Timburgs Langfristdepot 2012-2022 (Seite 4274)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 63.134.701 von com69 am 26.03.20 08:33:19Grüß Dich, Com69

auch Dir ein danke - hoffe wir finden mal die Gelegenheit, damit Du Patriots kennenlernst. :) Er freut sich natürlich genauso über die aktuellen Kurse - wenn man seit einem Jahr investiert und noch 4 Jahrzehnte vor sich hat, ist das ja auch verständlich.

Aber auch ich mach mir da noch keine großen Sorgen. Ich komme mit meiner Investitionsquote von knapp über 100% wahrscheinlich recht offensiv rüber; praktiziere aber dieses 3-Säulen-Modell und in das mittelfristige Festgeld-Konto fließt monatlich wesentlich mehr als meine 750€ Aktiensparplan. Von daher ist natürlich auch eine temporäre Kurzarbeit zu verkraften. Und auch im Ruhestand sind die Dividenden ja auch nur ein Teil des Einkommens neben den 3 Renten.

Wesentlich anspruchsvoller - und dementsprechend auch zu bewundern - sind Leute wie unsere Ex-Mitstreiterin Mietzi - welche ja vorrangig vom passiven Einkommen abhängig sein werden. Jetzt versteht man natürlich auch besser, warum sie immer um die 20% Cash hatte und den Rest schön auf Anleihen bzw. Aktien aufgeteilt hat. Wer in dieser Situation durch so eine Krise kommt wie Corona, der ist natürlich wirklich ein wahrer Profi. Ich drück ihr auf jeden Fall die Daumen - schade dass es um ihren Thread im WPF etwas ruhig geworden ist. Vermute aber mal dass da im Moment andere Prioritäten sind (Family???)

Zu den Dividenden: sehe gerade ich hatte gestern noch einen Totalausfall: Amadeus Fire streicht die Divi. Erfreulich dann dass es bei EON keine Abstriche gibt. Aber da wird bestimmt noch so manche negative Nachricht in den nächsten Monaten kommen.

Schönen Tag noch
Timburg
Dow Jones | 20.768,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.127.606 von clearasil am 25.03.20 14:17:35
Zitat von clearasil: der Markt ist nicht effizient. Er ist Chaostheorie. Spieltheorie. Er ist menschlich.

Wäre dem so, wäre jede Fundamentalanalyse sinnlos und Überrendite NICHT möglich. Der Markt ist ein Regelkreis, langfristig gesehen sehr effizient, kurzfristig in seinem Funktionieren durch chaotische Störungen massiv beeinflusst.
Dow Jones | 20.856,00 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.130.471 von anyway am 25.03.20 18:23:03
Zitat von anyway: ad Bodenbildung

Da sollte man nicht so sehr den Gesamtmarkt, sondern eher einzelne Werte im Auge haben. Auch wenn ich im Gegensatz zum @cbär eine charttechnische Null bin, versuche ich Bodenbildungen auszumachen. Eine meiner Mehr-Haben-Wills wie beispielsweise ANSS pendelt seit 10 Tagen zwischen 180 und 210 hin und her, so dass ich hier die Gefahr eines weiteren starken Absturzes für geringer halte.

Glückwunsch an patriots und die ganze Familie.
In beiden Punkten schließe ich mich vollumfänglich an – ich fange hinten an:

ad 2.
Chapeau, in solchen Zeiten auf den Punkt seine Leistung gebracht zu haben!

ad 1.
👍 – Ein wie ich finde nicht nur opportuner, sondern wichtiger Fingerzeig, der mir wie einst drüben nun auch hier zu kurz zu kommen scheint; gerade, wo man natürlich vom allgegenwärtigen lauten Marktgetöse ob eines durch einen 'schwarzen Schwan' zerstörten Szenarios beeindruckt ist und zu einem Kaninchen vor der Schlange mutiert.

Wartet man auf einen genehmen Mr.M., sind so manche der besten Unternehmen schon auf+davon. – @filmen: Dem da zitierten MIB stelle bspw. mal eine Diasorin gegenüber ...

@anyway's Agendawert ANSS indes ging 2009 noch mit dem Markt, was dann einer der nicht wenigen Belege aus der Praxis kontra dem Effizienztheoretiker Fama war. ANSS lieferte damals operativ gut durch die Krise, was der angeblich effiziente Mr.M. inkl. auch meiner Wenigkeit nicht schnallte. Es kristallisierte sich letztendlich ein 'V' + ein lockerer 10-bagger in der Folgedekade.

>> Ich bin sicher, dass viele Unternehmen, die vorher ueberlegten, wie sie das dem Markt schonend beibringen koennen, jetzt hemmungslos ihre Prognosen senken und das meiste davon auf den Virus schieben. Da werden auch noch schlimme Pressemeldungen von vielen unser Qualitaetsunternehmen kommen. << [Matador]
Das denke auch ich – und das könnte auch ein Punkt sein, der für eben beschriebene Ineffizienzen wieder gut sein wird.

Deshalb mein lange angeratenes Ding, eine gut vorbereitete Agenda zu haben, und die nun unter Beachtung beider eben skizzierter Möglichkeiten möglichst diszipliniert abzuarbeiten:
--> ¼-½ mit Blick auf Mr.M.
--> dementsprechend ½-¼ mit Blick bzw. Abwarten auf die erhoffte relative operative Krisenresistenz
--> ¼ im Vertrauen auf seine vor der Krise gemachten Hausaufgaben und in punkto timing ansonsten ebenfalls im e.g. Sinne abwarten

Was nun Mr.M. angeht, finde ich es müßig, über einen bereits erreichen bottom peak zu sinnieren. Auch da gibt es Erkenntnisse, die in einer Baisse eher nahelegen, einen 2. tieferen bottom peak zu erwarten – ganz unabhängig, wie lange nun die Deflation dauert, bevor es Stagflation oder Inflation gibt. [– Weshalb gutes Liquiditätsmanagement wider seiner natürlichen Zugriffgier das A+O ist]
Und ist es dann doch ein 'V', kann man seine bedachten Agendawerte immer noch mit guter Performance-Aussicht über den Tag hinaus kaufen.

Ich denke in diesem Kontext, man sollte da auch die hüben wie drüben flugs komunizierte (Teil-)Verstaatlichungsoption aka eine Kapitalverwässerung bei betroffenen Aktien auf seiner Agenda haben. Und dahingehende Nachrichten dürften die Indizes kaum zum zuversichtlichen Steigen veranlassen und D ist da leider, aus hinreichend dargelegten Gründen, prädestiniert.

Speziell US-Aktien betreffend sollte man m.E. auch hinschauen, welche Unternehmen in den letzten Jahren kurspflegend signifikante, nun sicher obsolete Aktienrückkäufe faktisch auf Kredit tätigten. Das können auch welche mit einer top Thematik und noch ordentlicher Bilanz sein.

– Womit man wohl rechnen sollte, dass es auf der timeline weiterhin zügiger denn je vorwärts geht. Das dürfte die klare Gedankenfassung erschweren und darüber vlt. mehr als früher temporäre Ineffizienzen in beide Richtungen entstehen.

---
Zitat von Traumatron: LOl Mathematiker hehe

Na heute steigt mein Depot aber wieder mal.

Influenza 300.000 bis 700.000 Tote jährlich überlegt mal ist dieser Crash gewollt=?

Gleichzeitig bricht Öl gewollt ein, was für ein ungünstiger Zufall.

Corona bis jetzt 10.000
Befassungen mit Verschwörungstheorien haben einen noch nie »gerettet« geschweige denn reich gemacht, selbst wenn sie sich nicht als solche erwiesen. Ich frage mich zwar auch so manches, von dem ich mich dann aber schnellstmöglich zugunsten eigener Nutzenziehungsambition frei mache.

Zitat von Samson79: Starke Wende am Markt. Ich befürchte der Anstieg begründet sich darin, dass Herr T. vorhat am 12.April wieder den Normalzustand in USA ausrufen wird. Das würde bedeuten, eine Durchseuchung der Bevölkerung in Kauf zu nehmen.
Man mag sich das besser nicht vorstellen, welch unsagbares Leid das dann verursachen wird. Alles auf Kosten einer wiederbelebten Wirtschaft. Es könnte sein, dass die Aussicht auf den "scheinbar" Normalzustand die Kurse jetzt bereits positiv beeinflusst + das 2 Billionen Hilfspaket.
Ein heikles Thema.
Kann mir vorstellen, dass über kurz oder lang die Bevölkerungsmehrheit hüben wie drüben die Inkaufnahme der insgesamt 5%igen Letalitätsrate mit dem »Argument« fordern und ggf. durchsetzen wird, dass über den wirtschaftlichen Niedergang resp. seine Folgen weit mehr Menschen sowohl erkranken als auch sterben.
Entschärfen könnte dieses dräuende Dilemma – keine der beiden Seiten weiß, wie es enden wird bzw. würde – wohl nur ein schneller wirksamer Impfstoff.

>> Thema "Kreuzfahrt" ... Greta ist im Moment zwar etwas ruhiger, wird sich aber danach mit Sicherheit wieder zurückmelden. << [@Timburg]
'Carnival' war hier wohl nur als kfr. rebound zock angedacht.
Wer hier mit Kopfgebrauch bei der Sache ist, dürfte mit investiver Absicht – falls denn überhaupt jetzt schon kostenden Freizeit-Konsum – DIS oder, so mal günstiger zu haben, im Zuge wohl nun nachhaltigerem cocooning AMZN präferieren (– NFLX wäre mir zu einseitig aufgestellt).

Ansonsten hoffe ich inständig, dass diese Krise eine Neuauflage der von allen anderen, zeitnäheren wie in realiter dringlicheren, Problemen ablenkenden Überhöhung verhindern wird zumindest, was die hysterische Ausprägung angeht (hinter der, wie sich offenbarte, auch erzkapitalistische Interessen stecken). – Es wäre sicher kein gutes Omen für ein allgemeines comeback, würde man sich als Krisenkonsequenz wieder künstlicher Aufbauschung für sein mentales Pläsierchen hingeben.
Ich denke, dräuende (Massen-)Arbeitslosigkeit + schwindende Löhne + fragliche betriebliche wie »versicherte« Altersversorgungsgoodies werden die Köpfe aber nun von weniger greifbaren Problemen frei halten, und überdies auch für die realen Kernursachen von Problemen sensibilisieren.
Idealerweise wird im Zuge dessen in D und auch in der EU auch noch so manch anderer offenbarter UNsinn ad acta kommen; hoffentlich nun eher früher als später.
Dow Jones | 20.916,00 PKT
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.133.210 von codiman am 25.03.20 22:54:51
Zitat von codiman:


Zum Thema Disney: (wirklich nur ein kleinstausschnitt)
Nachtbar wollte uns und 2 weiteren Nachtbarn das Disney + Angebot schmackhaft machen,
"ok jungs, 2 EUR pro Monat für jeden extra, dann teile wir uns das" alle haben abgelehnt:
Tenor:
"kenne ich schon"
"mag kein Cinderella / Star Wars habe ich schon gesehen"
"habe noch 1.000 andere Filme die ich vorher gucken möchte"
"vielleicht nur was für Kiddies"
"NETFLIX ist NETFLIX (!!!)


Viele Grüße
codiman[/quote]

Hallo Codiman,

hast du diese Umfrage auch mal bei Familien mit Kindern gemacht? Ich denke die aktuelle Situation wird massiv die Streaming Kunden bei Disney erhöhen. Die Disney eigene Planung auf 5 Jahre dürfte ggf. schon in diesem JAhr erreicht werden. Im Grunde wird (in EU/USA etc.) jede zweite Familie mit Kindern im Schulalter oder im Vorschulalter früher oder später ein Abo abschließen, davon bin ich überzeugt. Das sind mehrere 100 Mio Abos... rechnet man das allerdings mal hoch ist der Umsatzanteil so groß auch wieder nicht. Also die Aussage, dass niemand Disney+ streamen will ist einfach nicht richtig. Vielleicht gehören deine Freunde auch einfach nicht zur Zielgruppe.

VG G
Dow Jones | 20.932,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.135.211 von Galileo_Investments am 26.03.20 09:07:04Wir haben DIS+ seit Starttag und konnten es kaum erwarten. Ich habe ein Kleinkind im Haus, was demnächst (dauert noch etwas. ;)) dort zuschauen darf. Solange schauen erstmal nur Mana und Papa. :D
Unser Umfeld sieht daher auch anders aus: Unser Kontaktpersonen/-gruppen haben kleine Kinder bzw. sind selber in der Kindheit mit Disney aufgewachsen. Die Instagram-Stories sind voll mit DIS+ Posts. Die Freude ist groß.
Die relevante Frage vor der ich aktuelle stehe ist: Wer muss weichen? Brauch ich jetzt noch Netflix, wenn ich eh AMZN Prime Kunde bin?

Disney hat eine engere Zielgruppe, ein Bias verzehrt hier das Bild total. Die Realität liegt sicher irgendwo zwischen Codiman und mir.
Dow Jones | 20.892,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.135.034 von Timburg am 26.03.20 08:55:12Hallo in die Runde

Ich möchte mal von die Dividenden Experten bitte eine Meinung) welchen Broker habt ihr ? ich habe Cortal Consors und Comdirekt und Deutsche Bank jetzt ist die Frage ich werde mein Dividendendepot sehr international aufstellen

US Aktien
Australien
Kanada
Norwegen
Deutschland

Bei welchem Broker hattet ihr am wenigsten Stress wegen der Quellensteuer?besonders Timburg deine Australischen Aktien gab es da Stress hat man das ohne Probleme zurück bekommen?

Ich bedanke mich im vorraus. :)
Dow Jones | 20.958,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.134.287 von Timburg am 26.03.20 08:02:59Hallo Timburg,

ich bin aktuell zu gut 11 % in 4 Tabakwerte dabei. Dieses Jahr gibt es schon einmal 800 Euro weniger Dividende. Vektor zahlt nur noch 50 % und eine Aktien-Dividende gibt es auch nicht mehr. Was soll es, sind immer noch 400 Euro Netto, pro Jahr.
Ich werde bei Gelegenheit noch ein paar Tabakwerte nachkaufen.
Die Entscheidung, ob Du noch MO und/oder BAT nachkaufst kann Dir keiner abnehmen!

VG Hansi
Dow Jones | 21.012,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.133.210 von codiman am 25.03.20 22:54:51Vor 1-2 Jahren habe ich mir den Alk Sektor hinsichtlich möglischer Übernahmen (Marktkap. nicht aktuell) angesehen.
Gut möglich, dass man im Laufe der Krise hier noch was sieht.

Dow Jones | 21.022,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.135.193 von investival am 26.03.20 09:05:51Wirtschaftliche Konsequenzen versus Seuchenverbreitung ist ein heikles Thema, das wird ideologisch noch Radau geben. Erlebe jetzt schon viele Menschen, die aus Angst vor Ansteckung nicht arbeiten.
Die Panik bei 5 % wirklicher Letalität möchte ich mir nicht vorstellen, die zunehmende Zwangspausoierung kommt langsam auch im Gesundheitswesen an :rolleyes:
Möchte auch an eine Stabilisierung der Börsen glauben, aber ein " wir schaffen das " sehe ich im Moment noch nicht.
Medizinisch sieht es so aus wie wenn wir mehr vom Virus lernen, die letalen Verläufe scheinen auch mit einer Herzbeteiligung zu tun haben, wie bei normalen Grippe-Viren auch:(
Dow Jones | 20.942,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.138.370 von ungierig am 26.03.20 12:48:36Gleich platzt das erste kleine bömbchen :) geht schon langsam los :)
Dow Jones | 20.842,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben