Timburgs Langfristdepot 2012-2022 (Seite 4695)

eröffnet am 16.03.12 05:51:51 von
neuester Beitrag 27.11.20 01:25:02 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
28.10.20 19:33:25
Beitrag Nr. 46.941 ()
BIC habe ich heute verkauft. Die Kaufzeitpunkte waren 2016 und 2017. Trotz hoher Dividenden ein erheblicher Gesamtverlust, der nur dadurch relativiert wird, dass innerhalb des PEA-Mantels die Gewinne ueberwiegen. Ich musste dabei an Grab2theB mit seinem Wells Fargo-Verkauf denken. Unsere Rechnungen sind nicht aufgegangen und der Mentalstress ist nun vorbei. Wobei ich in der letzten Zeit keinen Stress mehr mit dieser Aktie empfunden hatte, es war eher schon vor langer Zeit in Lethargie umgeschlagen. Trotzdem schliesse ich einen Positionstrade in Zukunft nicht voellig aus.
Dow Jones | 26.674,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.10.20 19:54:16
Beitrag Nr. 46.942 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.527.516 von El_Matador am 28.10.20 19:33:25So ein Verkauf kann teilweise wirklich befreiend wirken. Mir persönlich hat der WFC-Verkauf sehr gut getan, trotz des hohen Verlustes.
Manchmal kann man gute Ideen, die richtigen Entschlüsse gezogen haben und trotzdem die falsche "Entscheidung" treffen. Gegen solche Auswirkungen, wie wir sie aktuell durch Corona erleben, kann man sich wohl nur in den seltensten Fällen wappnen.

Jetzt kaufen alle Aktien von "digitalen" Unternehmen, was ich grundsätzlich auch für richtig und zielführend halte, allerdings wäre auch dort ein schwarzer Schwan denkbar, der sämtliche Investment-Cases über den Haufen wird. Gegen solch höchst unwahrscheinlichen Szenarien kann man sich nicht wirklich absichern und dagegen ankämpfen hilft meist auch nichts. Darauf reagieren kann man und das ist meines Erachtens das wichtigste Learning aus der ganzen Geschichte.

VG
Thorben
Dow Jones | 26.632,00 PKT
Avatar
28.10.20 20:17:06
Beitrag Nr. 46.943 ()
@Thorben
Deine zuletzt gekaufte ADP macht sich derzeit ziemlich gut. :)
Kinevik-Report habe ich gelesen (danke für den Research) schliesse mich aber der vorrangigen Meinung an. Viel Wettbewerb, Moat daher schwer einzuschätzen und ja eben noch "zu teuer".

Btw. zu Unilever. Habe Info von meiner Depotbank. Umwandlung der NL-Aktien in britische Aktien erfolgt wohl Steuerneutral.
Dow Jones | 26.648,00 PKT
Avatar
28.10.20 20:32:15
Beitrag Nr. 46.944 ()
Bin hier normalerweise nur stiller Mitleser und mache mich zum Einstand dann wohl leider auch gleich mal unbeliebt... aber vorher ungeachtet dessen ein vielen Dank an zahlreiche Schreiber hier im Thread für zahlreiche interessante Beiträge und Anregungen.

Dass ausgerechnet die Beiträge des Users Investival hier so viel positive Resonanz erfahren, finde ich aber doch erstaunlich. Da dessen Schreibstil hier gerade Thema ist, möchte ich mich dazu auch mal kurz äußern.

Ich finde die Beiträge des Users in Duktus wie Inhalt schon unangenehm. Da springt einem die narzisstische Bedürftigkeit des Verfassers doch aus jedem Beitrag förmlich ins Gesicht... Langatmige Schwurbelsätze durchsetzt mit überheblicher Selbstgefälligkeit und Anmaßungen, pathetische Beschwörungsformeln und ein offenkundig unermüdlicher Drang, sich und die eigene orthodoxe und gerne mal rechtspopulistische Weltsicht dem Rest der Thread-Welt in neunmalkluger Manier mitzuteilen, regelmäßig tatsachenentstellend und tendenziös verzerrt... Ich möchte sagen, mich stört es, dass dieser Sermon hier so oft unwidersprochen stehenbleibt. Tatsächlich habe ich aber weder Zeit noch Lust, meine Energie darauf zu verwenden, mich ständig mit sowas auseinanderzusetzen und Gegenreden zu verfassen und manch anderem User geht es wahrscheinlich genauso... ganz abgesehen davon, dass solche weltanschaulichen oder persönlichen Auseinandersetzungen hier keiner lesen möchte. Von daher bleibt das hier auch mein einziges Posting dazu, aber ich möchte zumindest einmal hier festgehalten wissen, dass diese Ergüsse des Users Investival beileibe nicht nur positiv wahrgenommen werden, wie man ja vorher fast hätte den Eindruck gewinnen können...

Im Übrigen gibt es viele Foren-User, durch die ich schon auf interessante Investment-Cases aufmerksam geworden bin. Die Ausführungen des Users Investival konnten mir trotz ihres Umfangs einen derartigen Benefit bislang nicht liefern (was natürlich auch nicht seine Aufgabe ist).
Dow Jones | 26.742,00 PKT
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.10.20 20:43:52
Beitrag Nr. 46.945 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.528.257 von Mersault am 28.10.20 20:32:15Jedem das seine. Rechtspopulistisch habe ich bisher nicht wahrgenommen (oder ich habs nicht verstanden).
So und jetzt geh ich in Deckung bevor es hier richtig losgeht...
Dow Jones | 26.682,00 PKT
Avatar
28.10.20 20:56:51
Beitrag Nr. 46.946 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.528.257 von Mersault am 28.10.20 20:32:15User Mersault

Bei dieser "User" Ansprache fängt das Unwohlsein bei mir schon an. Den investival muss man nehmen, wie er ist, wie alle anderen auch. Fachlich ist er für mich ein wertvoller Indikator für Suppenhaare und etliches mehr. Und das macht er auf einem hohen Niveau unentgeltlich. Grundsätzlich gilt DYOR (Do your own Research).

Was orthodox ist oder rechtspopulistisch kannst du ja nochmal genauer erklären. Mit Orthodox kann ich außerhalb religiösem Kontext eh nix anfangen, was genau meinst du?

Falls es - wie angekündigt - dein einziges Posting in diesem Thread sein sollte, kannst du hiermit festgehalten wissen, dass es eine andere Meinung zu deiner Ansicht gibt.
Dow Jones | 26.536,00 PKT
Avatar
28.10.20 21:56:14
Beitrag Nr. 46.947 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.528.257 von Mersault am 28.10.20 20:32:15
Zitat von Mersault: Bin hier normalerweise nur stiller Mitleser und mache mich zum Einstand dann wohl leider auch gleich mal unbeliebt... aber vorher ungeachtet dessen ein vielen Dank an zahlreiche Schreiber hier im Thread für zahlreiche interessante Beiträge und Anregungen.

Dass ausgerechnet die Beiträge des Users Investival hier so viel positive Resonanz erfahren, finde ich aber doch erstaunlich. Da dessen Schreibstil hier gerade Thema ist, möchte ich mich dazu auch mal kurz äußern.

Ich finde die Beiträge des Users in Duktus wie Inhalt schon unangenehm. Da springt einem die narzisstische Bedürftigkeit des Verfassers doch aus jedem Beitrag förmlich ins Gesicht... Langatmige Schwurbelsätze durchsetzt mit überheblicher Selbstgefälligkeit und Anmaßungen, pathetische Beschwörungsformeln und ein offenkundig unermüdlicher Drang, sich und die eigene orthodoxe und gerne mal rechtspopulistische Weltsicht dem Rest der Thread-Welt in neunmalkluger Manier mitzuteilen, regelmäßig tatsachenentstellend und tendenziös verzerrt... Ich möchte sagen, mich stört es, dass dieser Sermon hier so oft unwidersprochen stehenbleibt. Tatsächlich habe ich aber weder Zeit noch Lust, meine Energie darauf zu verwenden, mich ständig mit sowas auseinanderzusetzen und Gegenreden zu verfassen und manch anderem User geht es wahrscheinlich genauso... ganz abgesehen davon, dass solche weltanschaulichen oder persönlichen Auseinandersetzungen hier keiner lesen möchte. Von daher bleibt das hier auch mein einziges Posting dazu, aber ich möchte zumindest einmal hier festgehalten wissen, dass diese Ergüsse des Users Investival beileibe nicht nur positiv wahrgenommen werden, wie man ja vorher fast hätte den Eindruck gewinnen können...

Im Übrigen gibt es viele Foren-User, durch die ich schon auf interessante Investment-Cases aufmerksam geworden bin. Die Ausführungen des Users Investival konnten mir trotz ihres Umfangs einen derartigen Benefit bislang nicht liefern (was natürlich auch nicht seine Aufgabe ist).


Das Thema "politische Ansichten" in Verbindung mit Investment-Themen hatten wir in diesem Thread schon. Und Timburg hat sich - so ich mich richtig erinnere - zu Anfang (mehrere Jahre zurück) dafür ausgesprochen, die Themen Politik und Investment doch zu trennen. Leider sind einige "Stamm-User" aber immer wieder auf die Politik Themen aufgesprungen, so dass diese Themen nach und nach immer mal wieder "Raum" bekommen haben. Ich muss sagen, zu meinen Bedauern. Auch wenn ich nie täglicher Leser hier war, hab ich den Thread aber ziemlich von Anfang an verfolgt, aber seit dieser Entwicklung hab ich mich hier weniger geäußert, weil es einfach nervt, da es nicht der Sinn eines Investment Forums ist.
Warum "rechtspopulistisch" anmutenden Äusserungen - ja so sehe ich das persönllch auch teilweise - nicht schärfer widersprochen werden? Ich denke, das liegt vorallem daran, dass sich hier einige (Viel-) "Schreiber" auch im Real-Life kennen und wissen, dass das eben eine Übertreibung sein könnte und deshalb "überspitzte" Formulierungen/Auslassungen, die evtl. sogar einen wirklich diskussionswürdigen Punkt hätten - einfach des Friedens-Willens übersehen werden oder man einfach keinen Bock auf schriftliche Auseinandersetzungen hat. Kann ich gut verstehen, denn das bringt im Endeffekt weder dem Einen noch dem Anderen etwas, reine Zeitverschwenung und eben nicht Sinn der Veranstaltung.

Kurz gesagt. Evtl lesen und schauen Einige zu viel Tichy's Einblicke und nehmen die (Business-) Polemik einfach zu (Bier)Ernst. Man muss dazu sagen, dass Tichy aus Berchtesgaden kommt und das ist kulturell schon mehr Österreich als Bayern... Meinung eines in München und Chiemgau sozialisierten Liberalen (wirtschaftlich wie gesellschaftlich), dessen geliebter Schwager Ur-Berchtesgadener ist...

Nichts wird so heiß gegessen wie gekocht!
Dow Jones | 26.596,00 PKT
Avatar
28.10.20 22:30:55
Beitrag Nr. 46.948 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.519.536 von werthaltig am 28.10.20 11:16:17
Zitat von werthaltig: @investival


Lob: Du schreibst hier preisverdächtig schöne Beiträge🤠👍

ABER: Warum in aller Welt mit diesen unterschiedlichen Schriftgrößen und Kursiveinlagen???? Das macht es (zumindest mir) sehr schwer bzw. unangenehm beim lesen.

Geht das nur mir so? Sind da ausschließlich mein Hirnsynapsen falsch gepolt?

Ich von meiner Seite bitte Dich irgendeine andere Form der Editierung (Fett statt kursiv? und nur eine Schriftgröße?) zu finden. Schließt sich jemand meiner Bitte an? Falls nein...muss ich wohl weiter üben...ich will natürlich keine Extrawurst nur für mich.

Ja, der Zeitgeist einfacher Sprache, -Niederschrift und -Visualisierung fordert Tribut, :D ...
Liegt wohl im Kern daran, dass ich mit diesem Zeitgeist ein gewisses Problem habe und darüber auch schon mal ungewollt übertrieben »antagonistisch«, allerdings nie sinnfrei formuliere+formatiere.

Aber bevor hier noch unberechtigte Selbstzweifel oder gar Synapsen-Fehldiagnosen im SARS-CoV-2-PCR-Testausmaß inflationieren, :D ...
Und wo ich allenthalben Reflektionsmangel kritisiere ... nehme ich die Zustimmung @werthaltig zum Anlass, um in mich zu gehen.
Werde mich bemühen, von Übertreibungen – inbesondere das bei hohen Auflösungen an kleineren Monitoren, da habt Ihr wirklich Recht, unnötig schwer zu lesende Klein betreffend – weitgehend zu verabschieden. Auch werde ich fortan weniger kursiv oder alternativ mit Unterstrich setzen, wo meine Aussagen von Kopfgebrauchern auch ohne Hervorhebung eigens richtig nuanciert werden können.

---
:yawn: ... Und mal wieder ein Eingrätscher ohne hier auch nur 1 Beitrag Substanzielles oder für nur 1 Leser Hilfreiches eingebracht zu haben ... – Mal zur Klarstellung an selbigen und seine liker:

Es ist in der Tat nicht meine Aufgabe, Zeitgenossen einen 'Benefit' aka free lunch beizubringen, die Probleme mit dem Kopfgebrauch offenbaren. Und das haben in meinen wachen Augen Zeitgenossen, die ihre Augen vor Realitäten verschließen oder geschlossen halten wollen.

Narzismus ist sicher bei jedem dabei, der öffentlich schreibt, um Aufmerksamkeit zu erzielen.
Dass ich nicht von allen 'positiv wahrgenommen' werde, weiß ich – ich sehe auch da die Realitäten »draußen«, die sich abgeschwächt halt auch in Aktienforen zeigen. Wie bedeutet, maße ich mir nicht an, es jedem recht machen zu wollen oder gar zu -müssen.
Und mit Neidreflexen habe ich mich immerhin noch nie diskreditiert.

---
@cimar,

– Du weißt, wer auf TE alles schreibt, kennst deren vitae? Und ist die Herkunft Tichys wirklich so wichtig?

TE bräuchte es genauso wenig geben wie die AfD, hätten die früheren Qualitätsmedien resp. die CDU/CSU ihre Hausaufgaben nicht verschlampt.
Sich darüber nun unreflektiert aufregen oder gar echauffieren, wäre doch geistig arm ... – zumindest doch unter Deinem Niveau.

Und, ja: Von mir gibt's nur free lunch dann und wann mit Beilage.
Musst mich nicht lesen und/oder darauf eingehen. Aber deshalb für andere hier fast nix schreiben ... ist doch auch unter Deinem Niveau. ;)
Dow Jones | 26.578,00 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.10.20 23:02:14
Beitrag Nr. 46.949 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.529.721 von investival am 28.10.20 22:30:55
Zitat von investival:
Zitat von werthaltig: @investival


Lob: Du schreibst hier preisverdächtig schöne Beiträge🤠👍

ABER: Warum in aller Welt mit diesen unterschiedlichen Schriftgrößen und Kursiveinlagen???? Das macht es (zumindest mir) sehr schwer bzw. unangenehm beim lesen.

Geht das nur mir so? Sind da ausschließlich mein Hirnsynapsen falsch gepolt?

Ich von meiner Seite bitte Dich irgendeine andere Form der Editierung (Fett statt kursiv? und nur eine Schriftgröße?) zu finden. Schließt sich jemand meiner Bitte an? Falls nein...muss ich wohl weiter üben...ich will natürlich keine Extrawurst nur für mich.

Ja, der Zeitgeist einfacher Sprache, -Niederschrift und -Visualisierung fordert Tribut, :D ...
Liegt wohl im Kern daran, dass ich mit diesem Zeitgeist ein gewisses Problem habe und darüber auch schon mal ungewollt übertrieben »antagonistisch«, allerdings nie sinnfrei formuliere+formatiere.

Aber bevor hier noch unberechtigte Selbstzweifel oder gar Synapsen-Fehldiagnosen im SARS-CoV-2-PCR-Testausmaß inflationieren, :D ...
Und wo ich allenthalben Reflektionsmangel kritisiere ... nehme ich die Zustimmung @werthaltig zum Anlass, um in mich zu gehen.
Werde mich bemühen, von Übertreibungen – inbesondere das bei hohen Auflösungen an kleineren Monitoren, da habt Ihr wirklich Recht, unnötig schwer zu lesende Klein betreffend – weitgehend zu verabschieden. Auch werde ich fortan weniger kursiv oder alternativ mit Unterstrich setzen, wo meine Aussagen von Kopfgebrauchern auch ohne Hervorhebung eigens richtig nuanciert werden können.

---
:yawn: ... Und mal wieder ein Eingrätscher ohne hier auch nur 1 Beitrag Substanzielles oder für nur 1 Leser Hilfreiches eingebracht zu haben ... – Mal zur Klarstellung an selbigen und seine liker:

Es ist in der Tat nicht meine Aufgabe, Zeitgenossen einen 'Benefit' aka free lunch beizubringen, die Probleme mit dem Kopfgebrauch offenbaren. Und das haben in meinen wachen Augen Zeitgenossen, die ihre Augen vor Realitäten verschließen oder geschlossen halten wollen.

Narzismus ist sicher bei jedem dabei, der öffentlich schreibt, um Aufmerksamkeit zu erzielen.
Dass ich nicht von allen 'positiv wahrgenommen' werde, weiß ich – ich sehe auch da die Realitäten »draußen«, die sich abgeschwächt halt auch in Aktienforen zeigen. Wie bedeutet, maße ich mir nicht an, es jedem recht machen zu wollen oder gar zu -müssen.
Und mit Neidreflexen habe ich mich immerhin noch nie diskreditiert.

---
@cimar,

– Du weißt, wer auf TE alles schreibt, kennst deren vitae? Und ist die Herkunft Tichys wirklich so wichtig?

TE bräuchte es genauso wenig geben wie die AfD, hätten die früheren Qualitätsmedien resp. die CDU/CSU ihre Hausaufgaben nicht verschlampt.
Sich darüber nun unreflektiert aufregen oder gar echauffieren, wäre doch geistig arm ... – zumindest doch unter Deinem Niveau.

Und, ja: Von mir gibt's nur free lunch dann und wann mit Beilage.
Musst mich nicht lesen und/oder darauf eingehen. Aber deshalb für andere hier fast nix schreiben ... ist doch auch unter Deinem Niveau. ;)


Keine Sorge, das Echauffieren ist Tagesform- und Tageszeitabhängig.
Die Aktivität in einen Forum ist für mich eine Zeitfrage und je mehr Themenfremde, ganz unabhängig von Meinung fundiert/unfundiert, Inhalte da sind, desto zeitaufwendiger ist es. So simple ist das.

Ich schau mir auch manchmal TE an, allerings mit einer natürlichen Distanz und lese den Fleischhauer immer lieber. Aber es gibt eben auch ganz persönliche Grenzen und bei TE wird das eben mMn ganz gezielt und absehbar überrschritten. Das Chebli-Ding war ja nicht mal mehr ein Anno Dazumal Schenkelklopfer...
Dow Jones | 26.578,00 PKT
Avatar
28.10.20 23:14:15
Beitrag Nr. 46.950 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.529.721 von investival am 28.10.20 22:30:55Ich betrachte es nicht als meine Aufgabe, den "user" investival zu verteidigen.

DOCH

1. investival uses aka braucht uns nicht , ergo kein "user".

2. Die Glanzleistung (ja, sic, ausdrücklich!!) von investival besteht in einer außerordentlichen dialektischen Art, börsenrelevante Punkte/Themen/Unternehmen ökonomisch und psychologisch zu reflektieren. Und da kenne ich niemanden hier, der ihm das Wasser reichen könnte!!

3. investival schreibt in einer Weise, die nicht nur mir germanistisch und rhetorisch imponiert. Mit Assoziationen, die ihresgleichen suchen! Garniert mit Humor, Ironie, wenn´s sein muss mit treffendem Zynismus. Nie banal, nicht übergriffig, und wenn desavouierend, dann kathartisch . . . !!!

Eine grossartige Bereicherung für die, die sich bereichern lassen (wollen!), und nicht nur durch pekuniären Zugewinn. Der schnöde Mammon, was ist das schon . . .

Wenn ich mal vor meiner eigenen Kiste stehe, dann denke ich nicht an diverse Kontostände; vielleicht fällt mir dann investival nochmal ein, mit einem Lächeln auf meinen Lippen . . .

Danke, (mir noch unbekannter) Begleiter! Danke, investival!
Dow Jones | 26.578,00 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Timburgs Langfristdepot 2012-2022