Timburgs Langfristdepot 2012-2022 (Seite 4411)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 63.786.473 von Felix80 am 24.05.20 18:48:52Kompliment für Eure Performance, die im vergangenen Februar noch deutlich besser gewesen wäre!! Klasse!!

Jedoch kurze Anmerkung: Zwei, drei visionäre Aktien-"Entdeckungen" konntet oder wolltet Ihr nicht mit ins Boot resp. Depot nehmen? Immer (fast) nur die üblichen Verdächtigen. Finde ich bei Eurer Expertise eigentlich und uneigentlich schade!!

Trotzdem: Beeindruckend!
Dow Jones | 24.466,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.782.602 von jambam1 am 24.05.20 08:41:49Ja, es gibt natürlich auch bei Firmen mit einem großen Familienaktionariat schwarze Schafe. Nicht alle sind per se gut. Man sollte da schon ein bisschen auf die Noten schauen. Hierzulande halte ich u.a. den Haniel-Clan - Metro, Praktiker Baumärkte & Co. - für ein besonders abschreckendes Beispiel.

Und von Mr. Joe Victory 25%-Eigenkapitalrendite Ackermann halte ich genauso viel wie von Breuer & Konsorten ... nämlich exakt nichts. Mit der Deutschen Bank ging's bergab als die Investmentbanker das Ruder übernommen und aus der einst soliden Deutschen Bank einen Zocker- und Derivatesaftladen gemacht haben. Viele kaufen ja immer noch die Deutsche Bank im Glauben an die Wiederauferstehung. Sie verstehen allerdings nicht, dass die Deutsche Bank von einst, mit ihren riesigen Industrie- und Überkreuzbeteiligungen zu Zeiten der sog. Deutschland AG, nichts aber rein gar nichts mehr mit der heutigen Derivateblackbox Deutsche Bank zu tun hat.

Warum sich überhaupt noch Leute an derartigen Großbanken beteiligen, die mittlerweile hauptsächlich - mehr oder weniger - zu reinen Selbstbedienungsläden verkommen sind, ist mir auch ein Rätsel. Ich meine, man muss sich ja nur mal die Gehaltsstrukturen und Bonizahlen anschauen. Dass da für die Aktionäre nicht viel oder nichts mehr bei rüberkommt, ist nicht verwunderlich. Aber gut, jeder wie er mag, gelle.
Dow Jones | 24.466,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.786.473 von Felix80 am 24.05.20 18:48:52@Felix 80

Danke ein interessantes Info, natürlich weil E & Z den zweiten Platz belegt und APD auch im ersten Dritten vorkommt, natürlich Beide im echten Depot.

Schade, das Treffen für 2020, es wäre ein immer ein Highlight gewesen.

Für 2021 schon vorgemerkt und die Vorfreude ist auch schon vorhanden.
Berlin fällt im Herbst aus, nur noch Schönefeld (der alte in Betrieb - Tegel geschlossen bei 9 Mill Kosten im Monat ohne Betrieb !)

Vielleicht ergibt sich im Herbst noch eine Gelegenheit zum Herbst / Jahresende.

Sollten wir trotzdem einen Aktientip für den Rest des Jahres abgeben ?

Gruss RS
Dow Jones | 24.466,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.782.065 von vidar am 24.05.20 00:00:39
Zitat von vidar: Ich denke, du unterschätzt die Niedrig.-, Null- oder Negativzinsproblematik hinsichtlich des Bankengeschäfts und wie gesagt, viele Probleme der Masse der europäischen Banken sind u.a. darauf zurückzuführen und genau das steht nun m.E. auch den US-Banken bevor.


Nein, das unterschätze ich nicht. Ist sicherlich vorhanden, aber wird keine große Rolle spielen. Die Zinssenkungen sind absolut gesehen niedrig. Zudem wird dort nicht das große Geld verdient (sondern z.B. in Unternehmensanteilen, Finanzbörsenprodukte etc.

Zitat von vidar: Neben einigen weiteren Problemen, die nun zwischenzeitlich noch hinzugekommen sind, wie bspw. Millionen Arbeitslose inkl. gehörigen Kreditkartenschuldenausfällen, Millionen Bürger, die nun nicht mehr als potenzielle Kreditnehmer in Frage kommen, in einem sich ohnehin verschlechternden Kreditumfeld (so aus Sicht der Banken), wackelnden Firmenkunden usw. usf. und das alles in einer Wirtschaft, die m.W. zu etwa 70% (?) vom Binnenkonsum abhängig ist und das Kreditrad in den letzten Jahren immer schneller und schneller gedreht hat.


Das ist natürlich definitiv problematisch. Ich sehe hier nicht einmal das Privatkundenproblem, sondern viel mehr das Geschäftskundenrisiko. Grund ist denkbar einfach. Die Größenordnungen sind entsprechend anders. Das heißt eine Einzelposition die Wertlos verfällt ist natürlich bei Geschäftskunden dramatischer. Das Problem ist ja auch noch das Doppelrisiko mit Kreditvergabe und Unternehmensbeteiligungen.

Zitat von vidar: Und was die BCV und Colruyt angeht: Qualität gibt's nun mal selten zum Ramschpreis und mir sind kleine aber feine und gut und solide geführte Firmen, gern mit einem starken, stabilen und verantwortungsvoll handelndem Anker- und/oder Familienaktionariat, allemal lieber als große, aufgeblasene und Financial Engineering betreibende Moloche, die ihre Finanzkennzahlen mit Aktienrückkäufen auf Pump aufpimpen; großzügig Dividenden ausschütten anstatt das Geld ins Geschäft zu stecken oder die Bilanz zu verbessern (speziell für schlechte Zeiten, die manchmal viel schneller kommen als gedacht), wie man das so häufig bei US-Firmen sieht. Ich für meinen Teil meide solche Firmen eher. Mir sind solide Bilanzen einfach lieber und dafür verzichte ich sogar gern auf dicke Dividenden oder Dividenden überhaupt. Ja, so verschieden sind die Geschmäcker.


Klar, ist natürlich Geschmackssache. Mich interessiert nur der Profit (da mache ich es mir schön einfach). Bei Colruyt hast du aber zum Beispiel das Problem das keine positive Entwicklung vorhanden ist. Mir bringt ja nichts, wenn man kein ARP durchführt oder Verringerung der Schulden vorhanden ist, aber der Umsatz und der operative Gewinn dennoch nicht steigt. Die Investitionen laufen dann ja ins Leere. Dann lieber ein ARP oder entsprechender Dividendenwachstum. Das bringt mir als Anleger etwas.


Zitat von vidar: PS: Bei der Deutschen Bank ist übrigens auch der Größenwahn mitverantwortlich für einen großen Teil der heutigen erbärmlichen Verfassung dieses Ladens. Stichpunkt: der geplante Aufstieg zum Gigaplayer im Investmentbanking unter Breuer & Konsorten. Es ist wirklich traurig, was aus diesem einst alterwürdigen Institut geworden ist.


Gut, hab mich jetzt nicht so sehr mit dem Geldinstitut und den Gründen der Verfassung befasst , aber für mich ist das ein Unternehmen, dass regelmäßig am Rande der Insolvenz wandelt. Gerade mit den Top-Banken aus Amerika ist die Deutsche Bank in einem katastrophalen Zustand.
Dow Jones | 24.466,00 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.786.533 von winefreak am 24.05.20 19:01:00
Zitat von winefreak: Kompliment für Eure Performance, die im vergangenen Februar noch deutlich besser gewesen wäre!! Klasse!!

Jedoch kurze Anmerkung: Zwei, drei visionäre Aktien-"Entdeckungen" konntet oder wolltet Ihr nicht mit ins Boot resp. Depot nehmen? Immer (fast) nur die üblichen Verdächtigen. Finde ich bei Eurer Expertise eigentlich und uneigentlich schade!!

Trotzdem: Beeindruckend!


Nach 3 Tagen wandern sitzen wir am Ende immer in gemütlicher Runde zusammen und jeder kann 2 Favoriten für die nächsten 12 Monate nennen... so entsteht jedes Jahr das Achensee Portfolio... ist also keine ganz ernste Sache, sondern eher eine Tradition. Der eine nennt eher konservative Werte, andere lieber etwas spekulativeres, Turnaround-Werte etc. Ist also immer ein bunter mix... keiner von uns besitzt ein solches Portfolio in echt... auch wenn es wohl gar nicht so schlecht abschneiden würde! :)

@Rastelly
Glückwunsch zu E&Z sowie APD... v.a. da Du die Werte ja auch im echten Depot hast! :D

Wenn Du es übernimmst und die neuen Favoriten sammelst und ein Musterdepot erstellst, dann können wir dieses Jahr ein virtuelles Achensee Musterdepot 2020 machen. Die finale Entscheidung überlasse ich Timburg. ;)

Allen einen schönen Abend,
Felix80
Dow Jones | 24.466,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.786.548 von vidar am 24.05.20 19:03:07@ Vidar

Volle Zustimmung, die DB hat sich unbemerkt von vielen Bürgern sehr verändert.

Bei 9 Euro fragte mich eine Person, ob man jetzt nicht zugreifen kann und leider habe ich kein Kaufsignal finden können. Etwas unheimlich das ganze.

:cool:
Dow Jones | 24.466,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.786.749 von Felix80 am 24.05.20 19:36:42@Felix 80

solange der CEO seine Zustimmung erteilt übernehme ich die Auswertung.

Wäre als Stichtag Ende Mai 2020 im Bereich des Möglichen?

Wer ist zugelassen, die alten Teilnehmer vom Achensee Portfolios 2019 ?

Gruss RS
Dow Jones | 24.466,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.782.971 von Kampfkater1969 am 24.05.20 09:49:38sehr schön:)
Dow Jones | 24.466,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.786.599 von -Realist- am 24.05.20 19:11:36Ok, ich sehe schon, bezüglich der Investments kommen wir eher nicht unter einen Hut.



PS: Du siehst mir Colruyt auch viel zu negativ. Sicherlich könnten sie auf Schuldenbasis mehr Wachstum generieren. Sie könnten auch Aktienrückkäufe auf Pump tätigen und dickere Dividenden zahlen, so wie viele ihrer US-Konkurrenten, die das über viele Jahre gemacht haben und nun reihenweise Bankrott anmelden. Kann man machen, man kann es aber auch lassen. Und bezüglich der Kursentwicklung: schaun dir mal Colruyt vs. bspw. deine Kroger im 20-Jahresvergleich an ....

https://finance.yahoo.com/quote/COLR.BR?p=COLR.BR&.tsrc=fin-…

https://finance.yahoo.com/quote/KR?p=KR



Wenn ich mich nicht täusche, ist Colruyt das bessere Investment, oder?
Dow Jones | 24.466,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.786.755 von jambam1 am 24.05.20 19:37:51Ja, dieser Verein ist ein einziges Trauerspiel und es gibt definitiv bessere Investments in diesem Sektor, obwohl es natürlich kein großes Kunststück ist, die DBK zu schlagen. :D
Dow Jones | 24.466,00 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben