DAX-0,60 % EUR/USD-0,12 % Gold-0,06 % Öl (Brent)0,00 %

*Daimler AG * auf dem Weg zu 2020 (Seite 415)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Der Kampf um die Technologieführerschaft ist voll entbrannt

Brennstoffzellen-Fahrzeuge
Wie das Volkswagen-Imperium nach Toyotas Zukunfts-Show zurückschlägt


Toyota hat kürzlich sein Brennstoffenzellen-Auto Mirai nach allen Regeln der PR-Kunst präsentiert. Nun setzt Volkswagen zum medialen Konter an: Die Wolfsburger stellten in Los Angeles gleich drei Prototypen vor, die mit Wasserstoff fahren - und stichelten gegen die Japaner.
Eine gehörige Dosis Bissigkeit gegen die Konkurrenten gestatten sich die Wolfsburger auch noch. "Volkswagen verfolgt - anders als viele Wettbewerber - die Strategie, auch alternative Antriebe auf Basis von Großserienfahrzeugen zu realisieren", heißt es in der Presseaussendung.
...

Diese Spitze richtet sich direkt gegen die Japaner, die ihren Mirai äußerlich anders gestaltet haben als ihre konventionellen Fahrzeuge - auch wenn unter dem Blechkleid zu großen Teilen Toyota-Serientechnik steckt. Und es ist auch eine Stichelei gegen BMWs Elektroauto i3, das sich äußerlich und innerlich klar von den herkömmlichen Modellen der Bayern unterscheidet.
...
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/nach…

... aber Toyota hat mit seinem Serienfahrzeug eindeutig die Nase vorn! :p:p

VW kann nur Prototypen zeigen. Mit Serienfahrzeugen à la Mirai ist von VW erst zu rechnen, wenn Toyota, Daimler&Co bereits die Nachfolgegeneration ihrer Fcell-Fahrzeuge auf den Markt bringen. :rolleyes::rolleyes::rolleyes:

Rekordgewinne: Dax-Konzerne verdienen so viel Geld wie nie


Die großen börsennotierten Konzerne Deutschlands trotzen der schwachen Weltwirtschaft. Im dritten Quartal summierten sich die Gewinne der Dax-Unternehmen auf 27 Milliarden Euro - ein Plus zum Vorjahr von 17 Prozent.

Frankfurt am Main - Die Konjunkturaussichten in aller Welt sind getrübt, dennoch streichen Deutschlands börsennotierte Großkonzerne Rekordgewinne ein. Der operative Gewinn der Dax-Konzerne mit Ausnahme von Infineon kletterte im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 17 Prozent auf den Rekordwert von 27,7 Milliarden Euro, wie aus einer Untersuchung des Beratungsunternehmens Ernst & Young hervorgeht. Die positive Entwicklung erstreckt sich über unterschiedlichste Branchen.

Klassenprimus ist der Autobauer Daimler. Der Konzern erzielte von Juli bis September mit 3,7 Milliarden Euro den höchsten operativen Gewinn.
...
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/rekord-bei-dax-…
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Daimler ist trotz heutiger DAX Rally immer noch unterhalb der 200 Tage Linie und damit weiterhin im bearishen Bereich.
Ville7,

jetzt, wo die Leute merken, dass ihnen negative Zinsen drohen, werden sich einige wohl überlegen, wie sie dieser Bedrohung entkommen können.

Wenn Sie dann hören, mehr als 3,5 % Dividendenrendite mit Aussicht auf weitere Steigerung, dann könnten sie auf die Idee kommen, sich Daimler-Aktien zu kaufen.

Jedenfalls wäre ich so schlau. Kann sein, dass es jetzt so richtig nach oben geht.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.383.201 von Ines43 am 21.11.14 17:33:49
Zitat von Ines43: Ville7,

jetzt, wo die Leute merken, dass ihnen negative Zinsen drohen, werden sich einige wohl überlegen, wie sie dieser Bedrohung entkommen können.

Wenn Sie dann hören, mehr als 3,5 % Dividendenrendite mit Aussicht auf weitere Steigerung, dann könnten sie auf die Idee kommen, sich Daimler-Aktien zu kaufen.

Jedenfalls wäre ich so schlau. Kann sein, dass es jetzt so richtig nach oben geht.


Wenn Draghi Staatsanleihen kauft, dann geht es einen Stock höher. Siehe Japan. Da ist dann egal was die Konjunktur macht. Am Ende einer möglichen Hausse bin ich dann aber draussen. Wenn die Hausfrauen und Hausmänner einsteigen ist Zeit für den Ausstieg.
7 Argumente, warum die deutsche Automobilindustrie ihren Zenit überschritten hat.
Eine perspektivische Betrachtung.
Aber immerhin - mit Fragezeichen. :)


Sind die fetten Jahre vorbei?
In der Autoindustrie geht es ans Eingemachte

...
http://www.n-tv.de/wirtschaft/In-der-Autoindustrie-geht-es-a…
Was heißt das für Daimler?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Der "anerkannte Autoexperte und Volkswirt" bringt hier ein bisschen etwas durcheinander.

Die Unternehmen sind mit Ihrem Wachstum noch lange nicht am Ende, die Autoindustrie in Europa mit ihrem Wachstum wohl schon.

Man kann es sehr schön an den Austragungsorten der F1-Rennen ablesen, wo wurden vor 20 Jahren die Rennen gefahren und wo finden sie heute statt. Die Karawane zieht einfach weiter und Autos werden dort gebaut wo sie auch verkauft werden. Die Gründe sind vielschichtig, man zahlt keine Einfuhrzölle, hat kürzere Transportwege, meinetwegen auch geringere Löhne und dynamische Volkswirtschaften mit steigenden Einkommen der Bevölkerung etc..

Was solls, wenn deutsche Anleger deutsche Autowerte halten, kommt schließlich auch der Gewinn nach Deutschland. Die europäische Autoindustrie bleibt im Rahmen ihrer Möglichkeiten auf dem europäischen Markt erhalten, denke ich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.397.253 von Ines43 am 24.11.14 12:33:28Vorerst imho nix. :)
Denn:
Daimler ist ja gut aufgestellt und hat ein gutes Typenprogramm, das am Markt ankommt. :)

Gleichwohl signalisieren mir die Sparprogramme aller Automobilhersteller erste Wölkchen am Horizont! Deswegen werde ich meinen Anteil an Automobilaktien halten aber vorerst nicht weiter aufstocken.
Langfristig muß man also schon die Augen aufhalten (z.B. holt die chinesische Automobilindustrie technologisch und qualitätsmäßig auf bzw. zieht sie künftig mit den anderen gleich?).
Das gilt aber gleichermaßen auch für BMW, AUDI etc.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.371.210 von Cemby am 20.11.14 16:11:44Ich bleibe dabei, das bei Daimler nur brave Schwaben agieren und nicht in Marktabsprachen im LKW-Bereich verwickelt sind. Ein Verdächtiger (Volvo) legt schon mal Geld für Strafzahlungen zurück :rolleyes:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben