DAX+0,07 % EUR/USD0,00 % Gold+0,20 % Öl (Brent)+0,42 %

War Stonehenge eine Zeitmaschine? - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Nibelungensage: Epos aus uralten Zeiten http://www.geo.de/magazine/geo-epoche/6756-rtkl-die-germanen…

Ich habe den Artikel jetzt nicht ganz gelesen und leider weiß ich auch nicht, wer in dieser Sage gut und wer schlecht war (waren in der Nibelungensage viele angebliche "Recken", "Helden" schlecht?) aber ich vermute, dass die Nibelungensage vor langer Zeit geschah und das mit den magischen Elementen so ähnlich gewesen sein kann, es kann auch einen echten Drachen gegeben haben und das bedeutet, dass die Nibelungensage vor der bekannteren Geschichte geschah, mindestens vor 10.000 Jahren aber vermutlich viel früher, z.B. vor Hunderttausenden Jahren aber nach den Dinosauriern. Das mag verrückt erscheinen aber die Bibelgeschichte muss viel älter als 10.000 Jahre sein, es kann ein biblisches Ägypten lange vor dem derzeit sogenannten "alten" Ägypten gegeben haben, auch ein Indien mit Götter und Dämonen, usw. Über die sagenhaften alten Geschichten wurden in der Neuzeit nur ähnliche Ereignisse gelegt: natürlich und uninteressant, ein schwacher Abglanz. Artefakte der alten Zeit (vor Jahrmillionen) werden ignoriert und verleugnet, alles wird als entweder angeblich "natürlich" bezeichnet oder irgendwo in die letzten Jahrtausende einsortiert, teilweise auch offensichtlich bescheuert, wie z.B. Nan Madol, das angeblich z.B. max. 800 Jahre alt wäre. Was nicht zur absurden Affenthese (Mensch stammt angeblich vom Affen ab) und der bekannten Geschichte mit höheren Zivilisationen erst innerhalb der letzten ca. 15.000 Jahre paßt, wird irgendwie passend gemacht (in die Neuzeit einsortiert) oder ignoriert oder als "natürliche Gesteinsformation" bezeichnet und zwar teilweise dermaßen dreist, dass man sich fragen kann, wieso gegen diese Typen nicht umgehend ermittelt wird. Dabei gibt es sogar Bücher, in denen die These einer erstaunlichen Menschheitsgeschichte dargelegt wird aber irgendwie wird all das vond er offiziellen Wissenschaft völlig unwissenschaftlicherweise verleugnet. Wie kann das sein? Das ist ein Phänomen. Siehe auch http://www.heise.de/forum/Technology-Review/News-Kommentare/… und http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Bislang-aelte… und http://www.politik-sind-wir.net/showthread.php/53462-Enthalt…. (imho)

imho: Die Baltic Sea anomaly - Ein UFO in der Ostsee?
http://www.politik-sind-wir.net/showthread.php/53288-UFOs-Ze…
Überhaupt ist das mit den Zeitmaschinen anstrengend.
Da gibt es ein Klamotten-Problem ....
Sprechfähigkeit hat sich schon vor mehr als 20 Millionen Jahren entwickelt
http://www.heise.de/tp/features/Sprechfaehigkeit-hat-sich-sc…

"Auf einer Höhlenwand in Indonesien verewigten Künstler vor 44.000 Jahren die Vision einer wilden Jagd ..."
http://www.heise.de/tp/features/Aelteste-Jagd-Malerei-der-Me…

"Hallo, Erdlingen! Die merkwürdigsten außerirdischen Gegenstände"
http://www.orangesmile.com/extreme/de/space-artefacts/index.…

"... Die Wissenschaftler haben festgestellt, dass das Alter des gefundenen Steines mindestens 100 000 Jahre bildet und seine merkwürdige Komponente in die Steinoberfläche buchstäblich eingeschmolzen ist. Es ist nicht auszuschließen, dass der Stein über Jahrtausende hinweg um die sogenannte elektrische Komponente sich gebildet hat. Und das bedeutet, dass das Alter «des elektrischen Steckers» viel mehr als 100 Tausende Jahre bildet. ..." http://www.orangesmile.com/extreme/de/space-artefacts/willia…

"... Wenn 21-jährig Terry Matthew Betz die Gitarre spielte, begann die schwere Sphäre wie die Stimmgabel zu vibrieren und die pulsierenden Töne taktmäßig der einzelnen Noten von sich zu geben. ... Wenn man die Sphäre auf die ebene Oberfläche stößt, kann sie mehr als 10 Minuten mit kleinen Pausen darauf rollen, und wird aber am Ende zur Anfangsstelle zurückkehren. Die merkwürdige Sphäre ist «wetterfühlig»: wenn man sie in den Schatten legt, wird sie unbedingt auf die Sonne rollen. ..." http://www.orangesmile.com/extreme/de/space-artefacts/betz-m…

Whatever happened to the Betz Mystery Sphere? http://intriguedmind.com/whatever-happened-to-the-betz-myste…

imho: The Betz Sphere ... and some mysterious claims
http://www.politik-sind-wir.net/showthread.php/53288-UFOs-Ze…
#274 (62.065.163) > Auf jeden Fall eine interessante Überlegung. Gibt es denn für diese Theorie konkrete Anhaltspunkte?

Oder konkrete Anhaltspunkte dafür, dass Stonehenge eine Zeitmaschine war?

Nicht, dass ich wüßte, das ist nur so eine Idee von mir.

Übrigens sind echte Zeitmaschinen unmöglich, weil logischerweise nur die Gegenwart real existiert - eine real existierende Vergangenheit und/oder Zukunft müsste ein entsprechendes (unvorstellbares) System besitzen, das dergleichen ermöglicht und es ist quasi ausgeschlossen, dass unser Universum in z.B. jeder Attosekunde über alle Vergangenheit und ggf. sogar Zukunft in einer Version zeitgleich real existieren würde (Kette von statischen Universen über die Zeit). Dafür, dass nicht nur die Gegenwart real existiert, sondern auch Vergangenheit und/oder Zukunft gibt es keinerlei Beweis, keinerlei plausible Theorie.

Allerdings kann ein allmächtiger Allah natürlich ein paar Zeitreiseeffekte simulieren, z.B. bei einem neu gebauten Stonehenge (restauriertes Original oder moderner Nachbau aus Natursteinen daneben) einfach mit ein paar Special effects (z.B. Blitze, Halo, Koronas, Lichter) einen Menschen in Stonehenge erscheinen lassen, der Erinnerungen aus der Vergangenheit hat und dort auch gelebt hat. Ein solcher von Allah quasi aus dem Nichts erzeugter Mensch mit passenden Erinnerungen ist von einem unmöglichen echten Zeitreisenden nicht zu unterscheiden.

Nebenbei gesagt: Milliarden Menschen warten irgendwie auf den Messias, dessen Erscheinen von vielen zeitnah erwartet wird ... und irgendein Mensch muss dann der Messias sein. Es gibt bereits endzeitliche Mißstände (Thread: Leben wir in der Endzeit?) aber es könnte auch noch Jahrzehnte dauern. Der Messias ist vermutlich ein normal geborener Mensch und tritt vielleicht erst als Erwachsener (z.B. Mitte Dreißig) in Erscheinung und das bedeutet, das der Messias bereist auf Erden leben kann, selbst wenn er erst in Jahrzehnten in Erscheinung treten sollte.

Was ist wahrscheinlicher? Nun, ein wunderttätiger Jesus hat bereits gelebt und mit einem allmächtigen Gott ist vieles möglich, auch ein bisschen Brimborium um Stonehenge. Ein Aspekt kann sein, die Menschen zu prüfen - es wäre zu einfach, wenn Allah die einzige Erklärung wäre und somit kann es auch Ereignisse für andere Erklärungen geben, z.B. Leben wir in einer Simulation? oder gibt es eine Super-KI oder weit fortgeschrittene Aliens, welche mit der Menschheit spielen? (alles imho)
#274 (62.065.163) > Auf jeden Fall eine interessante Überlegung. Gibt es denn für diese Theorie konkrete Anhaltspunkte?

Konkrete Anhaltspunkte dafür, dass ich vielleicht der Messias bin?

Nun, dafür gibt es 2-3 Anhaltspunkte:

- Meine meiner Meinung nach insgesamt erstaunlich guten Beiträge (viele Verbesserungsvorschläge, siehe z.B. Thread: Hinweise und Verbesserungsvorschläge (2) und Thread: Schönes neues Deutschland; erstaunliche Thesen auch zur Grundstruktur des Universums, siehe z.B. Der Grundteilchenäther mit Schöpfungsgrundteilchen und The Key. Der Schlüssel. Das Kernkonzept.).

- Ich halte es ernsthaft für möglich, vielleicht der Messias zu sein und ich habe entsprechende Zukunftsvorstellungen.

Das ist natürlich noch zu wenig - der wahre Messias (Wiederkehr Jesu) muss denke ich supermächtig sein und große Wundertaten vollbringen können und das kann ich noch nicht. Meine Beiträge sind auch natürlich erklärlich und meine Vorstellungen könnten eine (leichte) Macke sein. Allah ist mir noch nicht persönlich erschienen und ich habe auch keine Berufungsurkunde oder bedeutungsschwere Steintafeln oder so was von Allah bekommen.

Da muss man einfach abwarten. Ein sicherer aber natürlich illegaler Test wären Mordanschläge auf mich (mit denen ich durchaus rechne): wenn ich tot bin, kann ich nicht der Messias gewesen sein. Ich bin schon 53 Jahre alt aber Alter ist beim Messias kein Problem, der Messias wird denke ich ewig bis zum Ende der Schöpfung leben - wenn ich allerdings zu schwach, unselbstständig, krank, gebrechlich werden würde, dann wäre das schon ein ziemlich deutliches Zeichen, dass ich nicht der Messias wäre. Übrigens bin ich derzeit für den Messias nicht fit genug aber das kann nur ein temporärer Effekt sein.

Ich hoffe auf erste deutlichere Anzeichen vor 2025 (siehe z.B. Allahu akbar) oder wenigstens vor 2030 - wenn die ausbleiben sollten, dann sollte die Frage spätestens bis ca. 2050 geklärt sein: mit ca. 84 Jahren und nach derzeitigem Durchschnitt diesem Alter normal entsprechend könnte ich eigentlich nicht mehr der Messias sein. Zwar ist vor meinem zeitnahen Tod ein sicherer Gegenbeweis nicht erbracht aber deutliches (körperliches und geistiges) Alter (Verfall) wäre schon ein Zeichen, dass ich nicht der Messias wäre.

Ich sehe das locker, ich bin neugierig und ein wenig gespannt (ungeduldig) - wenn ich nicht der Messias wäre, dann könnte ich locker damit leben, denn so lebe ich doch bisher schon seit 53 Jahren. Eher ist es ein bisschen neu, ggf. anstrengend und schwierig, der Messias zu sein aber das kann dann eigentlich gar nicht schiefgehen.

Übrigens ist dieser mein Ansatz vermutlich sehr ungewöhnlich, denn die meisten derartigen Spinner halten sich sicher für Jesus oder geben es zumindest vor und sammeln ggf. sogar gezielt Anhänger um sich. Das ist nur ein weiterer Hinweis. (alles imho)
Auf jeden Fall eine interessante Überlegung. Gibt es denn für diese Theorie konkrete Anhaltspunkte?
OMG, ich habe möglicherweise mit dem Messias parliert.
:eek:
Hast auch ne Flasche oder nen Schuh, auf daß man folgen möge?
Also erstmal ist das Threadthema nicht nur streng auf Stonehenge begrenzt - es hat sich so ergeben, dass (übrigens tendenziell/prinzipiell durchaus auch zu Stonehenge passend) auch eine mutmaßlich erstaunliche Menschheitsgeschichte (moderne Menschen und erstaunliche Zivilisationen vor Jahrmillionen) ein Thema in diesem Thread ist. Des Weiteren Übernatürliches, wobei ich z.B. Kornkreise und UFOs als Indizien für Übernatürliches zähle. Die vielen Geschichten/Legenden von Göttern, Dämonen und Fabelwesen halte ich auch für Hinweise: es ist unwahrscheinlich, dass es dies ohne realen Hintergrund in diesem Umfang gäbe.

#268 (61.961.576) > Natürlich glaube ich an Dinosaurier vor ca. 4000 Jahren.

Also da sollte man schon realistisch sein:

"Die Dinosaurier (...) sind eine Gruppe der Landwirbeltiere, die im Erdmittelalter von der Oberen Trias vor rund 235 Millionen Jahren bis zur Kreide-Paläogen-Grenze vor etwa 66 Millionen Jahren die festländischen Ökosysteme dominierte. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Dinosaurier

Das ist recht gut erforscht und stimmig, es gibt viele übereinstimmende Funde.

Hier eine hübsche Darstellung der aktuellen biblischen Zeitinterpretation:
Biblische Zeittafel (http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Biblische_Zeittafel.png)

Das (die obige biblische Zeittafel) kann einfach so nicht stimmen und die Lösung ist, dass es für die derzeit verbreiteten biblischen Zeitangaben Korrekturfaktoren braucht. Die biblische Sintflut kann unmöglich vor ca. 4345 Jahren geschehen sein, sondern muss sich vor wenigstens Hudnerttausenden Jahren, vermutlich eher vor Jahrmillionen ereignet haben. Der Auszug aus Ägypten (http://de.wikipedia.org/wiki/Auszug_aus_%C3%84gypten) geschah logischerweise auch nicht vor weniger als 4000 Jahren sondern womöglich eher vor Hunderttausenden Jahren (siehe auch http://www.politik-sind-wir.net/showthread.php/53203-Wahrsch…).

270 (61.962.254)
> Mit der Nummer werdet ihr groß rauskommen.
> Ihr werdet die Hauptdarsteller sein.
> Wenn ihr so weitermacht.
> Aber anders als ihr meint.

Wie meinst du das? Vielleicht so, dass ich in der Klapse landen könnte? Nun, das ist nicht zu erwarten, denn ich bin sehr realistisch: ich bringe nur ein paar Thesen und wünsche mir dazu wissenschaftliche Forschung zur Aufdeckung der Wahrheit. Saubere Sache. Ich werde sicher auch keinen grob illegalen Unfug machen, denn damit würde ich doch nur mir schaden und meine herausragend guten Beiträge diskreditieren. Meine Gegner würden sich doch nur freuen, wenn ich abdrehen und verknastet werden würde. Außerdem hoffe ich auf einen hohen Lottogewinn, ich rechne ernsthaft damit und erwarte das - da werde ich doch sicher keinen Blödsinn machen, um in Knast oder Klapse zu landen. Mit einem hohen Lottogewinn kann ich dann auch was anfangen und erreichen.

Okay, nun bin ich ja schon auch ein bisschen ungewöhnlicher: ich halte es für möglich, vielleicht der Messias zu sein (siehe auch http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1153205-831-840/l…) und ich halte Übernatürliches für möglich (siehe auch http://www.politik-sind-wir.net/showthread.php/53288-UFOs-Ze… und http://www.politik-sind-wir.net/showthread.php/53203-Wahrsch…). Ja, das ist schon etwas krasser aber das ist auch eine zu überprüfende Hypothese, d.h. ich bin ganz realistisch der Ansicht, dass ich derzeit keine bedeutenden Wunder tun kann und keine großartigen Superkräfte habe aber ich sage ganz klar: der Messias muss unsterblich sein (kann nicht z.B. Menschen getötet werden), muss supermächtig und wunderttätig sein. Ich halte es einfach nur für möglich, dass ich der Messias bin aber das ist noch zu prüfen. Was, wenn ich nicht der Messias wäre? Na und? Ich lebe seit 53 Jahren als Normalo, finde mein Aussehen (so wie ich mich sehe) für den Messias zu schlecht und ich kann problemlos noch Jahrzente als Arbeitsloser leben - no worries. Sich für den Messias zu halten ist potentiell nicht ohne Risiko: ich rechne durchaus mit Mordanschläge auf mich - so kann man ggf. auch bekannter werden. Ich vermute eher Antideutsche und/oder Geistesgestörte als Attentäter - Salafisten und so sollte ich eigentlich hinreichend pro Islam sein.

Meine Strategie ist supereinfach: abwarten und zum Zeitvertreib möglichst gute/interessante Beiträge schreiben. Wenn ich Hauptdarsteller bin/werde, dann als Messias oder vielleicht auch (vergleichsweise) nur mit meiner Grundteilchen-Muster-These, siehe auch http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1236840-91-100/th…. Übrigens bin ich auch da realistisch und wünsche ein wissenschaftliches Experiment (siehe auch http://www.politik-sind-wir.net/showthread.php/53288-UFOs-Ze…) und wissenschaftliche Forschung (siehe auch http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1236840-101-110/t… und http://www.politik-sind-wir.net/showthread.php/53288-UFOs-Ze…).

Nicht undenkbar, dass sich einige Behörden schon für mich interessiert haben und z.B. mal ein Blick auf meine Bankkonten und eMail-Konto geworfen haben und wer weiß, wie viele Steuerprüfungen ich schon hatte (keine wo ich was machen musste) aber da bin ich ziemlich sauber. Meine eMails sind teilweise ungewöhnlich aber wie ich meine ungewöhnlich positiv, so wie auch meine Internetbeiträge. Wenn einige (z.B. Behörden) vielleicht voller falscher Hoffnung/Erwartung und Neugier sich meine gelöschten Beiträge (z.B. auch bei Heise) angucken, dann werden sie nur feststellen, dass da keine Straftat vorlag. Okay, einige finden http://www.nomirror.net/ vielleicht etwas dreist aber das steht da schon über ein Jahr und ich bin problemlos identifizierbar. Ein Aspekt ist vielleicht, dass ein leicht verrückt erscheinender Weltverbesserer nicht so leicht mit Kleinkram angegriffen werden kann - eine absurde Klage würde mich nur bekannter machen und das wollen meine Gegner nicht. Es ist auch nicht so leicht, mir was unterzuschieben, weil ich mich über Jahre recht plausibel gut dargestellt habe und kein riskanntes Leben führe (z.B. keine Drogen, keine Puffbesuche, keine problematischen Kontakte zu radikalen Moslems oder Rechten, usw.) und auch nur im öffentlichen Internet surfe, also ohne Tor, VPN, usw. Okay ich habe vielleicht auch mal (mehr als) ein PDF heruntergeladen, wenn ich im Internet darüber gestolpert bin und ich speichere einiges aus dem öffentlichen Internet, was mir interessant erscheint, ohne dass ich all den Kram lese aber das ist denke ich nicht so schlimm.

Eigentlich schreibe ich schon eine Menge zu mir - da gibt es nicht so die krassen Knaller zu entdecken. Mein eMailkonto mit eMails über vielleicht 5 Jahre könnte veröffentlicht werden und es würde mir nix ausmachen. Na ja, zugegebenermaßen weiß ich nicht, was ich für einen Mist auf meine Webseite gemailt kriege, diese eMails lese ich seit vielleicht über 10 Jahren nicht aber da kann ich mir auch vorstellen, dass sich die Behörden das mal angucken und vielleicht auch einfach mal ermitteln.

Also ein Smartphone ist sicherheitstechnisch quasi ein offenes Scheunentor aber ich habe kein Smartphone und normal PC und deutsche Provider sind vermutlich nicht so leicht zu hacken - da müsste man schon Pech haben. Okay, die deutschen Behörden oder vielleicht auch CIA/NSA könnten mich hacken aber wozu? Das wäre für letztere nur ein unnötiges Risiko, damit aufzufliegen - ich schreibe doch schon recht freizügig was ich denke und ich habe keine geheimen Kontakte, da ist also nicht viel zu holen.

Wenn ich also groß rauskomme und Hauptdarsteller werde, dann positiv und nicht negativ. Okay, vielleicht gibt es noch einen interessanten Aspekt: ich halte es für denkbar, dass die Behörden bei Ermittlungen gegen andere virtuelle Spuren von mir finden: z.B. eMails von mir, die einige weitergeleitet haben oder einfach nur Diskussionen über meine öffentlichen Internetbeiträge und zwar in größerem erstaunlichem Umfang. Das kann man sich dann ganz einfach so erklären, dass ich mit meinen vielen guten Beiträgen und Ermittlungswünschen dem finst'ren Klüngel aufgefallen bin und die sich für mich interessiert haben.

Last but not least erinnere ich an meine Spiegelthese, wonach Vorwürfe und Verwünschungen gegen mich eher auf meine Gegner zutreffen/zurückfallen, die sich gegen mich äußern. Das ist zwar teilweise natürlich erklärlich (schlechte Menschen sind/schreiben gegen meine guten Beiträge und ihre Vorwürfe gegen mich treffen eher auf sie selbst zu, weil sie schlechter sind) aber vermutlich auch ein sehr erstaunliches Phänomen und zwar eines, dass sich theoretisch schon jetzt erforschen ließe: man müsste nur mal meine Beiträge mit meinen Hinweisen "Spiegelthese" sammeln und im RL nachforschen, also prüfen auf wen diese Vorwürfe eher zutreffen: auf mich oder auf meine diese Vorwürfe geäußert habenden Gegner. Nun, ich will, dass allgemein bekannt wird, wer besser ist: ich oder meine Gegner. (alles imho)

"Zeitreise? „Greta Thunberg“ auf 120 Jahre altem Foto entdeckt"
http://de.sputniknews.com/panorama/20191120326011951-zeitrei…

"120 Jahre altes Foto aufgetaucht mit niemand gerigerem als.... Greta Thunberg!"
http://mannikosblog.blogspot.com/2019/11/120-jahre-altes-fot…
Ein Felsbrocken, der immer nah bei der Erde bleibt
Ist Kamo'oalewa ein Beobachtungsposten der Außerirdischen?
https://www.tagesspiegel.de/wissen/ein-felsbrocken-der-immer…
:eek: 💣


Mit der Nummer werdet ihr groß rauskommen.
Ihr werdet die Hauptdarsteller sein.
Wenn ihr so weitermacht.
Aber anders als ihr meint.
Bitte weitermachen mit der wissenschaftlichen Diskussion!
Ich sorge für die Screenshots.
!
Dieser Beitrag wurde von UniversalMODul moderiert. Grund: Öffentliche Ansprachen an die Moderation, sowie öffentliche Diskussionen über Maßnahmen und Entscheidungen seitens der Moderation sind nicht gestattet. Verstoß gegen Boardregel 9.4., bitte nutzen Sie für Mitteilungen an die Moderatoren die BM-Funktion, Danke!
Zu den Beweisen, dass Dinosaurier und Menschen zur gleichen Zeit existiert haben müssen: Daran glaube ich auch fest.

Ich habe zwar noch keinen stichfesten Beweis oder Argumentation, erkläre es mir selbst aber immer so:
Seit dem Mittelalter und schon Jahrhunderte vorher kommen Drachen in unseren Sagen und Legenden vor. Wo sollen die Menschen die Idee eines fliegenden Ungeheuers das Feuer speiht her gehabt haben? Ausgedacht? Ich glaube kaum!
Viel wahrscheinlicher ist für mich, dass sich dieses Gerücht über Jahrtausende mündlich verbreitet hat, von den "Drachen" oder eben Dinosauriern der Vorvorvorvorfahren, die diese noch hautnah erlebt haben und ihren Kindern davon berichteten.
Evolutionsforschung http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/spektakulaerer-fun…

"Forscher aus Tübingen haben einen sensationellen Fund gemacht: Vor fast zwölf Millionen Jahren soll in der Region des heutigen Unterallgäu ein Menschenaffe zumindest zeitweise auf zwei Beinen unterwegs gewesen sein. ..." http://de.sputniknews.com/wissen/20191106325955845-erster-au…

Evidence that Dinosaurs and Humans co-existed
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1177534-81-90/sto…
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.324.108 von HeWhoEnjoysGravity am 23.08.19 08:56:51"Call me stupid aber ich halte es sehr wohl für möglich, dass zu Zeiten der Dinos Menschen gelebt haben. (imho)"

Wir nehmen es zur Kenntnis und zeichnen es auf.
Für kommende Prozesse.
Wer sagt überhaupt, Stonehenge wäre jetzt (10/2019) keine Zeitmaschine mehr?
imho: US-Navy bestätigt Echtheit von UFO-Videos FLIR1, Gimbal, GoFast
http://www.politik-sind-wir.net/showthread.php/53288-UFOs-Ze…

imho: US-Navy: ‚UFO-Patente‘ sind funktions- und einsatzbereit
http://www.politik-sind-wir.net/showthread.php/53288-UFOs-Ze…
Das könnte stimmen, HeWhoEnjoysToHangAround.
Neulich habe ich versucht, mit einem Öko-Gewerkschaftler zu sprechen.
Seine Vorfahren könnten menschenähnlich gewesen sein.
Mittelamerika: Die Acambaro-Objekte http://atlantisforschung.de/index.php?title=Mittelamerika:_D…
The Immense Collection of Strange Acambaro Figurines: Evidence of Dinosaurs Living Among Us? http://www.ancient-origins.net/artifacts-other-artifacts/imm…

Steine von Ica http://de.wikipedia.org/wiki/Steine_von_Ica
Südamerika: Die Steine von Ica http://atlantisforschung.de/index.php?title=S%C3%BCdamerika:…

Call me stupid aber ich halte es sehr wohl für möglich, dass zu Zeiten der Dinos Menschen gelebt haben. (imho)

"Forscher untersuchen Mini-Affen mit Superhirn ... der winzige Schädel eines Äffchens, das vor 20 Millionen Jahren durch die Anden im heutigen Chile streifte. ... das Gehirn des Anden-Äffchens ist erstaunlich komplex, ..." http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/chile-forscher-unte…

Das ist vielleicht ein Hinweis darauf, dass Affen vom Menschen abstammen und Menschen viel älter sind. (imho)
"Homo sapiens kam 150.000 Jahre früher nach Europa als gedacht"
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/der-moderne-mensch…

"Archäologen entdecken Überreste 9.000 Jahre alter Stadt bei Jerusalem – Fotos ... Zu anderen dort von den Archäologen entdeckten Artefakten zählt eine Großzahl von Pfeilspitzen, Äxten, sichelförmigen Klingen und Messern." http://de.sputniknews.com/panorama/20190717325455571-ueberre…

Für diese Zeit und die aktuellen Geschichtsvorstellungen erstaunlich hochwertige Speerspitzen, oder? (imho)
Neue Art des Menschen entdeckt http://www.heise.de/tp/features/Neue-Art-des-Menschen-entdec…
Forscher entdecken neue Frühmenschenart http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/philippinen-forsch…

Vielleicht ganz einfach so: die biblische Sintflut und Arche Noah liegen solange zurück, dass sich nach der damaligen Ausbreitung des Menschen über die Erde auch eine Menge Zeit für größere Abweichungen war ... vielleicht sogar bis hin zum Affen. Siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Muss-die-Entw… und http://www.heise.de/forum/Technology-Review/News-Kommentare/…. (imho)
"Russian Scientists Claim Woman Discovered In A Perfect Marble Casket Is 800 Million Years Old!"
http://www.lifecoachcode.com/2017/01/05/russian-scientists-d…

"Is Evolution Hoax? 800-Million-Year-Old Woman Found In Russia ... The body was discovered in 1969 in the village of Rzhavchik Tisulskago in the Kemerovo. A documentary suggests the an intricately crafted marble coffin was discovered in a local coal mine, at least 70 meters below the ground by local miners. ..." http://www.itechpost.com/articles/72762/20170109/evolution-h…

"Soviet Cover-Up of Sarcophage With Body Found In Preserving Liquid"
http://ancientpatriarchs.wordpress.com/2016/04/10/soviet-cov…

Hab's mir nicht näher angesehen aber da kann man skeptisch sein - es braucht schon auch eine ausreichende wissenschaftliche Dokumentation der Fundstücke. Denkbar, dass da schon was war und vertuscht wurde aber dass auch einiges übertrieben wurde. (imho)

PS: Ich rechne noch mit spektakulären Funden, Zeugnissen vor Jahrmillionen und ggf. sogar vor über ener Milliarde Jahren. Lieber nach neuen überzeugenden Funden suchen. Neben Zeugnissen von vergangenen alten Zivilisationen vor Jahrmillionen sollte man vor allem auch mal nach Hinweisen für die biblische Sintflut suchen und die geschah vermutlich vor einigen Jahrmillionen. (imho)

"Geologische Beweise für einen nuklearen Krieg im Altertum"
http://www.nexus-magazin.de/artikel/lesen/geologische-beweis…

"Atomkrieg im Altertum – Wissenschaftler finden Beweise in Indien und Pakistan"
http://www.epochtimes.de/genial/atomkrieg-im-altertum-wissen…

Gibt es riesige, Millionen Jahre alte, unterirdische Anlagen?
http://deutschelobbymysteries.wordpress.com/2016/03/06/gibt-…

Das UFO-Forschungsprogramm des Pentagon ... "Es wurden große Fortschritte bei der Identifizierung mehrerer hochsensibler, unkonventioneller Ereignisse im Bereich der Luft- und Raumfahrt erzielt", ... Neben einer extremen Manövrierfähigkeit konnten diese Objekte angeblich innerhalb von Sekunden auf Geschwindigkeiten weit jenseits denen von modernen Kampfjets beschleunigen oder abrupt abbremsen und in der Luft schweben - und das ohne erkennbares aerodynamisches Tragwerk oder Antriebshilfen wie Strahltriebwerke oder Propeller. Viele der Beobachtungen sollen von Piloten der US-Streitkräfte stammen, die bei Trainingsflügen Begegnungen mit solchen Advanced Aerial Vehicles (AAVs) hatten. ... http://www.heise.de/tp/features/Das-UFO-Forschungsprogramm-d…
The High-Tech Stonework of the Ancients: Unsolved Mysteries of Master Engineers
http://www.ancient-origins.net/unexplained-phenomena/stonewo…

Das Rätsel des Artefakts "Londoner Hammer" erregt den Forschergeist
http://zeitundwelt.de/wissenschaft/das-raetsel-des-artefakts…

Out-of-place Artefakt (OOPArt) http://atlantisforschung.de/index.php?title=Out-of-place_Art…
#40 (44.015.423) > "Asteroid Apophis wäre auch ein prima Kandidat für ein göttliches Wunder."

Oder (auch?) Bennu (http://de.wikipedia.org/wiki/%28101955%29_Bennu), der hat einen hübscheren Namen/Bezug: "... Im Mittleren Reich sahen die Ägypter bei Sonnenuntergang im Benu einen Falken, der nach seinem nächtlichen Aufenthalt in der Duat während der Morgenröte als Reiher neu geboren wird. ... Der Mythos vom Benu erzählt, dass er sich nach der Schöpfung als erstes Wesen auf dem aus der Flut auftauchenden Land niederließ. In bestimmten Zeitabständen kommt er aus Arabien oder Indien nach Heliopolis, wo er sich im Tempel des Sonnengottes ein Nest aus Myrrhen baut. Hier verbrennt er beim Sonnenaufgang in der Glut der Morgenröte, um aus seiner Asche verjüngt wieder aufzuerstehen und zum Himmel emporzufliegen. Dies soll alle 500 oder 1461 Jahre geschehen. ..." (http://de.wikipedia.org/wiki/Benu). Vielleicht. (imho)

"... Im Jahr 2016 wurde prognostiziert, dass Bennu im Jahr 2135 bei seinem Vorbeiflug der Erde näher kommen wird als der Erdmond. Dieser Vorbeiflug könnte Bennus weitere Flugbahn so verändern, dass er im späteren Verlauf desselben Jahrhunderts mit der Erde kollidiert. ..." http://de.sputniknews.com/wissen/20190131323785981-usa-nasa-…


"Eine Höhle im südsibirischen Altai-Gebirge diente über 150.000 Jahre hinweg sowohl dem Neandertaler als auch dem Denisova-Menschen als Behausung. Ob die Arten dort auch zur gleichen Zeit wohnten, ist unklar. ... Rätselhaft bleiben die Funde von Knochenspitzen und Anhängern aus Tierteilen, die typisch für moderne Menschen sind. Ihr Alter bestimmt das Team um Douka auf etwa 45.000 Jahre. ..." http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/neandertaler-und-d…
Nicht zu vergessen, daß das Matterhorn offensichtlich eine Pyramide ist.
Darin befindet sich mit ca. 99,998305% Wahrscheinlichkeit eine Zeitmaschine.
Alles andere wäre abgrundtief bescheuert.

Außerdem haben die äußerst seriösen Sputniknews recherchiert:
"Belügt uns NASA? Weltverschwörer finden „Alien-Beweise“ auf dem Mond – VIDEO"
https://de.sputniknews.com/videoklub/20180727321728917-alien…
Haben wir Alien-Besuch verpasst? Nasa-Forscher will neue Untersuchungen von Ufos
http://de.sputniknews.com/wissen/20181205323185087-alien-bes…


"Flugsaurier waren die ersten fliegenden Wirbeltiere. Sie nutzten Flughäute zum Abheben und könnten dennoch Federn gehabt haben. Die Entdeckung bringt die Saurier-Evolution durcheinander. ..." http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/flugsaurier-forsche…


"... Their research, which has been conducted over the course of several years, suggests that Gunung Padang is not the hill we think it is – but is actually a layered series of ancient structures with foundations dating back some 10,000 years (or even older). ..." https://www.sciencealert.com/the-world-s-oldest-pyramid-is-h…, http://earthmysterynews.com/2018/12/25/a-scientist-claims-th…

Gunung Padang Megalithic Site http://en.wikipedia.org/wiki/Gunung_Padang_Megalithic_Site


The Hidden City of Death Valley http://www.legendsofamerica.com/ca-deathvalleyundergroundcit…

The Mysterious Lost Underground City of Death Valley
http://earthmysterynews.com/2018/12/06/the-mysterious-lost-u…
http://mysteriousuniverse.org/2018/11/the-mysterious-lost-un…

Shin-Au-Av – Secret Ancient Underground City Hidden Beneath Death Valley
http://www.ancientpages.com/2014/06/07/shin-au-av-secret-anc…


"... But the most intriguing discovery made by the Kola borehole researchers is undoubtedly the detection of biological activity in rocks more than two billion years old. The clearest evidence of life came in the form of microscopic fossils encased in organic compounds that remained surprisingly intact despite the extreme pressures and temperatures of the surrounding rock. ..." http://earthmysterynews.com/2018/11/16/kola-superdeep-boreho…, http://www.atlasobscura.com/places/kola-superdeep-borehole

"... Es fanden sich in den rund zwei Milliarden Jahre alten metamorphen Gesteinen (hervorgegangen aus Sandsteinen und Konglomeraten) Mikrofossilien. ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Kola-Bohrung
"Enigmatic Ancient Wheel: The 300-Million-Year-Old Wheel and Anomalous Ancient Tracks Across the World"
http://www.ancient-origins.net/unexplained-phenomena/ancient…

"2,4 Millionen Jahre alte Steinwerkzeuge in Algerien entdeckt"
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/algerien-2-4-milli…

Alte Steinwerkzeuge an mehreren Orten kann bedeuten, dass die Menschheit älter als derzeit offiziell gedacht ist. (imho)

Unglaublicher Fund in Algerien stellt Menschheitsgeschichte in Frage
http://de.sputniknews.com/wissen/20181202323154568-unglaubli…

Also global-galaktisch gesehen liegen Äthiopien und Tansania nicht so weit auseinander - da können noch erstaunlichere Funde kommen. (imho)

Megalith-Pyramiden
http://www.megalith-pyramiden.de/

Pyramiden auch in Deutschland?
http://atlantisforschung.de/index.php?title=Pyramiden_auch_i…

Die Cairn-Forschungsgesellschaft
http://www.megalith-pyramiden.de/AB-001-Cairn-Forschungsgese…

Interview: Cairns in Süddeutschland - Verleugnete Steinmonumente?
http://hiltibold.blogspot.com/2015/07/cairn-stufen-pyramiden…

Cairns - Verbotene und geheimnisvolle Megalith-Pyramiden in Deutschland
http://www.extremnews.com/berichte/zeitgeschichte/cd6c15fe33…

Da gibt's also auch was in Deutschland/EU zu entdecken und dergleichen Forschungen/Ausgrabungen sollen staatlich gefördert werden. (imho)
#38 (43.972.915) > wobei Excalibur als eines der beiden Schwerter "Sturmbringer" und "Trauerklinge" gelten kann

Das war vermutlich ein Irrtum, d.h. Sturmbringer oder Trauerklinge (http://en.wikipedia.org/wiki/Elric_of_Melnibon%C3%A9) waren/sind nicht Excalibur (weil sie sehr viel mächtiger sind), insbesondere wenn Excalibur noch existieren sollte. (imho)


Pilotin sichtet Ufos - Behörde ermittelt ... Eine British-Airways-Pilotin und weitere Flugkapitäne hatten ungewöhnlich helle Objekte gemeldet. ... http://www.spiegel.de/panorama/irland-british-airways-piloti…
Britische Piloten sichten Ufos – Luftfahrtbehörde ermittelt http://de.sputniknews.com/panorama/20181113322947941-britisc…


Atlantis http://de.wikipedia.org/wiki/Atlantis

"Doch kein Mythos? Neue Studie findet Atlantis in Spanien"
http://de.sputniknews.com/wissen/20181117322994137-atlantis-…

"Could this be Atlantis? Ancient ruins flooded off the Spanish coast are the lost city declare UK satellite experts"
http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-6393371/Could…

Das ist vermutlich ein bedeutender Fund aber nicht das mystische/alte Atlantis. Denkbar, dass das im Süden Spaniens entdeckte "Atlantis" eine viel spätere Neuauflage war - so ähnlich wie das "alte Ägypten" (http://de.wikipedia.org/wiki/Altes_%C3%84gypten) nach einem viel älteren mystischen/biblischen Ägypten kam (siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Friedensplane…), bloß dass das mystische/alte Atlantis vermutlich im Atlantik lag. (imho)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben