checkAd

Timburgs Langfristdepot 2012-2022 (Seite 4976)

eröffnet am 16.03.12 05:51:51 von
neuester Beitrag 14.06.21 08:00:25 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 4976
  • 5019

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
20.12.12 20:49:34
Beitrag Nr. 433 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.950.067 von Timburg am 20.12.12 20:10:00Hallo Timburg,

der Prospekt zur Ausgabe ist wichtig.
Ich gugge mal unter OnVista
http://www.onvista.de/anleihen/snapshot.html?ID_INSTRUMENT=4… unten,rechts!
Die Anleihe wurde am 15.07.2011 zu 100,00 Euro herausgegeben. Wert 75.000.000 Euro.
Das ist Fakt und wird so auch im Prospekt stehen.

Rechts: 6,5 %, Kupon am 15.07.2013, 1-mal im Jahr.

Ende.

Du hast ja dieses Jahr angefangen und die Dividenden-Lokomotive wird ja schon im Januar mit sehr viel Treibstoff gefüllt.
Die nächsten Käufe stehen an, bitte kurze Zeiten zur Dividendenzahlung wählen.
Die Reise beginnt sehr zügig.

LG Hansi

Ach fast vergessen, der Kurs ist stark gefallen. Die Anleihe hatte nie über 75 Euro, im letzten Jahr!

http://x.onvista.de/typ3.chart?TIME_SPAN=1Y&SIZE=2&LEGEND=1&…

Ich schrieb schon, der Weltuntergang ist am 23.12.2012! Für die Mayas begann er aber schon 1492!
Avatar
20.12.12 20:20:44
Beitrag Nr. 432 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.946.815 von hansi11 am 20.12.12 07:19:01Vielleicht weiss ich mehr, als ich Denke.

Wieviel Anleger gibt es bei Vector Group?
Sind die Chefs investiert?
Wenn ja, wollen sie Geld sehen!
Sie werden dafür Sorgen, das die Gewinnen steigen!
Und das Unternehmen nicht untergeht!
Es gibt noch viel mehr Fragen.
Der CEO ist zufrieden mit dem Ergebnis und ich bin es auch!

Er schlägt sich mit der Bundessteuer rum und mit Klagen und ist trotzdem zufrieden mit den Ergebnissen.

Hansi.
Avatar
20.12.12 20:10:00
Beitrag Nr. 431 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.949.904 von hansi11 am 20.12.12 19:40:39Hallo Hansi,

ich hab da auch Erklärungsbedarf :rolleyes: Es muss mir nämlich jemand erklären warum meine A1H3V3 welche ich zu 53,15% gekauft habe jetzt bei 41% steht :confused:

Aber nochmal der Reihe nach: die Anleihe gibt`s in 1000€-Stückelung, ich habe also 2 zu 53,15% gekauft, also 2x531,50€ = 1.063€ Investition. Davon sind nun gute 250€ erstmal als Buchverlust da - werde zwar nicht nachkaufen, aber wenn Windreich nicht pleite geht (wie es zig Wirtschaftsblätter gebetsmühlenartig jeden Tag herbeisehnen) dann wird das schon noch was. Ist halt die spekulative Depotbeimischung welche ich ja schon immer in mein Depot herbeigesehnt hab :cool: Das es gleich so knüppelhart kommt - und das kurz vor Weihnachten - konnte ja keiner ahnen. Aber ich schätze Adi und ich werden das gemeinsam überstehen - falls sich nicht morgen alles erübrigen sollte :confused:

Und bevor sich hier alle in die Weihnachtsferien verabschieden: ich wünsche Euch alle besinnliche Festtage, feiert schön im Kreise Eurer Lieben, bleibt gesund und nimmt mal paar Tage Abstand von Börse & Co., damit wir nächstes Jahr wieder richtig loslegen können hier ;)

PS: hab ausnahmsweise auch paar Tage frei, werde zum Jahresende mal eine kurze Wasserstandsmeldung zum Depot rausbringen. Die gute Nachricht schon mal vorab: nächstes Jahr kann eigentlich nur besser werden :cool:

Bis demnächst
Timburg
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.12.12 19:40:39
Beitrag Nr. 430 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.945.156 von Timburg am 19.12.12 16:57:25Hallo Timburg,

eigentlich habe ich Erklärungsbedarf.

Aber ich mach das mal von meiner Seite.
Nominal 1000,0 schön und gut.
Damit werden Sie Dir wohl kaum eine 10-fache Prämie geben.
Die Anleihe gab es zu 100,00 Euro.
Windreich hat 2 Anleihen.
Du hast die A1CRMQ, Aktuell 55,00 Euro.
Also gehe ich davon aus 20 Anleihen a 53,15 Euro.

Du hast nicht die Absicht, die Anleihe lange zu halten, also ist sie nicht für Dein Depot.

Hansi

Die andere Anleihe A1H3V3, steht bei 40,20 Euro.
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.12.12 19:17:33
Beitrag Nr. 429 ()
Mal etwas zum Nachdenken:

vom User Peter_Pan.com

http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.ph…

Hansi
Avatar
20.12.12 07:24:59
Beitrag Nr. 428 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.945.622 von minister.grasser am 19.12.12 18:38:43Wer sagt denn daß wir den ATX und seine Werte nicht kennen.

Ich zum Beispiel hatte immer wieder Ösis im Depot. Seit Lehman aber nur noch Anleihen zum Beispiel von der Voestalpine oder OMV oder Wienerberger und noch ein paar andere. Haben mir genauso viel Freude bereitet wie meine anderen.

Dass viele Anleger den ATX und damit auch fast alle Werte daraus nicht kaufen kann ich ehrlich auch nicht verstehen.

Viele Grüsse ins 17.Bundesland wobei ich immer noch am überlegen ob es nicht das 18. ist

Ich wünsche heute schon der Schafkopfrunde hier ein paar besinnliche und fröhliche Weihnachtstage und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2013

PS: Ausser morgen ist wirklich Schluss mit dieser Welt :laugh::laugh:

Durchgecheckt gestern, heute sicherheitshalber bereits um 12:00 Start nicht daß die uns verarschen und etwas früher beginnen. :laugh::laugh::laugh:

Major Tom (Völlig Losgelöst) Songtext:

Gründlich durchgecheckt
Steht sie da
Und wartet auf den Start.
Alles klar!
Experten streiten sich
Um ein paar Daten.
Die Crew hat dann noch
Ein paar Fragen, doch
Der Countdown läuft!
.
.
.
Völlig losgelöst
Von der Erde
Schwebt das Raumschiff
Völlig schwerelos.

Es sind noch ein paar Plätze frei, wer Interesse hat in der Reihenfolge des Einganges per BM :laugh::laugh::laugh:

Ist wie im Depot: FIFO Prinzp :laugh::laugh::laugh:
Avatar
20.12.12 07:19:01
Beitrag Nr. 427 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.932.229 von Timburg am 16.12.12 08:42:34Hallo Timburg,

zur Vector Group gebe ich Dir erst einmal Recht.
Der Gewinn lag 2011 bei 0,93 USD. Die Jahre davor war er noch niedriger.
Als Langfristanlage wird die Aktie nicht geeignet sein. Sie ist als Beimischung und muss beobachtet werden.
Die Analysten tun sich schwer und ich werde nicht so weit einsteigen um alles zu verstehen.
Die Holding ist gegenüber Altria ein kleines Unternehmen.
Liggett stellt Discount-Marken her.
Vector Tobacco ist in Entwicklungsländern tätig.
New Valley (Immobilien), besitzt eine 50% Beteiligung an der New York Real Estate Douglas Elliman.
Bei 10 % Dividende und 5 % Aktienzuteilung geht ich auch ein höheres Risiko ein.

Wünsche allen ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr
Hansi
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.12.12 07:09:04
Beitrag Nr. 426 ()
Hier mein Beitrag von gestern den ich etwas abgeändert habe, da ich den user xyz nicht kompromittieren möchte:


Das Ganze ist eine bekannte Geschichte.

Man kauft aus Überzeugung eine Aktie wie hier in diesem Fall angefangen bei über XXX Euro. Dann beginnt das Teil abzuschmieren während sich der Gesamtmarkt sagen wir ganz normal verhält.

Jetzt werden die Gründe gesucht. Die Branche ist momentan allgemein schwach, der Markt ist schuld oder die Politiker, die Analysten könnten es sein usw.

Man redet sich ein, die Aktie ist gut, das Geschäftsmodell ist gut und die steigt schon wieder.

In der Phase kauft man nach anstatt die Reissleine zu ziehen. Deshalb sollte man generell einen klipp und klaren Ausstiegskurs im Kopf haben und was vor allem wichtig ist sich daran halten.

Das Teil schmiert immer weiter ab, natürlich mit einigen kleinen Ausreissern nach oben wie hier durch XXX usw.

Man ist sich plötzlich wieder sicher es ist die richtige Anlage, also kauft man immer noch weiter nach und der Klumpen wird so gross bis es unverantwortlich ist.

Irgendwann heisst es dann (weiss gar nicht wie oft ich das schon gehört oder gelesen habe) jetzt rentiert es sich nicht mehr zu verkaufen um dann doch irgendwann endgültig genervt zu schmeissen.

.............

Jahrelang hat man alles positive rausgesucht und alle waren schuld nur das eigene Anlageverhalten nicht. Grundvoraussetzungen wurden nicht eingehalten wie Verlustbegrenzung, Klumpenrisiko etc. Man hat alles durch eine rosarote Brille gesehen.

Aber jetzt hat man verkauft mit einem Riesenverlust (es wird schon von ein paar Häusern geschrieben)

Jetzt sucht man nur noch das negative und ganz erstaunlich noch dazu, man findet plötzlich negative Dinge die noch vor kurzer Zeit überhaupt keine Rolle spielten bzw. kein Thema waren.
Avatar
20.12.12 07:04:02
Beitrag Nr. 425 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.946.778 von Timburg am 20.12.12 06:33:25Moin Moin

Viertelfinale BVB gegen FCB, mir graut jetzt schon da der FCB anscheinend gegen die einfach nicht mehr gewinnen kann. Wird ein ganz heisser Fight.

Zu Vodafone: Da mache ich mir ehrlich gesagt kaum Gedanken und sollte es noch weiter nach unten gehen werde ich auch ein 3. und 4.mal nachkaufen.
Wenn ich so zurückdenke waren das immer die besten Deals am Ende. Ich habe früher immer von der Drittelstrategie oft hier geschrieben und in Telefonaten mit Freunden gesprochen.

Geplante Gesamtsumme als Beispiel sagen wir 10000 Euronen.

Kaufen immer zu gleichen Teilen auf dreimal oder auch viermal
Im Abwärtstrend immer mehr Aktien, gehts aufwärts halt immer weniger

Wobei ich mittlerweile sogar oft bis zu 5mal kaufe und bei Anleihen sogar noch öfters.

Die Problematik wenn der ganze Markt nach unten kracht hatten wir immer wieder und wir werden sie auch immer wieder haben. Hier ist es immer schwierig genau richtig zu reagieren bzw. die Vorzeichen zu erkennen.

Die grossen Abstürze waren ja eindeutig durch bestimmte Vorzeichen für mich zu erkennen. Februar 2000 BILD komplette Seite 2: Diese 50 Aktien müssen sie haben war für mich damals ein Zeichen zu beginnen Gewinne einzusacken bzw. dann abzusichern. Normalerweise setze ich keine Stopps ins System ausser bei OS oder KO Scheinen. Damals hatten bis auf ein paar Stopps im System. Der Rest ist ja bekannt mit 11.September 2001 bis zum Irakkrieg 2003. Und ich kann mich erinnern (weiss zwar nicht mehr wer es war) der in einem Interview sagte: Wenn der erste Schuss im Irak fällt dann ist es Zeit zum Wiedereinstieg.
Auch 2008 war frühzeitig das Bankenproblem zu erkennen und man hatte durchaus Zeit zum Ausstieg.

Du weisst ja von mir am 11.September 2001 nur noch eine einzige Aktie im Depot mit den Vorzügen von RWE.
Und Anfang 2009 waren es auch nur ein paar die dann auch noch verkauft wurden. Im März 2009 hatte ich keine Aktie mehr im Depot.

Das Problem für die meisten Privatanleger ist doch ganz einfach gesagt.
Verkauf mit Verlust ist einfach so schwer, das muss man Lernen. Ich kenne viele User und auch Bekannte aus meinem früheren Umfeld. Habe erst gestern in einem anderen Thread einen Beitrag geschrieben über so einen Fall wie ich ihn oft schon mitbekommen habe. Ich frage mich dann immer wieder warum mir so etwas noch nie passiert ist. Ich werde den Beitrag etwas abändern und ihn dann später hier reinkopieren.

Grüsse Adi
Avatar
20.12.12 06:33:25
Beitrag Nr. 424 ()
@Adi
tja, Vodafone - wie auch die übrigen Telcos - sind im Moment etwas unter Druck. Hab neulich gelesen was allein in NL an LTE-Lizenzen bezahlt wurde, erinnert mich irgendwie an den UMTS-Wettstreit. Kommen also ordentliche Investitionen auf die Branche zu, kann mir vorstellen dass bei einer allgemeinen Korrektur eine Vodafone auch noch eine Etage tiefer steht. Schlaf da aber recht gut dabei solange die Ankündigung wahrgemacht wird, die Divi auch in den nächsten 2-3 Jahren zu steigern. Und ich will ja irgendwann in 1-2 Jahren auch die 2. Tranche bei meinen Aktien nachkaufen.

@Minister
uuups, dass ich auch in einem einzigen Posting gleich 2 Leuten auf den Schlips getreten bin :rolleyes: Dem Adi wg. dem Alter und Dir wg. dem Manninger. Mir gings aber nicht um dem Namen oder das Können, sondern um die Frage warum man der eigenen Jugend nicht auch mal eine Chance gibt. Wenn schon gleichzeitig die Nr. 1+2 ausfällt und das Spiel kein entscheidendes für den Klassenerhalt ist, sondern ein von vornherein verlorenes Pokalspiel. Hat sich bestimmt keiner realistische Chancen auf Weiterkommenausgerechnet. Und Frage (nicht an Dich sondern an den FCA): mit wem plane ich mittelfristig, mit einem 20-jährigen oder einem 35-jährigen ??

Zu Faber: hab den vor vielen Jahren in BO verfolgt, ich glaub da hatte er eine Kolumne. Ist klar, wenn ich jahrelang "Crash" rufe hab ich irgendwann recht. Genau wie es auch umgekehrt der Fall ist. Oder wie im Bernecker-Thread die Daytrader: die sind ja auch tendeziell eher negativ eingestellt, verfolgen den DAX im Minutentakt und freuen sich dann, wenn sie mal 20-30 Punkte down mitnehmen. Dass der DAX in der Zwischenzeit 200-300 Punkte plus gemacht hat bekommen die Jungs dann nur am Rande mit. Aber Hauptsache richtig gelegen ;) Nicht umsonst sind dort - wenn man alle paar Monate mal wieder reinschaut - ständig neue Nicks unterwegs.

Aber zurück zu Faber: mit Sicherheit geht`s auch irgendwann wieder runter, deshalb auch meine Frage wie man sich gegen eine längerfristige und heftigere Korrektur in einem langfristigen Depot absichert. Gibt ja zum einen SL, evtl. Absicherung mit einem Put, oder einfach Liquidität bereithalten und nachkaufen wenns mal ordentlich kracht. Aber kurzfristig bin ich da entspannt und freu mich erstmal auf Weihnachten und paar freie Tage.

Grüße in die Runde
Timburg
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
  • 1
  • 4976
  • 5019
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Timburgs Langfristdepot 2012-2022