DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,36 %

Franz & Friends Reloaded (Seite 1797)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 62.238.656 von Randfontein am 27.12.19 22:33:43Danke dir und wünsche euch allen das gleiche, besser kann man es nicht formulieren. Werde mich in den kommenden Monaten, wieder einmak neu orientieren müssen. Mifid2 und ab 21 das neue Steuergesetz verhagelt mir vieles...deswegen: Schaun mer mal...
Priorität 1: Familie
Rest: Wird man sehen
Kommt gut ins neue Jahr...
Ich (habe ich bewußt nach vorne gesetzt) möchte ein wenig berichten, was mich bewegt:
1. Mich interessiert Rechtsstaatlichkeit, die ich in diesem Land nicht als gegeben sehe.

2. Wenn BGH und auch BVerfG, beide nacheinandergeschaltet, meinen, eine Ablehnung nicht begründen zu müssen, verstoßen die höchsten deuschen Gerichte gegen das Grundgesetz und dem dadurch gegebenen Anspruch auf rechtliches Gehör und ein faires Verfahren: https://rechtsstaat12.blogger.de/

3. Wenn selbst ein Generealbundesanwalt nicht gegen Strafteten vorgeht, obwohl er dazu durch § 152 StPO verpflichtet ist, und dies selbst noch durch die Bundeszustizmisterin gedeckte wird, stimmt in diesem Staat einiges nicht: https://prozesskosten.blogger.de/stories/2737200/

4. Die Frage, die ich habe, ist, was mit uns und unserem Land geplant ist. Das Politiker, Beamte und auch Richter bewußt und vorsätzlich gegen Gesetze verstoßen, kann ich nachweisen. Und auch, daß ihnen dadurch kein Schaden droht. Von wem ist dies gewollt?
Isi
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.242.250 von Isengrad am 28.12.19 23:31:53
Zitat von Isengrad: Ich (habe ich bewußt nach vorne gesetzt) möchte ein wenig berichten, was mich bewegt:
1. Mich interessiert Rechtsstaatlichkeit, die ich in diesem Land nicht als gegeben sehe.

2. Wenn BGH und auch BVerfG, beide nacheinandergeschaltet, meinen, eine Ablehnung nicht begründen zu müssen, verstoßen die höchsten deuschen Gerichte gegen das Grundgesetz und dem dadurch gegebenen Anspruch auf rechtliches Gehör und ein faires Verfahren: https://rechtsstaat12.blogger.de/

3. Wenn selbst ein Generealbundesanwalt nicht gegen Strafteten vorgeht, obwohl er dazu durch § 152 StPO verpflichtet ist, und dies selbst noch durch die Bundeszustizmisterin gedeckte wird, stimmt in diesem Staat einiges nicht: https://prozesskosten.blogger.de/stories/2737200/

4. Die Frage, die ich habe, ist, was mit uns und unserem Land geplant ist. Das Politiker, Beamte und auch Richter bewußt und vorsätzlich gegen Gesetze verstoßen, kann ich nachweisen. Und auch, daß ihnen dadurch kein Schaden droht. Von wem ist dies gewollt?
Isi


Moin moin,

wenn Du denkst, wir leben nicht in einem Rechtsstaat, dann solltest Du auswandern.

Das wirst Du aber nicht tun sondern bis an Dein Lebensende kämpfen.

Der Staat kann das aussitzen, Du nicht.

Seit Jahren wird gegen viele Gesetze und Verträge verstossen, ohne dass es jemanden interessiert. Warum sollte Deinen Einzelfall jemanden interessieren?
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.242.637 von Vivian664 am 29.12.19 08:33:14Das ist leider die Realität, Konsequenzen haben sie keine zu erwarten. Bis das Fass überläuft dauert noch sehr lang...leider!
Dies ist meine Heimat, hier bin ich zu Haus.

Was soll der Verweis auf eine Auswanderung, wenn man in seiner Heimat einen Rechtsstaat haben will?

Und der Kampf, um das, was sein sollte, ist viel leichter, wenn man vor Ort ist.

Und ich bin nicht allein. Ich bin verbunden mit jemanden, dem eine notwendige Operation versagt wurde, Horst Glanzer. Mit der Sprecherin der Opfer vom Breitscheidtplatz, Frau Astrid Passin, mit der Vorsitzenden vom Elternrechteverein, Frau Kornelia Lein und vielen.

Und das Netzwerk, welches ich aufbaue, wächst zumindest von Quartal zu Quartal. Da ich gehbehindert bin und an meine Wohnung bebunden, bin ich viel am PC und kann Leute anschreiben. Es sind viele von Unrecht in diesem Staat betroffen und formieren sich.

Leider aber immer erst, wenn ihnen selber Unrecht geschieht. Und dann auch nur für ihren eigenen Fall. Ggf. verbündet mit Leuten, die das Gleiche Unrechr erleiden. Danach sind sie wieder "Biedermeier", denen anderes Unrecht egal ist.

1975 war mein Thema beim Abi/Deutsch eine Aussage eines Nobelpreisträgers, der sinngemäßt sagte, daß man Menschen einen Igel in den Kopf setzen solle, damit die nicht mehr so gleichgültig seien.

Entscheidet selber, was Ihr sein wollt. Hammer oder Amboß?
Schlagen oder geschlagen werden?
Isi

"Einzelfall", wenn jährlich mehrere Zehntausend Menschen betroffen sind? https://www.change.org/p/innenminister-pistorius-niedersachs…

Seht Euch mal um, ein paar freie Tage sind ja noch.
Isi
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.245.955 von Isengrad am 29.12.19 23:18:43
Für den Rechtsstaat kämpfen
Hi Isi,
als bekennender Rechtsstaatler verfolge ich deinen Kampf und die Kämpfe deiner Mitstreiter ja seit längerem. Mit gewissen Unterbrechungen allerdings. Die sind darauf zurückzuführen, dass der Frust über die Mängel unseres Rechtsstaats einige von euch direkt in die populistischen Fänge erklärter Rechtsstaatsgegner getrieben haben.

Ich habe nie begriffen, warum man die Mängel in einem Rechtsstaat ausgerechnet mit seiner Abschaffung kurieren will. Mir scheint allerdings, dass euch "Rechtsstaatsopfern" die Euphorie für faschistoide Lösungen langsam abhanden kommt. Das lässt auf neue Allianzen hoffen.
Vielleicht solche, an denen man sich beteiligen kann - was in letzter Zeit für mich unmöglich war,
da ich die Rettung des Rechtsstats nicht in seiner Abschaffung sehe, sondern in seiner Stärkung.

Möge 2020 ein Jahr sein, in dem der Rechtsstaat auf dem Weg der Gesundung ist!
Dafür würde sich das Kämpfen lohnen, für seine Abschaffung nicht.
Für sinnvolle Aktionen in dieser Richtung sind Demokraten bereit,
die du seither m.E. eher als "Vassallen des korrumpierten Staats" gesehen hast.

Bei aller verständlichen Verbitterung: für Lösungen braucht es einen klaren Kopf.
Den wünsche ich dir und uns allen. Vielleicht erreichen wir dann doch 'was!

liebe Grüßle
Martin
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
On a lighter note...
nach der "schweren Kost" meines letzten Beitrags möchte ich auch auf die leichteren Seiten des Lebens hinweisen:
so deprimierend es sich anfühlen kann, dass die Welt nicht perfekt ist:
sie war es nie, ist es nicht, und wird es nie sein.

Vergessen wir also nicht die schönen Seiten:
Liebe, Abenteuer, Erinnerungen, Erfolge..



Allen nochmals ein schönes 2020, dass hoffentlich mit derselben oder mehr Zufriedenheit endet, als 2019.

Rock on ev'rybody:kiss:!
Martin
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.274.455 von Randfontein am 03.01.20 15:41:37Hallo Randfontein,

ich finde es ziemlich öde, daß Du alle, die anders denken als Du, in die Nazi-Ecke stellen willst.

Da mußt Du wohl mal über Dich selber nachdenken, denn ein geflügelter Spruch lautet, daß Nazis, wenn sie wieder kommen, sich als Antifa maskieren.

Und, wenn Du über das letzte Jahr nachdenkst, von wem gingen Straßenkämpfe, Brandstiftungen und Angriffe auf Rettungskräfte und Polizisten aus?

Diejenigen, mit denen ich vernetzt bin, wollen die Durchsetzung des Grundgesetzes, denn die Väter des Grundgesetzes haben sich sehr gute Gedanken gemacht und das Grundgesetz als Abwehrrecht der Bürger gegen einen übermächtigen Staat entwickelt. Allerdings konnten und wollten die Nazis und deren Nachfolger dies nicht akzeptieren und haben viele wesentliche Punkte aus dem Grundgesetz geändert. So sollten Gerichtspräsidenten von Richtern gewählt werden, damit die Unabhängigkeit der Justiz gewahrt bleibt. Dies galt auch für Verfassungsrichter, auch die werden von der Politik eingesetzt und entscheiden entsprechend.

Was die Nazis und deren Nachfolger (im Geiste) erreicht haben, steht sehr schön in der Richtervorlage vom VG Wiesbaden, 6 K 1016/15.WI vom 28.3.2019.

Wenn Du Dich als Rechtsstaatler bezeichnet, ist dies wohl eine freudsche Fehlleistung?
Wir bezeichnen uns jedenfalls als Kämpfer für Grund- und Menschenrechte.

Und nein Martin, Du verfolgst unseren Kampf nicht. Du kennst niemanden von denen, mit denen ich vernetzt bin. Du hattest mal helfen wollen, hast aber aufgegeben, da es Dir offenkundig zu komplex war. Was ich durchaus nachvollziehen kann, denn, um es richtig zu verstehen, muß man sehr intensiv in Gesetze sehen. Dann der Abgleich mit Gerichtsurteilen, die diese Gesetze einfach ignorieren.

Da sitzen Nazis, bei Behörden und Gerichten. Die machen diesen Staat kaputt und wollen keinen Rechtsstaat, sonst könnten die einfache Gesetze einfach anwenden.
Isi
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hallo Franz&Friends,

Schön, hier neue und alte User wiederzusehen!

Euch Allen ein frohes, gesundes Jahr (gesund auch im übertragenen Sinne) und ein gutes Börsenhändchen und Pole-Position für alle! LOL. Ich habe leider extrem wenig Zeit, unsere 2 Kleinen halten uns Tag und Nacht auf Trab. Aber ich lese hier gerne mit. Also macht's gut! Bis dann!
LG
Mathias
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.278.379 von Isengrad am 03.01.20 22:12:52
Upps!
Da war ich wohl zu naiv.
Wer sich zu solchen Beleidigungen aufschwingt, will keine Unterstützung.
Na, dann eben nicht. Werde trotzdem aufmerksamer Beobachter bleiben.
Isi, deinen "Freud" etc. kannst du stecken lassen.
Vergiss nicht: ich habe eine teure psychologische Ausbildung...

Komplexität ist nichts, vor dem ich jemals kapituliert hätte. Vor Borniertheit aber schon.
Eins zum Schluss:
man muß nicht Anhänger der militanten "Antifa" sein, um Angst vor Faschismus zu haben.
Da reicht es, denkender, gewaltfreier Demokrat zu sein.
Wenn ich als solcher dein Feindbild bin, dann sei es eben. Schade...

Persönlich wünsche ich dir weiterhin alles Gute, keine Frage.
Da geht's mir mit dir, wie mit dem Rechtsstaat: beide will ich gesund und munter sehen.

Grüßle
Martin
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben