DAX+0,16 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,26 % Öl (Brent)+0,15 %

*Daimler AG * auf dem Weg zu 2020 (Seite 412)



Begriffe und/oder Benutzer

 

China: Premium-Marken müssen sich auf schwächeres Wachstum einstellen
...

Während die Volumenmarken bereits das schwächere Wachstum am chinesischen Automarkt zu spüren bekommen, geht die Party bei den Premiummarken Audi, BMW und Mercedes mit zweistelligen Zuwachszahlen weiter.

Die gute Botschaft von IHS Automotive an die Adresse der Premium-Marken: auch im kommenden Jahr werde das Premium-Segment wohl zweistellig zulegen. Während die Marktexperten in diesem Jahr in China einen Gesamtabsatz im Premiumsegment von 1,8 Millionen Einheiten prognostizieren, werde diese Zahl 2015 auf 2,07 Millionen Fahrzeuge steigen.

Die schlechte Nachricht: Danach neigt sich die Zeit des zweistelligen Wachstums auch für die Premiumhersteller dem Ende entgegen. 2020 erwartet IHS nur noch einen Zuwachs von 3,6 Prozent. Ähnlich dürfte der Verlauf im Luxus-Segment sein. Allerdings: während sich der Zuwachs im Premium-Segment langsam abschwäche, gehe es bei den Luxusautos schärfer nach unten: Steht für 2015 ein Plus von 62,5 Prozent auf dem Prognose-Zettel, sind es 2020 noch fünf Prozent.
http://www.automobil-produktion.de/2014/11/china-premium-mar…
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.331.258 von Cemby am 15.11.14 21:16:00
Zitat von Cemby: Daimler schließt Deutschlands einzige Batteriezellen-Fabrik

Die Zukunft der E-Auto-Batterie liegt nicht in Deutschland. Die einzige Fabrik, die entsprechende Zellen herstellt, schließt nach "Spiegel"-Informationen bald. Die Regierung will trotzdem bis 2020 eine Million Elektroautos auf die Straße bringen.
...
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/daim…

Wer glaubt noch an die Million
:confused::confused::confused:
:laugh::laugh::laugh:


So ist es!


Elektroautos: Oktober-Anmeldungen sinken gegenüber Vorjahr


Flensburg – Am Donnerstag hat das Kraftfahrtbundesamt die Zahlen der PKW-Zulassungen im Monat Oktober 2014 bekannt gegeben. Danach kommt der Ausbau der Elektromobilität in Deutschland weiterhin nicht richtig in Fahrt.
...
http://www.iwr.de/
Elektromobilität:
China bekommt es mit dem Henne-Ei-Problem zu tun

China will sich mit gewaltigen Förderprogrammen zum Führer bei der Elektromobilität aufschwingen - denn bei Diesel und Benzinern scheint der Westen eh zu weit vorne. Doch auch für einen Alleingang bei den alternativen Antrieben ist das Know-how wohl noch zu klein.
...
http://www.automobilwoche.de/article/20141112/AGENTURMELDUNG…
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.332.572 von Cemby am 16.11.14 11:29:37M.E. nach werden die Chinesen sich bei der Entschedung Zeit lassen und den „Markt“ weiter beobachten. Trotz Förderung werden sie nicht so blind sein, ein totes Pferd zu satteln …
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.337.393 von Mac2013 am 17.11.14 10:17:19
Zitat von Mac2013: M.E. nach werden die Chinesen sich bei der Entschedung Zeit lassen und den „Markt“ weiter beobachten. Trotz Förderung werden sie nicht so blind sein, ein totes Pferd zu satteln …


Da könntest Du recht behalten. :)
Andererseits steht ihnen aber auch das Wasser smogmäßig bis zum Hals. Alternativen hierzu gibts leider noch zu wenig. Einziger Hoffnungsträger ist m.E. die Brennstoffzelle.

Die japanische Regierung fährt hier eine sehr intelligente Langfriststrategie, die sich mit Batterie-Antrieben á la Tesla garnicht erst aufhält und die größeren Zukunftschancen der Brennstoffzelle im Auge hat. Hierzu:

Ein erhellender Artikel :rolleyes::rolleyes::look::look::rolleyes::rolleyes:
über Toyotas neues Fcell-Auto Mirai und die Langfrist-Strategie der japanischen Regierung zur Förderung der Brennstoffzelle im neuen SPIEGEL (Printausgabe).
Wer braucht schon ein Elektroauto, solange es noch billigen Diesel und immer sparsamere Dieselautos gibt.
Elektroautos sindbei diesen Preisen sind etwas für Spinner.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.337.594 von Ines43 am 17.11.14 10:36:26… und dazu noch sau-teuer, behäbig und „den Spass am Fahren“ abwürgend, kann man höchstens gebrauchen, um trocken von A nach B zu kommen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.337.594 von Ines43 am 17.11.14 10:36:26
Zitat von Ines43: Wer braucht schon ein Elektroauto, solange es noch billigen Diesel und immer sparsamere Dieselautos gibt.
Elektroautos sindbei diesen Preisen sind etwas für Spinner.


Da hast Du zwar recht - fahre derzeit auch mit einem Verbrennungsmotor und werde mir auch als nächstes wieder einen PKW mit einem solchen zulegen,
aber:
"An der Börse wird Zukunft gehandelt."

Und da ist es schon wichtig, ein Gefühl dafür zu bekommen, welche Firma für die Zukunft gut aufgestellt ist und über die entsprechenden Technologien verfügt, um den künftigen Herausforderungen zu begegnen.

Sicher ist, daß die Emissionsgesetze sukzessive weiter verschärft werden, was ich sehr richtig finde und befürworte.
Sicher ist auch, daß Verbrennungsmotoren irgendwann an ihre Grenzen stoßen und die vorgeschriebenen Grenzwerte wirtschaftlich nicht mehr erreicht bzw. unterboten werden können.

Das ist dann die Stunde der Alternativen Antriebe, die bis dahin weiter erprobt verbessert und noch etwas verbilligt werden müssen. Daran wird gearbeitet.

Alternative Antriebe - das sind:
> Rein Batterie-elektrischer Antrieb (z.B. Tesla, fast alle Hersteller))
> Hybrid-Antrieb (Toyota, alle Hersteller)
> Brennstoffzelle (Toyota, Daimler, später weitere/alle Hersteller)
(Die erstgenannten sind immer die Pionierunternehmen, die die entsprechende Technologie als erste entwickelt haben)

Der Kampf der Technologien ist letztlich noch nicht definitiv entschieden.
Ich bin der Überzeugung daß Hybrid und Brennstoffzelle die größten Zukunftschancen haben.

Daimler kann alle 3 - und deshalb bin ich hier. :)
Sicher ist, daß die Emissionsgesetze sukzessive weiter verschärft werden, was ich sehr richtig finde und befürworte.<

Die Luft in den Städten war noch nie so gut wie heute.
Man kann es mit dem Umweltschutz auch übertreiben.
Und da ist man gerade dabei.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.339.874 von Ines43 am 17.11.14 14:24:35
Zitat von Ines43: Sicher ist, daß die Emissionsgesetze sukzessive weiter verschärft werden, was ich sehr richtig finde und befürworte.<

Die Luft in den Städten war noch nie so gut wie heute.
Man kann es mit dem Umweltschutz auch übertreiben.
Und da ist man gerade dabei.


Lebst Du auf dem Land?

Na, dann fahr mal nach Peking oder Shanghai

:cry::cry::cry:
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben