DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Timburgs Langfristdepot 2012-2022 (Seite 4053)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 62.104.064 von clearasil am 07.12.19 16:07:07hier noch ein paar Quellen zu PTC:

https://www.marketscreener.com/PTC-INC-12445262/news/PTC-Roc…

Since the inception of the partnership in 2018, FactoryTalk InnovationSuite, powered by PTC has experienced:

"Rapid customer adoption and global growth. Customer engagements for FactoryTalk InnovationSuite, powered by PTC has grown exponentially across 21 countries, including some of the world's largest automotive, consumer packaged goods, healthcare, oil & gas, and pharmaceutical companies. These include advanced use cases such as Digital Workforce Productivity, Enterprise Operational Intelligence, Intelligent Asset Optimization, and Scalable Production Management.

Operational and Information Technology integration critical to scale. OT/IT integration is the key to accelerating innovation and achieving massive productivity gains at digital transformation scale. The joint offering delivers the industry's most advanced OT/IT integration capabilities including asset and system auto-discovery, data model sharing and re-use, integrated analytics, and AR empowerment."

https://seekingalpha.com/article/4298444-ptc-inc-ptc-ceo-jim…

"PTC EPS beats by $0.19, beats on revenue
Oct. 23, 2019 4:11 PM ET|About: PTC Inc. (PTC)|By: Jignesh Mehta, SA News Editor

PTC (NASDAQ:PTC): Q4 Non-GAAP EPS of $0.64 beats by $0.19; GAAP EPS of $0.08 misses by $0.02.

Revenue of $335.2M (+4.1% Y/Y) beats by $1.34M."

+++

nicht schön: Gewinnerwartungen in letzter Zeit gesenkt!

https://www.marketbeat.com/stocks/NASDAQ/PTC/social-media/

zuviele insiderverkäufe - vor allem der große vom CEO jüngst ... :rolleyes:

https://www.marketbeat.com/stocks/NASDAQ/PTC/insider-trades/

ich persönlich würde mal die Realentwicklungen abwarten.
Dow Jones | 28.016,00 PKT
In Euro weil die Währung auch noch besteuert wird hatte MCDoof so vor paar Jahren um die 100 Dollar Verkauft, und die Frechheit war die Währungsgewinne werden auch noch besteuert
das finde ich eine Frechheit wie bei den ETFs

EK war keine Ahnung 80 dollar oder so----
Dow Jones | 28.016,00 PKT
Watchlist und Wunschliste aktuell:

Visa
Aktie · WKN A0NC7B · ISIN US92826C8394
HEINEKEN N.V.
Aktie · WKN A0CA0G · ISIN NL0000009165
Coca-Cola
Aktie · WKN 850663 · ISIN US1912161007
McDonald's
Aktie · WKN 856958 · ISIN US5801351017
Dow Jones | 28.016,00 PKT
Eine interessante Aufstellung aus dem Bereich Growth:

https://seekingalpha.com/article/4310792-10-stocks-worth-con…

Alle Werte sind hier wohlbekannt und finden sich in dem ein oder anderen Depot wieder. Das will ich Euch nicht vorenthalten.

Schönes WE
linkshaender
Dow Jones | 28.016,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.103.503 von gast77 am 07.12.19 13:58:33ad Asien

Zitat von gast77: @Timburg u Kartijaan nicht für Investival weil der noch genügend Sand vor dem Haus hat um darin zu spielen:):):):):)

Ich habe mir auch ein paar Werte für China ausgesucht. Darunter waren auch die von Dir Kartijaan genannten. Sind bei mir leider rausgefallen, da es mE in bezug auf Wachstum bessere Alternativen gibt, in bezug auf Divi würde ich zB die Expressways bevorzugen.
Neben den Allerweltslieblingen wie Tencent Alibaba and you name it möchte ich hier 5 Titel die mE interessant sind, nennen. Dabei erspare ich Euch meine berüchtigten Scorecards. :)
Die Werte sind vielleicht etwas teuer (etwas sehr wie im Fall Vitasoy) aber besitzen ein starkes Wachstumspotential und mE Potential. Übrigens Timburg China Mobile wächst viel zu wenig.
Denn was wir ja von China wollen ist Wachstum. Wenn ich aber solche Chinodickschiffe wie Fosun oder PingAn ins Depot holen möchte wäre ich mit einem ETF besser bedient, diese halten die nämlich alle. Hier also meine 5 cts
Sino Biopharmaceutical Healthcare: teuer aber starkes Wachstum hohes Potential
http://www.sinobiopharm.com/en/#/
Tsingtao Brewery: gutes Wachstum marge kommt in die richtige Richtung, starkes Potential
http://www.tsingtao.com.cn/eng/index2.shtml
Techtronic Tools & Equipment DIY: Starkes Wachstum, Wachsende Marge Richtung 10%, Int Export
https://www.ttigroup.com/
Sunny Optical Optische Geräte: Starkes Wachstum Potential Intern Export
http://www.sunnyoptical.com/en/default.html
Vitasoy Nahrungsmittel Getränke: Gutes Wachstum, sinkende Marge, zu teuer, grosses Potential in AS
https://www.vitasoy.com/

Vielleicht eine kleine Anmerkung dazu @Investival: Ja es gibt sehr viele interessante Aktien in der mentalen geopolitischen Nähe doch denke ich auch an die Balance im Portfolio und da ist mir ein Portfolio ohne Asien zu einseitig. Ich denke hier auch an eine mögliche Rezession in den USA welche mE Asiatische nichtexport Werte weniger betreffen dürfte. Dem steht dagegen dass viele Asiatische Unternehmen nicht die gleiche Berichts Transparenz haben wie Westliche Gesellschaften, doch auch hier gibt es solche und solche. So erfüllen bei mir die Asiatischen Titel die Funktion als Growth und Puffer
Interessant dabei könnten auch ausgewählte SEA Unternehmen sein. Interesse?

Grüsse Gast aus der Versenkung (brauchte doch etwas länger bis meine Asien WL steht

– Der thread hat ein solches, ;) und das ja durchaus auch nicht zu unrecht.

Du betontest im Diskussionsanriss ad Asien mal die (Anlage-)Relevanz des hinter dem Unternehmen stehenden Drahtziehers/Clans/Netzwerks bzw. dessen Qualität. Damit kann ich schwer umgehen, kommen da wie im Fall China eine in praxi historisch immer wieder gescheiterte Ideologie bzw. davon befangene Politiker maßgeblich ins Spiel; mag das noch so gut kaschiert sein bzw. auf der timeline rel. besser als früher aussehen, nicht zuletzt weil im Westen Bereinigungen verschleppt werden.

>> doch denke ich auch an die Balance im Portfolio und da ist mir ein Portfolio ohne Asien zu einseitig. <<
Das ist in fortgeschrittenen Globalisierungszeiten doch kein Argument mehr.
– Mein Credo ist da, Unternehmen zu haben, die von der Entwicklung in Asien resp. China profitieren, die die dortigen kulturfremden Usancen besser als ich einschätzen können. Das basiert auf der früheren Erkenntnis, dass Asiaten und auch große Teile der 3. Welt westmarken- bzw. -produktaffin sind und dafür auch mehr Geld als für Heimisches locker machen; z.T. auch befördert durch handfeste Qualitätsmankos zuhause.
Mein gerne bemühter Vorzeiger ist da seit >10y NKE.

Freilich kann man sich auch direkt die »Originale« kaufen, die stärker vom Wachstum dort profitieren können; und seien es nur Töchter der West-Multis wie in Indien bspw. Hindustan Unilever [:rolleyes:]
Und es mag gut sein, dass sich in Asien, v.a in China befördert durch Trump, eine Eigenmarkenaffinität entwickelt, wenn die nicht hie oder da schon gleich da war wie im Bsp. Vitasoy. Auch da wieder mein Musterbsp. aus dem diskretionären sporting sector Anta Sports.
Hinzu mag die kolportierte relative Unempfindlichkeit vs. einer US-Rezession kommen. Wobei der sich dann wohl umkehrende westliche Kapitalzufluss nach Asien nicht außeracht zu lassen wäre, und sich gerade in USA eigentlich immer avancierende Unternehmen finden lassen.

Allerdings mache ich in Asien in den 'Gewinnerbranchen' – ja mein Anlage-Credo – abseits mir was via top Margen vorgaukelnder Bilanzen denen ich in soziokulturell anders gearteten Ländern kreiert grundsätzlich weniger traue immer noch nicht die Qualitäten in punkto Fortschrittrelevanz aus, die mich als Investor primär reizen würden.
Last not least denke ich, dass bei einem handfesten Wirtschaftkrieg namentlich China resp. chinesische Unternehmen letztendlich unterlegen wäre(n); schon systembedingt. – So sich im Westen allerdings sozialistische Attitüden länderübergreifend durchsetzen, könnte das freilich anders aussehen.

---
ad PTC

Wie geschrieben, lasse mich da gerne überzeugen. Ich reflektiere zu Einwürfen nur meine ersten Ansichten und die immer nur unter dem Investitionsaspekt, also nicht um einen lohnenden swingtrade auszumachen. – Ohne @umbre vorgreifen zu wollen, ad cBär's Initial, das mich zum Nachhaken veranlasste:

>> PTC war mit -8 % in 2019 ein underperformer - man kann hier also nicht von zu gut gelaufen sprechen. <<
Nach einem 10-bagger in den 10y zuvor bei derweil +20 % Wachstum nebst nicht mal verdoppeltem fcf da nicht auch mal eine mehr als 1-jährige Konso auf seiner Rechnung zu haben ... ;)
Und die jüngste Lieferung mit schnöden +4 % Umsatz und einem brachialen earnings missing nach GAAP – ich weiß: auf GAAP achtet heute wieder kaum noch einer, *g* – war alles andere als überzeugend.
Insider-Vk sind bei superteuren US-Aktien indes gang+gäbe, und waren bei PTC auch schon mal höher.

>> für 2020 deutlich steigende Umsätze, Gewinne und dadurch hervorgerufen stark sinkendes KGV prognostiziert <<
Mit Prognosen Dritter habe ich so meine eigenen Erfahrungen und Ansichten.
Für glaubwürdige solcher mehr braucht es handfeste Argumente, was PTC fortan explizit besser machen wird können und als ihre peers es könn(t)en.

Nach Lektüre unter
https://www.computerwoche.de/a/iiot-plattformen-ein-unreifer…
mit

sehe ich da durchaus eine Möglichkeit, eine relativ gute Startposition. Mir fällt es dabei allerdings schwer, einem bislang eher mittelmäßigen IT-Unternehmen einen transition point hin zu einem »echten« peer leader zuzutrauen geschweige denn zuzubilligen; zumal einige deren peers ja nun nicht gerade IT-Waisenknaben sind und die peergroup wohl auch noch deutlich wachsen dürfte.
Durchaus angetan bin ich, was PTC in ihrer Sache derweil auf die PR-Beine stellt und wieviel Gehör das findet ...
https://www.computerwoche.de/a/digital-thread-ptc-spinnt-am-…
... wobei zwar auch hier wieder auch top IT peers MSFT+ANSS im Spiel sind, aber die frische strategische Verpartnerung mit der im Industriesektor ja nicht gerade namenlosen ROK so einen transition point vlt. befördern könnte.

Was per se reizvoll ist, ist deren Unternehmensgröße, womit sie solange mit Gartner's besseren Weihen versehen in einem ich denke immer hipperen IT-Segment als takeover target in Betracht kommen, was deren Hochbewertung erhalten und darüber auch eine etwaige Konsolidierung abkürzen könnte.

– Allerdings; sehe ich die exklusive Promotion yoy in Gartner's 2019er IoT-Quadranten der locker 10x kleineren und nur ~½ so teuren Software AG in PTC's unmittelbare Nachbarschaft ... Die riss in letzter Dekade zwar auch keinen Baum aus, was sich allerdings in deren Bewertung ex jedweder Verbesserungsperspektive widerspiegelt.
Dow Jones | 28.016,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.105.852 von investival am 08.12.19 08:52:24> Promotion yoy in Gartner's 2019er IoT-Quadranten der locker 10x kleineren und nur ~½ so teuren Software AG in PTC's unmittelbare Nachbarschaft <
– sry; wieder zu schnell getippt+abgeschickt ...

=> Promotion yoy in Gartner's 2019er IoT-Quadranten der ~4x kleineren und nur so teuren Software AG in PTC's unmittelbare Nachbarschaft
Dow Jones | 28.016,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.102.666 von umbre am 07.12.19 10:35:19Guten Tag,

… einen Punkt geklaut, Du warst ja hier ja länger nicht an Bord, seit der Saison 1995/96 gibt’s die 3-Punkte-Regel 🤣 Und kommt auch drauf an von welcher Seite man das betrachtet, beim Versuch alle Punkte zu klauen, haben die Badenser ja auch zwei liegengelassen. Und solange die anderen alle so spielen, als wenn`se die Arminia nicht in der Liga haben wollen … 😎

Am Freitag sind noch ein paar Fresenius Medical Care ins Depot geschlüpft, die Order für die Rück-/Nachkäufe bei Bayer und Cisco sind erteilt.

ad Asien

So ne Prise Asien im Depot ist schon ok, ich hab aus dem nahen und fernen Osten

DP World,
Softbank,
Tencent,
Hengan,

und da ich in den USA übergewichtet bin, kann ich mir durchaus noch den ein oder anderen Wert aus dem Osten im Depot vorstellen. Gerne mit Dividende, im Auge habe ich

DBS GROUP LTD (DBSM)
INFOSYS LIMITED (INFY)
MITSUBISHI CORP (8058)
SUN HUNG KAI (0016)
TAIWAN SEMICONDUCTOR (TSM).

Viele Grüße und einen schönen Adventssonntag
Toto

+++ DSC Arminia Bielefeld - Alles andere ist nur Fußball +++:laugh:
Dow Jones | 28.016,00 PKT
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.105.852 von investival am 08.12.19 08:52:24
Zitat von investival: ad Asien

Du betontest im Diskussionsanriss ad Asien mal die (Anlage-)Relevanz des hinter dem Unternehmen stehenden Drahtziehers/Clans/Netzwerks bzw. dessen Qualität. Damit kann ich schwer umgehen, kommen da wie im Fall China eine in praxi historisch immer wieder gescheiterte Ideologie bzw. davon befangene Politiker maßgeblich ins Spiel; mag das noch so gut kaschiert sein bzw. auf der timeline rel. besser als früher aussehen, nicht zuletzt weil im Westen Bereinigungen verschleppt werden.

>> doch denke ich auch an die Balance im Portfolio und da ist mir ein Portfolio ohne Asien zu einseitig. <<
Das ist in fortgeschrittenen Globalisierungszeiten doch kein Argument mehr.
– Mein Credo ist da, Unternehmen zu haben, die von der Entwicklung in Asien resp. China profitieren, die die dortigen kulturfremden Usancen besser als ich einschätzen können. Das basiert auf der früheren Erkenntnis, dass Asiaten und auch große Teile der 3. Welt westmarken- bzw. -produktaffin sind und dafür auch mehr Geld als für Heimisches locker machen; z.T. auch befördert durch handfeste Qualitätsmankos zuhause.
Mein gerne bemühter Vorzeiger ist da seit >10y NKE.

Freilich kann man sich auch direkt die »Originale« kaufen, die stärker vom Wachstum dort profitieren können; und seien es nur Töchter der West-Multis wie in Indien bspw. Hindustan Unilever [:rolleyes:]
Und es mag gut sein, dass sich in Asien, v.a in China befördert durch Trump, eine Eigenmarkenaffinität entwickelt, wenn die nicht hie oder da schon gleich da war wie im Bsp. Vitasoy. Auch da wieder mein Musterbsp. aus dem diskretionären sporting sector Anta Sports.
Hinzu mag die kolportierte relative Unempfindlichkeit vs. einer US-Rezession kommen. Wobei der sich dann wohl umkehrende westliche Kapitalzufluss nach Asien nicht außeracht zu lassen wäre, und sich gerade in USA eigentlich immer avancierende Unternehmen finden lassen.

Allerdings mache ich in Asien in den 'Gewinnerbranchen' – ja mein Anlage-Credo – abseits mir was via top Margen vorgaukelnder Bilanzen denen ich in soziokulturell anders gearteten Ländern kreiert grundsätzlich weniger traue immer noch nicht die Qualitäten in punkto Fortschrittrelevanz aus, die mich als Investor primär reizen würden.
Last not least denke ich, dass bei einem handfesten Wirtschaftkrieg namentlich China resp. chinesische Unternehmen letztendlich unterlegen wäre(n); schon systembedingt. – So sich im Westen allerdings sozialistische Attitüden länderübergreifend durchsetzen, könnte das freilich anders aussehen.


Hallo Investival
Danke für Deine rasche und ausführliche Antwort - wie immer voll Substanz und Eloquenz.

Vielleicht um Punkt 1 etwas zu konkretisieren. Ja ich habe von Clan geführten Firmen gesprochen mit der Empfehlung immer auch die Clans im Hintergrund zu recherchieren. Denn diese sind häufig ein Garant für den Erfolg einer Firma in Asien (beispiel Salim in Indonesien Indofood et al)
Hier möchte ich etwas präzisieren. Ich sehe China als eine grosse Ausnahme der Regel aufgrund der Historie/und wie Du sagst Ideologie. Insofern muss ich mich entschuldigen wenn ich hier zu unpräzise argumentiert und Deine Gedanken in die falsche Richtung gelenkt habe.
Ich möchte hier kein Buch schreiben und daher Stichworte: Ablösung von Gründerfamilien im Westen weitestgehend vollzogen. Nicht in Asien. Generationenablösung erfolgreich. GF sichern oftmals Erfolg durch lokales Netzwerk. Nähe zum Govt. Im Westen Lobbyisten. Allerdings kein Garant für Erfolg lediglich ein Support.
Zu Punkt 2. Das ist in der Tat eine erfolgreiche Strategie UL NESN uvam haben längst einen Grossen Teil ihres Umsatzes in Asien etabliert. Ja, die Westmarken werden sehr geliebt und bevorzugt wg ihrer Qualität. Trotzdem sehe ich immer mehr regionale Champions die den behäbigen unter CG gesichtspunkten geführten westlichen Multies den Rang ablaufen. Letzendlich ist für die FMCG Multies die Distribution kriegsentscheidend und hier haben Asiaten einfach den erfolgreicheren Ansatz. So denke ich und dafür habe ich leider keine konkreten Zahlen, ein Marktanteilswachstum von zB UL in Asien ist unter den gegebenen Wettbewerbsbedingungen kaum mehr möglich. Du beschreibst das als Eigenmarkenaffin.
Zu guter letzt die Rezessionsresistenz. JA klar gilt wenn Amerika hustet hat die Welt eine Grippe. Jemand hat mal gesagt wenn Geld in USA gebraucht wird wird es erst in der Peripherie abgezogen. d.h die Asiaten leiden zuerst.
Ich hab das selber miterlebt und durchgestanden 3x. Hier habe ich hingewiesen dass ich von einem stabilen lokalen Geschäft ausgehe. d.h Export unabhängig vorzugsweise FMCG.
Im weiteren sehe ich Asien zunehmend Emanzipiert vom Westen. Sorgen bereiten mir da am meisten die Japaner die sich wiederum zunehmend in die Abhängigkeit vom USD begeben.

Ein Punkt den wir noch nicht angesprochen haben in unseren sporadischen Wortwechseln: Die Sache der Marge. Wenn ich Asiatische Firmen anschaue haben die ofmals schlechtere Margen als ihre westlichen Peers (Öl auf Deine Worte) Selbst die von mir ausgesuchten kommen kaum über 10%. Damit gäbe sich ein westlicher Multi kaum zufrieden. In der Tat musst ich mir auch all die Jahre immer wieder anhören, dass ich die Performance des Unternehmens versaue.
Aber die 5% Margendifferenz sind neben zT geringeren Kosten der Lokalen eben auch ein wirtschaftlicher Vorteil (Preis, Distribution) der sich mit wachsenden MA bezahlbar macht.

Das Thema ist in der Tat sehr umfassend und einen Austausch über all die Facetten die wir hier ansprechen würde auch den Rahmen eines Threads sprengen. Darum versuche ich so kurz wie möglich zu Antworten mir der Bitte um Verständnis wenn die Präzision etwas darunter leidet.
Ich habe hier 5 China Wachstumstitel genannt die mE den Weg ins eine oder andere Portfolio finden könnten aufgrund ihres Wachstumspotentials der Stabilität und der Funktion der Balance, sollte der Preis der Aktien stimmen. Eine Tsingtao ersetzt keine UL in meinem Depot (auch nicht vv) sondern bildet eine friedliche und zielgerichtete Koexistenz.
Viele Grüsse
Gast77
Dow Jones | 28.016,00 PKT
Ein meiner Meinung nach ganz interessanter und noch recht unbekannter Smallcap ist Yougov

Hatte ich schon im Gewinnerthread eingeworfen, ist dort aber irgendwie untergegangen.

Yougov führt Meinungsumfragen im Internet durch und betreibt Marktforschung. Marktführer. Auf deren Umfragen sind bestimmt die meisten von euch schon mal im Netz gestoßen.
Das Unternehmen ist zur Zeit in UK, USA und EU am stärksten vertreten, in Asian aber auch einen Fuß in der Tür.
Für die nächsten 5 Jahre peilt man eine Umsatzverdopplung, sowie eine Margenverdopplung an. Man will noch globaler werden. Im Kontext des bisherigen Wachstums durchaus realistisch.

Unternehmen ist schuldenfrei und zahlt auch schon eine kleine, schnell wachsende Dividende.
Wenn man die Nettoliquidität berücksichtigt liegt das KGV für nächstes Jahr bei 33. Also bzgl. des erwarteten Wachstums eigentlich nicht zu teuer.


https://de.marketscreener.com/YOUGOV-PLC-4006933/fundamental…
Dow Jones | 28.016,00 PKT
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.106.776 von filmen am 08.12.19 12:23:14Fundamental sowie Charttechnisch interessant finde ich im Moment:

MRK
NKE
V
Amgen
Honeywell (HON)

Auch im Gewinnerbrachen mal eingeworfen:

Antares Pharma.

Ist ein kleines Medizintechnikunternehmen das (patentierte) Injektionshilfen herstellt, die z.T. auch ohne Nadeln funktionieren. Vertriebspartner ist Teva.
Nächstes Jahr wird wohl endlich die operative Trendwende erreicht. Der Chart ist jetzt auch endlich aus der ewigen Seitwärtsrange ausgebrochen.

https://de.marketscreener.com/ANTARES-PHARMA-INC-2956189/fu…
Dow Jones | 28.016,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben