DAX+1,41 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,57 % Öl (Brent)-2,05 %

Timburgs Langfristdepot 2012-2022 (Seite 4061)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 62.140.514 von linkshaender am 12.12.19 10:53:13
Zitat von linkshaender: Na gut, W0 ist halt deutsch orientiert.
SQM -> New York
QYM -> Deutsche Börsen

Aber ich schau mir Kurse etc. eigentlich nie bei W0 an.


Danke danke. :laugh:

Tut mir leid, so eine Fragen zu stellen, aber ich hoffe dass nun auch andere von deiner Antwort profitieren.

Ich schaue mir immer den Chart zu dein meisten Umsätzen an, um zu sehen, in welcher Phase sich das Unternehmen befindet.
:look:
Dow Jones | 27.970,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.139.686 von umbre am 12.12.19 09:43:47
Zitat von umbre: ...

...

Soweit von mir zu dem Thema :) - ich denke auch, dass die meisten, die hier posten und (hoffentlich) alle stillen Mitleser sich dessen ausreichend bewußt sind/waren ;)


Das bestätigt meine intuitiven Gedanken (weiter vorn), wonach die Kursverläufe von national agierenden chinesischen Unternehmen besser aussehen als die von international aktiven.
Dow Jones | 27.974,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.140.619 von 1erhart am 12.12.19 11:00:42
Zitat von 1erhart: 43 Stk. SQM, WKN 895007, KK 23,30€

In seiner Aufstellung steht doch sogar die WKN, also einfacher kann man es doch nicht machen.


das war kein Vorwurf sondern eher die Frage, warum man das bei WO nicht sehen kann.

ich gebe auch zu, nicht jeden Beitrag hier zu lesen :D
Dow Jones | 27.978,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.137.742 von ungierig am 11.12.19 23:44:57Lese ab und zu im Wirecard-Thread mit und da tun mir manche richtig leid, die stecken mit einem " deutschen Wachstumswert" ganz schön in der Tinte.

ich kann das überhaupt nicht nachvollziehen.

a. es gibt so grandiose payment aktien. Einfach tauschen.

b. wie schrieb Peter Lynch so schön: wo eine Kakerlake ist, sind die anderen auch nicht weit.

c. nie in einen Wert verbeissen und versuchen unbedingt Recht zu bekommen. Verursacht meist nur Schmerzen. Es gibt so viele Zuckerschnecken.
Dow Jones | 27.968,00 PKT
Neun nützliche Fähigkeiten, die Künstliche Intelligenz jetzt schon hat
https://mixed.de/kuenstliche-intelligenz-aktuelle-faehigkeit…

https://www.pwc.com/gx/en/industries/tmt/publications/assets…



https://technology.ihs.com/Research-by-Market/450482/semicon…

In diesen Segmenten sollte man aber schon dabei sein...

Im Depot der Zeit: AMD, ASLM.....

weiterer Ausbau der Position ASLM und Aufnahme eines weiteren Kandidaten..

Kandidaten für die nächsten 12 Monate .. Altium Limited Australien aber teuer macht gerade eine Konsolidierung durch charttechnisch .... alternativ Synopsis (SNPS)

https://www.altium.com/resources/investor-announcement/techn…

https://www.synopsys.com/content/dam/synopsys/company/invest…

Weitere Kandidaten Texas Instruments, Qualcomm....

In Asien halte ich Taiwan Semiconductor (2330)für sehr gut .. apropos Asien Invest ...

Allen einen guten Handelstag.

Oberkassel
Dow Jones | 27.934,00 PKT
@IT / SaaS:
(bzw. kürzliche Beiträge von investival, clera, oberkassel zu IT)
Ich vermute, die meisten Unternehmen werden Richtung Cloud bzw. Cloud-native schwenken. Das bedeutet, dass SaaS-Services mehr und mehr genutzt werden, anstatt die (eigens oder fremd-) entwickelten Applikationen fortzuführen.

Aus diesem Grund sehe für SaaS durchaus weiterhin Potenzial. Die Bewertungen sind bei VEEV, CRM, NOW & Co. aktuell leider relativ hoch, was auch mich zögern läßt. Die Marktführer in ihrem Segment sind mit Sicherheit auch aktuell investierbar, meine ich.

Alternativ kann man auch auf dt. Nischenplayer ausweichen, die noch nicht so teuer sind, wie bsplw. eine USU Softeware (DE000A0BVU28), die jetzt ja auch einen auf SaaS machen und am ehesten mit NOW vergleichbar sind. Q3-Zahlen sind raus, hört sich eigentlich gut an, aber ich habe mich bisher auch noch nicht getraut, zuzugreifen ;)

Im IT-Bereich finde ich es derzeit auch schwierig, was gescheites zu finden - wie oben bereits erwähnt, aufgrund der Bewertung aktuell eher Netzwerk günstig (CSCO, FFIV, ANET).

IT-Dienstleister auch ein must have (eigentlich), Bewertungen der hier angesprochenen Datagroup, Bechtle & Co. allerdings auch durchweg relativ hoch.

Relativ günstig INFY (ja ich weiss, Asien :D), CTSH (indisch-amerikanisch :D), DXC (relativ großer Schuldenberg), WIT 🙄

Fazit: bin hier auch relativ unentschieden 😕
Dow Jones | 27.944,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.135.540 von Spielderspiele am 11.12.19 18:50:33>> Wie es aussieht haben wir hier keine Crashpropheten dabei <<
– Crash–Propheten würden sich in einem thread, wo es im Kern auf nachhaltige Dividendenzahler ankommt bzw. ankommen soll, in 0-Zinszeiten allerdings auch schlecht machen, :D ...

@Spielderspiele; ad Deinem Anliegen:

Ich fände+finde defensiverweise einen stärkeren Bewertungs(korrektur)fokus auch 2020 opportun; also per se bessere, moat-bewehrte Unternehmen, deren Aktien zumindest nicht mit anderen gerade aus den Schuhen springen. Adhoc kommt mir unter unter den zuverlässigen Dividendenzahlern da nur CSCO, dann Unilever, PEP + INTC unter – mag aber was übersehen; 124 wache Augen sehen lt. cBär ja schon mal mehr als 2, *g*

– @EL_Matador:

>> Wenn man einen Einmalkauf in einem starken Einbruch wie z.B. Weihnachten 2018 taetigt, ist das natuerlich wunderbar. <<
Auch nur im Nachhinein. Damals klopfte das Zinssteigerungsrisiko laut vernehmlich an die Tür; wenn die geöffnet worden wäre, stünden so manche Aktien wohl eher noch tiefer als damals.

Bin bei Dir und präferiere den cost-average-effect zu nutzen anstatt aus Angst was zu verpassen gierig all-in zu gehen, wo es gerade nur ganz weniges im wohlverstandenen Sinne Preiswertes gibt.

>> Falls der erwartete Konjunkturschub naechstes Jahr ausbleibt, wird der Oelpreis trotz OPEC+ Foerderkuerzungen vielleicht nicht zu halten sein. Meinungen? <<
Einer Rohstoffpreispekulation enthalte ich mich ja grundsätzlich; => Kaffesatz, in dem irgendwas immer verborgen ist, was auch 124 wache Augen nicht vorhersehen können. [Saudi-Arabien kann sich marktpreiserhöhende Förderkürzungen nach dem guten ipo vlt. wieder eher als zuvor leisten; inwieweit das allerdings »ausbaufähig« ist ... k.A.]
Was die Aktien der integrierten Ölmultis angeht, muss man sehen, wieviel Kapital da Saudi Aramco, ja keine kleine Hausnr., nun bindet. – Ich finde meine o.g. Alternativen bevorzugenswert.

---
ad Wirecard; @ungierig:

>> Mir persönlich zeigt es Grenzen und ich bin mit 100x 90 Euro potentiellem Einstieg auch nicht glücklich <<
Diese Grenze musste man angesichts des erneuten Rauchs aber gewiss nicht austesten ... ;)
Und Wirecard war wie der cBär schrieb ja nun nicht gerade alternativlos.

So Wirecard zu »Deinen« 90 hinsiecht, ist/wäre das eher Bestätigung denn Widerlegung der ?, heißt eine handfeste hardcore-Spekulation primär nur auf einen markttechnisch dann freilich erstmal gut möglichen rebound, den dann nebenberuflich gut mitzunehmen auch nicht ohne ist/wäre.

---
ad Aktiensteuer:

https://www.nzz.ch/wirtschaft/berlins-neuer-schildbuergerstr…

Und wo ich gerade bei der Politik bin, :yawn: ...
https://www.nzz.ch/meinung/eu-kommissionspraesidentin-von-de…
... ohne meine Worte.

=> https://www.klimafragen.org/

[ Apropos vdL; ad Verantwortung ...
https://www.tagesspiegel.de/politik/von-der-leyen-wird-berat…
... Hab' ich was verpasst, oder kommt da nun was, FDP? ]

>> nicht ignorieren, dass so ein langfristig gelenktes System auch durchaus Vorteile hat. << [@Algol]
War zwar ad China gemünzt, aber die EU schickt sich ja nun an, das zu kopieren ... anstatt die dann+wann nötige Bereinigung im Kapitalisms zuzulassen bzw. zugelassen zu haben und zu managen.

Es ist einmal eine Frage des involvierten resp. politisch akzeptierten unbefangenen Sachverstands, ob bzw. inwieweit 'so ein langfristig gelenktes System' Vorteile mit sich bringt.

Eine andere, vlt. entscheidende, Frage ist, wo man her kommt ...

Kommt man aus einem Steinzeit-Maoismus, ist das was China betreibt, für die Chinesen durchaus ein Fortschritt. Und dafür braucht es Sachverstand erstmal nur insofern, westliche Fehler nicht zu wiederholen bzw. diese auszunutzen – was beides ja in China passiert, und deshalb wie ein 'Vorteil' aussieht.

Kommt man aus dem Kapitalismus, gibt's in der Geschichte bekanntlich nur negative Beispiele.
Der Sachverstand flüchtete dann stets, der Rest verweigerte sich oder machte sich zum Büttel von letztendlich sogar kriegsaffinem UNsinn.
Und bei dem seit einiger Zeit in D und in der EU-Administration verorteten »Sachverstand«, der sich darin wohlgefällt, Probleme zu schaffen, und die dann stur auszusitzen ... anstatt sich eines Bereinigungsmanagements anzunehmen bzw. angenommen zu haben ... erledigt sich ad EU eine positive Antwort ad Frage 1.

– Wohl eine der Kernfragen für investiv/vorsorglich orientierte Kapitalanleger der nächsten Jahre, ob und wenn, wann man opportunistisch-pragmatisch ggf. gegen seinen mentalen Strich a la gute Miene zum bösen Spiel beim wohl nicht mehr abzuwendenden EU-Korporatismus mehr oder weniger inkl. Aktiensteuer mitmacht, oder sich erfolgserwiesen strikt old school klassisch-kapitalistisch orientiert ...

Ich denke, dass man beim Korporatismus – faktisch einem willfährig befolgten 'Primat der Politik' der CEOs – auch in Zukunft auf der timeline nicht nachhaltig viel verdienen wird können.
Zudem könnten die investigativ old-school-mäßig umtriebigen Briten [s.a. Reuters ad JNJ!] nach einem (etwaigen) 'harten Brexit' der ein+anderen EU company noch vor's Schienbein treten. Finden lassen dürften sich Suppenhaare im EU-Unternehmensuniversum derweil wohl nicht nur bei Wirecard oder auch Eurofins die indes die Vorhaltungen so es aussieht entkräften konnten.

Ich bin insofern bei den Asien-Affine(re)n hier, dass man dann, opportunistischerweise, gleich auch wenn nicht bis auf weiteres zuerst bei denen schaut, denen es mit ihren vorherigen Systemen schlecht ging. Im worst case ist der gemeine Aktionär der EU- oder dt. Administration wohl nicht minder weit weg als ein solcher in China (oder woanders in Asien). Allerdings unterstelle ich den Asiaten und da den Chinesen in ihrem besonderen (Aufhol-)Ehrgeiz eine größere Konsequenz, ausländische Kapitalgeber nötigenfalls zu drangsalieren.

Fazit: Es wird schwer(er), morgen heutige+gestrige Renditen zu erzielen. Möge die Inflation uns noch länger verschonen.

---
[repeat] >> ASLM..... << ... :cry: [/repeat]
Dow Jones | 27.934,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.141.699 von investival am 12.12.19 12:34:50essentieller Satz:

Fazit: Es wird schwer(er), morgen heutige+gestrige Renditen zu erzielen. Möge die Inflation uns noch länger verschonen.

das Ausbleiben dieser, hat die letzten Renditen-Jahre möglich gemacht. Sollte einem bewusst sein.
Dow Jones | 27.920,00 PKT
Robertet fiel heute intraday bis auf 777, vom Hoch 1016 vor 10 Tagen kommend. D.h. die Haelfte bis zum Zielkaufkurs von 500 ist fast schon geschafft. Ist zumindest nicht voellig abwegig nochmal dahin zu kommen. @investival, hast Du bei 800 nachgekauft?
Dow Jones | 27.920,00 PKT
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Rußland RU 📈🎅
160 Stk. Gazprom, WKN 903276, KK 6,41€ 125 Stk. Norilsk Nickel, WKN A140M9, KK 12,52€
Natürlich kann niemand wissen, ob der alte russische Bär in Form des Kommunismus, nicht doch irgendwann in seiner schlimmsten Weise zurück kommt. Bis dahin gibt es auch viele gute Nachrichten aus RU. Zum Beispiel zahlt Norisk Nickel nochmal eine dividende 94 US-Cent zum 24.12. Gar nicht schlecht! Kurs mit 27 Euro auf Allzeithoch! Für westliche Vergleiche wie z.B. Newmont Goldcorp (Nickel versus Gold hinkt ein wenig) weiterhin sehr günstig!
Dow Jones | 27.894,00 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben