wallstreet:online
40,35EUR | +0,45 EUR | +1,13 %
DAX-0,19 % EUR/USD-0,12 % Gold+0,58 % Öl (Brent)-2,00 %

Biotech Depot - verschiede Werte und Strategien (Seite 251)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Intercept (ICPT) mit erster positiven Studie im NASH Bereich (einer von zwei primären Endpunkten wurde erreicht), den Kurseinbruch nach den Ergebnissen habe ich für einen Einstieg genutzt
karyopharm (KPTI) hat letzte Woche rund 50 % verloren, vom Hoch inzwischen fast 2/3. Hier ein Artikel über den Absturz von Freitag:

https://finance.yahoo.com/news/karyopharm-shares-nosedive-to…
Anlagestrategie Biotech
1) Biotechs die führend sind in ihrem Forschungsgebiet, oft Trendaktien mit bereits vermarkteten Produkten oder klarem Weg zur Zulassung/Vermarktung:
SRPT (DMD), BLUE (CAR-T/Gentherapie), IONS (Antisense), ALNY (RNAi), FGEN (Anämie), VRTX (CF), KITE* (CAR-T), JUNO* (CAR-T)

2) Biotechs aus Ohad Hammer's Blog
Biotechs in einer früheren Entwicklungsphase, aber mit Wirkungsnachweis, schwierig einzuschätzen für mich, hinterfrage die Auswahl nicht zu sehr, lege evtl. die Schwerpunkte bisschen anders, Ohad's Background und vor allem Leistungsnachweis (Track Record) sprechen für sich, aktuelles Schwergewicht bei Gentherapie, NASH, psychische Erkrankungen

3) Biotechs mit zugelassenem Produkt, steigendem Umsatz, ohne akuten Finanzierungsbedarf, deutlich gefallenem Kurs, Unterbewertung:
ICPT, PBYI, CLVS, PTLA, EXEL, REGN, CELG, BMRN, NBIX, FOLD, TSRO*

*aufgekauft
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.896.595 von ipollit am 17.02.19 22:54:55Hallo ipollit,

danke für deinen Link zu LifeSciVC.

Habe mich persönlich gefreut, dass dort Cadent Therapeutics erwähnt wurde.
Da ich mich mit Saniona beschäftige, welche nach der 40 Mill$ Finanzierung von Cadent, noch 3,4% Anteile an Cadent halten, würde mich deine Meinung zu Sanionas Lead-Programm Tesomet interessieren.

Aktuell befindet sich dieses Programm in Phase 2a Prader-Willi syndrome.

Ursprünglich aus Tesofensine entwickelt (beachtliche Historie an Fehlschlägen in anderen Indikationen; Alzheimer und Parkinson), was man nun mit Medix verpartnert hat (in Phase3).
Wenn man den Daten von Partner Medix glauben darf, weitaus besser als Qsymnia und Co., bei relativ sicheren Risikoprofil im Vergleich zu den Mitbewerbern.
Phase2 Daten Tesofensine:
"ResultsAt 24 weeks patients had lost 11.2 % in bodyweight at 0.5 mg per day compared to 2.0% for placeboTesofensine well toleratedAdverse effects similar to placebo with an increase in heart rate compared to baseline"

Wenn ich mir die Bewertungen der US-Wettbewerber so anschaue und dem Potential bei Zulassung, klar unterbewertet, zumal noch ein starke präklinische Pipeline vorhanden ist.
Einziger Nachteil, so gut wie nur über OMX in Stockholm handelbar.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.007.042 von McNay am 03.03.19 08:34:47Hallo McNay,

zu Saniona kann ich leider nicht viel sagen, außer dass Tesofensine ursprünglich von Neurosearch entwickelt wurde, in die ich vor 10 Jahren investiert war wegen Huntexil (gegen Huntington) und eben Tesofensine gegen Übergewicht. Leider hatten sie mit Huntexil keinen Erfolg... die restliche Pipeline inklusiv Tesofensine war damals wohl nicht attraktiv genug, um weitere Geld für die Entwicklung zu bekommen, worauf sie Pleite gegangen sind. Dass Saniona die Reste von Neurosearch nun weiterführt, heißt nicht, dass sie damit keinen Erfolg haben, doch allzu optimistisch bin ich nicht nach meinem Fehlinvest mit Neurosearch.

Zu dieser Zeit fand ich das Thema Übergewicht auch sehr spannend. Hier war ich stärker in ARNA investiert, die Lorcaserin entwickelt haben. Lorcaserin ist auch ein Appetit-Zügler und sollte so etwas werden wie ein besseres Fen-Phen... so war jedenfalls die Idee. Fen-Phen war in den 90er ein Blockbuster, bis herauskam, dass es das Herz schädigt. Sowohl der Pharma-Hersteller Wyeth musste sehr hohe Entschädigungen zahlen, als auch die FDA erhebliche Kritik einstecken.

Aufgrund dieser Erfahrungen werden diese Mittel wohl heute sehr kritisch gesehen... sowohl die Pharmas als auch die FDA dürfen hier nichts mehr riskieren. Lorcaserin wurde zwar zugelassen, war kommerziell aber ein ziemlicher Flop.

D.h. der Markt für diese Mittel, zu denen auch Tesofensine gehört, dürfte meiner Meinung nach nicht einfach sein.

Grüße
ipollit
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.008.882 von ipollit am 03.03.19 15:20:42Danke ipollit für deine ausführliche Einschätzung. Das erklärt zumindest auch die negative Haltung des Marktes und wieso man es "nur" nach Mexico verpartnert hat. Man scheint bei Saniona recht überzeugt von Tesomet/Tesofensine zu sein, wenn man sieht das eigentlich gute andere Programme in Spinoffs gegeben werden und man die knappen Mittel in Tesomet investiert. Ich bleib mit einer kleinen Position dabei.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.009.911 von McNay am 03.03.19 18:49:17
Besprecht ihr..
Besprecht ihr hier auch deutsche Werte. Ich mache gerade eine Analyse zu Heidelberg Pharma und wenn ihr nichts dagegen habt, würde ich sie hier gerne reinstellen. Dauert aber noch ein wenig.
Ohad Hammer wird mir langsam unheimlich. Die nächste Übernahme. Biogen kauft NITE für 25,5$ - Prämium 70%. Wieder Gentherapie. Da lag er mit seinem Basketansatz goldrichtig!!!
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.011.711 von kmastra am 04.03.19 08:10:42craaazy, ich will seine Glaskugel :D
leider ist meine Position klein
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.011.711 von kmastra am 04.03.19 08:10:42NITE sehr überraschend, da die Studienergebnisse bis jetzt auch keine Homeruns waren,
ähnlich wie bei ONCE, dass für den Preis :confused:
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben