wallstreet:online
42,35EUR | +0,35 EUR | +0,83 %
DAX+0,35 % EUR/USD-0,35 % Gold-0,47 % Öl (Brent)-0,79 %

*Daimler AG * auf dem Weg zu 2020 (Seite 1401)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Der Rückruf dient nur als Ablenkungsmanöver:

https://www.handelsblatt.com/meinung/kommentare/kommentar-zu…
Daimler | 47,36 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Dann fahr halt Zug. Dann verpestest du zudem keine Umwelt und trägst nicht zur Klimaerhitzung bei. "

Ich fahre lieber Auto.
Will am Ziel auch schließlich noch etwas unternehmen. Mit dem Zug benötigte ich zwei Tage. Darum geht es ja auch gar nicht, es geht um den Vorteil eines Verbrenners gegenüber einem E-Mobil und des Zusatznutzens eines autonom fahrenden Autos.

Es ist noch gar nicht lange her, da sagte ich immer, Smartphone, so ein Blödsinn.
Was benötige ich ein Navi, es macht nur doof.

Heute möchte ich beides nicht mehr missen, würde einige an Geld auf den Tisch legen, um ein Navi oder ein Snartphone zu bekommen, wenn ich noch keines hätte.

Den Sinn des autnomen Fahrens erkenne ich langsam auf langen Autobahnfahrten.

Zur Luftverpestung,
in Holland gibt es eine Raffinerie, die leitet über Piplines viele Tonnen CO2 in Hollands Gewächshäuser, damit die Pflanzen dort besser wachsen.
In der Umwelt haben wir heute 400 ppm CO2.
Hollands und auch unsere Pflanzen, Bäume, Tomaten, Salat, Gurken, Paprika u.a. lieben CO2 Werte um die 1200 ppm, jedenfalls tagüber, dann wachsen sie am schnellsten.
nachts sind eher 700 ppm optimal.


CO2 für Gewächshäuser | The Linde Group
https://www.the-linde-group.com/de/clean.../clean.../co2.../…

Linde's OCAP joint venture in the Netherlands. Greenhouses require a lot of CO₂. Linde. CO2 für Gewächshäuser 400.000 Tonnen Kohlendioxid strömen im Sommer ... eine Shell-Raffinerie bei Rotterdam zuvor in die Atmosphäre geleitet hatte. ... Über eine 85 Kilometer lange Transport-Pipeline und ein rund 300 Kilometer ...
Daimler | 47,35 €
Verbrennen von Diesel und Benzin kann man auch als Recycling betrachten.
Man gibt der Natur das zurück, was ihr durch die Photosynthese genommen wurde.
Die allergröße Katastrophe wäre die, dass das CO2 in der Atmosphäre gegen Null geht.
Dann wäre Photosynthese nicht mehr möglich, keine grüne Pflanze würde mehr wachsen.

Viele Pflanzen sind auf 1200 ppm CO2 optimiert bezüglich ihrer Photosynthese.
400 ppm wie heute ist da schon deutlich suboptimal.
Daimler | 47,36 €
Geely hätte die Daimleraktien über 2 Milliarden billiger haben können. Schöne Vorstellung, dass auch die Chinesen sich irren können und mal zu viel bezahlt haben.

Wir sind jetzt bei einer Dividendenrendite von ungefähr 7 % bei heutigem Kurs und letzter gezahlter Dividende. Da der Gewinn dieses Jahr nicht steigen wird, aber auch nicht fällt, sollte es keinen Grund zu übertriebener Panik geben.

Bei der Nachrichtenlage und dem Investitionsbedarf glaube ich aber eher an eine zukünftige Dividende um die 2,50 €. Wären dann auch noch 5 %!
Daimler | 47,57 €
Ich stelle mir gerade vor, einige Europäer ziehen bei der Umstellung auf Strom nicht mit. Die Italiener z.B.. Dann produzierenn und verkaufen Daimler und Co. dort weiter Diesel und Benziner. Wer keinen Stromer mag, geht dann bspw. nach Italien und kauft dort privat. Oder noch besser, eine Geschäftsidee einiger Händler - EU-Reimport. Unterbinden kann man das nur über Verbote.
Daimler | 47,50 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.875.766 von Snowy58 am 24.06.19 11:23:40Interessanter Beitrag. Er deckt sich mit den Meldungen anderer Hersteller und Zulieferer, dass es offenbar derzeit nicht möglich ist in USA und/oder Mexiko qualitativ hochwertige Produkte herzustellen.

Ich rechne übrigens mit einer weiteren Dividendenkürzung. Man wird bei Daimler versuchen, die Dividendenrendite auf 5% ( immer im Verhältnis zum schlechten Aktienkurs ) zu halten. Es ist also noch viel Luft nach unten.
Daimler | 47,49 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.876.255 von Songbird am 24.06.19 12:26:54Vielleicht leigt es an den Zöllen, dass sich Hersteller in den USA inländische Zulieferer suchen und die Qualität dabei leidet. Oder man versucht generell die Zölle irgendwie zu kompensieren. Das ist aber nur eine Vermutung.
Daimler | 47,45 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben