DAX+0,58 % EUR/USD-0,18 % Gold-0,13 % Öl (Brent)+1,46 %

War Stonehenge eine Zeitmaschine?



Begriffe und/oder Benutzer

 

Also wo kürzlich Stonehenge (http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1157441-1611-1620…) und Zeitreisen (http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1157441-1621-1630…) ein Thema waren, ist mir (ein bisschen passend auch zu Samhain http://de.wikipedia.org/wiki/Samhain) noch was eingefallen:

Also erstmal: echte Zeitreisen kann es nicht geben, weil nur die Gegenwart real existiert. Das ist logisch, denn bei real existierender Vergangenheit würde das ganze Universum nicht nur einmal sondern unzählige Male entlang der Zeitachse existieren. Angenommen das Universum wäre zeitlich gequantelt und die kleinste Zeiteinheit eine Femtosekunde (1/10^15), dann gäbe es das Universum (inklusive dunkler Materie und Energie) bei einer angenommene Lebensdauer von 100 Milliarden Jahren entlang der Zeitachse über 10^33 Mal und das wäre ein bisschen zu viel, oder?

Des Weiteren müsste bei einer Kette von Universen entlang der Zeitachse ein einzelnes Universum völlig statisch sein (Bewegung entstünde durch die Zeit wie im Film aus Einzelbildern) und in diesem Fall könnten Zeitreisen nichts verändern. Die Geschichte wäre vorbestimmt, denn wie sollte die Gegenwart aus dem Nichts in jeder Sekunde 10^15 ganze Universen erschaffen? Also müssten die Zukünftigen Universen auf der Zeitachse bereits existieren und wären unveränderlich.

Alternativ und noch wahnwitziger gibt es die Theorie, dass sich jeden Augenblick unzählige Paralleluniversen abspalten, die sich eigenständig entwickeln können. Doch wie viele unterschiedliche Entwicklungen sind pro Zeiteinheit (hier die angenommene Femtosekunde) vom ganzen Universum möglich? 10^1000? Noch mehr? Nun bei 10^1000 gäbe es nach der ersten Femtosekunde nicht nur eines sondern 10^1000 Universen und eine Femtosekunde später, 10^2000 Universen und so weiter. 10^1000^2^10^33 Universen (eher mehr) in 100 Milliarden Jahren wären vielleicht ein wenig zu viel, oder?

Wenn es den allmächtigen Gott Allah gibt, dann ist die Geschichte sehr wahrscheinlich vorherbestimmt. Auch wenn nur die Gegenwart real existiert, dann steht die Zukunft bereits prinzipiell fest. Allah ist einiges möglich, man denke an die Sintflut (siehe http://www.2jesus.de/online-bibel/schlachter/1-mose-7.html - zur Bedeckung aller Berge war außerirdisches Wasser nötig), Wolkensäule, Feuersäule (http://www.2jesus.de/online-bibel/schlachter/2-mose-13.html) und die Teilung des Schilfmeeres (http://www.2jesus.de/online-bibel/schlachter/2-mose-14.html). Man denke auch an die Wunder Jesu (http://de.wikipedia.org/wiki/Wunder_Jesu).

Es wäre eine Kleinigkeit für Allah, einen Zeitreisenden zu simulieren, indem er einfach einen Menschen in der Gegenwart auftauchen läßt, der Erinnerungen aus der Vergangenheit oder der Zukunft hat und der glaubt, in Vergangenheit oder Zukunft gelebt zu haben. Derjenige könnte dann sogar real geschehenes aus der Vergangenheit berichten oder erzählen, was wirklich mal in der Zukunft passieren wird. Na ja, also wenn einfach so jemand auftauchen und in einer alten Sprache oder einem zukünftigen Dialekt sprechen würde, dann würde der nicht unbedingt ernst genommen, sondern (je nach Verhalten aber das dürfte dann mit einiger Wahrscheinlichkeit ja schon ziemlich unangepasst sein) ein Gratisaufenthalt in der Klapse mit vielen bunten Pillen zum Frühstück kriegen.

Eine echte Zeitmaschine kann es nicht geben aber es gibt (vielleicht) von Allah bewirkte Wunder und Magie (scheinbar übernatürliches, das auch Menschen zugeordnet werden kann aber das letztendlich durch Allah bewirkt wird). Irgendeine technische Konstruktion macht keinen Sinn (weil es echte Zeitreisen nicht gibt) aber irgendwas größeres und eine überzeugende Show bräuchte es schon ... nun und damit kommen wir zu Stonehenge (http://de.wikipedia.org/wiki/Stonehenge).

War Stonehenge vielleicht eine Zeitmaschine? Ist klar, die paar Felsen können natürlich keine Zeitreisen bewirken aber in Kombination mit einem Magier, wäre das früher für alle eine ganz normale Sache gewesen, die kaum einer hinterfragt hätte. Stonehenge könnte also im Bereich seiner zeitlichen Existenz Zeitreisen ermöglicht haben. Vielleicht gab es noch irgendwelche Einschränkungen, damit sich die Zahl der Zeitreisen in Grenzen hielt aber mal ehrlich: ist das denn unwahrscheinlicher als eine die ganze Erde vollständig bedeckende Sintflut? Man bedenke, dass die Zeitreisen ja nur simuliert sind, d.h. bei Reisen in die Zukunft existierte die Zukunft noch nicht wirklich, sondern wurde den Zeitreisenden von Allah wirklichkeitsgetreu simuliert.

Okay, nun gibt es heutzutage nicht mehr so viele echte Magier und Stonehenge ist auch ziemlich kaputt ... aber was, wenn Stonehenge wieder aufgebaut wird? Dazu muss man Stonehenge vermutlich gar nicht exakt am gleichen Ort errichten, denn Stonehenge wird sowieso ziemlich wild durch das Weltall gewirbelt (die Erde dreht sich um sich und um die Sonne + die Milchstraße dreht und bewegt sich durchs Weltall) - es reicht vielleicht ein neues intaktes Stonehenge in der Nähe zu errichten und die alten Magier können zu uns in die Gegenwart reisen.

Vielleicht hatten die alten Druiden (bzw. deren Vorfahren) irgendwann festgestellt, dass sie nur bis zu einem gewissen Zeitpunkt in die Zukunft reisen konnten und sich das korrekterweise damit erklärt, das Stonehenge irgendwann zerstört wird. Was haben sie als erstes getan? Na klar, sie haben ein stabilieres, größeres Stonehenge errichtet und versucht, dieses über die Zeit zu bewahren und tatsächlich konnten sie dann auch weiter in die Zukunft reisen ... bis zu einer neuen Grenze, denn auch das heute bekannte Stonehenge wurde irgendwann zerstört.

Okay aber vielleicht hatte irgendwann ein besonders begabter Magier die Idee, dass er mit zusätzlichem magischen Aufwand nach einem Stonehenge in der entfernteren Zukunft suchen und somit weiter als je zuvor in die Zukunft reisen kann. Alles was jetzt noch fehlt, das ist ein neues Stonehenge, das in der Nähe des alten zu errichten ist. Das ist heutzutage dank moderner Technik gar nicht so teuer und selbst wenn es nicht mit den Zeitreisen klappt, dann hat man ein hübsches Kunstwerk geschaffen (und kann über Jahrhunderte Eintritt verlangen).

Vielleicht täte es zur Not eine Stahlbetonkonstruktion, wenn man nur die blauen Steine richtig anordnet aber das wäre doch wohl ein Armutszeugnis, nicht stilecht genug. Vielleicht sind die äußeren Steine aber auch wichtig, z.B. zur Fokusierung der Energie oder so und vielleicht muss das nachgebaute Stonehenge dem alten möglichst ähnlich sein, um eine Verbindung über die Jahrtausende herstellen zu können. Ähnlichkeit entsteht nicht nur durch die äußere Form, sondern auch durch das Material.

Wie teuer kann ein auch materiell originalgetreues Stonehenge mit moderner Technik schon sein? 20-30 Millionen Euro? Who cares? Das ist ein Projekt, das England weltweit berühmt machen kann, selbst wenn nix übernatürliches passieren sollte ... und wenn was übernatürliches geschieht, dann ist das unbezahlbar. Das Projekt kann auch von der EU gefördert werden (ist schöner, wenn die Sache staatlich ist - wer will schon eine Zeitmaschine in den Händen der Kapitalisten) und wenn es funktioniert, dann muss die Zeitmaschine sowieso vom Staat konfisziert werden.

Was im Idealfall - Menschen können mithilfe von Stonehenge durch die Zeit reisen - real geht, muss man sehen. Zu viel hin und her ist sicher nicht wünschenswert. Kaum vorstellbar, dass ein moderner Mensch sich auf ein Selbstmordkommando in die finstere Vergangenheit begeben würde und nicht akzeptabel, dass eine halbe Armee und unzählige Wissenschaftler Jahrtausende zurückgebeamt werden aber wenn ein paar Druiden (bzw. deren Vorfahren) bei uns landen würden, dann wäre das doch ganz interessant, oder? Wenn die Zeitreisenden aus der Vergangenheit hier erstklassig behandelt werden, dann wollen die vielleicht gar nicht zurück und wenn sie nicht zurückkehren, dann kommen auch nicht so viele nach.

Was könnte schon schiefgehen? Es gibt keine echten Zeitreisen und wenn das neue Stonehenge übernatürliche Effekte hervorruft, dann wohl nur dank Allah. Es versteht sich von selbst, dass Stonehenge sicher eingezäunt, bewacht und erstklassig videoüberwacht werden muss. Zur Not kann man es doch auch wieder sprengen (z.B. wenn die Vorfahren der Kelten nur ihre Verbrecher ins Tor geworfen hätten - hahaha). Dass die Sache aus Sicht der ersten Erbauer nicht ganz so übel verlaufen sein kann sieht man daran, dass sie Stonehenge damals nicht gründlich zerstört hatten.

Last but not least: das, was geschehen ist, ist bereits geschehen. Wenn in Zukunft ein zeitreisetaugliches Stonehenge gebaut werden wird, dann erleben wir bereits jetzt die Folgen dessen, was wir in Zukunft in der Vergangenheit anrichten werden. Also ich bin dafür, dass eine möglichst hübsche/gelungene Kopie von Stonehenge in der Nähe des historischen Stonehenge errichtet wird. Weil es echte Zeitreisen nicht geben kann, dann kann dies mit Stonehenge (wenn es denn überhaupt funktioniert, dann nur aufgrund von Allah) nur eine ziemlich perfekte Episode "just for the show" sein.

Happy Samhain. (alles imho)

PS: animierte oder größere Bilder oder Videos bitte nur als Link, thanks.
war stonehenge eine prähistorische Tischtennisplatte?
Oder doch ein hebebühne um Raumschiffe vom Planeten TakkaTukka zu reparieren?

genauso wahrscheinlich wie deine zeitmaschine!
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.769.671 von immer_runter am 31.10.12 11:10:24Zeitmaschine ?????

Also der Tag hat für mich 24 Stunden und im Gegensatz zu anderen besitze ich noch einen Wecker und dazu eine innere Uhr.............

Des weiteren läuft unsere Uhr ab Geburt rückwärts, da gibt es wichtigere Themen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.769.458 von HeWhoEnjoysGravity am 31.10.12 10:24:28klar sind echte Zeitreisen moeglich ! Du musst dich nur schnell genug bewegen !
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.770.064 von Keilfleckbarbe am 31.10.12 12:36:25Bei Hewho funzt das nicht, der ist ja immer noch hier ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.770.075 von Loserin am 31.10.12 12:37:59Stonehenge war eine überdimensionierte Meerwasserfilteranlage.
Zitat von sukramanStonehenge war eine überdimensionierte Meerwasserfilteranlage.


na toll, nun hast du es verraten !
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.769.458 von HeWhoEnjoysGravity am 31.10.12 10:24:28"wie sollte die Gegenwart aus dem Nichts in jeder Sekunde 10^15 ganze Universen erschaffen?"

GOtt Allah kann das.
I schwöre!
Der ist nämlich ohnmächtig! :p
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.770.629 von AdHick am 31.10.12 14:43:15Allmächtich natürlich! :look:
In England stehen ein paar Wickets aus Stein rum,na und?

Ist Cricket halt ein bischen Älter als gedacht,was solls?


:keks:
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben