DAX-0,13 % EUR/USD-0,17 % Gold+0,17 % Öl (Brent)+0,46 %

*Daimler AG * auf dem Weg zu 2020 (Seite 1347)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.158.493 von Cemby am 21.03.19 09:37:58Bei Schaeffler hat man sich heute auch zum Thema geäußert.
https://www.heise.de/tr/artikel/Post-aus-Japan-Der-Radnabenmotor-kommt-nun-wirklich-4330909.html
Noch eine Technologie, die unsere deutschen Automobilproduzenten zu verschlafen drohen
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.164.985 von Schnaeppchensucher am 21.03.19 19:47:16Bitte auch mal die Kommentare bezüglich der resultierenden Radmassen lesen. Seit Jahrzehnten ist diem Autoindustrie bemüht, die Radmassen zu reduzieren, z. B. durch die Entwicklung der Alufelgen. Und jetzt sowas:rolleyes:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
ACEA: NFZ-Zulassungen in der EU im Monat Februar +4,7 % auf 181.636 Stück.

--

Schon seit Januar diese schlechten Zahlen; es riecht es nach Rezession.
EU-Klimaziele könnten bis zu 150.000 Jobs in der Autoindustrie kosten
...
http://www.spiegel.de/wirtschaft/ig-metall-eu-klimaziele-koe…
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.166.062 von wallber am 21.03.19 21:34:55
Zitat von wallber: Bitte auch mal die Kommentare bezüglich der resultierenden Radmassen lesen. Seit Jahrzehnten ist diem Autoindustrie bemüht, die Radmassen zu reduzieren, z. B. durch die Entwicklung der Alufelgen. Und jetzt sowas:rolleyes:


Am Besten finde ich folgenden Kommentar:
Also was ich wirklich beruhigend finde, ist die Zuverlässigkeit, mit der sich jedes, aber auch jedes Mal unsere Realitätsverleugner, Fortschrittsverweigerer und Bedenkenträger zu Wort melden, um uns mit ihrem "Experde-Wissen" en detail zu erklären, warum irgendwelche Dinge auf keinen Fall funktionieren und warum es komplett unmöglich sein wird, sie je zum Funktionieren zu bringen
https://www.heise.de/forum/Technology-Review/Kommentare/Post-aus-Japan-Der-Radnabenmotor-kommt-nun-wirklich/Geschichte-wiederholt-sich/posting-34176145/show/
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.176.640 von Cemby am 22.03.19 22:17:12
Das könnte, jenes könnte ...
Zitat von Cemby: ...
http://www.spiegel.de/wirtschaft/ig-metall-eu-klimaziele-koe…


Entscheidend ist nur was sich letztlich als technische Lösung durchsetzt.

Im Übrigen könnte auch der Boom in Indien, Nigeria und Co zu einer enormen Nachfragesteigerung samt Jobwachstum führen.
Und die E-Mobilität würde neben den Gefahren für Beschäftige in der PKW-Produktion zu einem ernomen Jobpotential bei Baufirmen, Energieversorgern, Handwerksfirmen, It-Unternehmen usw führen
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.176.766 von Schnaeppchensucher am 22.03.19 22:48:49
Zitat von Schnaeppchensucher:
Zitat von Cemby: ...
http://www.spiegel.de/wirtschaft/ig-metall-eu-klimaziele-koe…


Entscheidend ist nur was sich letztlich als technische Lösung durchsetzt.

Im Übrigen könnte auch der Boom in Indien, Nigeria und Co zu einer enormen Nachfragesteigerung samt Jobwachstum führen.
Und die E-Mobilität würde neben den Gefahren für Beschäftige in der PKW-Produktion zu einem ernomen Jobpotential bei Baufirmen, Energieversorgern, Handwerksfirmen, It-Unternehmen usw führen


Eine triviale Aussage.
Einfa eine Reihe weiterer Konjunktive dranhängen ist keine Aussage und keine Lösung.

Was willst Du uns damit eigentlich sagen?
Die Autoren der Studie haben sich da schon tiefer gehende Gedanken gemacht.
150.00 Jobs? Das fallen deutlich mehr langfristig weg, wenn man Zulieferer dazunimmt sowieso. Elektroautos kann man mit 1/3 der bisherigen Belegschaft bauen und sie benötigen auch viel weniger Teile. So ein DSG Getriebe hat hunderte Teile, alles überflüssig künftig. Auch die kleinen Werkstätten werden leiden, kein Ölwechsel mehr nötig und nur noch selten neue Bremsen.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben