DAX-0,69 % EUR/USD-0,24 % Gold+0,26 % Öl (Brent)+0,37 %

Salzgitter für 33,33 statt Aurubis für 46,46 - bingo, bingo, bingo! - Die letzten 30 Beiträge


ISIN: DE0006202005 | WKN: 620200
23,870
17:35:01
Xetra
+1,27 %
+0,300 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.885.510 von Hiberna am 25.06.19 13:15:07danke für die mitteilung......habe die hv nicht verfolgt gehabt..
Salzgitter | 23,64 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.881.430 von Einstein-10 am 24.06.19 22:23:28bitte um quellenangabe, dass sg 29,99999 % anteile an aurubis hat.

Herr Prof. Fuhrmann hat dies in der diesjährigen Hauptversammlung der Salzgitter AG mitgeteilt.
Salzgitter | 23,70 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.881.868 von deSade am 24.06.19 23:25:28quellenangabe ist für die katz... bin kein zahlender, daher kann ich lediglich die überschrift lesen. kein anderer hat etwas über die aufstockung gemeldet, die von dir beschriebene aufstockung tangiert nicht die meldeschwelle von 30%, so dass dies nicht von sg zu melden wäre. ob die erhöhung stattgefunden hat ist daher eine glaubensfrage..
Salzgitter | 23,63 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.881.430 von Einstein-10 am 24.06.19 22:23:28"Die Beteiligung bei Aurubis steht derzeit lt. GSC-Research bei 30% minus einer Aktie"

Ich denke GSC-Research sollte genügen einfach mal auf deren Homepage gehen und Salzgitter eingeben....steht sogar in der Überschrift!

:cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool:
:cool:GrußdeSade!:cool:
:cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool:
Salzgitter | 23,60 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.881.019 von deSade am 24.06.19 21:36:09bitte um quellenangabe, dass sg 29,99999 % anteile an aurubis hat. ich finde nur lt. dgap.de nur die bisher bekannten 25%
Salzgitter | 23,59 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.861.985 von Der Tscheche am 21.06.19 15:42:23
Salzgitter im Sog von Thyssen,
klare Unterbewertung von Salzgitter gegenüber Thyssen

Salzgitter Buchwert 56€ Aktienkurs 23,70 €
Thyssen Buchwert 4,70€ Aktienkurs 11,70 € (einzige Phantasie: Börsengang der Aufzugssparte)

Wie sagte schon Waren Buffet..."Das Geheimnis meines Reichtums ist es Werte zu 50 Cent zu kaufen, die 1 Doller wert sind."

In diesem Sinne, langfristig denken und Salzgitter kaufen...einziger Nachteil ist die mickrige Dividende, was aber auch heist das das Geld im Unternehmen bleibt.

Phantasie könnte bei Salzgitter von 4 Seiten kommen:
1.) 10% der eigenen Aktien gehören dem Unternehmen und können jederzeit eingezogen werden.
Das Land Niedersachsen kommt dann nicht über 30 % der Anteile, was für die Politik in Niedersachsen wichtig ist.
2.) Die Beteiligung bei Aurubis steht derzeit lt. GSC-Reserch bei 30% minus einer Aktie, niemand erwartet derzeit eine Übernahme durch Salzgitter, das Unternehmen könnte günstig ein Angebot zu ca.45 € unterbreiten und könnte günstig 10 Mrd Umsatz dazu kaufen.
3.) Die Konjunktur bleibt freundlich und der Gewinn zieht im zweiten Halbjahr an bei einem Umsatz von 9.5 Mrd und einer Rendite von 5 % sollten 475 Mio Gewinn drin sein, je Aktie bei 60,1 Mio gerechnet bedeutet dies 7,90 € je Aktie, dies bedeutet ein KGV von 3 und das bei einem SDAX-Wert.
4.) Sollte der Börsengang der Aufzugssparte von Thyssen gelingen, könnte der ansteigende Kurs bei Thyssen auch Auswirkungen auf Salzgitter haben.

Insgesamt positive Nachrichten...mal sehn wann die Anleger die Perle entecken.

:cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool:
:cool:GrußdeSade!:cool:
:cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool:
Salzgitter | 23,63 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.622.906 von Der Tscheche am 22.05.19 14:57:50
Zitat von Der Tscheche:
Zitat von Der Tscheche: Nach der Gewinnwarnung von Aurubis erscheint mir Aurubis aktuell aussichtsreicher als Salzgitter.

Habe mir daher soeben, bei einem Aurubis-Kurs von 42,58, einen Call mit Strike bei 55 gekauft zu 0,22 das Stück (DE000PZ5ZBY5).

Laufzeit bis Dez 20. Mein Kursziel für Aurubis: 60, Kurszielerreichung würde für den inneren Wert des Calls einen Gewinn von 355% bedeuten.


Die heute gemeldete Übernahme scheint EXTREM gut anzukommen, Kurs geht stark nach oben im sehr schwachen Markt.

Daher Nachkauf fast nochmal der gleichen Menge zu 0,18 bei einem Kurs von 40,18.


Schon bemerkenswert, dass die Scheine mit 0,15€ deutlich im Minus sind, obwohl so lange laufend und aktueller Kurs bei fast 41,80. Rüge an BNP Paribas.
Salzgitter | 24,45 €
soso ..heute fällt der kurs, weil china die zölle dratisch auf röhren erhöht hat....oder welches ereignis verarbeiten man heute...
https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-wirtschaft_artikel…

Der Bremer Ökonom Rudolf Hickel begrüßt die Diskussion um die Sorgen der Stahlindustrie. Er findet es richtig, dass für billigen Stahl aus dem Ausland ein Aufschlag verlangt werden soll. Gleichzeitig sagt er: „Die Zertifikatpreise sind zu niedrig.“ Der Handel damit solle daher reformiert werden. Hickel, der im Aufsichtsrat des Stahlkonzerns Salzgitter AG sitzt, sieht die Politik, aber auch die Unternehmen in der Pflicht, gute Voraussetzung für die Erforschung CO2-armer Stahlproduktionen zu schaffen. „Es geht, die Herstellung umweltfreundlicher zu machen“, sagt Hickel. „Es kostet aber einen Haufen Geld.“
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.809.512 von Wertefinder1 am 14.06.19 16:23:28mrd €... kgv du bringst es auf den punkt.... salzgitter ist gut aufgestellt.. kgv 7,42..zusätzlicher gewinn von 300 mio möglich, neues verfahren zur stahlherstellung, welches umweltschonender ist. umso mehr werden sich die zertifikate in gewinne umgewandelt werden.

auf kurz oder lang, muss der markt korrigieren oder ein investor erkennt den wert von salzgitter und steigt ein, was dann eine aufwertung der aktie hat...

habe gestern zu früh meine os auf zalando veräßert.. zalando ist heute gestiegen, so dass ich etwas mehr erlösen hätte können.. habe aber den rest nicht mehr verkauft... warte montag ab...

wirecard steht nächste woche im focus.... hv.. kurs wird gedeckelt... villeicht was für dich einstieg bei 150?
Zooplus-Aktie:
o Börsenwert über 800 Mio. Euro bei einem EK von etwas über 100 Mio. Euro.
o Umsatz 2018 1,3 Mrd. Euro mit 2 Mio. Euro Nettoverlust.
o Massive Konkurrenz durch Amazon und auch in den Onlinehandel drängende stationäre Konzepte wie Fressnapf. Dadurch ein auch auf Sicht margenarmes Geschäft

Der Börsenwert der Salzgitter AG liegt noch bei 1,37 Mrd. Euro. Das Eigenkapital liegt bei 3,5 Mrd. Euro. Heute dann die Erkenntnis, das darauf noch 300 Mio. Euro Sonderertrag kommen könnten.

Die Salzgitter AG machte 2018 einen 10-Jahres-Rekordgewinn. Die Nettogewinnmarge erreichte 3 % - das ist Mega im Vergleich zu einer Zooplus. Und man hat Hightechbereiche und ist kein einfach ersetzbarer "Kistenschieber".

Es ist für Fundamentalinvestoren ein Graus, was seit Mitte 2018 am Aktienmarkt abgeht. Hochsolide Aktien werden in's Bodenlose verkauft. (Verlustreiche) Geschäftsmodelle ohne erkennbare Zukunftsfähigkeit bleiben bei Mondbewertungen bzw. bekommen diese wie Lyft oder Uber auch noch.

Alles nur noch Mist diese besch... Börse!
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.808.009 von Wertefinder1 am 14.06.19 13:34:41sieh es doch mal positiv... wir stehen bei 22,80... es ist bald schluss, wenn die lv bei 0,00 angelangt sind... sind nur etwas mehr als 22 euronen...

was wollen wir denn mit dem ganzen schotter.. spd und bürger sind doch dabei, dass wir bald wieder kommunistisch werden.... enteignung von vermietern, mietpreise werde für jahre eingeforen..wo ist angebot und nachfrage..es soll mehr wohnungen gebaut werden... aber auflagen noch und nöcher....mietpreise darf man nicht mehr selber festlegen.....
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.807.133 von Wertefinder1 am 14.06.19 12:06:28
Zitat von Wertefinder1: Weil der Kurs von globalen Leerverkaufsaktivitäten und Eindeckungen gemacht wird. Muckt die Aktie etwas auf, weil sich vereinzelt Investierte finden die in die Aktie reingehen, dann wird eben global nachgelegt mit den Shorts und der Abwärtstrend geht weiter. Bis das Ziel der Leerverkäufer erreicht ist..


es krankt im ganzen system... generell sollten leerverkäufe verboten werden sollen, denn die machen die kurse kaputt und regeln nicht den markt... welches ziel haben eigentlich die lv, gewinnmaximierung. und die angst von kursverlusten spielt ihnen sehr oft in die karten.... aber wenn sich die zecken festgebissen haben..saugen sie solange bis auch jeder kleinaktionär rausgegangen ist... die investoren sind schon lange raus und steigen als erstes wieder ein, wenn es nach oben geht...

investoren kaufen lieber anleihen, wo sie für 10 jahre negativrendite erwirtschaften.... es gibt keine alternative zu aktien... aber warum kaufen die denn nicht... ich kann mich noch erinnern, wo der bundes-future um die 100 pendelte... heute aktuell.. 171,88 ...10 jahre bei 6% nominalzins... zahlt man lieber 171,88 %... aber was passiert, wenn alle wieder raus wollen... dann bekommen siw nur 168 oder weniger.. also haben sie doch auch mehr verlust gemacht... dann lieber eine aktie, wo ich dividende bekomme... kann ich den kursverlust aussitzen, aber bekomme dividende...

immer wieder hört man rezession...nun kriegsgefahr in der golfregion..trump mit seiner zollwaffe und drohungen tut sein übriges... fast alle aktien fallen.. aber welche sind kaufenswert...

KEINE?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.807.652 von Einstein-10 am 14.06.19 12:53:03Solange es diesen US-Präsidenten gibt, wird sich der Kurs nicht mehr erholen können. Weil der die Menschheit mit seinen irren Handelskriegen und vllt. auch bald von ihm als Feldherrn geführten Kriegen mit vielen Toten in Vorderasien in den Abgrund reitet.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.807.133 von Wertefinder1 am 14.06.19 12:06:28
Zitat von Wertefinder1: Die Salzgitter AG kann positiv melden was sie will. Jetzt mal eben rund 300 Mio. Euro Buchgewinn auf den Bestand an CO2-Zertifikaten. Bisher wird das doch eher als Gefahr angesehen, weil es der Gesellschaft Geld kosten würde. Das man damit auch Geld verdienen kann, das wird gar nicht beachtet.

Also die Gesellschaft kann positiv melden was sie will - es beeinflusst den Kurs nicht positiv. Weil der Kurs von globalen Leerverkaufsaktivitäten und Eindeckungen gemacht wird. Muckt die Aktie etwas auf, weil sich vereinzelt Investierte finden die in die Aktie reingehen, dann wird eben global nachgelegt mit den Shorts und der Abwärtstrend geht weiter. Bis das Ziel der Leerverkäufer erreicht ist.

Jede Verbilligung auf diesen Weg bedeutet nur weitere vermeidbare Verluste.


nun stand heute gebe ich dir recht... habe bei 24-25 gekauft..du hast gesagt..könnte bis 22 gehen...du hast recht gehabt....und ich streite nicht ab, dass wir noch tiefer fallen... heute gesehen...300 mio gewinnpotential... und der kurs sackt ab... sage nur verkaufsknöpfchen gedrückt.....

ich kaufe nach.... weil ich davon ausgehe, dass der punkt kommt, wo der kurs dreht.... ich bin mit os unterwegs... du mit aktien... du kannst aussitzen... ich nicht... aber ich verbillige und erhöhe mein verlustpotential.... aber ich bin bei steigendem kurs schneller in der gewinnzone...und ab da verdiene ich entsprechend mehr als vorher....

bist du jedoch der meinung, dass sg sich nicht wieder erholen wird... dann sollte man weder nachkaufen noch halten..... sondern verkaufen... meine devise...
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.805.342 von Einstein-10 am 14.06.19 09:37:10Die Salzgitter AG kann positiv melden was sie will. Jetzt mal eben rund 300 Mio. Euro Buchgewinn auf den Bestand an CO2-Zertifikaten. Bisher wird das doch eher als Gefahr angesehen, weil es der Gesellschaft Geld kosten würde. Das man damit auch Geld verdienen kann, das wird gar nicht beachtet.

Also die Gesellschaft kann positiv melden was sie will - es beeinflusst den Kurs nicht positiv. Weil der Kurs von globalen Leerverkaufsaktivitäten und Eindeckungen gemacht wird. Muckt die Aktie etwas auf, weil sich vereinzelt Investierte finden die in die Aktie reingehen, dann wird eben global nachgelegt mit den Shorts und der Abwärtstrend geht weiter. Bis das Ziel der Leerverkäufer erreicht ist.

Jede Verbilligung auf diesen Weg bedeutet nur weitere vermeidbare Verluste.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.805.708 von einverstanden am 14.06.19 10:07:43das ist doch keine quellenangabe... für die zollerhöhung
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.805.543 von Einstein-10 am 14.06.19 09:55:03Godmode Ticker

https://www.godmode-trader.de/kurse-und-charts/realtime-kurs…


oben rechts das Megafon anklicken
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.805.405 von einverstanden am 14.06.19 09:41:25
Zitat von einverstanden: China hat Antidumpingzölle auf Stahlrohre aus den USA und Europa deutlich erhöht. Ab heute sollen Zölle in Höhe von 57,9 %-147,8 % gelten, seit dem Jahr 2014 bis Mitte Mai waren Zölle von 13-14 % erhoben worden.


hast du auch eine entsprechende quelle dazu?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.805.342 von Einstein-10 am 14.06.19 09:37:10



China hat Antidumpingzölle auf Stahlrohre aus den USA und Europa deutlich erhöht. Ab heute sollen Zölle in Höhe von 57,9 %-147,8 % gelten, seit dem Jahr 2014 bis Mitte Mai waren Zölle von 13-14 % erhoben worden.



Kurznachricht –09:29
eben sackte der kurs wie ein nasser sack ab....habe eben noch 22,75 € sehen können... was ist passiert..einige oberschlaue haben die nachstehende meldung genutzt, um unsicherheit zu streuen....und das rote knöpfchen gedrückt....

diese meldung habe ich gefunden... wenn mich nicht alles täuscht oder ich den sinn falsch verstanden habe.. müsste eigentlich der kurs steigen....

denn sg hat zertifikate, die 300 mio mehr wert sind, als sie bilanziert haben... soso.. daher fällt der kurs.. oder sehe ich den wald vor lauter bäumen nicht mehr..



Salzgitter AG: Mittelfristige Unterdeckung von CO2-Zertifikaten ist bei den Tochterunternehmen des Salzgitter-Konzerns überwiegend kompensiert; aktueller Marktwert der hierfür erworbenen CO2-Zertifikate übersteigt bilanzierten Wert um rund 300 Mio. EUR

^
DGAP-Ad-hoc: Salzgitter AG / Schlagwort(e): Sonstiges
Salzgitter AG: Mittelfristige Unterdeckung von CO2-Zertifikaten ist bei den
Tochterunternehmen des Salzgitter-Konzerns überwiegend kompensiert;
aktueller Marktwert der hierfür erworbenen CO2-Zertifikate übersteigt
bilanzierten Wert um rund 300 Mio. EUR

14.06.2019 / 09:27 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung
(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Am 01.01.2021 beginnt die vierte Periode des Europäischen
Treibhausgas-Emissionshandelssystems, die bis einschließlich 2030 dauert.
Nach jetzt abschließend ermittelten und extern verifizierten Daten für
unsere bis Ende Juni einzureichenden Anträge auf kostenfreie Zuteilung von
CO2-Zertifikaten gehen wir davon aus, dass die von uns vorsorglich
erworbenenen Zertifkate die geschätzte Unterdeckung nach Zuteilung für die
dem Emissionshandelssystem unterfallenden Tochterunternehmen der Salzgitter
AG überwiegend kompensieren. Da nicht gesichert ist, ob und gegebenenfalls
wann technische CO2-Minderungsoptionen zur Verfügung stehen, wurde dieser
vom Emissionshandelssystem gleichrangig vorgesehene Weg beschritten. Der
Marktwert aller vorsorglich erworbenen CO2-Zertifikate übersteigt zum
heutigen Stichtag den bilanzierten Wert um rund 300 Mio. EUR. Damit stellen
sie einen erheblichen, nicht aus der Bilanz abzulesenden Vermögenswert dar,
sodass wir uns dazu entschlossen haben, diesen Sachverhalt per
Ad-hoc-Mitteilung zu veröffentlichen.

Wir weisen darauf hin, dass zum einen der Wert der erworbenen CO2-Zertifikate
ein Börsenwert ist und deshalb Schwankungen unterliegt. Zum anderen ist die
tatsächliche Höhe der Unterdeckung aus kostenfreier Zuteilung erst nach
vollständigem Abschluss des Zuteilungsverfahrens bestimmbar. Außerdem
richtet sie sich final nach dem realen, produktionsabhängigen
Zertifikatebedarf im Verlauf der vierten Handelsperiode.


Kontakt:
Markus Heidler
Leiter Investor Relations

Salzgitter AG
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.795.583 von Wertefinder1 am 13.06.19 09:21:38nun ja... buchwert ist asehr oft überbewertet...auch wenn 2 mrd verlust als absichwrung dienen könnten.... habe aber heute nochmal massiv meines heisses os aufgestockt... wenn schon dennschon... es geht auch irgendwann malwieder aufwärts... ..aurubis hat zu schnell gedreht..hatte kein geld flüssig, um niedrig zu kaufen... als ich es hatte... habe ich sg gewählt...
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.795.367 von Einstein-10 am 13.06.19 09:07:49Der Börsenwert von Aurubis liegt ca. 50 % über deren Eigenkapital - da ist also auch ordentlich Zukunftsertrag eingepreist.

Der Börsenwert von Salzgitter liegt mehr als 50 % unterhalb des Eigenkapitals. Da sind operative Verluste von über 2 Milliarden Euro eingepreist, die die AG nie zuvor auch nur im Ansatz gemacht hat.
sg dürfte heute wohl die 22 locker erreichen, aurubis hat ceo gefeuert und ein projekt gecancelt, weil unprofitabel... kurs schon knapp 9% im minus..eigentlich auch ne gute meldung, aber erstmal draufhauen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.787.855 von Wertefinder1 am 12.06.19 12:39:53aktien sind nicht doof geworden...nur die interessenlage hat sich geändert... früher hat man in aktien investiert, weil man das unternehmen gut fand... heute wird eine aktie nur noch gehandelt... um schnellstmöglichst den größten profit aus ihr zu schlagen.....

was zu konsquenz führt, dass das unternehmen und deren ergebnisse nicht mehr im vordergrund steht.

würde ein investor sich wirklich interessieren rendite zu erwirtschaften... dann würde er nicht in bundsstaatsanleihen investieren, um da eine NEGATIVE RENDITE zu bekommen, weil es vermeintlich sicher ist.

aktuell kostet sg 23,80 €...nehmen wir an, dass die aussüttung von 0,55 € auch für 2019 gezahlt werden würde, obwohl der gewinn sich auf 100 mio reduzieren würde... die ausschüttung würde bei 60 mio aktien 33 mio € betragen.... die rendite würde demzufolge zwar nur 2,31% betragen... aber die option auf kursgewinne sind doch immens groß.. welches eine höhere gesamtrendite zur folge hätte....

sg hält 25% 11,24 mio aktien an aurubis... bei einer ausschüttung von 1,50 € sind das bereits 16,86 mio €, die zur ausschüttung beitragen würden...

für mich daher ein klarer kauf... oder nachkaufen..nachkaufen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.787.855 von Wertefinder1 am 12.06.19 12:39:53tut mir leid, aber ich muss dir da voll und ganz zustimmen.... nicht nur salzgitter.....wer weiß, was passiert, wenn trump..... mit seiner drohung richtung china... voll gegen die wand läuft, weil die nicht nach seiner pfeiffe tanzen wollen.....

es werden schon horrorszenarien ausgerufen... bankencrash...durch zombieunternehmen, die nur künstlich am leben gehalten werden.. und der langjährigen nullzinspolitik.....trump und sein waffe... zölle.... hat er nicht wieder einen "wunderschönen brief von kim jong un bekommen.... der packt bald seine atomrakete aus.. und droht trump und der welt.... trump.. macht nur supertolle deals.... mit china.... wohl eher nicht...wird bal zeit..für das impeachment.. hier kann man aktiv werden..https://impeachdonaldtrumpnow.org/

wir werden salzgitter. für 0,50 € kaufen können... gold wird auf 10 k steigen..."ironie aus"...

es ist hart.. wenn man die zahlen von sg mit den kursen vergleicht.... traurig... aber der markt hat immer recht..... so eine blöde aussage..
https://de.reuters.com/article/deutschland-stahl-arcelormitt…

Wie kann es solche Berichte geben, aber die Salzgitter AG gleichzeitig 2018 den größten Gewinn seit 10 Jahren machen und im Q1 2019 bereits die untere Gewinnprognose für das Gesamtjahr erreichen?

Das treibt mich als Aktionär in die Verzweiflung. Nur laufend negative Berichte und immer tiefere Kurse. Aber die AG macht durch die ergriffenen Massnahmen der Produktionsoptimierung und der Diversifizierung des Unternehmens in Richtung Kupfer und Technologie immer mehr Gewinn.

Wird aber alles ignoriert und alles wird mit diesem Scheiss Trump in eine Negativsoße gekippt und verbreitet.

Aktien sind echt doof geworden. Reine Zockerei großer Leerverkaufsverbrecher.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.694.019 von Der Tscheche am 29.05.19 20:41:36
Kerze ist da!
derzeit 24,30 € immer noch drastische Unterbewertung bei 56 € Buchwert.

:cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool:
:cool:GrußdeSade!:cool:
:cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool:
Tja, morgen bzw. spätestens am Freitag werden wir's wohl wissen.
Schreit zwar irgendwie nach einer langen grünen Kerze, aber so lange sie noch nicht da ist...
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.669.851 von Der Tscheche am 27.05.19 11:33:23Unterstützung bei 23,50 hat gehalten...jetzt aufwärts?

:cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool:
:cool:GrußdeSade!:cool:
:cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben