DAX+2,63 % EUR/USD-0,04 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,09 %

sanochemia....wie lange (Seite 39)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo zusammen,

ich habe mich heute neu angemeldet. Ich war seit fünf Jahren nicht mehr tätig. Heute melde ich mich zurück. Seit drei Wochen beschäftige ich mich intensiver mit Sanochemia. Viel los ist hier nicht. Ich suche den Kontakt zu anderen, die sich mit Sanochemia beschäftigen. Vielleicht haben wir hier die Möglichkeit uns auszutauschen.

Ich habe die letzten Wochen genutzt um eine Position aufzubauen. Investiert habe ich aus unterschiedlichen Gründen.

- Kennziffern
Die Umsatzerlöse steigen stetig, aus eigener Kraft, ohne Zukäufe
2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018e
30,15 33,30 34,05 35,62 39,30 41,36 45,00

Ich mag den Cashflow lieber als andere Gewinnzahlen; da dieser Wert weit mehr aussagt, als andere Kennzahlen über Gewinn/Profit/etc.
2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018e
3,64 -0,99 0,74 3,93 2,35 1,34 2,60
Das operative Geschäft ist stabil, robust, nachhaltig und organisch. Hier wird langfristig stabil gearbeitet.

Der aktuelle Börsenwert liegt unter Berücksichtigung 23,87 Mio. Aktien und einem Kurs von 1,52 Euro bei 19,57 Mio Euro.
Im Verhältnis zum Umsatz liegen wir hier bei 0,43. I.d.R. liegt der Benchmark bei ca. 1; bei 1,5 ist es häufig zu teuer.

Das Verhältnis "Kurs-Buchwert" liegt bei ca. 13. Das ist natürlich nicht spektakulär, steht jedoch im direkten Zusammenhang mit den Mehrkosten, den Produktionsausfall aus der Vergangenheit und enthält keine zusätzlichen Erlöse aus den Lizenzen. Hier gibt es Fantasie.

- Pipeline
Die Newspipeline müsste gut gefüllt sein. Im Wesentlichen geht es hier um das stetig wachsenden Kerngeschäft, das Lizenzgeschäft, das neue Produkt, das neue Patent, die Normalisierung aus dem GDP-Vorfall.

- Stabilität
Das Kerngeschäft erscheint mir sehr stabil und ist mit kontinuierlichem Wachstum verbunden. Selbst ein GDP-Vorfall kann dem wenig anhaben (siehe unten mehr) - um es mal "positiv" auszudrücken.

Die nächste Pressekonferenz, an der die Bilanz für das Geschäftsjahr 2017/2018 vorgestellt wird, ist noch ca. 1,5 Monate entfernt. Bei den aktuell geringen Umsätzen an den Börsen, sollte genügend Zeit eingeplant werden, um sich dort eine Position aufzubauen, wenn man das plant.

- Was würde passieren, wenn sich der Umsatzausfälle aufgrund der GDP-Vorfall nicht mehr fortsetzt? Nicht vergessen darf auch die Mehrkosten, aufgrund dieses Vorfalls.


- Was würde passieren, wenn zu diesem Zeitpunkt auch mehr über den Lizenzpartner in den USA - die Fa. Newfield Therapeutics - bekanntgeben wird? Hier handelt es sich um das Blasenkrebsmittel VIDON.

Was wissen wir hier schon?. Zum Beispiel, dass das Patent offiziell existiert - und zwar bis zum Jahr 2035. Eine ausreichende Schutzposition am Markt ist sehr wertvoll. Die hat Sanochemia. Wer in der Lage ist, sich so gut zu schützen, dem kann man zutrauen, auch wirkungsvolle Vertriebsstrukturen aufzubauen.


Ich kann mir vorstellen, dass viele vom Kursverlauf sich mehr erhofft haben. Ich glaube aber auch, dass wir hier nicht alleine unterwegs sind; z.B. wissen wir, dass Dr. Werner Frantsits 7.500 Stück zu einem Kurs von 2,45 Euro gekauft hat. Der ist also auch im Minus - weiß aber sicherlich mehr als wir.

Ich bin gespannt auf euer Feedback. Freue mich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.205.631 von SmartValueNavigator am 13.11.18 14:50:57seit 2-3 Börentagen steigede Kurse

2x wurde schein bar handel ausgesetzt
wegen kurssprünge
Na wenn die b.e.imaging GmbH bereit ist 1,80€ zu bezahlen, bin ich bereit zu den aktuellen Kursen auch wieder eine Position aufzubauen.
13 Mio€ Verlust sind schon der Hammer - da bin ich mal auf die Jahresbilanz gespannt.
Für 2019 sollte somit ein deutlicher Turnaround möglich sein.

Gruß
Value
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.594.633 von valueanleger am 09.01.19 17:30:59http://www.sanochemia.at/de/presse/news/pressemeldungen/deta…

"09.01.2019
Ad hoc Meldung

Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR



Vorstand der Sanochemia Pharmazeutika AG beschließt Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital

Wien / Frankfurt, 9. Jänner 2019. Der Vorstand der Sanochemia Pharmazeutika AG (ISIN AT0000776307) hat heute, in teilweiser Ausnutzung des durch die ordentliche Hauptversammlung vom 22. März 2017 eingeräumten genehmigten Kapitals, eine Erhöhung des Grundkapitals der Gesellschaft von derzeit EUR 12.872.053,00 um EUR 2.777.778,00 durch Ausgabe von 2.777.778 Stück neuen, auf den Inhaber lautenden, nennwertlosen Stückaktien (Stammaktien) auf EUR 15.649.831,00, mit Gewinnberechtigung ab 1. Oktober 2017 unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre beschlossen. Der Bericht des Vorstands zum Ausschluss des Bezugsrechts wird im Amtsblatt zur Wiener Zeitung am 10. Jänner 2019 veröffentlicht.

Die Kapitalerhöhung erfolgt zu einem Ausgabebetrag von EUR 1,80 je Neuer Aktie und damit mit einem Aufschlag von 32,4 % zum Schlusskurs der Aktie der Gesellschaft vom 7. Jänner 2019. Der Gesamtausgabebetrag, zu dem die Neuen Aktien ausgegeben werden beträgt somit EUR 5.000.000,-. Zur Zeichnung und Übernahme der gesamten Kapitalerhöhung wurde die b.e.imaging GmbH, Dr.-Rudolf-Eberle-Straße 8-10, D-76534 Baden-Baden, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Mannheim unter HRB 202442 („b.e.imaging“), zugelassen. b.e.imaging ist bereits derzeit mit rund 13,5% an der Gesellschaft beteiligt und wird im Zuge der Kapitalerhöhung damit ihren Anteil auf 28% erhöhen. "
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.595.254 von curacanne am 09.01.19 18:37:21
Zitat von curacanne: http://www.sanochemia.at/de/presse/news/pressemeldungen/deta…

"09.01.2019
Ad hoc Meldung

Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR



Vorstand der Sanochemia Pharmazeutika AG beschließt Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital

Wien / Frankfurt, 9. Jänner 2019. Der Vorstand der Sanochemia Pharmazeutika AG (ISIN AT0000776307) hat heute, in teilweiser Ausnutzung des durch die ordentliche Hauptversammlung vom 22. März 2017 eingeräumten genehmigten Kapitals, eine Erhöhung des Grundkapitals der Gesellschaft von derzeit EUR 12.872.053,00 um EUR 2.777.778,00 durch Ausgabe von 2.777.778 Stück neuen, auf den Inhaber lautenden, nennwertlosen Stückaktien (Stammaktien) auf EUR 15.649.831,00, mit Gewinnberechtigung ab 1. Oktober 2017 unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre beschlossen. Der Bericht des Vorstands zum Ausschluss des Bezugsrechts wird im Amtsblatt zur Wiener Zeitung am 10. Jänner 2019 veröffentlicht.

Die Kapitalerhöhung erfolgt zu einem Ausgabebetrag von EUR 1,80 je Neuer Aktie und damit mit einem Aufschlag von 32,4 % zum Schlusskurs der Aktie der Gesellschaft vom 7. Jänner 2019. Der Gesamtausgabebetrag, zu dem die Neuen Aktien ausgegeben werden beträgt somit EUR 5.000.000,-. Zur Zeichnung und Übernahme der gesamten Kapitalerhöhung wurde die b.e.imaging GmbH, Dr.-Rudolf-Eberle-Straße 8-10, D-76534 Baden-Baden, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Mannheim unter HRB 202442 („b.e.imaging“), zugelassen. b.e.imaging ist bereits derzeit mit rund 13,5% an der Gesellschaft beteiligt und wird im Zuge der Kapitalerhöhung damit ihren Anteil auf 28% erhöhen. "


Ja, genau deshalb stehe ich jetzt auch wieder auf der Käuferseite - allerdings deutlich unter 1,80€. ;)

Gruß
Value
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.595.929 von valueanleger am 09.01.19 19:48:54denke auch , wenn jemandc 1,8 zahlt für K>E
wenn der Börsenkurs bei 1,3x liegt

richt nach übernahme

da altgesellschafter nicht mitziehen
mal sehen wann der der wechsek im R und Vorstand erfolgt
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.595.929 von valueanleger am 09.01.19 19:48:54@value

wie machst du das? kaum bist du drin , schon steigen die Kurse
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.602.118 von opa5411 am 10.01.19 15:09:38
Zitat von opa5411: @value

wie machst du das? kaum bist du drin , schon steigen die Kurse


In diesem Fall war es reine Börsenlogik.
Die KE ist deutlich höher als der aktuelle Kurs und für 2019 werden deutlich bessere Ergebnisse erwartet.
Das sollte erst mal reichen um den Kurs auch in die Nähe der 1,80€ Marke zu bringen.

Gruß
Value
Bei dieser Aktie hat bei mir die Börsen Logik meistens versagt. Allerdings sehe ich Sano im Laufe des Jahres bei guten 2 Euro
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.613.215 von Sihdi am 11.01.19 19:57:38gehe von Übernahme aus
macht sonst wenig Sinn
mal sehen welchen Wechsel es im Vorstand/AR geben wird
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben