DAX+0,17 % EUR/USD0,00 % Gold-0,35 % Öl (Brent)-0,58 %

Timburgs Langfristdepot 2012-2022 (Seite 4066)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 62.161.859 von R2D4 am 15.12.19 08:40:16Altria, Amgen, Bayer, Fresenius, Starbucks, Nike, Yum, Gilead, Novo Nordisk, Biogen, Hugo Boss und Adidas.

Hi R2D4,willkommen hier!

6-8 Werte sind zu wenig. Und ich liebe konzentrierte Depots. Mach 15.

Altria: viele Fragezeichen. Kursverluste können Dividende auffressen. Ist vielleicht hier bereits passiert. Irgendwie haben sie immer überlebt. Der Mensch ist ein Suchttier.

Bayer: man kann etwas mit derzeitigen Problemen nehmen, muss aber nicht. Novo Nordisk würde ich klar bevorzugen.

Fresenius: würde etwas amerikanische nehmen: ABT. Wenn auch sehr teuer derzeit.

Starbucks: würde da keine Wunder mehr erwarten.

Nike oder Adidas: du musst dich für eine entscheiden. Sicher beide gute Konsumwerte.

Gilead, Amgen, Biogen: man kann die drei nehmen, ich würde etwas dynamischeres zur Seite stellen.

Hugos Boss: ich würde in einem sehr konzentrierten Depot keinen Modewert nehmen.

Alternativvorschläge/Ergänzungen:

einen paymentwert: V, MA, PYPL, GPN, FISV. deine Wahl, die offensichtlichste: V

mindestens einen Techwert: die Wahl aus den üblichen Verdächtigen oder drei mit mehr Zukunft.

einen Getränkehersteller: KO oder Pep ...

ich würde noch einen bis 2 große Pharmas nehmen: MRK, BMY,NVS, Roche.

ich würde zwei der großen Medtechhersteller nehmen: SYK, MDT. Zusammen mit ABT hättest du dann sehr viel an Gebrechen abgedeckt.

ich würde vielleicht auch einen Industriewert dazugeben, aber kein must have: große Auswahl.

gutes Gelingen wünscht cleara
Dow Jones | 28.136,00 PKT
12 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hi R2D4,

Meiner Meinung nach spricht nichts gegen Einzelinvest von Aktien auch wenn man sich eher wenig mit der Börse beschäftigt. Denn gerade bei den grossen Unternehmen gibt Herrscharen von Analysten/ Investoren die letztendlich den Kurs definieren.

Zur Anzahl der Aktien
Gibt halt diese eine Kurve die zeigt, das aber einer gewissen Aktienanzahl das Risiko bis zur fast Bedeutungslosigkeit abnimmt.
https://www.obermatt.com/de/investing/diversifikation.html

So ca. 15 Einzelaktien sollten es meiner Meinung nach dann irgendwann schon sein.
Würde also auch mit 3-4 Einzelwerten starten und wenn diese eine gewisse Größe erreicht haben das Depot breiter diversifizieren.

Zu den Einzelwerten
Aus Erfahrung würde ich sagen, das das selbstauferlegte Ziel eines straffen Depot schnell in Frage gestellt wird. Zu viele interessante Firmen laufen einem nämlich mit der Zeit über den Weg.
Starten mit grossen weltweit tätigen Unternehmen, so reduziert man schon mal das Länderrisiko. Denn läuft eine Region schlechter, läuft es evtl. woandert gut.
Gesundheit/Konsum sind auch bei mir Kernbestandteil. Wie Timburg schon erwähnte würde ich Technik/speziell Software nicht aussen vor lassen. Das Internet ist doch gerade erst vor ein paar Jahren den Kinderschuhen entwachsen und genaugenommen aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken.
Und statt mehrere einzelne Pharma/Biotechaktien zu nehmen würde ich z.b. mit Abbott starten, Die sind fast schon ein Fond, da sie sowohl in Pharma, Medtech, Diagnose und Tiermedizin unterwegs sind

Wenn ich mal alle deine favorisierten Werte sehe wüde ich empfehlen Dopplungen wie Adidas/Nike oder Gilead/Biogen vermeiden.

Startdepot könnte so aussehen

D: Adidas (Konsum, Freizeit)
USA: Abbott (Pharma, Medtech)
USA: McDonalds (Konsum, Immobilien)
CH: Nestle (Nahrung, Genuss)
Dow Jones | 28.136,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.162.006 von R2D4 am 15.12.19 09:25:18Morgen zusammen,

R2D4 ich kann mich Timburg vollumfänglich anschließen.
Bin selber ein (Vertreter) und Befürworter von schlanken Depots. Leider laufen mir immer wieder interessante Firmen über den Weg. Aber bei den Depots der besten aller Ehefrauen und meiner Kinder klappt es mit 7-10 Werten super. 👍

Über was ich im Rahmen eines Sparplans noch nachdenken würde, wären Firmen mit Burggraben,die es durch gutes Management verstehen den Herausforderungen der Zukunft zu begegnen.

Wenn man mit offenen Augen durch die Welt geht, sieht man dass im Bereich Banken Payment viele disruptive Fintech Unternehmen unterwegs sind und u.U. Bedrohungen für die etablierten Firmen darstellen.
Schau die in diesem Zusammenhang als etablierte Firmen einmal V und MA an. Burggräben die sehr breit sind, wen man nicht bekämpfen kann kauft man auf, oder stellt sein Netzwerk zur Verfügung.

Ich habe früher gedacht, was wenn nun plötzlich ein Firma kommt wie PYPL o.ä. und Kreditkarten überflüssig macht? Die Geschichte zeigt, dass das Management der beiden Großen Zukunftsherausforderungen sehr gut antizipert und auch in Märkten wie Afrika frühzeitig dabei ist.
Der Chart spricht Bände. Ich persönlich bin in V seit Mitte 2015 investiert und habe meine Entscheidung total bereut. Nämlich nicht noch früher eingestiegn zu sein :laugh:
https://www.boerse.de/nachrichten/Visa-und-MFS-Africa-bringe…

Was ich bei allen Familienmitgliedern als Sparplan umgesetzt habe ist CSCO im Technikbereich.
5G is comming, da sollte im Laufe der nächsten 10 Jahre etwas zu erwarten sein.

just my 2ct.

Invest only inthe best
DieGmbH
Dow Jones | 28.136,00 PKT
@clearasil
Bei ElringKlinger würde ich aufpassen.
Die haben eine sehr vollmundige Website. Aber ob sie den Herausforderungen und den Wandel zu E-Mobilität, Brennstoffzelle tatsächlich gewachsen müssen sie erst noch bewiesen.
Mir scheint so, als ob sie sich erst mal in jeden Modetrend positionieren, da sie nicht genau wissen wohin die Reise geht.

BMW vs. VW.
Der Chart spricht doch eher für letztere und ich glaube, das der Markt von allen Vorständen dem Herbert Diess am meisten zutraut (Ich genauso)
Dow Jones | 28.136,00 PKT
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.162.132 von clearasil am 15.12.19 10:03:54@ r2d4
noch eine Anmerkung: ich würde auf drei Tranchen kaufen. 10 Jahre Hausse haben in den Bewertungen Spuren hinterlassen. Aktuell ATH.

Du wirst in 2020 mindestens zweimal Kaufkurse kriegen. Aktuell sehe ich die nicht. Erfahrungsgemäß kauft man bei Rücksetzern immer zu früh, deswegen die dritte Tranche. Es wäre auch sinnvoll über die Jahre aufzustocken. Und kein Dogma aus b+h zu machen.

Industriewerte: Air L. oder Linde oder Air Products - Wasserstoff hat Zukunft.
Dow Jones | 28.136,00 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.162.186 von com69 am 15.12.19 10:22:02@ com - bin elringk. nicht verfallen, keine Sorge. haben mit den höchsten Hebel. Ausser Conti.

vw aktuell vor bmw, bin da mit dir.

gibst du den Autos eine Chance in 2020?
Dow Jones | 28.136,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.162.153 von com69 am 15.12.19 10:13:47sehr gute Emfehlungen von Obermatt!
Dow Jones | 28.136,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.162.553 von clearasil am 15.12.19 11:47:11@cleara
Da die Börse ja in die Zukunft blickt: JA
Derzeit laufen massive Sparprogramme u.a. bei Audi, Daimler.
Stellen werden gestrichen. Das spiegelt sich dann irgendwann in den Ergebnissen wieder.
Bei der E-Mobilität läufts m. Meinung nach vorerst auf die Kompromisslösung Hybrid hinaus. Von daher nimmt man etwas Ungewissheit aus dem Markt.

Würde Autoaktien aber darüber hinaus nicht als B&H empfehlen.
Dow Jones | 28.136,00 PKT
@gast77

Liste anscheinend nicht sauber freigeschaltet, funktioniert zumindest nicht.
Dow Jones | 28.136,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben