Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,08 % EUR/USD-0,32 % Gold+1,20 % Öl (Brent)0,00 %

*Daimler AG * auf dem Weg zu 2020 (Seite 1407)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Eine (nahezu) Halbierung des Kurses rechtfertigt das unzweifelhaft vorhandenenegative Umfeld dennoch nicht!
Daimler | 46,39 €
Autos sind seit eh und je zyklische Werte.
Die Zulieferer hat es noch stärker erwischt.
Einige könnten den Zyklus nicht überleben.
Ich empfand die Gewinnwarnung als richtig.
Ein Großteil der Belastungen scheint noch nicht zahlungswirksam zu sein.
Der Markt preist auch eine Dividendenkürzung ein.
Dass es für 2019 drei Euro geben wird, glaube ich nicht.
Ausgehend von einer bereinigten Bilanz, wird es für den neuen Chef einfacher sein, in der Zukunft, also nach der Re Org zu glänzen.
Weitere Warnungen im Zuge der Re Org Umsetzung würde ich nicht ausschließen.
Daimler | 46,38 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.825.092 von oscarello am 17.06.19 17:18:02
Zitat von oscarello: auf alle fälle bleibe ich dabei:
ich kriege noch meine daimler aktien zu 43 euro und darunter... jetzt
zu kaufen ist viel zu früh:kiss:


meine kaufkurse rücken immer näher,immer schön die 2 G`beachten
geduld und geld😜
Daimler | 46,25 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.009.922 von AlbertGrabowski am 12.07.19 09:34:21Richtig! Binnen 12 Monaten wird der Kurs dort stehen, wo er hingehört: Bei unter 30 Euro...
Daimler | 46,20 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.878.058 von faultcode am 24.06.19 15:57:49
Nachtigall, ick hör dir trapsen
24.06.19
Zitat von faultcode: ...• der neue CEO Ola Källenius und mit ihm sein neuer CFO Harald Wilhelm wollen sich ganz bewusst so weit wie möglich praktisch jede Option für 2019, und auch darüber hinaus, offenlassen

--> und das, obwohl bereits "Halbzeit" ist :eek:

--> im Detail ist also hier noch Vieles möglich und offen; z.B. eine klitzekleine, weitere Dividenden-Kürzung, wegen "hoher Investitionen in die Zukunft", und mMn recht wahrscheinlich...

--> in der Ad hoc-Mitteilung von heute (https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/daimler-vorlaeufige-erge…) wird das Wort "Dividende" mit keinem Wort erwähnt :eek:

Ansonsten ist sie mit Zahlen recht detailiert.

=> für mich rückt damit eine weitere Dividenden-Kürzung in immer größere Nähe. Und weil Daimler (wie auch VW und BMW) eben ein deutliches "Dividenden-Papier" ist, damit auch die ~EUR39 (*):





(*) https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1177575-13181-13…
Daimler | 46,34 €
Expertenvorschlag zur CO2-Steuer
37 Cent mehr je Liter Benzin
:eek::cry::eek:

Um das Klima zu retten, plädieren die Wirtschaftsweisen für höhere CO2-Preise. Was kommt auf die Bürger zu?
...
https://www.spiegel.de/plus/co2-steuer-37-cent-mehr-je-liter…
Daimler | 45,93 €
alles quatsch noch mehr Geld für Politiker

und unsinn.

sucht technologische lösungen

die sog reichen fahren weiter, the average joe wird noch ärmer

die afd wird es freuen
Daimler | 45,95 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.010.933 von Badkreuznach am 12.07.19 11:09:34
Zitat von Badkreuznach: ... Daimler veröffentlichte am Freitagmorgen die zweite Gewinnwarnung innerhalb von nur drei Wochen. ...

https://www.welt.de/wirtschaft/article196752979/Daimler-scho…


… und die vierte innerhalb von 12 Monaten. :cry:
Daimler | 46,00 €
Ich denke auch, dass es eine drastische Dividendenkürzung ( 50% ) geben wird. Das Geld für Vorstandsboni und Mitarbeiterprämien muss ja irgendwo her kommen. Aktionärsinteressen haben in Deutschland noch nie eine große Rolle gespielt. Es ist schon übel, mit anzusehen wie das Geld der Investoren verbrannt und so ein Konzern nach dem anderen heruntergewirtschaftet wird. Obwohl, gerade wird ein ganzes Land heruntergewirtschaftet, da wundert einen eigentlich nichts mehr.
Daimler | 46,13 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.010.651 von Schürger am 12.07.19 10:40:36
Zitat von Schürger: Zetsche hat sich nicht umsonst vom Acker gemacht und hat dem Nachfolger
einen erschwerten Beginn beschert.

Daimler hat langfristig noch nie einen Mehrwert geschaffen.
Eine Aktie zum Zocken.


Das sehe ich deutlich anders:
Nach der Ära Schrempp hat Zetsche einen Superjob gemacht und Daimler wieder an die Spitze der deutschen Premium-Hersteller gebracht - vor BMW und Audi! :lick:

Die jetzige Flaute hat alle Automobilhersteller weltweit in Schwierigkeiten gebracht. Das kann man Zetsche nicht anlasten. Ursachen für diese Krise: > China mit dem puschen des Batterieantriebs; > Google mit dem Puschen autonomer Fahrzeuge; > VW mit dem kriminellen Dieselbetrug; > Die DUH mit ihren fundamentalistischen Klagen auf Dieselfahrverbote.
Die Folgen alldessen sind gravierend und von einzelnen OEMs alleine kaum zu schultern. Die Folge sind u.a. Zusammenschlüsse (z.B. BMW><Daimler; Ford><VW) sowie perspektivisch Personalabbaumaßnahmen (Daimler spricht noch nicht davon!)

Es weden einige auf der Strecke bleiben - auch Hoffnungsvolle Start Ups.


Zetsche hat vieles richtig gemacht: Z.B. Entwicklung der Brennstoffzelle zur Serienreife sowie frühzeitiger Schwenk zum Batterie-Antrieb (noch vor Toyota) als klar wurde, daß China die Technologieführerschaft beim Batterieantrieb erreicht und die chin. Regierung diesen stark subventioniert und unterstützt hatte. VW und BMW haben die Brennstoffzelle vernachlässigt. Daimler hat beides! VW glaubt, nur mit Batterie zu reüssieren.Das könnte sich als Fehler herausstellen. BMW wird die FCELL von Toyota übernehmen.
Daimler | 46,12 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben