checkAd

Eyemaxx Real Estate AG - absolut unterbewertet! (Seite 337)

eröffnet am 21.09.12 23:11:34 von
neuester Beitrag 11.06.21 14:39:57 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 337
  • 341

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
25.09.12 10:04:48
Original-Research: EYEMAXX Real Estate AG (von GBC AG): Kaufen
25.09.12 / 10:02 dpa-AFX (- mal gelesen)

Original-Research: EYEMAXX Real Estate AG - von GBC AG

Aktieneinstufung von GBC AG zu EYEMAXX Real Estate AG

Unternehmen: EYEMAXX Real Estate AG ISIN: DE000A0V9L94

Anlass der Studie: Research Comment Empfehlung: Kaufen Kursziel: 11,90 EUR Kursziel auf Sicht von: Ende GJ 2012/2013 Letzte Ratingänderung: Analyst: Cosmin Filker, Felix Gode

Weiteres Wachstum im Q3 2011/2012 erreicht; Anhaltend hohe Dynamik vor dem Hintergrund der gut gefüllten Projektpipeline erwartet

Die aktuellen 9-Monatszahlen des EYEMAXX-Konzerns belegen eine Fortsetzung des eingeschlagenen Wachstumskurses. Auf Quartalsbasis erzielte das Unternehmen dabei einen kontinuierlichen Anstieg der operativen Kennzahl EBIT, welche im dritten Quartal 11/12 (01.05.2012 - 31.07.2012) gegenüber der Vorjahresperiode deutlich von 0,13 Mio. EUR (Q3 10/11) auf 1,53 Mio. EUR zugelegt hat.

Dabei hat die Gesellschaft das EBIT besonders über die letzten vier Quartale hinweg stetig verbessert. Hauptsächlich dazu trugen laufende Mieterträge (vollvermietete Logistikimmobilie Linz, welche im zweiten Quartal 2011/2012 erworben wurde) sowie Einnahmen aus der Projektentwicklung und Ergebnisse aus der Projektbewertung bei. Auch künftig plant das Unternehmen die Basis der Mieterträge auszubauen. In diesem Zusammenhang hat die EYEMAXX die Übernahme eines Portfolios aus Logistikimmobilien in Österreich und Deutschland bekanntgegeben, woraus erwartete zusätzliche jährliche Mieten in Höhe von 1,0 Mio. EUR resultieren.

Die positive Entwicklung des dritten Quartals 11/12 findet sich auch in den kumulierten 9-Monatszahlen wieder. Sowohl das EBIT (+215,1 %) als auch das Nachsteuerergebnis (+94,3 %) legten signifikant zu. Mit den somit erreichten Werten von 3,35 Mio. EUR (EBIT) sowie 2,13 Mio. EUR (EAT) wurden unsere Prognosen für das laufende Geschäftsjahr 2011/2012 bereits nach neun Monaten nahezu vollständig erreicht.

Unverändert rechnen wir für die folgenden Geschäftsjahre im Zuge einer sukzessiven Realisierung der umfangreichen Projektpipeline sowohl auf Umsatz- als auch auf Ergebnisebene mit einer anhaltenden Wachstumsdynamik. Auch dürfte die Gesellschaft vor dem Hintergrund der geänderten Unternehmensstrategie von einer steigenden Rentabilität und einer daraus bedingten Verbesserung der operativen Kennzahlen profitieren. Denn, die EYEMAXX plant die künftige umfangreiche Projektpipeline (Regionen: Polen, Tschechien, Serbien, Österreich, Deutschland und Slowakei) nicht mehr wie in der Vergangenheit im Rahmen von 'forward sale', sondern als eigenfinanzierte Projekte zu realisieren. Dies hat zur Folge, dass keine Gewinnverteilung zwischen Gesellschaft und Käufer entsteht.

Die in unserer letzten Researchstudie (Credit Research Update vom 19.07.2012) dargestellte Projektpipeline, woraus wir unsere konkreten Prognosen sowie unser Bewertungsmodell abgeleitet haben, behält unverändert seine Gültigkeit. Gemäß aktuell vorliegendem Projektplan gibt es sowohl hinsichtlich der geplanten Fertigstellung, als auch erwarteten Investitionsvolumina der einzelnen Projekte keine wesentlichen Änderungen.

Auf Basis unserer darauf aufbauenden unveränderten Prognosen behalten wir unser Kursziel von 11,90 EUR je Aktie bei. Angesichts aktueller Kursniveaus von 5,45 EUR je Aktie lautet unser Rating weiterhin KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/11759.pdf

Kontakt für Rückfragen Jörg Grunwald Vorstand GBC AG Halderstraße 27 86150 Augsburg 0821 / 241133 0 research@gbc-ag.de ++++++++++++++++ Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach §34b Abs. 1 WpHG und FinAnV Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: www.gbc-ag.de/index.php/publisher/articleview/frmCatId/17/frmArticleID/98/ ++++++++++++++++

-------------------übermittelt durch die EquityStory AG.-------------------



Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.09.12 19:23:05
Ja, diese Sicherheiten gibt es auch für die zweite Anleihe!

http://www.daf.fm/video/eyemaxx-anleihe---super-rating-und-s…
Avatar
24.09.12 17:55:14
Gilt das für beide Anleihen?

Gerade gelesen übrigens: Immofinanz plant einen kleinen Aktienrückkauf mit der Begründung Kurs weit unter NAV.
Avatar
24.09.12 17:08:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.636.895 von honigbaer am 23.09.12 23:28:33 Für die Besicherung der Anleihen ist im GBC Kreditresearch auch eine Reihe von Immobilien in Deutschland und Österreich genannt. Aber die müssten doch dann auch in der Bilanz auftauchen? Und ich hätte halt gerne die Mieteinnahmen gesehen, um zu beurteilen, ob die se Objekte vernünftig bewertet sind. Wenn das mal jemand liefern könnte?

honigbär der Vorstand Herr Müller hat die Anleihen mit Grunstücken aus seinem Privatvermögen besichert. Deshalb können diese Immobilien nicht in der Bilanz von eyemaxx auftauchen, Mieteinnahmen hieraus natürlich auch nicht.

Es zeigt aber auch, dass Herr Müller großes Vertrauen in eyemaxx hat und keine Probleme sieht die Anleihen mit Fälligkeit zu bedienen.
Avatar
24.09.12 13:09:00
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.636.981 von Messiah2010 am 24.09.12 01:34:26Irgendwann geht es wieder aufwärts, zumal die EU im Prinzip nur im Osten und Südosten die Wirtschaft ankurbeln kann, ohne die Sparunwilligen Mittelmeeranrainer für ihr Verhalten auch noch zu belohnen.

Aktuell ist die Lage aber mau, Serbien erwartet 2012 -1% und sogar Vorzeigeland Kroatien -1,5%. Das Handelsblatt schrieb am 12. September, das Bankwesen der Balkanländer sei von Töchtern griechischer und italienischer Geldhäuser dominiert. Mein Fazit, kein Wunder hakt es bei der Finanzierung, und ohne Kredite gibt es (auf die Schnelle) auch kein Wachstum.
Avatar
24.09.12 07:42:27
Avatar
24.09.12 07:27:18
Zitat von DaxRaider: ... das hatte wir ja im alten Thread diskutiert. Aus meiner Sicht unterschätzen einige hier die Verpflichtung aus den Anleihen, jedes Jahr über 1,8 Mio. für die Zinszahlung aufzubringen. Da helfen solche Mieteinnahmen schon.


Das scheint mir auch die plausibelste Antwort.
Avatar
24.09.12 02:18:03
Zitat von Straßenkoeter: ... nur ganz begreife ich dieses Vorgehen trotzdem nicht. Da wünsche ich mir auch mehr Transparenz, warum man dies getan hat.


... das hatte wir ja im alten Thread diskutiert. Aus meiner Sicht unterschätzen einige hier die Verpflichtung aus den Anleihen, jedes Jahr über 1,8 Mio. für die Zinszahlung aufzubringen. Da helfen solche Mieteinnahmen schon.
Avatar
24.09.12 02:00:24
Zitat von Straßenkoeter: An Eyemaxx hält er 90%.


... ich weiß, aber ich meine, es werden immer weniger, sonst würde die Börsennotiz in meinen Augen wenig Sinn machen.
Avatar
24.09.12 01:34:26
Zitat von honigbaer: Die als Sicherheiten fungierenden Immobilien für die Anleihen sind im Privatbesitz von Michael Müller und tauchen deshalb nicht in der eyemaxx Bilanz auf. Soweit ich das Verstanden habe besitzt Eyemaxx keine Immobilien in Serbien sonder nur das Grundstück auf dem gebaut werden soll.

Lt. aktueller Studie soll Serbien 2013 wieder 3% wachsen:

http://serbien.ahk.de/fileadmin/ahk_serbien/Bilder/Mitarbeit…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
  • 1
  • 337
  • 341
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Eyemaxx Real Estate AG - absolut unterbewertet!