checkAd

Timburgs Langfristdepot 2012-2022 (Seite 4922)

eröffnet am 16.03.12 05:51:51 von
neuester Beitrag 16.04.21 13:04:19 von

ISIN: US2605661048 | WKN: 969420 | Symbol: DE000DB2KF
34.126,00
18:15:55
Deutsche Bank
+0,28 %
+94,00 PKT

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
04.03.21 21:35:28
Beitrag Nr. 49.211 ()
Traditionsgemäß ziemlich verspätet (diesmal ist Starbucks schuld, die Zahlung habe ich noch im Februar erwartet) meine Monatsstatistik. Wie bei wyrro gilt: Timburg kann sich freuen, auch auf mich hat er seinen Vorsprung ausgebaut. Ich gebe aber nicht auf; meine starken Monate folgen ab sofort!🤠

Jan 294,22€ (Vorjahr: 278,48€ / 2018: 161,31€)
Feb 361,80€ (487,32€ / 233,09€)
Summe: 656,02€

Der Rückgang im Vergleich zum Vorjahresmonat hat zwei Gründe: 1. hatte ich damals noch tui im Depot und 2. Fällt die Kürzung bei Siemens bei mir doch ins Gewicht.

Trotzdem hat der Jahreszahler Siemens den größten Anteil an den Februardividenden, gefolgt von AT&T und OHI. Relativ wenig Dividende steuerte eine meiner Lieblingsaktien, nämlich Apple bei. Die hat aber andere Qualitäten 📈!

Optimistische Grüße,
wh
Dow Jones | 30.932,00 PKT
Avatar
04.03.21 23:42:28
Beitrag Nr. 49.212 ()
Moin

Ins Depot sind gewandert sind letztes Jahr im Februar (ein eher supoptimaler Kaufzeitpunkt):

Air Products & Chemicals,
ASML Holding N.V. Aandelen,
AT & T Inc. Registered Shares,
Baidu,
CSL Ltd.,
KDDI Corp,
Intesa Sanpaolo,
HeidelbergCement AG,
VISA Inc.,
S'pore Telecommunications,
Merck & Co. Inc.,
Verizon Communications,
GlaxoSmithKline,
Taiwan Semiconduct.,
Iron Mountain,
Medical Properties Trust,
und Cisco Systems (aufgestockt)

Im Jahresverlauf hab ich mir noch

PayPal Holdings Inc.,
Hengan Internat. Grp,
Johnson & Johnson,
Tate & Lyle PLC,
Amgen Inc.,
und nochmal Johnson & Johnson ‟arrondiert“,
Alphabet Inc.,
und Talanx gegönnt.

Von Singtel hab ich mich im Dezember mit einem Minus getrennt, von Baidu vor 2 Wochen mit einem fetten Plus. aber unzufrieden bin ich mit der Auswahl auch nicht wirklich. CSL und die anderen Pharma´s könnten ein bisschen mehr Freude machen 🙄

Ein bisschen Sparbuch und den Baidu – Erlös hab ich in

Qualys Inc,
AT & T Inc.,
CNOOC Ltd.,
Unilever und
Bayer investiert.
Aktuell läuft noch eine medida de redondeo en Iberdrola.

Die Aktien-Topten im Depot bilden

Microsoft
Johnson & Johnson
Novo Nordisk (B)
SoftBank Group
Münchener Rück
Tencent Holdings
BHP Group
Talanx
Unilever
Alphabet Registered (A)

Auf den Plätzen 4 bis 8 ein täglich spannend zu beobachtender Wettkampf😊, und Tabak ist nicht tot, auch wenn ich seit 9 Monaten keinen mehr anfasse. Kommt auf Platz 11 und die Dividende reicht ist für ´ne Runde Marille am See. Alles Klara😎

Auf der Watch sind Ahold, ADP, Fernheizwerk Neukölln, E.On, Norilsk, Salesforce.
Mit BTC und SPAC´s dürfen andere reich werden.

VG
Toto

+++ DSC Arminia Bielefeld - Alles andere ist nur Fußball +++


Dow Jones | 30.914,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
05.03.21 02:57:34
Beitrag Nr. 49.213 ()
Guten Morgen,

ich präsentiere demütig:

Mein Depot

Chemie: - 2,87 %
BASF - 2,87 %

Energie: - 2,78 %
Shell - 2,78 %

Finanzsektor: - 6,6 %
Visa - 2,87 %
Münchener Rück - 2,13 %
Paypal - 1,60 %

Immobilien: - 3,7 %
Aroundtown - 2,51 %
VIB Vermögen - 1,19 %

Industrie: - 6,31 %
Raytheon - 2,53 %
Fanuc - 1,67 %
Keyence - 1,24 %
Kratos - 0,87 %

Konsumgüter: - 6,77 %
Adidas - 2,26 %
LVMH - 1,75 %
Loreal - 1,53 %
BAT - 1,24 %

Medien: - 2,53 %
Walt Disney - 2,53

Nahrungs- u. Genussmittel: - 9,46 %
Nestle - 3,61 %
Unilever - 1,82 %
Coca-Cola - 1,69 %
McDonalds - 1,38 %
Brown-Forman - 0,96 %

Pharma: - 17,37 %
Abbott Lab - 3,96 %
Stryker - 3,17 %
Thermo Fisher - 3,0 %
Johnson & Johnson - 2,07 %
Amgen - 1,50 %
Morphosys - 1,34 %
Int Surgical - 0,96 %
Abbvie - 0,72 %
BMS - 0,65 %

Technologie: - 28,05 %
Apple - 4,06 %
Microsoft - 3,08 %
Tencent - 2,95 %
Salesforce - 2,76 %
Alphabet A - 2,75 %
Samsung - 2,21 %
Nvidia - 1,98 %
Adobe - 1,81 %
Alibaba - 1,56 %
Cisco - 1,51 %
Fortinet - 1,35 %
Activison Blizzard - 1,25 %
Palantir - 0,80 %

Telekommunikaton - 1,96 %
AT&T - 1,96 %

Transport/Verkehr: - 3,07 %
Deutsche Post - 1,70 %
Union Pacific - 1,36 %

Versorger: - 6,43 %
Nextera -2,40 %
E.ON - 2,05 %
Transalta Re - 1,98 %

Rohstoffe: - 2,11 %
BHP Group - 2,11



Größte Werte:
1. Apple - 4,06 %
2. Abbott - 3,96 %
3. Nestle - 3,61 %
4. Stryker - 3,17 %
5. Microsoft - 3,08 %
6. Thermo - 3,0 %
7. Tencent - 2,95 %
8. Visa - 2,87 %
9. BASF - 2,87 %
10. Shell - 2,78%

Man könnte sich auch einfach einen ETF Welt ins Depot legen - aber jene Vorgehensweise macht nicht soviel Spaß.

Bisher sind 50 Werte ins Depot gewandert - Anteil Regionen: 59 % USA, 31 % Europa und nur 10 % Asien.

Branchen: Technologie 28 %, Gesundheit: 17 %, Nahrung- u. Genuss: 10 %, Konsumgüter, Industrie und Versorger folgen mit jeweils 6 %.

Nächstes Ziel: Gesundheit und Technologie sollen jeweils 25 % des Depot ausmachen.

vermeintlicher Valuewerte-Anteil: 46 % - vermeintlicher Growth-Anteil: 54 %

Das Gesamtdepot beinhaltet:

Aktien: 53 %, Festgeld (4 % Zins): 24 %, Cash: 1 %, Edelmetalle: Gold physisch 12 % als Münzen und Silber physisch 10 % als Barren.

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit!
Dow Jones | 30.914,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
05.03.21 06:29:11
Beitrag Nr. 49.214 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.318.023 von Brellhorst-ap-Dary am 05.03.21 02:57:34😲...wo gibts sowas? Bei der Greensill Bank?☺

Zitat von Brellhorst-ap-Dary: Festgeld (4 % Zins)
Dow Jones | 30.914,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
05.03.21 07:25:58
Beitrag Nr. 49.215 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.302.126 von investival am 04.03.21 12:13:47
Zitat von investival:
Zitat von linkshaender: Interessenten, die nach der Arbeit hier reinschauen und sich Anregungen holen weil sie für mehr keine Zeit haben, greifen da voll ins Risiko.

Sorry, aber für solche Interessenten schreibe ich nicht. Es ist hier schon immer "there is no free lunch" vertreten worden und auf die eigene Verantwortung verwiesen worden. Das geht halt nicht ohne eigenes Interesse. Dafür sind schließlich ETFs da. Aber selbst das ist manchen noch zu viel Aufwand.

Was ist denn ohne Risiko? Dessen muss sich jeder Leser bewusst sein, sonst könnte das gesamte Forum dicht gemacht werden. Was soll ich sonst noch schreiben, wenn ich davon ausgehen muss, dass blind nachgekauft wird? Nur links mit Quartalszahlen posten? Das bringt nichts.

Ich meine diese Fragen aus jüngster Erfahrung heraus überaus ernsthaft. Ich bin da für konstruktive Gedanken sehr dankbar.

👍 – Und es ist ja nicht so, dass dieser thread eigentlich schon von Beginn an nicht auch dem Motto 'Wenn Du einem Freund helfen willst, schenke ihm keinen Fisch, sondern lehre ihn fischen' genügt ...

>> @linkshaender: Du hast Dir viel Muehe mit einer Antwort zu einem Beitrag gemacht, der meiner Meinung nach keines Kommentars wuerdig ist. << [@El_Matador]
– Dann erbarme ich mich mal wieder ...😆

Zitat von jambam1: Riskant kann man auch ein Investment in unilever bezeichnen.

Momentan befindet sich die Aktie auf dem Niveau von Anfang 2018 und hat noch nicht bewiesen, diesen Trend zu beenden.

Dafür bekommt man aber 1,50 Dividende als Schmerzensgeld.

Interessenten, die nach der Arbeit hier reinschauen und sich Anregungen holen weil sie für mehr keine Zeit haben, greifen da voll ins Risiko.

Was ist an dieser Aktie solide ? die Hoffnung, dass sie mal in ein paar Jahren wieder auf 50 steigt ?

"Solide" hat oft was mit "ich übernehme keine Verantwortung für fallende Kurse" zu tun.

Es müsste sich fundamental abbilden, wenn eine Aktie so verläuft. Irgendwie geht's da nicht voran.

Man sollte halt letztendlich alles selbst überprüfen. Warum auch nicht.

– Das ganze Leben ist ein Risiko ... War, ist, und 🤗bleibt es.

Es ist im Kern wohl eine Frage der Auslegung von 'solide', einem per se nicht bezugfähigem, nicht definiertem Begriff.
Ich denke, man sollte da, zumindest im Zweifel, bei dem bleiben, was sich über die Jahrhunderte Wirtschaftsgeschichte als solide i.e.S. [also abseits dem »Risiko« kurzfr. entgehender Gewinne] erwiesen hat, auch wenn's angesichts der wer weiß warum 🤑 vor 1y derartig losgetretenenen Geldsintflut sehr schwer fällt. [Gilt nicht nur für Unternehmen(squalitäten), sondern auch für das (Wirtschaft-)System auf Basis einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung per se – und in punkto letzterem sind meine ? aktuell fetter denn je] Solidität und Risiko haben an der Börse nicht immer um nicht zu sagen: in monetär laxen Zeiten eher selten was mit der kurz+mittelfristigen Kursbildung zu tun.

Und ich denke, für (regelsparende Aktien-)Vorsorger wird sich so ein Soliditätsbegriff auch künftig bestätigen; wenn vlt. auch nur noch in relativer Hinsicht.

Ungeachtet z.T. offener Hausaufgaben [wie sie indes in praktisch jedem Konzern vakant sind] ist die lame duck Unilever (auch) ein Opfer der in dieser Qualität nicht erwartbaren um nicht zu sagen: dank mainstream-(polit)medialer Zuarbeit UNinnig fortgesetzten 'Corona'-Maßnahmen insofern, als dass sie in ihrer peergroup führend in EmMas verkaufen, und dort die Nachfrage coronamaßnahmenbedingt zumindest nach mehr als nur rudimentären Bedarfsgütern [auf die sich Unilever vor 'Corona' wohlbegründet zunehmend ausrichtete] am stärksten tangiert war+ist. Hinzu kommt die darüber (rechnungslegungs)vakante USD-Lastigkeit, die sich in jüngerer Zeit als negativ erwies. Beides führte zu der mäßigen Lieferung letztens, und zu einer relativen(!) Unterbewertung. Dazu kommt die von @Takk angemerkte Sektorunbeliebtheit nun auch infolge stg. lfr. Zinsen, die »Dividenden-Aktien« naturgemäß erstmal zusetzt (was ich indes angesichts negativer Realzinsen für einen nur temporären Effekt erachte).

Die Börsengeschichte zeigt, dass (gerade) im staples sector sowas eher weniger riskante Zugriffoptionen bietet, so das betr. Unternehmen fähig ist, Preissetzungspielräume zumindest in Teilmärkten zu nutzen.
– Wer gerade korrigierende staples mit A1 oder noch besseren Ratings als 'Risiko' im o.g. Sinne ansieht (und vlt. gleichzeitig in finanzfundamental niedrigeren Gefilden spekuliert), hat am Aktienmarkt abseits hoffentlich weiterhin gelingendem day- und swingtrading wenig-nix verloren bzw. noch Hausaufgaben zu machen; imho.

Unilever zeigt seit Mitte Feb. im daily RSI eine bullishe Divergenz, und im weekly RSI waren solche Tiefstände wie das aktuelle zumindest im letzten ¼ Jahrhundert zumindest mittelfristig stets recht gute Einstiege; zumindest für eine lame duck, welche Unilever als large staple halt nun mal ist. Ich habe Unilever ex Div.letztens arrondiert.

---
@lutmat,

– ich finde mich gerne wieder, *g* ... Und hoffe nun nicht, dass Du damit > voll ins Risiko < greifst, 🤣

===
Den Gewogenen noch kurz zu dem, was mich neben anderen Dingen im realen Leben an der Börse umtreibt:

Voll ins Risiko griff ich gestern mal 🤑gierig aber immerhin wohl noch etwas »günstiger« als der Oberkasseler mit seiner guten Intuition bei PLTR.
Dazu liebäugele ich mit spinoff candidate IBM.
– Voll ins Klo griff ich vor den Zahlen bei Genmab, die, auch bereinigt um den ABBV-Einmaleffekt, einen unerwartet schlechten Ergebnisausblick lieferten; biopharma abseits Impfen hat's halt schwer, solange nur noch an 'Corona' erkrankt+gestorben wird, 😂
Und damit wird's wohl auch d.J. im contest bei mir wieder eine Blamage geben, 😵
Bei SLP klappte im Gegenzug aber eine Teilgewinnmitnahme (~1/10) >88 USD, worüber die aktuelle 30-bagger-Ursprungsposition aktienzahlmäßig auf nun ~½ schrumpfte (aber immer noch meine größte smallcap-Pos. ist).

Aktuelle Arrondierungsüberlegungen/-kandidaten (nach Unilever) aber nur kleinerer investiver Art sind:
Diasorin
Enghouse Systems (letztens Neukauf)
FDS
Garmin (Neukauf nach Anriss hier)
Halma
JKHY
MedCap
Nestlé (lame duck invest)
Roche (l.d.i.)
UTMD
[– Gerne erfahre ich natürlich ggf. auch von Euch von solchen Überlegungen]

Neuangagements stehen wie schon avisiert immer noch in Skandinavien und da besonders in S an (wo leider aber auch längst nix mehr so billig wie vor 1+y daher kommt).
Danke an dieser Stelle den Gewogenen für ihre etwaigen und auch schon kundgetanen Ideen und outings.
[– In punkto Nordic Unmanned würde mich bei Gelegenheit interessieren, warum man die produktperspektivisch einer AVAV vorziehen sollte (und ggf. auch, was es da sonst noch an Optionen gibt)]



Guten Morgen und vielen Dank für deine aktuellen Kandidaten. Unilever und Roche habe ich in den letzten Wochen bereits als Festgeldersatz aufgestockt und mittlerweile betreue ich eine volle Depotposition. JKHY habe ich bei ebenfalls gekauft. Von deinen Ideen finde ich besonders Enghouse Systems sehr interessant.

Zudem sind bei mir in den vergangen Wochen folgende Werte ins Depot gewandert:

Bonesupport
Altium
VRSK
CSL
Canadian National Railway
Christian Hansen
Simcorp

Einige davon sind schon sehr lange auf meiner Kaufagenda und ich habe nen zugeschlagen.
Evtl. Zukäufe könnte ich mir bei folgenden Werten vorstellen:

APD
Veeva
Genmab
Belimo
S&P
Worldline
Nintendo


Über Rückmeldung würde ich mich freuen. Über Altium hast du vor einiger Zeit auch häufiger berichtet. Wie siehst du die Situation aktuell? Sollten die angestrebten Ziele ansatzweise erreicht werden, könnten wir hier deutlich höhere Kurse sehen...
Dow Jones | 30.914,00 PKT
Avatar
05.03.21 17:42:56
Beitrag Nr. 49.216 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.318.218 von werthaltig am 05.03.21 06:29:11
Zitat von werthaltig: 😲...wo gibts sowas? Bei der Greensill Bank?☺

Zitat von Brellhorst-ap-Dary: Festgeld (4 % Zins)


Prima bemerkt, werthaltig:

Eine Bank bot 2005 einen Sparplan an, welcher bis zu 360 Monate Laufzeit hatte.

4 % Zins über die komplette Laufzeit. Mit monatlichen Einzahlungen.

Hörte sich für mich damals sehr gut an, darum habe ich den Sparplan mit 360 Monate Laufzeit abgeschlossen.

Natürlich wurde das Angebot von der Bank bald darauf schnell zurückgezogen.
Dow Jones | 30.790,00 PKT
Avatar
05.03.21 21:41:47
Beitrag Nr. 49.217 ()
Guten Abend,

sehe eben mit Blick auf meine "foodies", dass sie sich alle sich etwas schwer tun (wg steigender Zinsen): Aber meine Ebro foods fallen im Wachstum doch stärker gegen Nestle u. Unilever zurück.Wäre sicher sinnvoller, die Eröse aus Ebro foods auf Nestle und Unilever zu verteilen?

Gruß Tumle
Dow Jones | 31.494,00 PKT
Avatar
06.03.21 07:55:57
Beitrag Nr. 49.218 ()
Schönen guten Morgen in die Runde,
endlich Wochenende und mal paar ruhige Minuten für WO. :) Nachdem wir letzten Sonntag schon den ersten Gipfelsturm aufs Ettaler Mandl absolviert haben (sauschwer bei Schnee und Eis) wird' s diese Woche etwas ruhiger. Die beiden Patriots sind paar Tage auf Besuch und lassen sich von Mama Timburg kulinarisch verwöhnen. ;) Und Gesprächsstoff mit dem DiviDoc gibt es natürlich in Hülle und Fülle.

Ging natürlich auch in seinem Depot etwas hektischer zu - ich glaub sowieso ich bin einer der wenigen, bei denen die Arbeitswoche viel turbulenter als die Börsenwoche war. Der NBIM-II hat zwar die letzten 2-3 Wochen auch um die 4% abgegeben - wenn man aber einige Kommentare in den Finanzblogs liest dann war das ja wohl - in Relation zu anderen Depots - nur Kindergeburtstag. Aber das ist ja genau was ich beabsichtige und worauf ich seit 9 Jahren hinarbeite. Solide Langfristanlage und kein Finanzharakiri.

Aber auch Patriots ist trotz einiger Abstürze ganz cool geblieben, hat teilweise sogar nachgekauft und will seine Richtung beibehalten. Wie war das nochmal mit dem Apfel und dem Stamm, Investival ??? :kiss:

@Morimori
zu Sibanye: dass ich mich auch von etwas exotischeren Märkten nicht abschrecken lasse, hab ich ja schon öfter gezeigt. Manchmal muss man halt auch ins Risiko gehn bzw. seinen eigenen Schatten überspringen. Will jetzt auch nicht behaupten dass ich eine tiefgehende Fundamentalanalyse zu dem Wert gemacht hab - auf jeden Fall scheint mir das Thema Schulden überhaupt nicht relevant zu sein. Haben ja ein Netto-Cashpolster. Ich vertrau da wie bisher eher meinem Bauchgefühl und bin ziemlich zuversichtlich, die schöne DR von 6-7% paar Jährchen zu genießen.

@Matador
die FOMO-Bemerkung war wahrscheinlich nicht gegen mich gerichtet. Fühl mich zumindestens in keinster Weise angesprochen. Ohne genau nachzurechnen, würd ich schätzen dass meine Käufe der letzten Monate im Schnitt ein KGV von 8 und eine DR von 6-7% haben. :lick: Klar war es manchmal nicht leicht, sich von dem allgemeinen Hype NICHT mitziehen zu lassen - ich bin aber meiner Linie treu geblieben und hab mich voll aufs passive Einkommen konzentriert.

@Investival
ich weiß dass ca. 90% der anwesenden User mittlerweile Palantir haben; kann mich aber trotzdem nicht damit anfreunden. Hat aber eher damit zu tun dass ich die verbliebenen Raten dazu nutze, meine monatliche Divi-Statistik aufzupäppeln. Darum bin ich da eher in Richtung IBM bei Dir. Könnte demnächst mal aufgestockt werden. Was Nordic Unmanned betrifft - bei mir was es eine spontane Kaufentscheidung rein nach Bauchgefühl, welche auch voll eingeschlagen hat. Wobei auch Deine AVAV nicht schlecht ist; aber Du warst doch immer der, welcher Richtung small-caps plädiert hat ?? :kiss:

@Warthog & Wyrro
tja, Ihr beiden werdet es dieses Jahr nicht leicht mit mir haben. Ich schätz mal 2021 wird der Knoten endgültig platzen und meine Einnahmen einen guten Schub nach vorne bringen. Hab da aber nicht mehr viel Zeit - ich bitte also um Nachsehen. ;) btw OHI - hab sowohl die als auch SPG seit längerem und Iron Mountain in den letzten Tagen zu vollen Positionen ausgebaut und freu mich natürlich, dass alle 3 in letzter Zeit ordentlich Gas geben. Hohe DR gepaart mit positivem Kursverlauf ist für mich noch immer das Beste, was Börse zu bieten hat.

@Toto & Brellhorst
danke für die Einblicke in Eure Depots - bin ja immer auf der Suche nach guten Ergänzungen für meinen NBIM. Eine Intesa Sanpaolo z.B. hatte ich mir schon mal angeschaut und dann wieder vergessen. Werde vlt. die Poet gegen die austauschen, da ich einfach nicht mehr die Geduld hab, mit Hoffnungswerten Monate oder Jahre auf den Durchbruch zu warten. Ist also nicht persönlich gegen Deine POET gemeint - @Web_Held.

OK, dann wünsch ich schon Mal ein schönes WE und eine hoffentlich etwas ruhigere nächste Börsenwoche
Timburg
Dow Jones | 31.482,00 PKT
Avatar
06.03.21 13:35:54
Beitrag Nr. 49.219 ()
@Timburg:
FOMO: Dich habe ich absolut nicht damit gemeint! Ich sah ja, wie Du im Sinne hoeherer Dividendenertraege die ein oder andere Value Aktie eingesammelt hast. Ausserdem, mit Monatskaeufen ist das Gesamtrisiko in Deinem Depot sowieso niedrig, egal was Du kaufst.

@Brellhorst-ap-Dary (Dein Username klingt in meinen Ohren nach Shakespeare wie Stratford-upon-Avon):
Schoenes Depot, die nahezu identischen Kursveraenderungswerte lassen aber vermuten, dass Du das ganze Depot in einem Schritt aufgebaut hast. Stimmt das? Schrittweise Einstiege sind besser, vor allem wenn der Markt historisch hoch notiert.
Dow Jones | 31.482,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.03.21 15:18:17
Beitrag Nr. 49.220 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.309.755 von El_Matador am 04.03.21 17:24:39Bezüglich der Öl- und Gasaktien: Ich denke, die sind und bleiben noch eine geraume Zeit kaufenswert. Der saudische Ölminister ist übrigens ein hervorragender Mann, der klare und unmissvertändliche Ansagen macht und dafür sorgt, dass sie auch bei jedem ankommen ...

"Saudi-Arabien überrascht die Ölmärkte ...

Zürich Spekulanten, die mit Wetten auf fallende Ölpreise Geld verdienen, sind dem saudischen Ölminister Prinz Abdulaziz bin Salman ein Dorn im Auge. Bereits im September vergangenen Jahres hatte er gewarnt, er werde jedem Verluste bescheren, der gegen Öl wettet. Am Donnerstagabend hat er einmal mehr Ernst gemacht." ...

https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohsto…


Und hier noch einmal das Big Picture ...

Dow Jones | 31.482,00 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Timburgs Langfristdepot 2012-2022