Timburgs Langfristdepot 2012-2022 (Seite 4404)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Wir haben nach derzeitigem Stand nur diese eine Welt. Deshalb investiere ich in die Lösungskompetenz der Bürger dieses Planeten.

Ewige Bedenkenträger haben uns noch nie weiter vorangebracht.

Auch "Corona" wird, unter Zuckungen, die Menschheit, und damit auch die Grundlage von uns allen, die Wirtschaft und Gesellschaft, nicht davon abhalten, weiter voranzuschreiten.

Meine Investitionsquote Sachwerte = beinahe 100%. Nicht erst seit "gestern". ;-)
Dow Jones | 24.768,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.730.237 von Timburg am 19.05.20 06:34:45
Zitat von Timburg: ... @Investival
den Junior wird`s freuen dass auch Appen auf deinem Tableau aufgetaucht ist. Wir warten ja beide auf ein neues ATH - haben sich erstaunlich gut von Corona erholt. Dürfte evtl. so ein Wert sein welche von diesen Trends profitieren könnte:

https://www.nzz.ch/finanzen/mit-megatrends-heute-geld-verdie…

Meine Strategie ist ja eher Richtung "Langweiler" ausgerichtet. Aber wenn mir durch Zufall - in Form einer Appen oder TTD o. ä. - ein richtiger "Kracher" ins Depot rutscht, soll mich das nicht stören.

Aber mal ein anderes Thema - Markus Koch. Ich verfolge ihn zwar nicht regelmässig, hab jetzt aber gleich 2 Videos gesehen wo er ständig von Shorts aufbauen/abbauen usw. spricht. Also scheint er auch ziemlich sicher zu sein, dass es "nur" eine Bärenmarktrally ist und wir demnächst wieder abtauchen. OK, kann man machen, muss man aber nicht. Ich bleib bei meinem "don`t fight the trend". Da er mir sehr sympathisch ist, hoffe ich natürlich für ihn, dass sein Lächeln die nächsten Tage nicht noch künstlicher wirkt..............immer schwer wenn man meint, den Markt besser als die Mehrheit einschätzen zu können.

Hab da mal zur Abwechslung eine komplett gegenteilige Meinung zu dieser Geldflut, Tsunami usw. Denn wenn Qualität weiter performed, dann noch die B-Werte Aufholpotential haben (hat man gestern gut gesehen) dann kann der Gesamtmarkt eigentlich nur nach oben gehn. Und dann ist es natürlich gut und beruhigend, wenn man dabei ist (und sich nicht unnötigerweise dagegenstemmt):

https://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/aktien-kaufen…
...

>> den Junior wird`s freuen dass auch Appen auf deinem Tableau aufgetaucht ist. <<
Naja; mal abgesehen davon, dass es ja nur ein chartoptischer Abklatsch ist: Die Aussagekraft des jüngsten vs. des früheren 'V'-/Fibonacci-Tableaus lasse ich mal dahin gestellt ... Frühe relative Stärke erachte ich für eine Kaufagenda jedenfalls grundsätzlich als relevanter.
Worauf ich allerdings auch achte, ist wie lange das (alte) ath zurück liegt ... Hat die Aktie eines als gut erachteten Unternehmens vorher schon konsolidiert/korrigiert wozu auch Appen zählt, finde ich das für eine Kaufagenda zumindest nicht uninteressanter als einen betagt-steilen uptrend mit einem kleinen 'V' darin. Allerdings werde ich auch dann nicht jedes p/e im Einkauf akzeptieren zumal so es im Bestand schon 'jedes' p/e gibt.

M. Koch habe ich gewiss nicht wegen seiner avisierten daytrades zitiert, sondern zur Verdeutlichung der von mir zuvor zitierten markttechnischen Widerstände. Solange die vakant sind, ist's 'nur' eine bearmarket rally = ein untergeordneter Trend. Dagegen steht das von ihm und mir zitierte 'never fight the FED'.
Ein 'schlechtes W' dürfte bei Überwindung besagten letzten Widerstands im Bezugsindex ad acta gekommen sein, ein 'gutes' auch dann weder in den Indizes noch in Einzelwertcharts.

Es geht an der Börse für eine gute Renditesicherheit um gute Wahrscheinlichkeiten. M. Koch wies unter historischem Bezug auf eine geringe hin, dass eine Baisse nach nur wenigen Monaten abgeschlossen ist. Mir ist dafür wie ihm das bemühte Argument 'reopening' resp. die damit verbundenen 'weiter-so'-Hoffnungen zu vage. Ich habe eine psychologische Nachwirkung als Konsequenz des medialen framings der letzten Wochen auf meiner Agenda, und das nicht nur beim Konsumenten.
Allerdings will ich im Gegensatz zu M. Koch da nicht mit 'short' Recht bekommen wollen; nicht mal 1 Tag. Dafür ist mir die Geldsintflut einfach viel zu gewaltig, und speziell in USA resp. für US-Bürger hängt sehr viel vom Aktienmarkt und damit für Trump ab. [Und ich muss mich auch nicht tagtäglich neu an der Börse erfinden wollen]
– Im übrigen möchte ich nochmal betonen, dass ich Marktbetrachtungen nur als peripher relevant erachte. Mr.M. ist nur um nicht zu sagen: allenfalls ein »Wahrscheinlichkeitslieferant« für Einzelaktienentwicklungen.

Btw, was den zitierten Thomas Grüner angeht: Der Mann kommuniziert viele wichtige und richtige Dinge. Aber so eine Geldsintflut, auch wider seiner nicht minder reputierten Kollegen, nicht als primären Hausse-Grund anzuerkennen wie es schon der Geldtsunami 2012ff war finde ich doch ziemlich gewagt. Sich da auf 'die Märkte sind effizient' zu versteifen, was in praxi immer wieder widerlegt wird und seit 2012, der Loslösung des Geldtsunamis, zu immer höheren und immer öfter utopischen Unternehmensbewertungen führt ... naja. Er bestreitet damit faktisch, dass es immer mehr gepäppelte 'Zombie'-Unternehmen gibt, was an der Realität >2012 einfach vorbei ist.
– Vlt. unterstellt er aber, dass die NB nach der wie er beschwichtigend kolportiert 'zeitlichen Brücke' (zur Insolvenzvermeidung) die Zahnpasta dieses Mal wieder in die Tube bekommen werden ... Ich halte das, in Anbetracht des gescheiterten Versuchs seitens der FED Ende 2018 als btw nur ~¼ Pasta draußen war, als unwahrscheinlich.
Dow Jones | 24.556,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.730.309 von Timburg am 19.05.20 06:49:19Mit traden +1% gemacht aber nur weil mit wenig Kapital trade im Verhältnis zum Depot

Die Dividenden aufs ganze Jahre gerechnet ergeben ca noch mal 5%

Jetzt mal rein nur die Performance der Trades rein in % gerechnet mit dem investierten Kapital
(nicht mit dem gesamt Kapital)

+69% in Prozent gerechnet der Trades

+3,7% auf das eingesetzte Kapital der Trades

Trading im März begonnen also März bis Mai
Intressant

Ja Timburg hat recht 3,7% nicht so viel also ca 1%pa fürs ganze Jahr
wenn du 1ook depot hast also ca 1000€

so bin aber trotzdem zufrieden fast ein Monatslohn oder die Miete meiner Wohnung für 1Monat abgedeckt
Dow Jones | 24.506,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.727.531 von El_Matador am 18.05.20 20:36:16Hallo zusammen,

@ jwalli
Rational, ja die beobachte ich. Hatten uns hier dazu ja ausgetauscht. Ich warte jedoch erstmal ab, könnten noch weiter abtauchen, jedoch drängt sich aktuell ein Kauf für mich noch nicht auf. Da möchte ich doch noch abwarten wollen wie sich der Gastronomiebereich entwickelt in der nächsten Zeit. Aber danke für den Einwurf. Sicherlich eines der besten deutschen Unternehmen.

@all
Jedenfalls vielen Dank an alle hier, die zu meiner Frage bzgl. eines Industriewertes geschrieben haben. Ganz tolles Feedback! Echt klasse!!! Es wird wohl eine Gasfirma werden...und die FAST. ASktuell halte ich mein Restpulver noch trocken.

@Timburg
absolut richtige Strategie für mich. Nur mit Sitzfleisch wird Geld verdient, vorausgesetzt natürlich, dass die Firmen was taugen und ihre Gewinne steigern langfristig. Alles hin und hergetrade bringt auf Dauer nicht eine bessere Performance. Daher ist es für mich unerlässlich zu verstehen wie das Geschäftsmodell einer Firma aussieht. Daher lasse ich z.B. komplett die Finger von Banken und mit reinen Pharmaunternehmen habe ich auch ein Problem. Irgendwelche Medikamenten-Pipelines einzuschätzen oder wie sich die Verkaufszahlen entwickeln ist doch oft fehlerbehaftet. Da nehme ich lieber eine schönes Medtech-Unternehmen..
Nun gut, habt alle einen schönen Tag, genießt das Wetter und einem Biergarten heute Abend und alles Gute
Grüße space
Dow Jones | 24.454,00 PKT
@Shubu & Investival
danke für die Klarstellung zu Markus Koch - wußte nicht dass er in den Videos eher kurzfristig agiert. Aber er hat doch bestimmt auch Langfristpositionen - kann man die irgendwo einsehen?? Würde mich schon interessieren in welche Richtung er da geht.......bzw. welches seine Favoriten sind.
Dow Jones | 24.428,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.734.719 von Timburg am 19.05.20 12:28:03Seine Scheidung soll ihm ja viel an "Langfristanlagen" gekostet haben.
Dow Jones | 24.494,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.733.129 von Traumatron am 19.05.20 10:36:20Divi doch nicht bei 5% eher so 3,4%

auch gut 3400+1000 vom traden viel kann noch weiter 600traden dann zusammen

5000 währe super gleichzusetzen mit 5 Monats mieten oder 5 Löhnen

habe ca 1300netto 1000 ist miete 300 bleiben zum leben, beihilfen kriege keine
die meinen ich verdiene zu viel

2 Kinder 400 Kindergeld kommen noch dazu

1300+800Frau Teilzeit= 2100€

SO Sozifamile in Ö

Die Mindestsicherung ist eine finanzielle Unterstützung. Sie sichert die Lebenshaltungskosten und die Miete von Wienerinnen und Wienern mit geringem oder keinem Einkommen.
Voraussetzungen

Kein Einkommen oder
Ein Einkommen unterhalb der Grenze:
Alleinstehende, Alleinerzieherinnen oder Alleinerzieher: 917,35 Euro
Paare (pro Person): 688,01 Euro
Zusätzlich für minderjährige Kinder (pro Kind): 247,68 Euro

So viel Geld bekommen Sie

Die Bedarfsorientierte Mindestsicherung besteht aus 2 Teilen: maximal 688,01€ zur Deckung des Lebensunterhalts und 229,34 € Wohnkostenanteil pro Monat. Zusammen sind das 917,35 €.

Personen in Lebensgemeinschaften bekommen den 1,5-fachen Betrag: 1.376,02 €.

Für Kinder gibt es in Wien jeweils 247,68 €.

So Lebensgemeinschaft 2 Kinder 3246€ netto

Verheiratete als Strafe 2 Kinder 2328€ netto

Ich Vater 1300netto vollzeit Mutter 800teilzeit 2 Kinder 2100€netto


Ihr seht wie bitter Notwendig es ist das ich trade.Und zum Kapitalisten Schwein werden muss
Dow Jones | 24.486,00 PKT
Wie ist das mit dem bedingunglosen Gruneinkommen falls es mal Kommt sagen wir mal 1000€

Ist das nur für die Sozialbedürftigen also Sozi plus Sozialgeld oder würden das arbeitende auch

kriegen, währe sehr interresant

So wie ich es verstanden habe liegt dann

Lebensgemeinschaft 2 Kinder bei 5346€

Verheiratete als Strafe 4328€

Und ich nix weil wir gehen ja arbeiten da muss es gefälligst bei den 2100€ netto bleiben lol

Nur mal das ihr Versteht wie krank das Sytem ist, Beim Bundesheer hatte ich
250€ netto bekommen 8 Monate lang weil Soldatenschwein war

Sozi und Arbeitslose sowie Asylwerber sind bedürftige die brauchen gefälligst mehr als dumme Rekruten,

Ich habe mich damals gemeldet und meinte von den 250€ kann ich gerade mal meine Auto bezahlen was glaubst du wie dumm die Offiziere und Rekruten geschaut haben

Lang lebe die Sozialdemokratie!
Dow Jones | 24.562,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.735.580 von Traumatron am 19.05.20 13:21:34Was verdient man im Grundwehrdienst?
Geld, Fahrtkosten, Verpflegung. Als Grundwehrdiener erhalten Sie pro Monat € 346,62

Ok bei mir waren es 250€

Die sollen den scheiß mal abschaffen im 1.Lehrjahr habe ich mehr bekommen so ein Dreckssytem

Wie hoch ist die Lehrlingsentschädigung im ersten Lehrjahr?
Die Lehrlingsentschädigung beträgt ab 1.10.2019:
im 1. Lehrjahr: 587,20 €
Dow Jones | 24.582,00 PKT
Ich wurde immer so böse angeschaut wenn mit der Uniform nach hause ging, habe ja niemanden etwas getan,so ein betrunkener meinte:

Geh arbeiten du faule Sau

Seltsam warum man in der Bevölkerung so böse behandelt wird?

Ich bin dann in den Taback Laden gegangen und wollte kaufen,

einen Lottoschein bitte; Ausweiskontrolle

ich wieso ich bin 18 eh miliär nein du kriegst nichts bei uns

ich so zigaretten bitte, geh schleich dich du kriegst nichts, ich meinte dann zu den Kunden

bitte kann mir jemand Malboro kaufen, die sein nein können wir nicht verschwinde du fauler Eiermaler
Dow Jones | 24.588,00 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben