Timburgs Langfristdepot 2012-2022 (Seite 4606)

eröffnet am 16.03.12 05:51:51 von
neuester Beitrag 02.03.21 11:27:08 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
29.08.20 11:46:50
Beitrag Nr. 46.051 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.923.842 von clearasil am 29.08.20 11:41:27zu ULTA

https://www.marketbeat.com/originals/ultra-beauty-nasdaq-ult…

"Note that ULTA’s fiscal year is exactly a year ahead of the actual year. For example, the results reported yesterday were for Q2 2021.

With that in mind, let’s look at ULTA’s long-term trajectory.

In fiscal 2020, ULTA reported EPS of $12.15. In fiscal 2021, that number is expected to dip to $4.21.

But in fiscal 2022, earnings are projected to come in at $11.01. And in fiscal 2023, earnings are expected to grow around 13% to $12.45."

+++

"ULTA should open right around its post-pandemic highs today. The move will take shares above the 200-day moving average, where they had languished for the past 2+ months.

I’d look for a ~2 week consolidation around today’s open, followed by a convincing breakout. That would create a bullish flag pattern, which often precedes very powerful moves."
Dow Jones | 28.660,00 PKT
Avatar
29.08.20 19:21:51
Beitrag Nr. 46.052 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.922.660 von kronos01 am 29.08.20 09:00:28
@kronos01
So sieht die Theorie aus, habe aber noch nie einen kennengelernt der nach 100% plus oder mehr nicht zuckt und beim 1. Downer doch verkauft und den Gewinn einsteckt. Menschlich.

Aktien über Jahr10te halten und den Einstand immer weiter voran treiben -oder lassen - ist mir in 4Jahr10ten an der Börse nicht gelungen. Habe weder die Geduld noch die Einsicht, dass dies besonders Sinnvoll sein soll. Solltest Du diese Geduld und Stärke haben, chapeau!

Wenn man aber immer wieder die Talfahrt an den Börsen mit erlebt - what goes up must come down -
dann liegt meiner Meinung nach das Ziel darin, eine Kapitalverzinsung pro Jahr zu erreichen, die man
sich vornimmt. Steigende Depotwerte sind wunderbar und Balsam für die Seele eines Investors, aber
was zählt ist der realisierte Gewinn, denn Verluste machen wir ja allemal immer wieder. Wie man dieses Ziel erreicht, ist sicher sehr individuell und sehr interessant zu beobachten. Viele Wege führen nach......

Ich habe gelernt, demütig zu sein und nichts als gegeben hinzunehmen und freue mich jede Woche
einmal über die vielen interessanten Beiträge hier. Ein sehr anspruchsvolles Jahr10t konnten wir erleben,
mit einer noch nie dagewesenen Erholung der Börse in 100 Tagen. Ein sagenhafter Start für alle, die
in den letzten 10Jahren an den Start gegangen sind. Wie es weitergeht...
Viel Erfolg weiterhin.
Schaun mer mal.......
Dow Jones | 28.660,00 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.08.20 11:34:09
Beitrag Nr. 46.053 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.932.376 von Low-Risk-Strategie am 07.06.20 15:19:27Depotupdate Q3/2020

Marktumfeld weiterhin nicht positiv, jedoch positiver als Nov19 bis heute:

Zinsstrukturkurve:


LEI:


Depot:


Zukäufe:
Ich habe in Q3 eine Position Waste Management und Badger Meter (nach Researchupdate ersetzt diese IDEX bzw. Halma bzw. Geberit) aufgebaut.
Eine relativ große Limitorder JJSF bei 102€ habe ich derzeit noch im Markt.
Generell achte ich aktuell darauf dass meine Liquidiät (Div+Sparrate) nicht deutlich über 10% ansteigt.

Ich wünsche einen schönen Restsonntag.
Dow Jones | 28.660,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.08.20 11:40:32
Beitrag Nr. 46.054 ()
Da haben wir ja gestern noch einmal Glück gehabt, dass der Reichstag nicht erstürmt wurde. Wäre aber interesant geworden wer dann im "Übergangskabinett" gesessen hätte. Atilla Hildmann als Minister für Landwirtschaft und Ernährung (?)
Zurück zur Börse:
In den letzten Tagen ist mir ein Unternehmen aus meiner alten Heimat aufgefallen. Geratherm Medical. Stammsitz ist in Geschwenda (im Thüringer Wald ). Jetzt auch mit neuen Produktionskapazitäten in Bad Kissingen. Übrigens ein alter VEB, der den Sprung in die Marktwirtschaft geschafft hat. Mit welchem Produkt? >> quecksilberfreie Fieberthermometer in allen Variationen, auch die berührungslosen Thermometer (an allen Corona-Checkpoints im Einsatz). Mittlerweile, dem Vernehmen nach, der einzige Hersteller in Europa. In puncto Aufträgen platzen die gerade aus allen Nähten und kommen in der Produktion kaum noch nach (sicher coronabedingt). Man produziert aber auch, nach dem Verbot von Plastikstrohhalmen, entsprechende Trinkhalme aus Glas und entwickelt zahlreiche andere Med. Tech. Produkte z. B. zum periop. Wärmemanagement, zur einfachen Detektion vom Vorhofflimmern (wichtiger Risikofaktor von Schlaganfällen) etc.
Alles in Allem natürlich nichts superspannendes, wie Biotech, Gentechnologie etc. Hab mich mal bei uns in der Klinik und im befreundeten Rettungsdienst umgesehen. Man begegnet Geratherm immer wieder. Ähnlich wie Stryker, JNJ und natürlich Resmed-Betatmungsmasken (+ NIV Geräten)
Ja, ich weiß, es ist ein Microcap (zahlt aber Divi) und passt nicht ganz hier her. Hab mir trotzdem mal eine kleine Position gegönnt.
Hat jemand Meinungen dazu? Gibt es Haare in der Suppe?
Einen schönen Sonntag noch
Dow Jones | 28.660,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.08.20 12:29:10
Beitrag Nr. 46.055 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.928.657 von Fernstudent am 30.08.20 11:40:32Ja, ich weiß, es ist ein Microcap (zahlt aber Divi) und passt nicht ganz hier her. Hab mir trotzdem mal eine kleine Position gegönnt.
Hat jemand Meinungen dazu? Gibt es Haare in der Suppe?


https://www.finanzen.net/bilanz_guv/geratherm_medical

Suppenhaare: seit 2013 seitwärts schwankende/leicht steigende Umsätze (zwischen 16 und 21 Mio) und dementsprechend auch die Gewinne. Es fällt auch schon mal ein operativer Verlust an.

Chart spiegelt genau das wieder. In der letzten Dekade sind sie wild schwankend von 7 auf 10 "gelaufen" ...

ich sehe die Gefahr, dass nach dem Coronaufschwung, die Rückkehr in alte Muster folgt. Vielleicht wird jetzt aber auch alles besser ...

greets und bonne chance cleara
Dow Jones | 28.660,00 PKT
Avatar
30.08.20 12:49:54
Beitrag Nr. 46.056 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.926.476 von Diogenes48 am 29.08.20 19:21:51
Zitat von Diogenes48: So sieht die Theorie aus, habe aber noch nie einen kennengelernt der nach 100% plus oder mehr nicht zuckt und beim 1. Downer doch verkauft und den Gewinn einsteckt. Menschlich.

Aktien über Jahr10te halten und den Einstand immer weiter voran treiben -oder lassen - ist mir in 4Jahr10ten an der Börse nicht gelungen. Habe weder die Geduld noch die Einsicht, dass dies besonders Sinnvoll sein soll. Solltest Du diese Geduld und Stärke haben, chapeau!

Wenn man aber immer wieder die Talfahrt an den Börsen mit erlebt - what goes up must come down -
dann liegt meiner Meinung nach das Ziel darin, eine Kapitalverzinsung pro Jahr zu erreichen, die man
sich vornimmt. Steigende Depotwerte sind wunderbar und Balsam für die Seele eines Investors, aber
was zählt ist der realisierte Gewinn, denn Verluste machen wir ja allemal immer wieder. Wie man dieses Ziel erreicht, ist sicher sehr individuell und sehr interessant zu beobachten. Viele Wege führen nach......

Ich habe gelernt, demütig zu sein und nichts als gegeben hinzunehmen und freue mich jede Woche
einmal über die vielen interessanten Beiträge hier. Ein sehr anspruchsvolles Jahr10t konnten wir erleben,
mit einer noch nie dagewesenen Erholung der Börse in 100 Tagen. Ein sagenhafter Start für alle, die
in den letzten 10Jahren an den Start gegangen sind. Wie es weitergeht...
Viel Erfolg weiterhin.
Schaun mer mal.......


Hallo Diogenes, ich gebe dir da völlig recht, das Bedürfnis Gewinne zu sichern ist da. Ich bin ihm letzte Woche bei Apple erlegen. Bis Anfang des Jahres hatte ich die mehrere Jahre im Sparplan bestätigt bevor ich sie dann zu teuer fand. Als diese Woche die 500 Dollar gefallen sind fand ich die Aktie so pervers überbewertet, das ich dann 30% der Aktien verkauft habe um wo anders aufzustocken.

Auch zum nachkaufen bei werten die teurer sind muss man sich zwingen, das ist mir neulich bei Amazon aufgefallen wo ich vor einem Monat noch mal aufgestockt habe.

Wofür ich auch lange gebraucht habe ist, statt Gewinnern die Verlierer zu verkaufen. Wenn ich einen günstigen Titel entdeckt habe den ich zu diesen Kursen unbedingt haben muss, dann habe ich sehr oft einen Gewinner verkauft bzw. Teile des Bestandes von Gewinneraktien und die Verlierer behalten weil ich keine Verluste realisieren wollte.

Es hat gute drei Jahre gedauert bis ich soweit war die Aktien, bei denen der Investmentcase nicht aufging oder sich geändert hat auch zu verkaufen. Ich habe da zuvor eher den Fehler gemacht die Blumen herauszureißen und das Unkraut zu Düngen durch verbilligend nachkäufe.

Mittlerweile habe ich ein enges Limit für nachkäufe und stelle mir immer vorher die Frage: würde ich, wenn ich die Aktie noch nicht hätte, jetzt tatsächlich auch neu investieren oder das Geld in andere Titel anlegen?

Lg und noch einen schönen Sonntag allen.
Dow Jones | 28.660,00 PKT
Avatar
30.08.20 23:45:45
Beitrag Nr. 46.057 ()
"@jwalli Glückwunsch zu Nutanix - die Zahlen und der Einstieg von Bain Capitals scheint den Anlegern zu gefallen. Und das ATH ist ja noch in weiter Ferne. Einfach mal verfolgen was Waldhauser in seinem Wiki zu dem Wert schreibt - ist ja ein ausgewiesener Experte im IT-Sektor."

Danke, und wenn im Depot dann neben Nutanix auch noch eine Fabasoft schlummert, dann hat man einen schönen Freitag:cool: Allerdings liegen die Dinge bei beiden Freitags-Erfolgsgeschichten grundverschieden. Von Fabasoft bin ich vollauf überzeugt, mein Finger hat noch nicht gezuckt und wird auch nicht zucken...Gewinne laufen lassen...das einzige Gegenargument wäre für mich die hohe Bewertung. Da ich aber in meiner vorigen weitaus passiveren Börsenlaufbahn (bevor ich im mich seit April wieder vermehrt mit Börse beschäftige) genau 2 solcher Kandidaten jahrelang im Depot hatte, die immer als zu teuer galten, jedoch trotzdem immer weiter gelaufen sind (Nemetschek mit am Ende >2000% und Rational), kann ich einigermaßen gut mit dieser psychologischen Falle umgehen und auch Gewinne laufen lassen.

Bei Nutanix jedoch wollte ich jedoch bereits verkaufen - ich finde die Frage die sich @kronos01 bei Nachkäufen stellt "Mittlerweile habe ich ein enges Limit für nachkäufe und stelle mir immer vorher die Frage: würde ich, wenn ich die Aktie noch nicht hätte, jetzt tatsächlich auch neu investieren oder das Geld in andere Titel anlegen?" elementar wichtig, nicht nur bei Nachkäufen, sondern auch bei der eigenen Depotbewertung bzw. "Depotkontrolle". Sollte man regelmäßig machen...bei mir sind da vor kurzem Galapagos & Nutanix durchs Raster gefallen - Galapagos verkauft (glücklicherweise vor dem Absturz) und Nutanix kurz vorm Verkauf gewesen...nun denn, muß ich nochmal neu bewerten - wie ich aber am Freitag schon kurz schrieb, bin ich unsicher in der Bewertung, wie sich der Einstieg von Bain bei Nutanix auswirkt. Der Kurs ist jetzt tatsächlich in der Range, die Bain auch bezahlen wird - aber was wird Bain jetzt machen ? Nutanix in 2-3 Jahren weiterveräußern ? Also das schnelle Geld machen ? Wäre für mich ja auch schön. Produkt toll, Financials aber noch nicht, daher bereits auf meiner Abschussliste gewesen und letzten Endes doch ein Kandidat für n Verdoppler...?

Nach einigen durchaus positiven Zeilen zu meinem Handeln gibt`s natürlich auch das Gegenteil: Ich tue mich schwer damit, bei Werten, von denen ich eigentlich überzeugt bin, den Finger für den Buy Button ruhig zu halten, wenn diese gerade im Sturzflug befindlich sind...FOMO...Alteryx war bereits im Depot, dann folgte vor einigen Wochen der Absturz und ich habe sofort nachgekauft. 3-4 Tage später wäre ich nochmal billiger reingekommen. Appen fand ich interessant, letzte Woche ging`s dann runter und ich dann natürlich sofort eingestiegen - 2 Tage später hätte ich noch weit weniger gezahlt. Irgendwie fürchte ich, daß das immer nur ein sehr kurzer Absturz ist und ich am nächsten Tag schon wieder weit mehr zahlen muss...da muß ich nochmal gucken, wie ich mich da mehr unter Kontrolle bekommen könnte...

Allen eine Schöne Börsenwoche !

Gruß
jwalli
Dow Jones | 28.660,00 PKT
Avatar
31.08.20 07:23:55
Beitrag Nr. 46.058 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.926.476 von Diogenes48 am 29.08.20 19:21:51Meine größten Erfolge an der Börse, in Jahrzehnten, waren die Werte, bei denen ich viel Geduld hatte, neben den nötigen ständigen guten Gedanken.

Meine TEN_BAGGER-Zahl ist noch einstellig, aber jeder von uns weiß um die mentalen Kämpfe, nach 50%, 100% oder 500% nicht zu realisieren.

Aktuell einer meiner Fälle die Fabasoft oder eine Dr. Hönle. Werde keine Teilrealisierungen vornehmen.

Oder eine Amadeus FiRe, einer meiner nächsten TEN_BAGGER, durch die letzte Übernahmen im Bereich Erwachsenenfortbildung extrem aussichtsreich, sich erneut zu verdoppeln.

Klar könnte ich in einem Rausch alle meine aktuellen Gewinneraktien ab 50% aufwärts realisieren. Und dann?
Dow Jones | 28.660,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
31.08.20 07:52:19
Beitrag Nr. 46.059 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.932.420 von Kampfkater1969 am 31.08.20 07:23:55Und dann? Zum Beispiel "in Beton gießen". Ich habe (nicht zuletzt von Aktiengewinnen) auch immer wieder mal ein kleines Apartment oder eine Gewerbeeinheit gekauft. Damit und mit den monatlichen Mieteinnahmen fühle ich mich sicherer als mit rein virtuellen Depotwerten und deren Dividenden. Das kommt natürlich auch auf die absoluten Beträge an...ich bin und bleibe Immobilienfan...insbesondere gut vermietbares Gewerbe in Bestlage, da unterliegt man nicht den strengen Mietgesetzen.

Aber ich gebe auch zu, dass sowas von der persönlichen Psyche abhängt, denn was ich als sicher empfinde ist für den anderen eher ein Klotz am Bein und eben nicht per Mausklick veräußerbar.


Zitat von Kampfkater1969: Klar könnte ich in einem Rausch alle meine aktuellen Gewinneraktien ab 50% aufwärts realisieren. Und dann?
Dow Jones | 28.660,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
31.08.20 08:00:29
Beitrag Nr. 46.060 ()
Bei A2 Milk hat eine Korrektur eingesetzt. Im Daily sieht sie hässlich aus. Im weekly sieht man, dass bei ca. 14AUD eine Kaufgelegenheit sein könnte.



Dow Jones | 28.660,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Timburgs Langfristdepot 2012-2022