checkAd

Timburgs Langfristdepot 2012-2022 (Seite 5157)

eröffnet am 16.03.12 05:51:51 von
neuester Beitrag 22.01.22 16:48:53 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 5157
  • 5158

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
16.03.12 16:55:21
Beitrag Nr. 14 ()
Zitat: " denke mal dass man nicht alle Fonds über einen Kamm scheren soll."
Nein, da hast du natürlich Recht, aber 80 % der Fonds schlagen nicht einmal den Index, sollte man immer im Hinterkopf haben. Du musst ebend noch die Fondskosten tragen und dann haben viele Fonds noch eine "Performancegebühr" eingeführt, Dann wird der Zufallserfolg auch noch einmal abkassiert
Avatar
16.03.12 16:52:52
Beitrag Nr. 13 ()
Gute Aktien gibt es immer: Nestle, Bayer,Kraft Food, VW, Daumler, BMW, BASF, Apple, reihenweise ausgebomte Minenwerte, China mobile.....
Ölwerte


Wichtig istd er richtige EINSTIEGSZEITPUNKT. Alle 2 Jahre haben wir einen großen Crash nun, mehrmals im jahr einbrüche, da kann man rein
Avatar
16.03.12 16:51:12
Beitrag Nr. 12 ()
Ich glaub, die Singapuresen oder -aner :) sind ganz anständige Leute. Südostasien ist auch ein Raum, in den sich gut mit Fonds investieren lässt/ ließ.

Timb., wenn du ohnehin selbst in Aktien und Anleihen etc. investierst, sehe ich nicht ganz, was Fonds für Vorteile bringen sollen.

Ich mach meine Performance beim Fondssparen sicher nicht dadurch, dass die Fonds besser als der Markt performen (das tun sie keineswegs), sondern einerseits beim regelmäßigen Ansparendurch den "cost average" effect und dadurch, dass ich die Veranlagungsstrategie "feintune", was kein "rein und raus" bedeutet (dazu sind Fonds durch ihre Behäbigkeit ohnehin nicht geeignet), sondern dass ich gelegentlich mal 600 in Aktien und 200 in Anleihen investere und dann wieder umgekehrt und ebenso die Portfoliozusammensetzung ein wenig ändere und Gewinne einfach mitnehmen kann. Dazu bieten die Finanzdienstleister oft flexible Fondsansparvarianten an.

Und du willst ja auch gewisse Anlagefelder und Strategien mit den Fonds abdecken. Sonst kannst es ja gleich aufs Sparbuch legen.
Avatar
16.03.12 15:51:09
Beitrag Nr. 11 ()
Super Trendfolger mit Top Aktien.

http://www.aktientagebuchblog.de/

Hintergrundwissen für wenig Geld.

Und Du bist selbst Herr über Deine Anlagen.
Avatar
16.03.12 13:40:48
Beitrag Nr. 10 ()
@Hazard
also das Problem mit den heutigen DAX-Höchstständen sehe ich nicht; ist ja auf 15 Jahre ausgerichtet, da kaufe ich eben nächstes Jahr bei DAX 6000 und übernächstes bei 5000 usw. Haupsache in 15 Jahren steht er wieder bei 7000 points ;)

@Keilfleckbarbe & qayxswe
denke mal dass man nicht alle Fonds über einen Kamm scheren soll. Meine Aktien (bzw. auch Zertis usw.) kaufe ich schon selber und treffe die Entscheidung. Um aber den von mir angesprochenen Bereich abzudecken (Aktienfonds, Anleihen, Edelmetall usw.) wäre aber auch ein gewisser Zeitaufwand nötig, welchen ich gerne den Fondsmanager überlasse - dafür zahle ich dann gerne die Verwaltungsgebühr. Man kann nicht in allen Bereich topfit sein und außerdem hab ich noch Beruf, Familie usw. und will nicht 24h am Tag für meine Geldgeschäfte tätig sein.

Keine Ahnung ob ich jetzt verständlich rübergebracht habe warum ich eigentlich zu einer (diversifizierter) Fondsspar-Idee gekommen bin.

Trotzdem danke mal für Eure Mühe.

Schönes WE
TB
43 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.03.12 11:48:25
Beitrag Nr. 9 ()
kaufe gute Aktien, wenn sie billig sind !


was sind "gute" Aktien und wann sind sie billig?

Nenne 12 gute Aktien und für diese Kurse, die für Dich billig erscheinen :D
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.03.12 10:20:46
Beitrag Nr. 8 ()
Was willst du mit Fonds ? Dann musst du fuer die Unfaehigkeit der Fondsmanager noch fette Gebuerhen bezahlen. Spare das Geld erst einmal und kaufe gute Aktien, wenn sie billig sind ! Was sollen Sparplaene bringen ?
Avatar
16.03.12 10:16:15
Beitrag Nr. 7 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.910.839 von Timburg am 16.03.12 05:51:51zu 1.
Deine Aufteilung ist schon nicht verkehrt. Das Wichtigste aber ist, dass du das Depot
nicht ANDEREN oder nach dem Start sich selbst überläßt, sondern selbst kontrollierst,
evtl. anpaßt. Auch den Goldanteil selbst und physisch einlagern. Übrigens hier entfällt
die Steuer.

zu2.
Man benötigt nur ein Konto/Depot. Sämtliche Geldgeschäfte sind über einen Oninebroker
(z.B. comdirect, DAB, etc.) möglich.

qay
Avatar
16.03.12 09:38:10
Beitrag Nr. 6 ()
hmmm...schwierig. Fondssparplan ja...aber der Gesamtmarkt steht mir persönlich zu hoch. Da kaufen Sie im Leverage aktuell sehr teuer ein.

Schauen Sie doch einfach mal den Dax an. Was für ein Potential hat er aktuell noch nach oben zu seinen Höchsständen. Viel Luft ist hier nicht mehr.

Evtl. kommt hier eher eine fremdgenutzte Immo in Betracht. Berlin Mitte, Prenzlauer Berg, Dresden sind noch nicht überkauft.

Beste Grüße
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.03.12 09:00:30
Beitrag Nr. 5 ()
@HW68
nicht "WO mein berater" sondern "WO mein Board zum Erfahrungsaustausch". Denke dafür wurde die Plattform gegründet. Berater hab ich bei der Bank, ob der aber nur mein Bestes will lasse ich mal dahingestellt. Also locker bleiben ;)

@Minister
eigentlich will ich etwas Langfristiges, ohne kurzfristig hin und her; sprich jeweils ein Produkt welches sich die letzten Jahre bewährt hab und wo ich nicht jeden Tag nachschauen muss ob sich der Kurs evtl. halbiert hat :rolleyes: Zum Traden hab ich meine KO`s usw.

wg. Steuer: klar gibts auch bei uns die Steuer, also muss man ca. 26% wegrechnen. Meine angedachten 4-5% bezogen sich aber auf Ertrag "vor Steuern" also denke ich dass ich da nicht zu anspruchsvoll bin.

TB
  • 1
  • 5157
  • 5158
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Timburgs Langfristdepot 2012-2022