DAX-0,19 % EUR/USD+0,10 % Gold+0,50 % Öl (Brent)-0,22 %

Salzgitter für 33,33 statt Aurubis für 46,46 - bingo, bingo, bingo! (Seite 213)


ISIN: DE0006202005 | WKN: 620200
17,550
17:45:06
Wien
-3,49 %
-0,635 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.235.346 von al_sting am 12.08.19 21:31:38British Steel wird gerade auch deutlich unter Buchwert verhökert.
Daher gab es für den Liquidationswert je nach Wert gewisse Abschläge.


hast Du Informationen zum Stand der Verkaufsverhandlungen durch den Insolvenzverwalter von British Steel. Wenn ja, kannst Du bitte einen dazugehörigen Link nennen.
Salzgitter | 16,78 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.237.836 von Hiberna am 13.08.19 09:26:03Aus den aktuellen Berichten rund um die Firma im Internet.
Salzgitter | 16,64 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.237.911 von Hiberna am 13.08.19 09:31:20Das türkische Militär soll British Steel übernehmen. Lese doch einfach die aktuellen Berichte dazu.

Das kann man alles nicht mit der Salzgitter AG vergleichen. Stahl ist nicht gleich Stahl - es gibt da hunderte Unterschiede. Die Salzgitter AG geht immer mehr in Richtung HighTechStahl. Leichter Stahl mit hoher bzw. höchster Stabilität. Demzufolge ist ja auch die Stahlherstellung an sich der profitabelste Unternehmensbereich!

Margenarm ist eher der Handel - siehe KlöCo. Zyklisch das Röhren-JV.

Synergievorteile werden durch die Verwendung im angeschlossenen Maschinenbau erzielt.

Die Aktie ist krass unterbewertet wie vermutlich keine andere Aktie auf dem Deutschen Kurszettel. Auch weil es hier eben keine Problembereiche gibt wo man teuer restrukturieten müsste.

Wann hören die amerikanischen Bangster mit ihrem abscheulichen Wirken auf?
Salzgitter | 16,60 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.233.717 von Wertefinder1 am 12.08.19 18:31:22
Zitat von Wertefinder1: Bitte das alles nicht mit einer Salzgitter AG vergleichen! Der 29,99x % Anteil am Eigenkapital der Aurubis AG ist aktuell allein schon ca. 750 Mio. Euro wert! .........
Man braucht nicht weiter suchen - mehr völlig irrationale Unterbewertung wie hier wird man nicht finden. Und da bei einem sehr gut geführten Unternehmen mit sehr viel positiven Überraschungspotential in mehrfacher Hinsicht.


Wenn ich nur mal ganz einfach bei Onvista oder Comdirect oder FinanzenNet schaue, sehe ich immer nur einen Anteil der Salzgitter AG von 25% an der Aurubis AG, wie kommst Du dann bitte auf 29,99% ?
Wenn ich dann desweiteren sehe, dass die Aurubis AG eine akt. MK von ca. 1.67 Mrd. Euro hat, dann ist der Salzgitter-Anteil doch max. 420 Mio bis 500 Mio wert und da wird mir bei einem Posting mit einem Anteilswert von 750 Mio Euro wirklich übel.....reine puscherei und dies macht alle Deine Aussagen und evtl. Analysen alleine schon völlig unglaubwürdig. Die Tatsachen und Fakten sind doch nun wirklich ganz klar und da sollte man dann auch anderen Anleger (oder sich selber) nichts vormachen.
Salzgitter | 16,63 €
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.238.397 von Aliberto am 13.08.19 10:01:00Wenn ich nur mal ganz einfach bei Onvista oder Comdirect oder FinanzenNet schaue, sehe ich immer nur einen Anteil der Salzgitter AG von 25% an der Aurubis AG, wie kommst Du dann bitte auf 29,99% ?

die Aufstockung auf knapp unter 30 Prozent hat Herr Prof. Fuhrmann in der diesjährigen Hauptversammlung der Salzgitter AG mitgeteilt.
Salzgitter | 16,79 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.238.397 von Aliberto am 13.08.19 10:01:00Lese doch einfach mal die Veröffentlichung der Gesellschaft und nicht auf Portablen, die im Zweifel von den Bangstern mitfinanziert werden! Und unterstelle anderen nicht die Unwahrheit, wenn Du selbst so schlecht informiert bist!

Seit dem 23.05.2019 hält die Salzgitter AG 29,99 % an der Aurubis AG - steht u.a. in der aktuellen Unternehmenspräsentation. Laut HV-Rede ist man noch eine Aktie (!) von einem Pflichtangebot entfernt.

Die Aurubis AG wird nach EK konsolidiert!

Das Ergebnis der Aurubis AG wird 2020 wieder anziehen, da dieses Jahr besonders viele Werkswartungen gemacht werden müssen. Zudem ist bekannt, das die weitere Energiewende weltweit zu erheblich mehr Kupfernachfrage führt.

Wenn die Salzgitter AG die Aurubis AG voll im Umsatz konsolidieren sollte, dann würde sich der Umsatz mehr als verdoppeln.
Salzgitter | 16,90 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.238.397 von Aliberto am 13.08.19 10:01:00Und speziell für Dich nochmal der Artikel vom Finance-Magazin - einem Portal mit eigenem Journalismus und nicht von Computer geschriebene Artikel, wie leider sehr oft mittlerweile im Internet bei Aktien zu finden.

https://www.finance-magazin.de/deals/ma/salzgitter-koennte-b…

Vor 2017 hatte man bereits 25 % an der Aurubis AG - als Finanzbeteiligung. Darauf hatte man 2010 eine eigene Anleihe begeben und 2017 diese Anleihe mt Aktien zurückbezahlt. Der Kurs lag damals deutlich oberhalb der 46,90 Euro Wandlungspreis von 2010. Durch die Abgabe der Aktien an die Kreditgeber, hat die Salzgitter AG geschickt selbst das Signal zum Kursrückgang gegeben, da die Kreditgeber die Aktien natürlich am Markt verkaufen würden. Die Salzgitter AG hat dann deutlich günstiger die Aktien wieder zurückgekauft und wieder auf 25 % aufgestockt - diesmal allerdings als strategische Beteiligung. Und auch mit der Möglichkeit wietere Aktien zu kaufen und selbst eine Fusion wurde nicht ausgeschlossen. Ab Mai 2019 hält man jetzt 29,99 % der Anteile. Der nächste Schritt wäre das Pflichtangebot.

Da die Aurubis Aktie demnächst auch im 3-Monatsdurchschnittskurs deutlich unterhalb ihres Eigenkapitalwertes notiert und 2020 vermutlich deutlich höhere Gewinne einfahren wird, wäre ein Übernahmeangebot in den nächsten Wochen vermutlich ein sehr guter Zeitpunkt. Dabei geht es gar nicht darum viele Akien zu bekommen, sondern um die Überwindung der Hürde Pflichtangebot zu einem strategisch günstigen Zeitpunkt. Danach hat man dann wieder alle Optionen,.
Salzgitter | 16,92 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.239.435 von Wertefinder1 am 13.08.19 11:23:24
Zitat von Wertefinder1: Lese doch einfach mal die Veröffentlichung der Gesellschaft und nicht auf Portablen, die im Zweifel von den Bangstern mitfinanziert werden! Und unterstelle anderen nicht die Unwahrheit, wenn Du selbst so schlecht informiert bist!

Seit dem 23.05.2019 hält die Salzgitter AG 29,99 % an der Aurubis AG - steht u.a. in der aktuellen Unternehmenspräsentation. Laut HV-Rede ist man noch eine Aktie (!) von einem Pflichtangebot entfernt.

Die Aurubis AG wird nach EK konsolidiert!

Das Ergebnis der Aurubis AG wird 2020 wieder anziehen, da dieses Jahr besonders viele Werkswartungen gemacht werden müssen. Zudem ist bekannt, das die weitere Energiewende weltweit zu erheblich mehr Kupfernachfrage führt.

Wenn die Salzgitter AG die Aurubis AG voll im Umsatz konsolidieren sollte, dann würde sich der Umsatz mehr als verdoppeln.


Dies ist doch die Aufgabe der Gesellschaft bzw. des Management den Kapitalmarkt adäquat mit Infos zu versorgen und da muss doch nicht jeder Investor immer in jede Präsentation einer Gesellschaft schauen und sich die Infos selber raussuchen.

"Die Aurubis AG wird nach EK konsolidiert!" => Verstehst Du das auch ?!!
Warum kann und darf Salzgitter die Beteiligung an der Aurubis AG denn nicht nach einer anderen Methode bilanzieren ?? Die Beteiligung hat einen akt. Wert von ca. 500 Mio und da ist der EK vollkommen unwichtig (im Grunde genommen hat man akt. auf die Beteiligung einen Buchverlust von ca. 220 Mio Euro und dieser kann aber nicht nach HGB abgeschrieben werden und würde auch bei einem Verkauf der Beteiligung akt. steuerlich keinen Verlust in der GuV bewirken) !!
Salzgitter | 16,87 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Der ganze Börsenwahnsinn der letzten Jahre findet man heute wieder in den Zahlen von HelloFresh.

Das ist ein Unternehmen das noch nie Gewinn gemacht hat - und vllt. niemals machen wird. Der Börsenwert liegt aktuell bei 1,6 Mrd. Euro bei etwas über 200 Mio. Euro Eigenkapital Ende 2018 lt. Ariva-Übersicht. Der Börsenwert des gesamten Salzgitters-Konzern inkl. der 30 % Beteiligung an der Aurubis AG liegt nur noch extremst niedrigen bei 1 Milliarde Euro - bei 3,6 Mrd. Euro Eigenkapital!

HelloFresh erwartet für das Geschäftsjahr eine Ebitda-Marge von - 1 bis + 1 %. D.h. unter dem Strich wird man hohe Verluste schreiben. Wenn sich das nicht zeitnah bessert, wird man ohne eine weitere Cashzufuhr pleite gehen. Das kann jeder der es will sehen. Wo bleibt bei solchen Werten die Einpreisung einer angeblichen Krise? - Kommt es zu einer Konsumeinschränkung, ist so ein überflüssiges neues Geschäftsmodell doch als erstes weg, weil eine Krise als erstes genau die Zielgruppe der Mittelklasse trifft, die dann spart und wieder in den örtlichen Supermarkt geht.

Und das Geschäftsmodell passt überhaupt nicht in die Zeit, da es mit dem riesigen erzeugten Verpackungsmüll und der kleinteiligen Verkehrserzeugung sehr umweltschädlich ist. Leichtbaustahl passt hingegen voll in die Zeit. Eine voll reyclingfähige PET-Flasche ebenso.

Für einen intelligenten Menschen wie mich ist das alles nur noch schwer zu ertragen, was an der Börse an Anlegerverdummung abgeht.
Salzgitter | 16,80 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben