DAX-1,71 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,34 % Öl (Brent)+0,84 %

*Daimler AG * auf dem Weg zu 2020 - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.150.222 von Magictrader am 20.03.19 12:33:05Dann kauf ich eben vor der Stadt ein auf der grünen Wiese oder im Internet.
Und die Innenestädze werden nicht nur feinstaubfrei sondern auch käuferfrei.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.150.057 von Ines43 am 20.03.19 12:16:27
Zitat von Ines43: War gestern unterwegs.
Suchte ein Auto für meinen Sohn,
einen Diesel, natürlich.

Hatte gehofft, die Diskussion um die Diesel hätte die Preise sinken lassen.
Bin enttäuscht, von Preissenkung habe ich nichts bemerkt, auch nicht bei EU Dieseln, die
ich gesucht habe.


Das deckt sich mit meiner Erfahrung, ich such(t)e auch aktuell ein Auto (Diesel) und will meinen Diesel in Zahlung geben. Nachdem mir mehrere Händler minutenlang erzählten, dass sie für (m)einen Diesel nun wirklich keine hohen Beträge mehr geben könnten aufgrund der Diesel-Problematik, erinnerte ich sie kurz danach daran, dass sie ihre eigenen Argumente bei dem von mir avisierten Fahrzeug aber gleich nicht vergessen dürften. Tun sie aber.
Mein Eindruck: eigene Diesel teuerst verkaufen, Inzahlungnahmen hochwertigster Kfz zum unverkäuflichen Wrack erklären und zweimal dick verdienen.

Fazit: Ich kaufe denen aktuell nix ab und mein 2,4 D macht noch viele Tausend Kilometer.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.150.057 von Ines43 am 20.03.19 12:16:27ines die preissenkungen findest du auch nur beim ankauf der diesel und da eben gewaltig.
jeder händler krümmt sich vor schmerzen vor er einen und wenn überhaupt in zahlung nimmt.

habe das selber erlebt ist allerdings schon ein jahr her
Die Händler versuchen ihre alten Diesel (sauber ist kaum einer unter Euro 6d) mit allen Mitteln ohne großen Verlust zu verkaufen. Der Markt ist aber auch heterogen, auf dem Land interessiert kaum einen dieser Dieselblödsinn. Und wie wir hören können, sind sogar eher die Benziner (ohne Filter) die Verursacher von Gesundheitsproblemen.
Eigentlich sind somit alle Fahrverbote auf den Prüfstand zu stellen. Doch es wird anders kommen, man verdammt bis 2030 sämtliche Verbrenner aus den Städten, nur noch Hybrid und Elektro dürfen rein.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
War gestern unterwegs.
Suchte ein Auto für meinen Sohn,
einen Diesel, natürlich.

Hatte gehofft, die Diskussion um die Diesel hätte die Preise sinken lassen.
Bin enttäuscht, von Preissenkung habe ich nichts bemerkt, auch nicht bei EU Dieseln, die
ich gesucht habe.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Mich würde eine Konsolidierung zurück auf 50 hier nicht verwundern. Und die Magenerosion in der Branche ist noch nicht erledigt, teure Abfindungen zum Stellenabbau nötig und gigantische Investitionen in E-Mobilität.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.149.448 von davidfichtet am 20.03.19 11:24:11Wie kommst Du darauf? BMW gibt in der Warnung heute keine konkreten Zahlen an. Personalabbau nur über Fluktuation.

https://de.reuters.com/article/deutschland-bmw-idDEKCN1R10UL
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.149.448 von davidfichtet am 20.03.19 11:24:11Stellenabbau wurde an der Börse bisher immer gefeiert.

Für die Beteiligten oder besser die Betroffenen ist das ein Elend. Ich wünschte an der Zahl hängen Nullen zu viel dran. :(
Mhh kommt die Krise?

seit heute bei uns in Stuttgart offiziell "crisis mode“. Wir sind eine Autozulieferfirma... und Daimler muss bis 2020 ca 60.000Stellen streichen... mal schauen wann die Nachricht online kommt -_-
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.143.913 von LimaBina am 19.03.19 20:14:11Autowerte: Merrill sieht Chancen

Europäische Autowerte haben sich am Dienstagvormittag an die Spitze der Branchentafel gesetzt. Im bisherigen Jahresverlauf liefen sie dem Gesamtmarkt noch leicht hinterher. Einer Umfrage der Investmentbank Merrill Lynch zufolge sind die Autowerte in der Gunst der Anleger zuletzt wieder weiter zurückgefallen und viele professionelle Anleger seien entsprechend untergewichtet. Diese schlechte Stimmung in Verbindung mit einer Bewertung der Autobauer nahe ihrer Tiefststände biete gute Argumente, seine Chance gegen den Trend zu suchen, so die Merrill-Experten. Für Daimler , Volkswagen Vz. , Porsche und Peugeot habe ihr Branchenanalyst ohnehin Kaufempfehlungen ausgesprochen. Daimler gewannen an der Dax-Spitze 2,5 Prozent.
Schmähkritik, na übertreib doch mal nicht. :laugh:
Die Daimler AG nähert sich dem Schrottwert in ihrer Bilanz schon an, langsam aber stetig.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Wenn es nicht so trauchig wäre, würde ich laut lachen:

https://www.wiwo.de/politik/deutschland/alarmierende-feinsta…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.


Still alive :kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.100.789 von pickuru am 14.03.19 15:52:22
Zitat von pickuru: Mercedes und BMW wollen durch Zusammenarbeit Kosten sparen

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/daimler-bmw-zusammena…


Das ist doch schon länger bekannt
2 Gutachten, die schockieren
:eek::mad::eek:

Treibhausgase im Verkehr. Die 50-Millionen-Tonnen-Frage

Deutschland soll im Verkehrsbereich bis 2030 den CO2-Ausstoß um 40 bis 42 Prozent gegenüber 1990 senken - so sieht es der Klimaschutzplan der Bundesregierung vor. Aber wie soll das gelingen?
...
Bis 2030 müssten dafür bis zu zehn Millionen Elektroautos auf die Straße kommen, Verkehr massiv auf die Schiene verlagert, Busse, Bahnen und Radverkehr gefördert und das Abgabensystem rund um den Verkehr umgebaut werden.
...
Konkret bedeutet das: 2030 müssten 35 Prozent mehr Personen- und 60 Prozent mehr Güterverkehr auf die Schiene verlagert werden als bisher geplant. Den bis dahin angepeilten bis zu 10 Millionen Elektroautos standen 2018 gerade einmal 50.000 neue E-Mobile gegenüber.
...
Verbraucher sollten sich auf Preisschock einstellen
...
In ihrem "Klimaschutzplan" hat die Bundesregierung festgelegt, dass die CO2-Emissionen im Verkehrsbereich bis 2030 um 40 bis 42 Prozent gegenüber dem Jahr 1990 sinken müssen. Zwei Gutachten haben nun analysiert, dass zur Erreichung dieser Ziele ein gravierendes Umsteuern erforderlich ist: höhere Steuern auf Kraftstoffe, mehr Elektroautos, deutlich mehr Schienenverkehr und steuerliche Förderung von emissionsfreier Mobilität in erheblicher Größenordnung.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/verkehr-regierung-…
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Mercedes und BMW wollen durch Zusammenarbeit Kosten sparen

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/daimler-bmw-zusammena…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Focus Online ist eh aluhutpresse. Deutsches Fox News sozusagen..
vor 2 Stunden - Die Änderung soll Fahrverbote erschweren. Tatsächlich lässt sie aber allen Kommunen die Wahl, Diesel auszusperren – bis hin zu modernen ...

Aber obiges steht auch drin.
Man lässt den Wahnsinnigen den Raum, den sie benötigen, um alles kaputt zu machen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.098.487 von Ines43 am 14.03.19 12:06:59
Zitat von Ines43: Neues Gesetz ermöglicht Fahrverbote auch für Euro-6-Diesel - Focus
https://www.focus.de › Auto › News › Abgas-Skandal

vor 2 Stunden - Die Änderung soll Fahrverbote erschweren. Tatsächlich lässt sie aber allen Kommunen die Wahl, Diesel auszusperren – bis hin zu modernen ...

Kommt auch immer darauf an, was man liest.


Eben, Auszug aus dem "Focus" Link:

Zitat: "Zunächst einmal wird festgelegt, dass folgende Dieselfahrzeuge von den Verboten auszunehmen seien:

Autos mit der Schadstoffnorm Euro 6;
Handwerkerfahrzeuge, Lieferfahrzeuge, Busse und kommunale Fahrzeuge – hierzu gab es mittlerweile einige eher unwesentliche Änderungen im Gesetzentwurf;
Autos mit der Schadstoffnorm Euro 4 und Euro 5, wenn sie weniger als 270 Milligramm Stickstoffoxide pro Kilometer ausstoßen. Damit wird der Weg frei dafür, dass von Haus aus besonders schadstoffarme Dieselfahrzeuge oder solche, die per Software oder Hardware-Umrüstung weniger NO2 produzieren, von den Verboten befreit sind. Offen bleibt aber nach wie vor der Messzyklus, nach dem das bestimmt wird."
Neues Gesetz ermöglicht Fahrverbote auch für Euro-6-Diesel - Focus
https://www.focus.de › Auto › News › Abgas-Skandal

vor 2 Stunden - Die Änderung soll Fahrverbote erschweren. Tatsächlich lässt sie aber allen Kommunen die Wahl, Diesel auszusperren – bis hin zu modernen ...

Kommt auch immer darauf an, was man liest.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.095.847 von luxanleger am 14.03.19 08:08:15Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben