ausgabe zu finden sind. Hier mal ein Post mit einigen interessanten Namen:

https://www.fool.com/investing/2019/11/30/rule-breaker-inves…
Dow Jones | 28.070,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.044.094 von Oberkassel am 29.11.19 16:06:16Der Gedanke war eher spontaner Natur, Grund eine andere zusätzliche Sicht auf die Märkte und da gefällt mir der Schreibstil vom Schulte recht gut. Wie jedoch Timburg schreibt, kann oder wird höchstwahrscheinlich ein Überangebot an Information/Meinungen zu unnötigen Aktionismus führen, werd davon die Finger lassen.
Dow Jones | 28.070,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.051.075 von Timburg am 01.12.19 07:51:42Kann mich bei dir als stiller Mitleser nur bedanken. Durch deinen Thread habe ich mein Depot schon etwas umgestellt und schon erste Fruchte ernten können. Schön das du uns hier im Thread erhalten bleibst und weiter schreibst!
Dow Jones | 28.070,00 PKT
Guten Morgen,

mein letzter Kauf war Mc Donalds zu 174,80 Euro >6Stk<. Nach den Nachrichten und Quartalszahlen nachdem der Kurs etwas nachgegen hat, habe ich mich für das goldene M entschieden.

Seit 2 Monaten habe ich endlich ein grüne Zahl in meinen Depot. Da ich üble Depotleichen mit Minus ~30-50% Minus. Die haben aber bisher entweder Dividende bezahlt (Porsche) oder Zahlen ihren Coupon (Buenos Aires Anleihe).

Grüße Sauna2001
Dow Jones | 28.070,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.051.075 von Timburg am 01.12.19 07:51:42
Zitat von Timburg: @Thorben
bei der relativen Performance bin ich mir zwar nicht ganz sicher (mal schaun am 31.12.) - aber bei den absoluten Zahlen war es natürlich ein Spitzenjahr. 10% bei 170k Depotwert sind immer noch viel mehr als 25% bei 10k Depot. Demzufolge geh ich (mental) auch so langsam von der Strategie "Depotaufbau" hin zur Einstellung "Depotverwaltung". Und mische dementsprechend auch mehr träge Werte dazu, welche ein schönes Einkommen generieren.


Moin Timburg,
ich bin heute irgendwie noch nicht ganz auf Betriebstemperatur; überlege gerade seit 10 Minuten, wie ich die Antwort am besten in Worte fasse :D

Also ich kann dir nur zustimmen. Dieser Effekt klingt so lapidar und hat letztlich doch sehr große Auswirkungen auf die eigenen Entscheidungen. Ab einem bestimmten Depotwert sieht man die Depotbewegungen unter Umständen anders, als man diese noch mit einem kleinen Depot gesehen hat. Damit muss man umzugehen lernen und sich ggf. auch eine Weile dran gewöhnen. Hilfreich ist dabei mit Sicherheit, dass wir beide mehr oder weniger den Depotaufbau von 0 begonnen haben und so mit dem Depot auch Mental wachsen konnten. Dann kommen einem die absoluten Schwankungen gar nicht mehr so heftig vor, wie das vielleicht jemand sehen würde, der vielleicht gerade an der Börse beginnt. Man gewöhnt sich schnell daran.

Wenn ich meinen Kollegen erzählen würde, dass die Tagesschwankungen bei mir im Depot zum Teil ein ganzes Netto-Monatsgehalt ausmachen, die würden mich für bekloppt erklären. Dennoch, wie man am Ende darauf reagiert muss man für sich selbst herausfinden. Ich selber bin ja derzeit auch an einem Punkt, wo ich das erste mal feststellen muss, dass meine Sparraten (trotz recht hoher Sparquote) immer weniger Gewichtung haben und mir daher auch überlegen muss, wie ich wann in was investiere. Mit meiner derzeitigen Strategie kann ich eigentlich nur noch eine Position im Jahr aufbauen, so dass diese auch einen vernünftigen Depotanteil ausmacht. Bei einer Neu-Aufnahme ins Depot peile ich grundsätzlich an, diese sukzessiv auf 10% Depotanteil aufbauen zu wollen. Wenn ich nicht bereit bin 10% zu investieren, ist das Unternehmen vielleicht nicht das richtige für mein Depot.

Zitat von Timburg: Nun, wenn das im Nachhinein betrachtet so easy gewesen ist - dann frag ich mich warum nicht jeder Finanzakteur sich heute so richtig freuen kann ?? Man musste sich nämlich schon seit 5-6 Jahren regelrecht zusammenreißen, um trotz "zu-teuer-Warnungen" weiterhin in den Makrt zu investieren. Ich schau manchmal auf die Performance vom Dirk-Müller-Fonds (immerhin ein Profi) und sehe, dass man auch wesentlich schlechter als wir (alle hier) abschneiden konnte. Und er wird bestimmt nicht der einzige in dieser Lage sein. Wichtig ist also m.M. nach, dass man eine positive Grundhaltung zum Markt bzw. zum Leben allgemein hat - und da bin ich schon bissle stolz, dass wir hier gemeinsam diesen Optimismus aufrecht erhalten haben. :)


Auch ein sehr wichtiger Punkt. Als ich hier 2014 begonnen habe mit dem Depotaufbau waren schon immer wieder Stimmen zu hören: "5-Jahre läuft die Börse nun schon, das geht höchstens noch 1-2 Jahre gut." Wir haben es also richtig gemacht, dass wir uns davon nicht haben beeindrucken lassen und stattdessen konsequent unsere Strategie verfolgt haben. Wer weiß denn schon, wie lange die Börse noch so weiter läuft? Ich würde auch vermuten, dass die Börse zwingend mal eine Korrektur nötig hätte, aber bei all dem billigen Geld kann das niemand voraussagen. Vielleicht geht das ganze auch noch 4-5 Jahre so weiter, bis dann alles kollabiert? Wir haben nur unser eigenes Handeln in der Hand und darauf sollte man sich dann auch konzentrieren. Und das machen wir alle hier im Thread doch sehr gut. :)

Genug vom Wort zum Sonntag :D

Lg
Thorben
Dow Jones | 28.070,00 PKT
@sauna: Das mit dem auch mal deutlichen Minus bei Einzelwerten geht mir auch so. Das muss man so wie du als guter Investor aushalten können und ist für mich unerlässlich um seriös investieren zu können und ich bin mittlerweile froh das mich auch ein Mal insgesamt tiefroter Tag nicht mehr nervös macht. Mir hat dabei geholfen das ich mich da immer rein auf die operativen Ergebnisse des Unternehmens konzentriere und nicht von Quartal zu Quartal denke. Solange das Unternehmen gut läuft und längerfristig gute Aussichten hat mache ich mir da nur noch Gedanken darüber ob ich nochmal nachlege oder nicht. Ich habe außerdem festgestellt das ich nicht der Typ fürs trafen bin und nicht einschätzen kann wann genau eine Unterbewertung abgebaut wird. Zudem geht es manchmal flotter als man denkt. Meine 3U Aktien haben z. B. lange vor sich hin getümpelt und sind dieses Jahr dann ziemlich nach oben explodiert obwohl die Gründe dafür schon relativ lange bekannt waren aber eben lange Zeit nicht eingepreist wurden.

Lg
Dow Jones | 28.070,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.051.069 von Timburg am 01.12.19 07:44:56@ timburg:

Find ich beide interessant, mit schönem Wachstum und relativ nicht überteuert. OK, bei Evertec hat mich zusätzlich deren Heimatflagge fasziniert - soll für andere aber nicht im Vordergrund stehn. Mal schaun ob die noch jemand interessant findet.


ich teile deine Einschätzung, sehe Edenred in der Dynamik einen Tick vorne, mit Evertec hättest du eine weitere Diversifizierung in einen anderen Teil der Welt. Beide sehr ertragsstark und mit guten Aussichten.

STNE würde ich vielleicht bevorzugen, hattest du ja schon ... könnte mal bei PYPL landen. Die anderen eher nicht.
Dow Jones | 28.070,00 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben