Timburgs Langfristdepot 2012-2022 (Seite 4780)

eröffnet am 16.03.12 05:51:51 von
neuester Beitrag 20.01.21 19:29:25 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
01.12.20 13:34:21
Beitrag Nr. 47.791 ()
Meine Monatsstatistik diesmal geradezu brandaktuell! ;)
Die Zahlen:

Jan 278,48€ (Vorjahr: 204,70€ / 2017: 140,48€)
Feb 487,32€ (Vj: 395,92€ / 2017: 221,43 €)
Mrz 807,95€ (612,56€ / 494,65€)
Apr 304,36€ (357,00€ / 217,57€)
Mai 306,11€ (568,57€ / 508,40€)
Juni 675,71€ (329,87€ / 325,66€)
Juli 280,02€ (338,28€ / 239,41€)
Aug 344,02€ (244,10€ /120,60€)
Sep 348,84€ (362,71€ / 241,53€)
Okt 251,88€ (201,66€ / 148,84€)
Nov 274,82€ (251,47€ / 195,41€)
Summe: 4.359,51 €

In Summe habe ich damit den Vorjahres-Gesamtwert bereits überschritten, womit ich in Anbetracht der Umstände hochzufrieden bin. Auch wenn ich meine eigentlichen Ziele nicht mehr erreichen werde (im Schnitt hatte ich auf 450€ Dividenden pro Monat, also 5400€ im Jahr „spekuliert“). Auch die 5000€ sind nicht mehr drin, aber wie gesagt, nach DEM Jahr ist das Erreichte trotzdem super – und für nächstes Jahr ist umso mehr Potential drin! Vielleicht kann ich da ja mit Timburgs avisierten 6000€ Dividenden mithalten.
Im November kam der größte Batzen von der vielgescholtenen AT&T, die bei mir deswegen auch ohne Wenn-und-Aber im Depot bleibt.

Winterliche Grüße,
wh
Dow Jones | 29.968,00 PKT
Avatar
01.12.20 16:39:42
Beitrag Nr. 47.792 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.901.966 von Murmeltier81 am 01.12.20 11:08:59
Zitat von Murmeltier81: @ timburg

danke für den Capital Link... sehr interessant

Dort ist auch Nucor als Stahlhersteller aufgeführt.
Sollte jemand in die Branche investieren wollen, könnte sich auch ein Blick
auf die schwedische SSAB lohnen. Meiner Meinung nach vom Produktportfolio sehr gut aufgestellt
und mit der Übernahme 2014 von Rautaruukki, vom Produktportfolio sehr viel richtig gemacht.

Die letzten 18 Monate waren für die Stahlhersteller alle schwierig, die letzten 6 Preisrunden wurden negativ abgeschlossen, so dass die Margen darunter litten und teilweise auch kein Geld verdient wurde. Aktuell beginnt allerdings die große Zeit der Stahlhersteller in den Preisverhandlungen.
Preiserhöhungen von 10-15% sind keine Seltenheit und müssen von einer Vielzahl von Kunden so akzeptiert werden. Die Lieferzeiten und Auslastung steigt deutlich.
Ich sehe hier zumindest für mind. die nächsten 12-24 Monate Potential, zumindest wenn man sich die richtigen Werte anschaut.


Hallo Murmeltier,
in meinem ersten Posting neulich hatte ich geschrieben, dass ich mit Thyssenkrupp liebäugle ... Wie ist denn deine Meinung dazu? Da wir hier ja alle langfristig denken ;) habe ich bei denen zunächst weniger den Stahl im Sinn, als den Umbau Richtung Wasserstoff. Mir ist bewusst, dass der Stahlbereich vermutlich nicht mehr lange bei Thyssen bleiben wird, aber sollte sich dort das Geschäft ebenfalls positiv entwickeln, hätte ich ggf. zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Ansonsten habe ich die letzten Tage noch ein bisschen zugeschlagen: Albireo Pharma ist komplett verkauft, dafür habe ich bei Novo Nordisk, Hexagon und Appen meine Positionen aufgestockt. Da fehlt nicht mehr viel zur gewünschten Endgröße ... Neu im Depot sind die hier mehrfach gelobten L&S, JNJ sowie Alibaba. Die Sparpläne werden heute bzw. morgen ausgeführt. Eventuell hole ich mir vor Jahresende noch Palantir oder die eben besagte Thyssen ins Depot.

Es geht also immer weiter :)

Allen viel Erfolg und alles Gute!
Notts
Dow Jones | 29.994,00 PKT
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
01.12.20 16:58:44
Beitrag Nr. 47.793 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.907.792 von Notts823 am 01.12.20 16:39:42Albireo Pharma ist komplett verkauft

das verstehe ich nicht - sind kurz davor neue Regionen anzusteuern, ziemlich derisked, durchfinanziert und könnten ein gutes 2021 ff. hinlegen >>> die Geschichte beginnt gerade erst. :confused::confused::confused:
Dow Jones | 29.978,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
01.12.20 17:03:07
Beitrag Nr. 47.794 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.897.910 von Timburg am 01.12.20 06:48:33
Zitat von Timburg: ... Deutschland eher im Mittelfeld - wenn ich nach Österreich schau dann ist es kein Wunder, dass der ATX nicht so recht vorankommt. Unsere lieben Nachbarn haben anscheinend keine Lücke zu stopfen. ;)


Stimmt die Österreicher bekommen nicht nur eine höhere Rente sondern auch noch eine 13. Rente obendrein (soweit ich das nebenbei mitbekommen habe).
...
Immerhin kann ich meine konkreten Schätzungen nennen. Durchschnittsrente (Netto) DE wird hier mit 1264 angegeben. Laut meinen Berechnungen komm ich da auf ca. 1400€ - also zu wenig um zu protzen, aber auch zu viel um zu jammern. :p Wobei ich einschränken muss: will ja mit 63 vorzeitig aufhören und da fallen eben ca. 13% Kürzungen an. Aber mit diesem Hintergrund muss man meine Bestrebungen hier im Thread einordnen, bis 2024 um die 700€ monatlich Netto Dividendeneinkommen zu generieren. Sind ja 50% mehr an Einkommen zur gesetzlichen Rente. Bin da auch zuversichtlich dass ich das schaffen werde. OK, Betriebsrente ist da natürlich auch noch; ist aber nicht allgemein üblich dass man eine solche bekommt.
...
Schönen Tag allerseits
Timburg[/quote]

Du meinst wirklich, dass Du 1400 Euro mtl Rente bekommst ?
Ich habe Dich als Geschäftsmann anders eingeschätzt, oder liege ich da falsch ?
Ehrlich gesagt bin ich bass erstaunt.
🤔
Dow Jones | 29.996,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
01.12.20 17:20:24
Beitrag Nr. 47.795 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.908.299 von jambam1 am 01.12.20 17:03:07@ Timburg

Sehe grad in Kleinschrift noch einen Satz über Betriebsrente.

Dafür wünsche ich Euch alles Gute.

:keks:
Dow Jones | 30.026,00 PKT
Avatar
01.12.20 17:21:33
Beitrag Nr. 47.796 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.908.299 von jambam1 am 01.12.20 17:03:07Jambam, warum erstaunt?? Scheinen Dir die 1400 zu viel oder zu wenig ?? Geht um Netto, also nach Abzügen.
Dow Jones | 30.014,00 PKT
Avatar
01.12.20 18:10:25
Beitrag Nr. 47.797 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.908.191 von clearasil am 01.12.20 16:58:44
Zitat von clearasil: Albireo Pharma ist komplett verkauft

das verstehe ich nicht - sind kurz davor neue Regionen anzusteuern, ziemlich derisked, durchfinanziert und könnten ein gutes 2021 ff. hinlegen >>> die Geschichte beginnt gerade erst. :confused::confused::confused:


Das war eine Mini-Mini-Mini-Position und die 40% Plus haben mir gereicht. Fürs Erste war es genug für mich, ggf. steige ich noch einmal neu ein – dann mit etwas höherem Einsatz.
Dow Jones | 29.920,00 PKT
Avatar
01.12.20 18:16:51
Beitrag Nr. 47.798 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.897.910 von Timburg am 01.12.20 06:48:33@Timburg:
Rente: Ich bin wirklich sehr froh, dass ich mich gerne mit der Boerse beschaeftige und das nicht als Arbeit empfinde. Das werde ich als Rentner fortfuehren. Selbst 'mit einem Finger in der Nase' kann ich dann meine Einnahmen bequem erhoehen und habe noch Spass dabei.
Ich sehe bei Deinen Neuengagements ganz klar den Fokus auf mehr Yield, ist bei den aktuellen Hoechststaenden und Bewertungen auch ganz gut, glaube ich.

Steppe Cement: Hast wohl Deinen Aktienfilter mit exotischen Flaggen und hohen Dividendenrenditen angeworfen, oder wie findet man so etwas sonst? Das Chart sieht ganz gut aus. Die Umsaetze der Holding sind sehr niedrig. Der Spread in Deutschland ist unterirdisch. Hoffentlich ist compliancemaessig alles in Ordung.

Danone: Ich glaube, dass der Chef das Vertrauen der Investoren nach den letzten Zahlen verspielt hat. Prognose wieder nicht erfuellt und eine neue herausgegeben. Dazu eine Restrukturierung, die das Unternehmen erstmal laehmen wird. Die neue Regionalstruktur gibt es bei Nestlé schon lange. Keine der drei Kategorien (Joghurt, Wasser, Babynahrung) laeuft richtig. Was nutzt da die ganze Nachhaltigkeitssosse? Verkaufen wuerde ich an Deiner Stelle jetzt nicht (zu spaet). Warte auf eine mittelfristige Erholung. Eigentlich waere es hier mal Zeit fuer eine Heuschrecke, aber die haben wohl keinen Bock mehr auf Frankreich. Vielleicht ein Merger mit KHC? :laugh:

@Notts823:
Palantir und thyssenkrupp? Interessante Mischung! Vergiss die Essener, die werden noch eine Insolvenz erleben. Seit Jahren ist das Management unfaehig, auch nur irgendeinen Bereich (ausser den veraeusserten Elevators) profitabel zu halten bzw. zu machen. Dafuer kann man auch die Mitbestimmung nicht verantwortlich machen. Mit den Elevator Einnahmen haben sie jetzt die Bilanz saniert, aber wenn nicht bald deutliche operative Verbesserungen in den verbliebenen Bereichen kommen, geht in diesem Industriemuseum irgendwann das Licht aus.

@1435905:
Hast gestern einen ganz guten Einstiegszeitpunkt fur JNJ gefunden. Die steigt heute mal ordentlich, allerdings daempft der USD die Entwicklung fuer uns etwas.
Ich habe verstanden, dass Du an meinen Tradingerfahrungen nicht interessiert bist. Entweder ich hoere auf, das hier zu posten, oder Du musst darueber hinweglesen.

Mein CFD-Konto steht seit eben still! (d.h. keine offene Position ueber Nacht) Das war seit dem 21. Juli nicht mehr der Fall. Dank des 'Goldenen November' haben sich alle Buchverluste in Gewinne verwandelt (heute auch Fresenius endlich) und nun ist erstmal Ruhe. Ich muss mich fuer die naechsten Schritte sammeln.
Dow Jones | 29.894,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
01.12.20 18:23:34
Beitrag Nr. 47.799 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.907.792 von Notts823 am 01.12.20 16:39:42Hey, notts,

@Thyssen

May I?

Ich halte die Vorstandsvorsitzende Merz für ´ne Lachnummer (wenn´s nicht so ernst wäre!).

Thyssen hat ein unglaubliches Portfolio an Sub-Divisionen. Aus denen frau/mann ganz viel machen kann/könnte.

Erspart mir hier Einzelheiten (die ich durchaus zu liefern vermag, da ich mich lange mit diesem Unternehmen beschäftigt habe). Der Ertrag aus dem Verkauf der Aufzugssparte wurde schon für die Schuldenreduzierung verwendet und dient noch eine Zeitlang in Form immenser Rückstellungen für die Altersversorgung in Form der Betriebsrenten.

Thyssen wird wieder ganz aufstehen und wachsen, davon bin ich fest überzeugt. Jedoch nicht als vornehmlicher Stahlkonzern. Können andere vielleicht nicht besser, aber deutlich preiswerter! Auch sehe ich eine Kombi aus Salzgitter und Thyssen nicht als kampfstarkes Duo, da die Lohnstückkosten in D viel zu hoch sind . . .

Ergo: Eine erste Anfangs-Position machte durchaus jetzt - oder bei einem Rücksetzer (wenn er denn käme) - Sinn . . . je nach Entwicklung dann aufstocken - oder auf eine Aufstockung verzichten . . . den Depot-Teilwert kann man jedoch mal aus Spaß an der Neugier laufen lassen . . .

LG,
winefreak
Dow Jones | 29.890,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
01.12.20 18:28:32
Beitrag Nr. 47.800 ()
Hallo zusammen,

da ja zuletzt L+S von dem einen oder anderen User angefragt wurde. Es gab heute eine Meldung von Tradegate die bestätigen sollte, dass bei L+S noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht ist (zu Verdanken haben wir die Meldung dem Useer Cebulony im L+S Forum):

DGAP-News: TRADEGATE AG Wertpapierhandelsbank / Schlagwort(e): Sonstiges 01.12.2020 / 16:35 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Berlin, 1. Dezember 2020 Starker Umsatzanstieg im November durch Privatanleger Nachdem sich die Umsätze an der Tradegate Exchange gegenüber den Rekordumsätzen des ersten Halbjahres in den Sommermonaten Juli und August zunächst auf hohem Niveau beruhigt hatten, sind beginnend mit der zweiten Pandemiewelle wieder sehr starke Umsatzanstiege durch die Privatanleger zu verzeichnen. Im November wurden durch die Tradegate AG als Market Specialist an der Tradegate Exchange in Aktien und ETFs rund 5,56 Mio. Transaktionen mit einem Volumen von gut 34,7 Mrd. EUR durchgeführt. Dies bedeutet nach dem Rekordmonat März 2020 den zweithöchsten Monatsumsatz in der Firmengeschichte. Besonders umsatzstark waren bei den Privatanlegern die Aktien der bekannten Impfstoffhersteller, deren Impfstoffzulassungen offenbar unmittelbar bevorsteht. Am 9. November 2020 wurde auf Tagesbasis mit rund 590.000 Transaktionen und einem Volumen von gut 3,7 Mrd. EUR ein neuer Tagesumsatzrekord verzeichnet. Nach 11 Monaten des laufenden Geschäftsjahres ergeben sich für die Tradegate AG bereits 48,84 Mio. Transaktionen (Gesamtjahr 2019: 18,07 Mio.) mit einem Volumen von 291,6 Mrd. EUR (Gesamtjahr 2019: 122,3 Mrd. EUR). Insgesamt ist festzustellen, dass unabhängig von Sondereffekten durch die Corona-Pandemie die Privatanleger mangels Anlagealternativen verstärkt in die Aktienmärkte zurückkehren bzw. sich die Zahl der Aktionäre in Deutschland voraussichtlich auch in den kommenden Jahren deutlich erhöhen wird. Über die Tradegate AG Wertpapierhandelsbank: Die Tradegate AG Wertpapierhandelsbank ist ein CRR-Kreditinstitut. Schwerpunkt der Unternehmung ist die Tätigkeit als Spezialist bzw. Skontroführer für ca. sechstausend Wertpapiergattungen (Aktien und ETFs) an der auf die Bedürfnisse von Privatanlegern spezialisierten Tradegate Exchange mit Sitz in Berlin sowie an der Frankfurter Wertpapierbörse und der Börse Berlin. Darüber hinaus ist die Tradegate AG Wertpapierhandelsbank als Systematischer Internalisierer tätig und betreibt unter der Marke ,Berliner Effektenbank' exklusives Private Banking. Kontakt: Investor und Public Relations Catherine Hughes Telefon: 030 - 890 21-145 E-Mail: chughes@tradegate.de ________________________________________ 01.12.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Lang & Schwarz, LUS, WKN 645932 - WIKIFOLIO und nun? | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1187693-14251-14…

Besonders relevant finde ich diesen Absatz:

Insgesamt ist festzustellen, dass unabhängig von Sondereffekten durch die Corona-Pandemie die Privatanleger mangels Anlagealternativen verstärkt in die Aktienmärkte zurückkehren bzw. sich die Zahl der Aktionäre in Deutschland voraussichtlich auch in den kommenden Jahren deutlich erhöhen wird.

Bemerkenswert ist auch, dass sich der Umsatz auf LS-X von 166 Mio. € im November (der erwähnte Rekormonat von Tradegate und bis dato beser LS-X Monat) weiterhin von Woche zu Woche erhöht. In den Dezember sind wir jetzt mit deutlich über 200 Mio für heute gestartet (und der Tag ist noch nicht ganz rum) :). Da wird aktuell brutal viel Geld verdient.

Lg
Dow Jones | 29.914,00 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Timburgs Langfristdepot 2012-2022