DAX+0,86 % EUR/USD-0,03 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Aktie Artec: Jetzt kaufen für 50 Prozent Gewinn?! (Seite 54) | Diskussion im Forum


ISIN: DE0005209589 | WKN: 520958 | Symbol: A6T
3,220
06.12.19
Düsseldorf
+2,88 %
+0,090 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Am Montag wird der DAX n.m. M. wieder fallen. Wenn der Arteckurs hällt kaufe ich vll. nach.
Könnte der richtige Zeitpunkt sein.
Heute beenden die Hexen ihren Tanz (gr. Verfall).
Bin mir nicht ganz sicher, aber kommen heute die Zahlen 1. Halbjahr?
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.748.463 von teppichprofi am 15.09.17 07:57:56
Zitat von teppichprofi: Heute beenden die Hexen ihren Tanz (gr. Verfall).
Bin mir nicht ganz sicher, aber kommen heute die Zahlen 1. Halbjahr?


Zumindest kam heute eine positive Auftragsmeldung.
Bitte mehr von der Sorte dann klappt es auch mit höheren Kursen. ;)

artec technologies AG gewinnt Auftrag für Zutrittskontrolle mit datenschutzkonformer Gesichtserkennung im industriellen Bereich

DGAP-News: artec technologies AG / Schlagwort(e): Auftragseingänge/Produkteinführung artec technologies AG gewinnt Auftrag für Zutrittskontrolle mit datenschutzkonformer Gesichtserkennung im industriellen Bereich 15.09.2017 / 09:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

artec technologies AG gewinnt Auftrag für Zutrittskontrolle mit datenschutzkonformer Gesichtserkennung im industriellen Bereich

+ Wahrung der Privatsphäre und Persönlichkeitsrechte wird mit MULTIEYE gewährleistet + Videosicherheit- und Überwachungslösungen "Made in Germany" erhöhen

Zutritts- und Datensicherheit

Diepholz/Bremen - 15. September 2017: Der aktuelle Test zur automatischen Gesichtserkennung am Bahnhof Berlin-Südkreuz hat der Diskussion über das Für und Wider der Technik neue Dynamik verliehen. Insbesondere der Datenschutz spielt eine wesentliche Rolle. "Intelligente Videoüberwachung kann heute schon die Wahrung der Persönlichkeitsrechte gewährleisten und gleichzeitig zur Erhöhung der Sicherheit beitragen", sagt Thomas Hoffmann, CEO der artec technologies AG. "Voraussetzung beim Einsatz der Gesichtserkennung ist die Einhaltung der zukünftigen, europäischen Datenschutzrichtlinien bei der keine Bilder, sondern ausschließlich biometrische Daten - sogenannte Templates - verglichen und gespeichert werden dürfen. Die Erkennungsrate der neuen Generation von Gesichtserkennungssystemen ist im Vergleich zu der älteren Technik sehr hoch. Unter gleichbleibenden Umgebungsbedingungen sind Fehlerquoten extrem selten, so dass die neue Technologie für Zutrittskontrollen im privatwirtschaftlichen und öffentlichen Bereich erfolgreich eingesetzt wird." Für den beschriebenen Anwendungsbereich hat die artec jetzt einen neuen Auftrag gewonnen.

Auftraggeber ist ein deutschlandweit tätiges Großunternehmen aus der Lebensmittelindustrie. In der ersten Ausbaustufe wird die artec als Generalunternehmer das auf MULTIEYE basierende, biometrische Zutrittskontrollsystem am Hauptsitz integrieren. Die artec konnte sich aufgrund der Kombination von Zutrittskontrolle, Gesichtserkennung und Einhaltung des Datenschutzes im Wettbewerb durchsetzen. Im Anschluss werden die weiteren Standorte des Unternehmens schrittweise mit dem System gesichert.

Die Zugangsbereiche mit den biometrischen Zutrittsterminals werden zusätzlich mit dem MULTIEYE-Videosicherheits- und Überwachungssystem kontrolliert. Auch hier spielt die Wahrung der Persönlichkeitsrechte eine große Rolle. Das MULTIEYE- System wird datenschutzkonform betrieben. So wird u. a. eine spezielle Software verwendet, die artec entwickelt hat und welche sich seit vielen Jahren unter dem Namen "PrivacyShield" im Einsatz befindet. Diese Software verschleiert und anonymisiert so Personen im Kamera-Erfassungsbereich, wobei Bewegungsabläufe weiterhin nachvollziehbar bleiben. Im Fall eines Deliktes kann die mehrfach passwortgeschützte Aufzeichnung entschlüsselt werden, gemäß betrieblicher Datenschutzrichtlinien. Ein Anschauungsvideo zum "PrivacyShield" steht bei YouTube zur Verfügung: zjc4JDrxLlc

Alle Videosicherheits- und Überwachungslösungen der artec sind "Made in Germany" und basieren auf der selbst entwickelten Software-Plattform MULTIEYE(R). Thomas Hoffmann: "Wir setzen uns hinsichtlich der Datensicherheit bei der Videotechnik deutlich von ausländischen Herstellern ab und positionieren uns gezielt als Spezialist im High-End-Segment für Kunden aus der Privatwirtschaft als auch den Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS)".

Über die artec technologies AG Die börsennotierte artec technologies AG (WKN 520958) aus Diepholz (Deutschland) entwickelt und produziert innovative Software- und Systemlösungen für die Übertragung, Aufzeichnung und Auswertung von Video-, Audio- und Metadaten in Netzwerken und Internet. Kunden nutzen seit dem Jahr 2000 die Produktplattformen MULTIEYE(R) für High Definition Videosicherheitslösungen und XENTAURIX(R) für Media & Broadcast Streaming und Recording Anwendungen. artec bietet seinen Kunden einen Komplettservice (Projektierung, Inbetriebnahme, Service & Support) sowohl für die Standardprodukte als auch die Sonderentwicklungen und Cloud-Dienste an. www.artec.de

Kontakt Presse und Investor Relations: artec technologies AG Fabian Lorenz E-Mail: investor.relations@artec.de Tel.: +49 5441 599516

15.09.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: artec technologies AG Mühlenstr. 15-18 49356 Diepholz Deutschland Telefon: +49 (0)5441 / 599 50 Fax: +49 (0)5441 / 599 570

E-Mail: investor.relations@artec.de

Internet: www.artec.de ISIN: DE0005209589 WKN: 520958

Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Scale) in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

609929 15.09.2017

ISIN DE0005209589

AXC0055 2017-09-15/09:00
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.753.203 von valueanleger am 15.09.17 16:04:48Ist ja eine prima Nachricht;)
Wenn das gut funktioniert, werden sich bald andere aus der Lebensmittelindustrie anmelden;)
Was dann natürlich auch andere Konzerne aus anderen Bereichen anziehen wird.

So kann es weiter gehen. Bin mal gespannt, was de Kurs am Montag macht.
GBC sagt: 84 % Kurs-Chance! Spannende Neupositionierung mit Konzentration auf BOS (Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufagben) und Cloud-Dienste + Günstige Bewertung mit einem 2019er KGV von unter 10


http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2017-11/42245732…
Was waren das nur für Knallschotten die in den letzen Wochen ihre Aktien an der Börse verschenkt haben? :confused:
Nun ja - Strafe muss sein.
Wer durchgehalten bzw. nachgekauft hat kann sich nun freuen:

24.11.2017 / 18:20 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

artec technologies AG befindet sich in weit fortgeschrittenen Verhandlungen mit einem der bekanntesten europäischen Medienkonzerne über die Nutzung der XENTAURIX-Cloud-Dienste

Diepholz/Bremen - 24. November 2017: Die artec technologies AG (ISIN DE0005209589), Spezialist für intelligente Lösungen in der Aufbereitung und Analyse von audiovisuellen Daten, befindet sich mit einem der bekanntesten europäischen Medienkonzerne in weit fortgeschrittenen Verhandlungen über die Nutzung der XENTAURIX-Cloud-Dienste.

Der Rahmenvertrag mit einer mehrjährigen Laufzeit wird derzeit noch von der Konzerngeschäftsführung des potentiellen Kunden geprüft. Sollte der Vertrag zustande kommen, würde eine Konzerntochter die XENTAURIX-Cloud bereits ab Januar 2018 nutzen.

Diepholz, 24. November 2017
Der Vorstand
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.269.730 von valueanleger am 24.11.17 18:59:11Habe gestern noch fast 100% nachgekauft. Schwein gehabt!
War man hier wohl erfolgreich!
IBC 15. - 19.09.2017 (Amsterdam)
artec technologies auf der IBC 2017 in Amsterdam (15-19 Sept 2017), eine der wichtigsten Messen der Broadcast- und Multimedia-Branche.
Stand Nummer 7.C28

MEDIENTAGE 2017 | 24. - 26.10.2017 (München)
artec technologies bei den MEDIENTAGEN 2017: Die großen Medienanstalten, -vereinigungen und -institutionen präsentieren ihre neusten Produkte und Lösungen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.270.711 von Minelli1962 am 24.11.17 21:15:23Irgendwann muss doch der Knoten platzen?
Viele Anleger verkaufen nur deshalb weil es keine neuen Nachrichten gibt.
Kommen die News wird sofort umgeschwenkt.
Geduld ist anscheinend keine Tugend mehr. :rolleyes:
Na ja heute geht es ja ganz schön nach oben. Wollte ja noch nachkaufen. Aber ohne richtige Meldung lass ich das besser. Die 0,5k die ich nur noch habe verkaufe ich dann eher.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben