DAX-0,11 % EUR/USD-0,75 % Gold+0,65 % Öl (Brent)+0,68 %

*Daimler AG * auf dem Weg zu 2020 (Seite 1186)


ISIN: DE0007100000 | WKN: 710000 | Symbol: DAI
50,80
16.11.18
Gettex
-0,49 %
-0,25 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Und wieder ist eine Altlast abgehakt!

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Daimler-und-Telekom-zahlen-Mi…

Das wäre mal ein Anlass um den Kurs etwas auf die Sprünge zu helfen. :rolleyes:
Daimler und Telekom zahlen Milliardensumme
Jahrelanger Streit um Lkw-Maut

Von 2003 an will der Bund auf deutschen Autobahnen die Lkw-Maut kassieren. Doch das Toll-Collect-System von Daimler und der Telekom ist erst zwei Jahre später einsatzbereit. Nach jahrelangem Rechtsstreit begleichen die Unternehmen ihre Schulden.
...
https://www.teleboerse.de/aktien/Daimler-und-Telekom-zahlen-…
Dadurch werden jährliche Zusatzeinnahmen von 7,2 Milliarden Euro erwartet. Davon soll praktisch der gesamte Bau und Erhalt der Straßen des Bundes finanziert werden."

Der Bund ist einer der scheinheiligsten und verlogensten überhaupt.

Allein mit der Mineralölsteuer werden alle Ausgaben für die Straßen finanziert und vieles, vieles mehr.
Dann wird argumentiert, die Steuer sei nicht zweckgebunden.
Aber sie wird von den Verkehrsteilnehmern aufgebracht und nicht von den Hausbesitzern, die mit Heizöl heizen und auch nicht von den Airlines, die ebenfalls Unmengen an Kerosin in Deutschland tanken.

Dieses verlogene Gehabe k....t mich einfach an.
https://www.teleboerse.de/aktien/Daimler-und-Telekom-zahlen-…

Das Zitat zu

"Dadurch werden jährliche Zusatzeinnahmen von 7,2 Milliarden Euro erwartet. Davon soll praktisch der gesamte Bau und Erhalt der Straßen des Bundes finanziert werden."
Ich hoffe,

dass Daimler dafür schon Geld zurückgestellt hat, so dass
der Gewinn 2018 davon nicht mehr belastet wird.
Den Kurs scheint es nicht zu jucken,
der sieht grün aus.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
EU-Automarkt: In Europa bringen Automobilhersteller 1,3 Mio Neuwagen an die Kunden. Das ist der höchste Absatz in einem April seit Jahren, wie der europäische Automobilherstellerverband Acea in Brüssel mitteilte
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.779.095 von Ines43 am 17.05.18 10:17:22Das ist im letzten Geschäftsbericht zu lesen:

Abzgl. Rückstellungen für sonstige Risiken
2017 - 16.512 Mio €
2016 - 15.325 Mio €

Die Bundesrepublik Deutschland leitete gegen die Daimler Financial Services AG, Deutsche Telekom AG und die Toll Collect GbR ein Schiedsverfahren ein; die Schiedsklage wurde im August 2005 eingereicht. Diese verlangt Schadenersatz, Vertragsstrafen sowie die Übertragung von gewerblichen Schutzrechten auf die Toll Collect GmbH. Die Bundesrepublik Deutschland macht insbesondere Ansprüche geltend auf

− Ersatz von Mautausfallschäden für den Zeitraum vom 1. September 2003 bis 31. Dezember 2004 von 3,33 Mrd. € zuzüglich Zinsen von 5 % pro Jahr über dem jeweiligen Basiszinssatz seit Einreichung der Schiedsklage (per 29. September 2014 beziffert auf 2 Mrd. €),

− Vertragsstrafen nach dem Stand vom 31. Juli 2005 von rund 1,65 Mrd. € zuzüglich Zinsen von 5 % pro Jahr über dem jeweiligen Basiszinssatz seit Einreichung der Schiedsklage (per 29. September 2014 beziffert auf 225 Mio. €)
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Es ist nur die Frage, wie hoch die Rückstellungen in diesem Fall waren. Liegen die Rückstellungen höher als die Vereinbarung, werden Mittel frei und es erhöht sich das Nettovermögen der Daimler AG.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.779.641 von Snowy58 am 17.05.18 11:17:15Dann gehe ich mal davon aus, dass die Rückstellungen ausreichen werden.
Es könnte sogar noch Geld frei werden.

Denn mit diesem geringen Betrag als Vergleich konnte Daimler nicht wirklich rechnen.

"Daimler erklärte, beim Abschluss des Vergleichs dürften Zahlungsverpflichtungen von 600 Millionen Euro auf den Konzern zukommen. Der Betriebsgewinn (Ebit) 2018 werde unverändert auf einem leicht höheren Niveau erwartet. Die Einigung sei fair, hieß es. "Sie schließt eine langjährige außergerichtliche Auseinandersetzung für alle Beteiligten vernünftig ab."

Aus obigem Zitat (Internet)
Daimler bringt neues E-Auto auf den chinesischen Markt
...
http://www.iwr.de/

Klugerweise mit Batterien von BYD. Denn Elektroautos werden in China nur dann subventioniert, wenn sie mit Batterien von chinesischen Herstellern bestückt sind.

Das ist Chinas Industriepolitik - sehr geschickt. :p
So befestigt China seine Weltmarktführerschaft in der E-Mobilität zum Nachteil ausländischer Mitbewerber. "China first" also.

Warum also sollten deutsche und europäische Automobilhersteller eine eigene Batteriefertigung in D oder der EU aufbauen, wenn in China, einem der größten Automobilmärkte, nur E-Fahrzeuge mit chinesischen Batterien gefördert werden?

Das wäre genau so, wenn wir fordern würden, daß chinesische Autos, die in D verkauft werden, deutsche Verbrennungsmotoren haben müssen.
Vor diesem Hintergrund wird auch verständlich, warum Elon Musk unbedingt eine Gigafactory in China braucht und bauen will. ;)

Also bezieht man am besten alle Batterien, das teuerste Bauteil im Auto, aus China und die Chinesen verdienen auch noch an den Exporten der Europäer in andere Weltregionen. Da stecken unsere OEMs nun ganz schön in der Zwickmühle und müsseen in die Trickkiste greifen, wie z. B. Toyota
https://www.electrive.net/2018/05/18/e-quote-toyota-nimmt-ga…

Oder Volvo
https://www.electrive.net/2018/05/18/schlupfloch-geely-setzt…

Es ist nun an der Zeit, daß man sich besinnt und der chinesischen Politik schnellstmöglich etwas entgegensetzt.
Zum Beispiel Brennstoffzelle / Wasserstoff oder synthetische Kraftstoffe. Da sind die Chinesen noch nicht so weit.

Frau Merkel, die ja nun nach China reist, könnte schon mal die Basis dafür legen, daß endlich gleiche Handelsbedingungen für beide Seiten vereinbart und geschaffen werden.


"Unseren" Diesel hat ja nun leider VW selbst aus dem Rennen genommen :(:mad::mad::(
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben